Ruggeri: Prosecco mit Spitzenqualität

© Foto beigestellt

© Foto beigestellt

http://www.falstaff.de/nd/ruggeri-prosecco-mit-spitzenqualitaet/ Ruggeri: Prosecco mit Spitzenqualität Die Prosecco-Manufaktur Ruggeri ist bekannt für seine international vielfach ausgezeichnete, anhaltende Spitzenqualität. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/2/3/csm_00-Ruggeri-c-fb-2640_ed064a1621.jpg

Basis für die konstante Premiumqualität sind die hervorragenden Trauben aus dem Herzen von Valdobbiadene sowie der Einsatz und die Leidenschaft des Teams vor Ort. Die Enkelin des Gründers, Isabella Bisol, erzählt mehr über das Unternehmen.

Welche Vision steckt in der Marke Ruggeri?

Wir möchten zeigen, was Prosecco alles kann. Denn die Kategorie hat so viel zu bieten – wir möchten Prosecco weiterentwickeln und die Branche mit Innovationen vorantreiben. Dieser Pioniergeist hat schon meinen Großvater bei der Gründung motiviert – ihm zu Ehren ist dann später auch der »GIUSTINO B.« entstanden – einer der ersten Jahrgangs-Prosecchi überhaupt. Doch über allem steht für uns der Anspruch, Prosecchi bester Qualität zu produzieren. Und es freut uns natürlich sehr, dass dieser Anspruch regelmäßig mit internationalen Auszeichnungen bedacht wird.

Isabella Bisol, Enkelin des Firmengründers

© Foto beigestellt

Was unternehmen Sie, um langfristig diesen hohen Qualitätsstandard zu halten?

Das wichtigste sind die Trauben – sie sind die Basis für unsere Arbeit. Sie wachsen in dem von uns liebevoll genannten »Goldenen Dreieck« – einer Region, die sich durch die fruchtbare Kombination aus Klima, Boden und Sonneneinstrahlung auszeichnet. Dank unseren seit Generationen bestehenden Partnerschaften zu über 100 regionalen Winzerfamilien bekommen wir immer die besten Trauben. Gestärkt wird die Verbindung zu den Winzern durch die Liebe zur Region. Wir setzen uns gemeinsam mit vielen Initiativen dafür ein, diese nachhaltig zu erhalten – und somit natürlich auch die hohe Qualität der Trauben langfristig zu sichern.

Können Sie ein paar Beispiele nennen?

Ein Beispiel sind unsere Rebschnitt-Kurse für die Winzer der Region. Dort wird eine besondere Schnitttechnik gelehrt, die das natürliche Wachstum der Pflanzen unterstützt, Lymphstauungen in den Ästen der Rebe verhindert und so die Langlebigkeit stärkt. Das Ergebnis ist ein hoher Anteil an alten Rebstöcken (»Vecchi Viti«). Sehr wichtig in puncto Nachhaltigkeit, ist uns aber auch die Teilnahme am SQNPI Programm, zusammen mit unseren Winzern. Dieses steht für zertifizierte nachhaltige Qualität, vom Feld bis zum Wein. Es gibt eine Reihe von Richtlinien, etwa im Bereich der chemischen und phytosanitären Behandlungen. Alles mit dem Ziel, einen Prosecco zu produzieren, der die kostbare Biodiversität des Territoriums schützt.

Giustino B. Valdobbiadene Prosecco Superiore D.O.C.G. Extra Dry Millesimato

© Foto beigestellt


Infos

Weitere Informationen finden Sie unter ruggeri.it.

Mehr zum Thema

News

Carol Duval-Leroy im Falstaff-Talk

Carol Duval-Leroy übernahm 1991 im Alter von 35 Jahren die Leitung des Champagnerhauses ihrer Familie, als ihr Mann jung verstarb. In den 30 Jahren...

News

Essay: Champagnerbläschen steigen auf

Was kann der Schaumwein, was stille Weine nicht vermögen? Er ist ein Getränk aus dem Reich der Bilder und Zeichen. Seine Sinnesreize schaffen ein...

News

Magische Perlen: Die besten Champagner

Die vom lateinischen »Campania« abgeleitete Bezeichnung »Champagner«, ein Synonym offener Landschaft mit weiten Feldern, ist in der ländlich geprägten...

News

Die besten Schaumweine der Schweiz

Die Schweiz ist ein Schaumweinland. Das Angebot an Spitzenprodukten – insbesondere aus dem nahen Frankreich – ist gross. Seit einigen Jahren wächst...

News

Das große Schaumwein-ABC

Was versteht man unter Transvasierverfahren? Und was ist der Unterschied zwischen Extra Dry und Extra Brut? Das Falstaff Schaumwein-ABC kennt die...

News

Weinikonen: Die besten Luxus-Champagner

Champagner ist der luxuriöseste aller Schaumweine. In der Kategorie sind wahre Weinikonen zu finden, denen nichts anderes als die Höchstnote zusteht.

News

Die besten Schaumweine aus aller Welt

Schaumweine entstehen in praktisch allen Weinregionen der Welt. Während einige Prickler neuartiger Herkunft noch heute als Exoten gelten, sind andere...

News

Wissenschaft: Prickelndes am Gaumen

Wer gerne scharf isst, hat meistens auch Freude an Sparkling. Denn der Trigeminusnerv nimmt nicht nur Temperatur und Textur von Speisen und Getränken...

News

VDP ehrt Bernhard Breuer postum mit goldener Ehrennadel

Bei der Feier zum 20jährigen Jubiläum des Großen Gewächses nimmt Theresa Breuer die Ehrung mit bewegten und bewegenden Worten entgegen.

News

Prosecco DOC weiter auf Erfolgskurs

Mit mehr als 600 Millionen abgefüllten Flaschen konnte die geschützte Ursprungsbezeichnung ihren Wachstumstrend 2021 fortsetzen – auch dank der...

News

Die Sieger der Prosecco Trophy 2021

Prosecco DOC, Prosecco DOCG, Prosecco Rosé: Die italienischen Schaumweine stehen für pure Lebensfreude. Falstaff gratuliert Nino Franco, Astoria und...

Cocktail-Rezept

Orange Mionetto Grapefruit Prosecco

Herrlich erfrischender Sommerdrink mit prickelndem Mionetto Prosecco. Mit einer zart säuerlichen Nuance perfekt für den Sommer geeignet!

News

Die besten Schaumweine aus Italien

Prosecco aus dem Veneto, Schaumweine mit klassischer Flaschengärung aus der Franciacorta und dem Trentino – italienische Schaumweine erfreuen sich...

News

Prosecco DOC gibt es nun auch als Rosé

Mit einer für die Prosecco-Produktion revolutionären Änderung soll die große Nachfrage nach Rosé-Weinen gedeckt werden. Diese ist allerdings nicht...

Cocktail-Rezept

Raspberry Spritz

Ein erfrischend-fruchtiger Cocktail mit Prosecco.

News

Die Sieger der Prosecco Trophy 2020

Prosecco im Höhenflug: Der Schaumwein ist zum Inbegriff italienischen Lebensstils geworden. Falstaff hat verkostet und gratuliert den Weingütern...

News

Top 10 Prosecco unter zwölf Euro

Kaum einen anderen Schaumwein bekommt man in der Qualitätsspitze für so wenig Geld. Doch die Auswahl war nicht einfach!

Cocktail-Rezept

Red Hugo

Daniel Schober interpretiert den Klassiker und verwendet dafür Beeren-Tee.