Rote Bananen für Abwechslung und Farbe

Geschmort, gebraten, gebacken: Durch ihr Aroma ist die rote Banane für viele Gerichte eine Bereicherung.

© Ovidiu Creanga / Unsplash

Geschmort, gebraten, gebacken: Durch ihr Aroma ist die rote Banane für viele Gerichte eine Bereicherung.

Geschmort, gebraten, gebacken: Durch ihr Aroma ist die rote Banane für viele Gerichte eine Bereicherung.

© Ovidiu Creanga / Unsplash

Überreif oder gar ungenießbar? Auch wenn die Schalenfarbe zu der Annahme verleiten mag, trifft beides auf die rote oder jamaikanische Banane nicht automatisch zu. Denn unter der kantigen, etwas dickeren Schale der Frucht findet man cremiges, aromatisches und süßes Fruchtfleisch vor. Die rot-braune Färbung geht einzig auf den hohen Beta-Carotin-Wert zurück. Im Geschmack steht »Die Rote« – so wird die Tropenfrucht im Singhalesischen genannt – der gelben, handelsüblichen Cavendish-Banane in nichts nach.

Dafür in der Größe: Mit 15 Zentimetern Länge ist sie etwas kleiner als der verwandte Verkaufsschlager in der Obst­abteilung. Apropos Verkauf, rote Bananen werden nur für kommerzielle Zwecke angebaut. Ursprünglich stammen sie aus Indien, ­Plantagen befinden sich heute auch in Brasilien, Ecuador, Mexico, Thailand und auf den Philippinen. Die Frucht ist ganzjährig erhältlich, hat aber ihren Preis: Mit rund elf Euro pro Kilogramm ist die rote Banane fünfmal so teuer wie ihre gelbe Schwester.

Eine Bereicherung

Geschmort, gebraten oder gebacken: Die rote Banane ist durch ihr Aroma eine Bereicherung für viele Gerichte. Mit Orangen, Kiwi, Ananas, Mango und Pfirsichen kann sie sehr gut kombiniert werden. Mit Ingwer und Chili kommt geballte Exotik auf die Teller. Grundsätzlich kann die Tropenfrucht wie ihr gelbes Pendant verwendet werden, in den Anbauländern wird sie oft warm gegessen. Tipp: Auch in Suppen oder pikanten Kuchen hervorragend!

Unreifes Obst schmeckt nicht

Daher häufen sich im Netz schnelle Reife-Tricks. In der Mikrowelle erhitzen (Schale zuvor mit einer Gabel einstechen) oder Lagerung in einer geschlossenen Papiertüte – zwei Tipps von vielen. Der Prozess dahinter: Chlorophyll wird abgebaut und Stärke in Zucker umgewandelt.

Reifegrad erkennen

Rote Bananen werden unreif aus ihren Herkunftsländern versandt, um Schäden oder Dellen durch den Transport zu minimieren. Zum Reifen werden die zu Beginn rotbraun-grünlichen Früchte auf ihrer Reise oder hierzulande gebracht – ist die Schale rosa bis rot und bekommt leichte Flecken, kann das Obst verzehrt werden. Wer auf Nummer sicher gehen möchte: Die Bananenschale muss bei einem Drucktest leicht nachgeben.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Interview: Stylefaktor Küchengerät

Im Talk sagt Nicole Thiery, Market Leader für Haushaltskleingeräte von KitchenAid in der DACH-Region, Design sei bei Küchengeräten wichtiger denn je.

News

Lohberger: Das beste Netzwerk

Lohberger kämpft jeden Tag mit allen Möglichkeiten, der Gastronomie zu helfen, diese Zeit zu überstehen. PROFI sprach mit den Geschäftsführern Peter...

News

Leasing statt Kauf

Von der Großküche über den Fuhrpark bis zur Kaffeemaschine: Leasing- und Mietmodelle gewinnen gerade jetzt in der Branche zunehmend an Bedeutung....

News

Traumberuf & Ausbildung

Süßer Traumberuf – bitterer ­Beigeschmack. Das Handwerk des Konditors ist gefragt wie schon lange nicht mehr. Die Branche wird neu belebt, die...

News

Ein »Make-over« in ungewissen Zeiten

Das »Schlosshotel Hohenhaus«: kontinuerlicher Wandlungsprozess – auch während der Corona-Krise.

News

Elverfeld über Zukunftschancen für Konditoren

Der ausgebildete Konditor und jetzige 3-Sterne-Koch Sven Elverfeld sieht für Konditoren großes Potenzial in der Gastronomie.

News

Top Kaffeeproduzenten

Klein, fair, anders. Gerade im Hospitality-Bereich ist es nicht verkehrt, den Kaffeelieferanten persönlich zu kennen. PROFI setzt auf einen Blend aus...

News

On Fire: Rezepte von Norbert Niederkofler

Feuer, Rauch und der Mythos der glühenden Kohlen. Norbert Niederkofler zeigt in seinem Werk »Cook the Mountain« ein Leben mit der Natur. Dabei hat er...

News

Pilzkunde: Die Totentrompete

Im ersten Moment wirkt der Speisepilz aufgrund seiner rußgrauen bis schwarzen Farbe auf Nichtkenner eher abschreckend. Das hält aber nur solange an,...

News

Best of Rezepte mit Kirschen

Vom klassischen Kirschenkuchen bis hin zum kreativen Cocktail – wir präsentieren sieben fruchtige Inspirationen.

News

Top 10 Rezepte mit Erdbeeren

Die Früchte haben jetzt Saison und inspirieren zu sommerlichen Kreationen von pikant über süß bis hin zu erfrischenden Drinks.

Rezept

Quittengelee und Quittenbrot

Quittengelee ist ein herrlich ­duftiger, prächtig rot leuchtender Brotaufstrich, Quittenbrot wiederum passt perfekt zu salzigem Käse oder Wurst. Sie...

Rezept

Ofenpfirsich mit Lavendel

Ofenpfirsiche sind der perfekte Stimmungsbooster bei Herbstwetter. Zubereitet mit den vier Gute-Laune-Zutaten Lavendel, Butter, Honig und Cointreau.

News

Feigen: Früchte der Götter

Ob süß oder pikant: Die Feige weiß stets ihre Vorzüge auszuspielen, wie unsere Rezepte zeigen.

News

Unsere Lieblingsrezepte mit Zwetschgen

Ob mit »g« oder »k«: Jetzt hat das Steinobst Saison und lässt sich vielfältig verkochen – hier gibt’s Rezepttipps.

News

Kalifornische Trockenpflaumen: Sonnige Zutat der Fusion Cuisine

Neben Wein und Orangen ist der Golden State für seine ­saftigen Trockenpflaumen bekannt. Im San Joaquin Valley gedeihen »Amaz!n Prunes« – die...

Advertorial
Rezept

Marillenmarmelade

Julian Kutos zeigt Ihnen, wie man die wichtigste Mahlzeit des Tages mit einer selbstgemachten Marmelade bereichern kann.

News

Die besten Tipps und Tricks für gelungene Marmelade

Wie wird eigentlich richtig eingekocht und welche Gewürze und Gläser werden am besten verwendet?

Rezept

Marzipanzwetschken im Strudelblatt mit Sliwowitz-Sabayon

Im Idealfall zeichnen sich­ Zwetschken durch eine unbekümmerte, von keiner vordergründigen Süßlichkeit verzärtelte Bissigkeit aus.

Rezept

Mit Thymian und roten Zwiebeln gebratene Zwetschken

Fruchtig, aber nicht süß: Karamellisierte Zwetschken mit roten Zwiebeln sind in der Kombination mit kurz gebratenem Wild einfach unwiderstehlich.