Rolex »GMT-Master II« vs. Tudor »Black Bay GMT«

Rolex »Oyster Perpetual GMT-Master II«

Foto beigestellt

Rolex »Oyster Perpetual GMT-Master II«

Foto beigestellt

Rolex muss man an der Stelle nicht vorstellen. Die Marke ist der helvetische Fels in der Brandung, der sichere helvetische Hafen und zudem die erfolgreichste Uhrenmarke der Schweiz. Im letzten Geschäftsjahr erzielte Rolex (inklusive Tudor) einen Umsatz von 5,2 Milliarden Schweizer Franken, das entspricht rund 800.000 verkauften Zeitmessern. Die günstiger positionierte Tochtermarke Tudor hat rund 200.000 Zeitmesser verkauft und damit einen Beitrag von gut fünf Prozent am Gesamtumsatz erwirtschaftet. Chapeau!

Tudor ist längst aus dem Schatten von Rolex getreten. Heute ist das nicht mehr ein möglicher, günstiger Ersatz für jene die sich eine Rolex (noch) nicht leisten können. Tudor ist auch nicht wie einst einmal eine Art Einstiegsdroge in die Welt von Rolex, Tudor ist eine eigenständig agierende Marke mit sehr vielen interessanten Modellen in der Kollektion.

Rolex stellte im Rahmen der »Baselworld 2018«, der Weltmesse für Uhren und Schmuck, seine neue »Oyster Perpetual GMT-Master II« vor. Diese Stahluhr, mit ihrer charakteristischen blau-roten Lünette, war von Vielen sehnsüchtig erwartet worden. Es ist die Wiedergeburt der legendären »GMT-Master« der 1950-er Jahre, der so bezeichneten »GMT Pepsi« von Rolex. Die »Oyster Perpetual GMT-Master« wurde von Rolex einst als reine Funktionsuhr konzipiert. Im Jahre 1955 vorgestellt war sie die U(h)rmutter dieser Gattung Zeitmesser. Eine Informationsbroschüre von 1956 wandte sich deshalb gezielt an Piloten, Schiffskapitäne, Navigatoren, Mitglieder von Streitkräften und an berufliche Vielreisende.

Rolex »Oyster Perpetual GMT-Master II«. Die neue Stahlsportuhr wird mit dem feingliedrigen »Jubilée«-Band verkauft.

Foto beigestellt

Umso erstaunlicher war es, dass sowohl »Mutter« Rolex, als auch »Tochter« Tudor je eine »GMT« vorstellten und beide Modelle mit einer blau-roten Lünette ausgestattet wurden. Die Tudor »Black Bay GMT« verfügt über eine Lünette mit blau-rotem Aluminium-Inlay, die Rolex »GMT-Master II« über eine Lünette mit blau-roten Keramik-»Cerachrom«-Inlay. Angesichts der ungemeinen Attraktivität der 40 mm großen Rolex »GMT-Master II« würde man nicht glauben wollen, dass die 41 mm große »Black Bay GMT« nicht auch noch punkten könne. Doch weit gefehlt! Sowohl Händler, Sammler, als auch die Besucher der »Baselworld« wussten nur Gutes über die Tudor-»GMT«-Neuheit zu berichten.

»Tochter« Tudor hat für die »Black Bay GMT« das Automatikkaliber »MT5652« mit Siliziumspirale konstruiert. Es ist ein technisch vollwertiges »GMT«-Kaliber bei dem der Stundenzeiger unabhängig in Ein-Stunden-Schritten vor und zurück bewegt werden kann ohne, dass dabei die laufende Minute und die Sekunde verloren gehen. Man könnte es auch anders formulieren: Alles genauso wie bei »Mutter« Rolex, nur eben deutlich günstiger.

Zur Illustrierung der »GMT«-Funktion ein Beispiel: Wir fliegen von Wien nach New York. In Schwechat, am Flughafen VIE, zeigen die GMTs die Lokalzeit und ebenso tut dies der 24-Stunden-Zeiger mit der gut sichtbaren Spitze auf der blau-roten 24-Stunden-Lünette. Nach rund neun Stunden Flug landen wir in New York am Flughafen JFK. Hier drehen wir die verschraubte Krone auf, ziehen diese in ihre erste Stellung und bewegen den Stundenzeiger um sechs Stunden in Ein-Stunden-Schritten zurück. Dabei bleibt das Uhrwerk weder der Rolex, noch der Tudor natürlich nicht stehen. Das heißt, die Minuten und Sekunden laufen weiter, werden weiter korrekt angezeigt und gehen nicht verloren. Jetzt zeigen die GMTs die korrekte Lokalzeit an (das Datum ist daran gebunden, der Datumswechsel findet demnach sechs Stunden später statt) und der 24-Stundenzeiger zeigt mit seiner markanten Spitze im blau(Nacht)-roten(Tag) Bereich der Lünette die Lokalzeit in Wien.

Die Tudor »Black Bay GMT« kann mit einem Metall- , Leder- oder Textilband gekauft werden. Die Rolex »GMT-Master II« wird nur mit dem feingliedrigen Jubilée-Band angeboten. Motor der Rolex ist das neu entwickelte und offiziell von der COSC zertifizierte Kaliber »3285«. Es besticht durch Fortschritte in Sachen Präzision (+/- 2 Sekunden in 24 Stunden), Gangreserve (70 Stunden), Stoßfestigkeit, Unempfindlichkeit gegenüber Magnetfeldern und Zuverlässigkeit. Das »3285« ist mit der Rolex-eigenen, patentierten »Chronergy«-Hemmung ausgestattet, die einen beeindruckenden energetischen Wirkungsgrad mit großer Funktionssicherheit vereint. Die aus einer Nickel-Phosphor-Legierung gefertigte Hemmung ist zudem weitgehend unempfindlich gegenüber Magnetfeldern. Die Unruh ist mit einer optimierten Version der »Parachrom«-Spirale gepaart. Die aus einer Rolex-eigenen, paramagnetischen Legierung hergestellte Unruhspirale gewährleistet einen regelmäßigen Gang in allen Lagen und ist in Sachen Erschütterungen bis zu zehnmal präziser als ein konventionelles Pendant.

Nun, welche GMT soll man kaufen? – Wir meinen Beide, ganz im Ernst!

Die zwei stählernen GMTs haben das gewisse Etwas, sind absolut coole Uhren. Das sind definitiv zwei eigenständige Modelle und sehr zuverlässige Uhren, lassen sich somit perfekt jeden Tag tragen. Auf die Rolex »Oyster Perpetual GMT-Master II« muss man heute rund drei Jahre warten. Bereits am Tag der Vorstellung in Basel explodierten die Wartelisten bei den Rolex-Händlern. Also warum warten? Die Tudor »Black Bay GMT« sollte man deutlich rascher bekommen. Preislich trennen die beiden Modelle 4850 (5150) Euro. Die Tudor kostet mit Metallband 3650 Euro (3350 Euro mit Leder- oder Textilband), die Rolex 8500 Euro.

MEHR ENTDECKEN

  • Themenspecial
    Falstaff Uhren Spezial
    Produktpräsentationen, Neuauflagen, Historisches und ausführliche Porträts der besten Uhrenmarken der Welt.
  • 21.06.2018
    Wir hören das Ticken bei Leica
    Der führende Kamerahersteller wird Uhrmacher. Dr. Andreas Kaufmann, Mehrheitseigentümer und Aufsichtsratsvorsitzender, stellte uns in...
  • 27.06.2018
    Noch mehr Badespaß mit Nomos Glashütte
    Bis vor fünf Jahren hatte die sympathische, kleine Uhrenmanufaktur aus Glashütte in Sachsen noch gar keine richtig wasserdichte Armbanduhr....

Mehr zum Thema

News

Omega Railmaster Denim – ein bisserl was geht immer!

Blau ist ja ohnedies bereits die neue Lieblingsfarbe der Uhrenindustrie. Noch cooler ist diese neue Railmaster von Omega mit ihrem Nato-Band und dem...

News

Santos de Cartier – eine Herrenuhr so wie sie sein soll

Die 2018er-Santos de Cartier ist nicht zu klein, nicht zu groß, nicht zu dick oder zu dünn, sie ist gerade richtig und technisch voll auf der Höhe der...

News

Uhren total transparent. Hublot zeigt alles!

Das Gehäuse gefertigt aus Saphir ermöglicht tiefe Einblicke ins Innere einer Uhr. Was Hublot da geschaffen hat ist wahrhaftig eine technische...

News

Vintage, so lautet das Zauberwort

Die Uhrenbranche verneigt sich vor ihren tickenden Helden von anno dazumal. Ganz ehrlich, das gefällt uns und wir freuen uns! Entdecken sie mit uns...

News

Tudor Black Bay Fifty-Eight

Mit dieser neuen Taucheruhr von Tudor macht man nicht nur im Sommer, in der Sonne und über und unter dem Wasser eine gute Figur.

News

Die Demokratisierung des Jahreskalenders

Die »Master Collection Annual Calendar« von Longines macht das möglich! Einst als kleine Komplikation deutlich unterhalb eines ewigen Kalendariums...

News

Die neue Jaeger-LeCoultre »Polaris«-Kollektion

Im Jahre 1968 wurde ein ganz besonderer Armbandwecker, die U(h)rmutter dieser Kollektion, vorgestellt. 50 Jahre später gestaltet Jaeger-LeCoultre eine...

News

Perfekter Reisebegleiter: Glashütte Original »Senator Cosmopolite«

Suchen Sie ein veritables Antidot für eine Smartwatch, wenn es darum geht die Zonenzeiten dieser Erde in den Griff zu bekommen? Der »Senator...

News

Swatch Sistem51 – Feine Mechanik zum kleinen Preis

Vor dem Urlaub – aber nicht nur da – fragt man sich: Welche hochwertige und unauffällige Armbanduhr könnte ich mitnehmen? Eine coole Second Watch ist...

News

Blancpain: die dritte Taucheruhr für einen guten Zweck

Die Manufaktur fasst ihre Aktivitäten zum Schutz der Ozeane unter dem Namen »Blancpain Ocean Commitment« zusammen. »Fifty Fathoms Ocean Commitment...

News

Gulf Oil-Mania & TAG Heuer!

Wer kennt sie nicht die legendäre orange und blaue Farbe des Gulf Oil Logos? Die Schweizer Uhrenmarke setzt aus gutem Grund wieder auf die Kultfarben.

News

Zenith, die Zehntelsekunde und die Ennstal-Classic

Der »El Primero« Chronograf meistert als einer der ganz wenigen seiner Gattung die Zehntelsekunde und ist damit der ideale Zeitmesser für die...

News

Im Rhythmus der Zeit

Die Uhrenbranche stellte in Genf ihre Neuheiten vor. Dabei werden Trends bestätigt oder neue vorgegeben. LIVING hat sechs Modelle, die zeigen, wo die...

News

Chopard »Mille Miglia Classic Chronograph Racing Colours Edition«

Inspiriert von Rennautos bringt Chopard eine Limited Edition von je 300 Chronografen in fünf verschiedenen Zifferblattfarben auf den Markt.

News

150 Jahre IWC - eine feine Auswahl von Jubiläumsuhren

Zum diesjährigen runden Geburtstag schuf die Schaffhauser Manufaktur eine eigene Jubiläums-Kollektion. Alle 27 Modelle sind limitiert und werden in...

News

Chopard »Mille Miglia 2018 Race Edition«

Seit 30 Jahren ist Chopard Partner und offizieller Zeitmesser der Mille Miglia, der legendären Oldtimer-Rallye und zum Jubiläum bringt Chopard eine...

News

Uhrentrend: Die machen blau

Blau ist das neue Schwarz! Das trifft auch für Armbanduhren zu und das aus gutem Grund wie wir Ihnen gleich erörtern werden.

News

Wir gratulieren! 150 Jahre IWC

Meilensteine der Geschichte der Schaffhauser Chronometer-Manufaktur, die im Jahr 1868 von einem US-Amerikaner gegründet wurde.

News

Limitierte Meisterstücke von Rado

Rado bat sechs Designer, sich über die Kult-Uhr »True« des Hauses Gedanken zu machen. Das Resultat sind sechs limitierte Meisterstücke, die neue Wege...

News

Ein außergewöhnlicher Abend in der Klimt-Villa

Letzten Mittwoch lud die Schweizer Uhrenmanufaktur gemeinsam mit Familie Hübner und Falstaff zur exklusiven Präsentation des »Atelier Reverso« in die...