Restaurant der Woche: Nagare

Restaurant »Nagare« in Stuttgart

Foto beigestellt

Restaurant »Nagare« in Stuttgart

Restaurant »Nagare« in Stuttgart

Foto beigestellt

Die Vergangenheit ist mit Buntglasscheiben und Kachelboden noch zu ahnen, aber mittlerweile ist die ehemalige Eckkneipe in Stuttgart-Feuerbach eine beliebte Adresse für Fans der »feinen japanischen Küche«, so der Untertitel des Restaurants. Nagare ist der Geburtsort von Shinishi Nakagawa, der mit seiner Frau mitten im Lockdown den Schritt in die Selbstständigkeit wagte. Der Quereinsteiger kann viel mehr als Sushi, das ebenfalls auf der Karte steht. Kein Wunder, kochte er doch zuvor ­in den Sterneküchen von »Wielandshöhe« und »Top Air«. Das »Nagare«-Menü kann in vier oder fünf Gängen geordert werden, auf Wunsch auch vegetarisch, und startete mit einem hübschen Gruß: Schweinebauch
in einer Rettichtasche mit Shiso und Ra­dieschen. Optisch nicht ganz so attraktiv war naturgemäß die »Miso-Suppe nach Bouillabaisse-Art« mit Nordseekrabben in Ramenteig-Tortellini. Das »Lachs-Carpaccio« überzeugte mit puristischer Produkt­qualität und feinen Noten von Sellerie und Apfel in einem Ponzusud. Zur Entenbrust wurde groß aufgetrumpft mit schwarzem Trüffel, Nori-Chip, Kräuterseitlingen und geräucherter Aubergine in Pflaumenweinsauce, umrahmt von Kräuteröl. Und auch Dessert kann Nakagawa, etwa eine herb-frische ­Variation mit Blutorangen-Sorbet, Joghurt-Mousse und weißer Schokolade zu den Aromen von Matcha und Mango.

Die Weinkarte zu bewerten, fällt schwer. Zwar ist sie mit einem Dutzend Positionen klein, vom Topsommelier und -händler Bernd Kreis aber stimmig zusammengestellt. Hochwertige Sake, japanisches Bier und Whisky gibt es ebenfalls – und das Menü sowie verschiedene Boxen weiterhin to go.

Bewertung

Essen 42 von 50
Service 19 von 20
Weinkarte 16 von 20
Ambiente 7 von 10
GESAMT 84 von 100

INFO

NAGARE
Feuerbacher-Tal-Straße 34
70469 Stuttgart
T: +49 711 93541290
restaurant-nagare.de

 

Die Falstaff Restaurants der Woche werden von den Falstaff Redakteuren ausgesucht und bewertet. Aber auch Sie haben die Möglichkeit, Ihre Restaurant-Besuche zu bewerten.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 02/2022
Zum Magazin