Publikumswein 2020: Die Shelter Winery im Porträt

Silke Wolf und Hans-Bert Espe von der Shelter Winery aus Kenzingen.

Foto beigestellt

Silke Wolf und Hans-Bert Espe von der Shelter Winery aus Kenzingen.

Silke Wolf und Hans-Bert Espe von der Shelter Winery aus Kenzingen.

Foto beigestellt

http://www.falstaff.de/nd/publikumswein-2020-die-shelter-winery-im-portraet/ Publikumswein 2020: Die Shelter Winery im Porträt Kaum eine Sorte ist so diffizil in Weinberg und Keller wie der Spätburgunder. Silke Wolf und Hans-Bert Espe von der Shelter Winery ist eds gelungen etwas Stilvolles zu keltern. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/d/4/csm_espe-c-beigestellt-2640_c250e19ddf.jpg

Der Spätburgunder ist ein delikates Pflänzchen: Nicht von ungefähr gelten sein Anbau und seine Kelterung als die Königsklasse der Rotweinproduktion. Die Fallstricke auf dem Weg zum guten Wein sind zahlreich: Sind die Trauben zu reif, werden die Aromen pflaumig und es fehlt dem Wein an Eleganz. Sind sie nicht reif genug, bleibt der Gerbstoff grün. Schon die kleinste rebbauliche Nachlässigkeit wirkt sich negativ aus: Verzichtet man aufs Entblättern der Traubenzone, steigt die Gefahr der Fäulnis. Entblättert man zu kräftig, können die Trauben ein zu hartes Tannin entwickeln. Ertragsregulierende Maßnahmen sind unumgänglich, denn zu hoher Ertrag macht den Wein mager und dünn. Und auch wenn die Trauben dann glücklich im Keller sind, kann noch einiges danebengehen, denn der Gerbstoff in den ­Beerenschalen und Kernen des Spätburgunders verlangt mit Samthandschuhen angefasst zu werden.

Ausgezeichnet:  Shelter Spätburgunder,  Jahrgang 2017.

Ausgezeichnet: Shelter Spätburgunder, Jahrgang 2017.

Foto beigestellt

Spitzenleistung für zehn Euro

Während es also auch am oberen Ende der Preisskala schon schwer genug ist, einen Spätburgunder von Noblesse zu keltern, ist es im günstigen Preissegment eine Herkulesaufgabe, die nur noch ganz wenige beherrschen. Wer schon einmal in Burgund nach erschwinglichen Basisweinen gesucht hat, weiß ein Lied davon zu singen: Selbst die berühmtesten Weingüter scheitern, so gut ihre Grands Crus sind, regelmäßig am einfachen Bourgogne tout court. Und dann kosten diese Enttäuschungen meist auch schon 30 Euro oder mehr.

Die Schwarmintelligenz der Falstaff-Leser hat nun eine Alternative aus Baden auf den Thron ihrer Lieblingsweine gehoben: den Spätburgunder der Shelter Winery aus Kenzingen im Breisgau, der für 9,90 Euro auf der Preisliste des Weinguts steht. Beispielhaft zeigt dieser Wein die Feinheit, die Spätburgunder erlangen kann, ­seine nuancierte Beerenfrucht, ein griffiges und frisches Tannin, das dem Trinkfluss nicht im Weg steht. »Der Basis-Spätburgunder wird bei uns wie ein Großer behandelt«, hat Shelter-Inhaber Hans-Bert Espe schnell eine Erklärung für die Güte dieses Weins zur Hand: »Wir vergären die ­Trauben in offenen Holzbottichen. Dabei geschieht die Extraktion der Gerbstoffe sehr behutsam über vier bis sechs Wochen. Danach folgt der Ausbau in Barriques, mit einem geringen Anteil an Neuholz.« Die Trauben kommen aus Malterdingen und Umgebung und stammen aus eigenen ­Weinbergen. Ein Breisgau-Bourgogne, ­
der Burgund das Fürchten lehrt.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 01/2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

News

Top 6: Diese Weine passen zu Algen und Küstengemüse

Seafood beschränkt sich nicht mehr nur auf tierische Delikatessen. Algen & Co. sind auf dem Vormarsch! Falstaff präsentiert Pairingtipps für das...

News

»Enten-Soldaten« beschützen 300 Jahre altes Weingut nahe Kapstadt

Über 1.600 indische Laufenten leben auf dem Weingut Vergenoegd Löw in Südafrika und halten dort die Reben auf nachhaltige Weise frei von Schädlingen.

News

Die Sieger der Nizza DOCG Trophy 2022

Der tiefdunkle Rote aus den Hügeln des Monferrato im Piemont ist Ausdruck eines besonderen Gebietes, einer besonderen Kultur und einer besonderen...

News

Blaufränkisch mit Tiefgang

Der Weg der dynamischen Entwicklung von Weinen mit der Herkunftsbezeichnung Leithaberg DAC hat bereits mehrere Stufen durchlaufen. Zeit, um eine erste...

News

Evolution 2023: Neues von »Champagne Ayala«

Das berühmte Champagnerhaus launcht pünktlich zum neuen Jahr neue Flaschen und schreitet damit in der eigenen Evolution voran.

News

Neue First Lady für »Sekt Austria«: Kellermeisterin Aurore Jeudy im Interview

Mit der Französin Aurore Jeudy hat erstmals seit den 180 Jahren Bestehen eine Frau die wichtige Position der Kellermeisterin im Traditionshaus...

News

Blaufränkisch als »große Rebsorte der Welt« anerkannt

Internationale Weinexpert:innen kamen in Lech am Arlberg zusammen, um die Rebsorte auf Herz und Nieren zu prüfen. Verkostet wurden über 50...

News

Warnetiketten auf Alkoholika: Das sagen führende Winzer dazu

Falstaff hat Wein-Experten um ihre Statements gebeten.

News

Irland führt verpflichtende Warnhinweise auf Weinflaschen ein

Der Verband der italienischen Weinproduzenten ortet einen direkten Angriff der EU gegen Italien. Eine Kampagne gegen die »Schock-Etiketten« wurde...

News

Spektakulärer Weinflaschenraub in Millionenhöhe: Diebe schweigen zu Verbleib der Flaschen

Unter den Beschuldigten des Raubs aus dem spanischen Drei-Sterne-Restaurant »Atrio« im Oktober 2021 ist auch eine ehemalige mexikanische...

News

Ex-Skispringer Kaltenböck: »Wir wollen lebendige und eigenständige Weine machen, die ihr Terroir widerspiegeln«

Der ehemalige Sportler Bastian Kaltenböck erzählt im Interview, wodurch sich sein Weingut »NeueHeimat« von der Konkurrenz abhebt, wie die Geschäfte...

News

Milder Winter: Diese Gefahren bestehen für Wein

Der aktuelle Winter ist besonders Mild und macht nicht nur die Suche nach einem passenden Skigebiet schwer: Auch die Winzer stellt er vor besondere...

News

10 Rotwein-Ikonen: Best of Neue Welt

Die europäischen Siedler wollten auch in der neuen Heimat nicht auf Wein verzichten und exportierten die Reben über die Weltmeere nach Chile,...

News

Genf: Weinstadt Deluxe

Genf ist die zweitgrößte Stadt der Schweiz, ein internationales Zentrum für Handel und Diplomatie und – wen wundert’s? – eine Fine-Wine-Stadt. Der...

News

Weinreben und Klimawandel: Pinot Noir übersteht 150 Tage ohne Wasser

Ein französischer Wissenschaftler hat Weinreben auf ihre Trockenheitsresistenz getestet und kam zu erstaunlichen Ergebnissen: Pinot Noir sei von den...

News

Pionier der biodynamischen Landwirtschaft in der Champagne verstorben

Erick De Sousa, der emblematische Winzer der Côte des Blancs in der Champagne, ist im Alter von 59 Jahren nach langer Krankheit verstorben.

News

Zu viel gekauft? So lange ist Champagner haltbar

Auch wenn er bereits etwas länger im Keller steht, kann Champagner bedenkenlos getrunken werden.

News

Luciano Sandrone verstorben

Die Welt nimmt Abschied von einer großen Persönlichkeit der Weinwelt: Luciano Sandrone ist am 5. Jänner gestorben.

News

Alkoholfreier Sekt im Test: Günstige Produkte besonders gut

In der Silvesternacht ließen viele noch die Sektkorken knallen, im neuen Jahr soll es dann etwas ruhiger zugehen. Wer auf den Knall beim Öffnen der...

News

Die Sieger der Chianti Classico Trophy 2022

Der »Gallo Nero« – der schwarze Hahn – ist das Markenzeichen des Chianti Classico, mit dem sich die Flaschen schmücken. Der wichtigste Wein des...