Protokoll: Russische Bier-Bar bereichert Berlin

Die 24 Zapfhähne würde es ohne die russischen Wälder nicht geben.

Foto beigestellt

Die 24 Zapfhähne würde es ohne die russischen Wälder nicht geben.

Foto beigestellt

Craft Beer entwickelt eine unglaubliche internationale Komponente in Berlin. Man spürt deutlich, dass der Unternehmergeist in der kosmopolitischen Community der Hauptstadt viel deutlicher ausgeprägt ist, als bei den Einheimischen selbst.

Mit der Vagabund Brauerei, von drei Amerikanern ins Leben gerufen, die nicht länger auf IPA & Co verzichten wollten, ging es los. Weitere Bierbars und Brauprojekte kamen reihenweise hinzu und so lässt sich nun der Biergenuss auf vielerlei internationale Weise in der Hauptstadt erleben. Norwegen, Italien, Dänemark, Belgien, Ungarn und mit Stone Brewing ein weiteres gigantisches US-Projekt in Mariendorf bilden den Facettenreichtum der weltweiten Beer-Community ab.

Neue Bier-Bar mit russischen Wurzeln

Der jüngste Neuzugang ist nun eine faszinierende Bier-Bar mit russischen Wurzeln. Besonders deutlich wird diese Heimatverbundenheit in den Griffen der 24 Zapfhähne, in denen Hölzer, Zapfen und Zweige aus den Wäldern Russlands eingebaut sind. Auch entlang der Wände und an den Tischen der Gaststätte im Trend-Bezirk Friedrichshain finden sich kantige und rustikale Hölzer und bilden einen Kontrast zu den Steinwänden und dem reduzierten Industrial-Style der beiden Räume bei denen ein Blauton vereinzelte farbliche Akzente setzt. Backstein und Sichtbeton umgeben die gelb gekachelte Zapfhahnbatterie und das blau der Wände findet sich als Hintergrundfarbe für die Tafeln, auf denen die aktuellen Fassbiere zu lesen stehen. Der Tresen davor wirkt wie ein gigantischer Baumstamm auf dem die Brauspezialitäten dann golden oder bernsteinfarben leuchten.

Offen für ungewöhnliche Bierstile

Lampen, die auch aus dem Bergbau stammen könnten, illuminieren die illustre Schar von Bierspezialisten, die die anspruchsvollen Biere der Bar verkosten wollen. Die viel beachtete Zagovor-Brauerei aus Moskau ist an dem neuen Lokal beteiligt, daher sind stets einige ihrer Kreativbiere an den Hähnen verfügbar. So beispielsweise das »Foggy Notion« New England IPA von Zagovor. Der derzeitig arg gehypte IPA-Stil betont die frisch-fruchtigen Komponenten sehr vordergründig. So spürt man kaum die 6,8 Prozent Alkoholvolumen. 0,4 Liter schlagen mit 6,30 Euro zu Buche.

Fortgeschrittene Craft-Fans kommen hier großartig auf ihre Kosten. Spannende und ungewöhnliche Bierstile sind im »Protokoll« eine Selbstverständlichkeit. Also her mit einem India Pale Lager, einem Milkshake IPA oder einem Sour Wheat, einem säuerlichen Weizenbier.

Die Passion des Teams ist unverkennbar.
Die Passion des Teams ist unverkennbar.

Foto beigestellt

50 Flaschen mit weiteren speziellen Kreativbieren aus aller Welt stehen in den Kühlschränken. Das Tresenteam berät sympathisch und engagiert. Sie kennen sich aus und so entsteht rasch ein fachsimpelndes Gespräch, begleitet von »aaahs« und »ooohs« beim Verzehr der außergewöhnlichen Brauspezialitäten.

Ein sympathischer neuer Bier-Ort für Berlin der insbesondere zeigt, wie fortgeschritten auch die russischen Brauer bereits sind, wenn es um die Interpretation der modernen Craft-Beer-Stile geht.

Info

Protokoll
Boxhagener Str. 110

10245 Berlin

Öffnungszeiten: So-Do: 16 bis 24 Uhr; Fr-Sa: 16 bis 2 Uhr

www.protokollberlin.de

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

»waterkant«: Keine Angst vor großen Fischen

Im Hamburger Empire Riverside Hotel wird ab sofort frischer Fisch vor den Augen der Gäste zubereitet.

News

Fifty Cocktails für Berlin

Die neue Bar am Berliner Cocktailhimmel fokussiert sich ganz auf seine Gäste und außergewöhnliche Drinks.

News

»Nice Nice«: Crossover in München

Der neue Imbiss im Univiertel geht mit asiatisch-mittelamerikanischer Streetküche an den Start.

News

»Mural«: Fine Dining trifft Münchner Street Art

Moritz Meyn präsentiert im »MUCA« anspruchsvolle Küche in lässigem Ambiente, offizielle Eröffnung am 14. September.

News

Motel One mit Dachterrasse und Roboter in München

Oben ohne, mit Lederhosen-Roboter und Laptop ausgerüstet eröffnet die Budget Design Hotelgruppe in Schwabing ihr achtes Haus in der Isarmetropole.

News

Gut Leben am Morstein eröffnet

Das Hotel bietet ausschließlich pflanzenbasierte Küche und regionale Weine in urig-elegantem Ambiente in Rheinhessen an.

News

»Maison Mitchell« eröffnet mit neuer Edel-Pâtisserie »The Ladies«

Gabriel Mitchell lädt in exklusiver Lage zu Hamburgs neuer süßen Seite ohne auf herzhafte Aromen zu verzichten.

News

Karlheinz Hauser eröffnet »Poké You«

Auch der Sternekoch und Küchenchef des Hotel Süllberg tendiert zu rohem Fisch und bringt das hawaiianische Trend-Food an die Alster.

News

Roomers Bar eröffnet in München

Mit dem dritten Roomers Hotel von Micky Rosen und Alex Urseanu eröffnet im September auch eine Bar mit exklusiven Drinks.

News

Münchner Residenz bekommt Fränkische Weinlounge

Der Frankenwein bekommt mit der »Frank Weinbar« eine fixe Stätte in der Isarmetropole, Eröffnung Ende September geplant.

News

Dieter Meier eröffnet »Torberg« in Berlin

Der Schweizer Musiker plant Ende August ein zweites Restaurant in der Hauptstadt mit Fokus auf Fleisch und Wein aus Argentinien zu eröffnen.

News

»La Lucha«: Authentisches Mexiko in Berlin

Das neue Restaurant von Max Paarlberg bringt Mexiko jenseits von Tex-Mex, dafür mit einer umfassenden Agaven-Destillatsammlung an die Spree.

News

»Salt & Silver – Zentrale«: Südamerika surft nach Hamburg

Johannes Riffelmacher und Thomas Kosikowski eröffnen am 14. Juli einen kulinarischen Heimathafen in Hamburg und wollen schon wieder weiter: Einmal um...

News

Dinieren mit Ausblick an der Algarve

Das Boutique-Resort »Vila Joya« in Albufeira eröffnet das Strandrestaurant »Vila Joya Sea« in traumhafter Kulisse.

News

Team »Ben Green«: Jansen und Henssler eröffnen Restaurant

Marcell Jansen tauscht den grünen Rasen gegen grünes Essen und serviert gemeinsam mit Steffen Henssler gesunde Gerichte auch zum Mitnehmen.

News

»Cölln's Austernstube« erstrahlt in neuem Glanz

Die Mutterland-Gastronomie belebt das Traditions-Restaurant in der Hamburger Altstadt neu und serviert ausgesuchte Delikatessen.

News

ÜberQuell: Neue Brauwerkstätten für Hamburg

Axel Ohm und Patrick Rüther haben in den Riverkasematten eine Mischung aus BierPub, Micro-Brauerei und Pizzeria eröffnet.

News

»Kropkå«: Café mit Abendbrot in Hamburg

Die Neueröffnung am Eppendorfer Weg überzeugt aus dem Stand mit einem außergewöhnlichen Konzept.

News

Barefoot Hotel eröffnet am Timmendorfer Strand

Til Schweiger hat gemeinsam mit Mirko Stemmler ein Hotel mit regionaler Wohlfühlküche an der Ostseeküste eröffnet.

News

Juan Amador eröffnet ein Hotel in Lissabon

Falstaff exklusiv: Der Spitzenkoch will in einem historischen Palast eine Luxusherberge mit zwei Restaurants und einer Rooftop-Bar etablieren.