Produkttest Preiselbeeren: Bitter sweet symphony

© Michael Wilfling

© Michael Wilfling

http://www.falstaff.de/nd/produkttest-preiselbeeren-bitter-sweet-symphony/ Produkttest Preiselbeeren: Bitter sweet symphony Preiselbeeren als perfekte Begleiter zu Wildgerichten – Falstaff schafft Überblick. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/5/8/csm_Aufmacher-Falstaff-DL-Preiselbeeren-c-Michael-Wilfling-2640_7f1b2fa76a.jpg

Der hohe natürliche Anteil an Benzoe- und Ascorbinsäure macht die kleine Wildpreiselbeere zu einem beliebten herb-sauren Klecks auf dem Teller. Roh wird sie allerdings nur selten gegessen. Zucker bringt Balance an die Frucht, der relativ hohe Gehalt an Vitamin C macht Erzeugnisse aus Preiselbeeren meist gut haltbar. Wer den typischen Geschmack der Preiselbeere schätzt, sollte beim Einkauf darauf achten, dass es sich um ein Produkt aus Wildpreiselbeeren handelt. Sie haben das komplexeste Aroma. Die nächsten Verwandten, die Moosbeere oder auch Cranberry, können da nicht ganz mithalten. In unserem Test haben wir natürlich darauf geachtet, nur Wildpreiselbeeren zu verkosten, was bis auf eine Ausnahme auch gelang. Getestet haben wir immer in drei Kategorien: Aussehen/Farbe, Duft/Geschmack sowie Mundgefühl.

V. l. n. r.: Harald Scholl (Autor und Journalist), Lilian Schumann (Chef de Cuisine »La Bohème«), Michael Urban (Gastronom), Max Ostermeier (Food-Aktivist und Fotograf).
V. l. n. r.: Harald Scholl (Autor und Journalist), Lilian Schumann (Chef de Cuisine »La Bohème«), Michael Urban (Gastronom), Max Ostermeier (Food-Aktivist und Fotograf).

© Michael Wilfling

90 Punkte und mehr erreichten drei Produkte. Unangefochten auf dem ersten Platz mit 94 Punkten: »Alnatura Wild-Preiselbeeren«. Vor allem der deutlich herbe Geschmack überzeugte die Tester. Eine Überraschung auf Platz zwei: Mit den »Gut & Günstig Wild-Preiselbeeren« landete das günstigste Produkt im Test weit vorn. Die vielen, nahezu unversehrten Beeren beeindruckten die Tester. Mit den »Marschland Naturkost Wild Preiselbeeren« konnte sich ein zweites Bioprodukt in der Spitzengruppe platzieren. Eine der bekanntesten Marken konnte dagegen nicht überzeugen: Die »Ikea Sylt Lingon Preiselbeerkonfitüre« schmeckte nicht wirklich, zudem wurde die Konsistenz von den Testern als eher unangenehm bewertet. In die Top Ten schaffte sie es daher nicht.

* Bei der Reihung wurden die Nachkommastellen berücksichtigt.

Die Proben wurden anonym eingekauft. Es wurden 21 Produkte verkostet, nur die besten zehn werden hier veröffentlicht. Die Auswahl der Produkte und Märkte erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 07/2017
Zum Magazin