Philipp Florian über Tradition und Luxus

Philipp Florian, Eigentümer vom »Parkhotel Graz – Traditional Luxury since 1574«

Foto beigestellt

Philipp Florian, Eigentümer vom »Parkhotel Graz – Traditional Luxury since 1574«

Philipp Florian, Eigentümer vom »Parkhotel Graz – Traditional Luxury since 1574«

Foto beigestellt

http://www.falstaff.de/nd/philipp-florian-ueber-tradition-und-luxus/ Philipp Florian über Tradition und Luxus In Zeiten, in denen viele in der Hotellerie auf Low-Budget setzen, definiert Philipp Florian, Eigentümer des »Parkhotels« in Graz, den Luxus-Begriff seines Hauses völlig neu. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/c/2/csm_2640_Florian_Philipp_5efa65e8e7.jpg

PROFI Sie haben Ihr »Parkhotel« jüngst umgetauft und ihm den Zusatz »Traditional Luxury since 1574« gegeben. Warum dieser Schritt?
Philipp Florian Die Hotellerie läuft heute zunehmend Gefahr austauschbar zu werden, die Konzepte gleichen sich immer stärker. In diesen Zeiten macht es Sinn, sich zu spezialisieren und das seinen Gästen auch zu kommunizieren. Wir blicken als Hotel auf eine lange Geschichte zurück und unser USP war seit jeher höchste Qualität in allen Bereichen – angefangen von der Ausstattung der Zimmer bis hin zu den Dienstleistungen. Wir haben uns also nicht neu erfunden, sondern einfach das, was uns schon immer auszeichnet, noch einmal unterstrichen. Luxus ist für uns stets ein Mehr für den Gast – etwas Wertvolles und Besonderes.

Neben dem Luxus-Begriff findet sich auch die Tradition im Namen wieder. Was bedeutet Tradition für Sie?
Es ist genau diese Verwurzelung, die den Unterschied ausmacht. Ich bin im »Parkhotel« aufgewachsen, meine Familie hat ihr Herzblut in dieses Hotel gesteckt – das alles weiterführen zu dürfen, empfinde ich als Ehre. Aber vor allem ist es auch ein Auftrag, nie nachzulassen und mutig die nächsten Schritte nach vorne zu gehen. 

Was sind die Herausforderungen, die ein Familienunternehmen mit sich bringt?
Rein sachliche Entscheidungen zu treffen, das ist durch die familiäre Verbundenheit mit dem Hotel natürlich nicht immer einfach. So mischt sich oft auch das Herz mit ein. Aber ich denke, am Ende sind genau diese Herzensentscheidungen die besten.

Wie beschreiben Sie Ihren Führungsstil?
Florian Ein guter Hotelchef muss vor allem ein guter Vermittler sein. Man sollte von jeder Abteilung eine Ahnung haben, aber man muss nirgends der Beste sein. Wichtig ist es, den Überblick zu bewahren. Das Um und Auf ist aber die soziale Kompetenz. Wir haben hier mit Menschen zu tun – einerseits mit unseren Gästen und auf der anderen Seite natürlich mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das ist eine große Verantwortung und mit dieser ist behutsam umzugehen. Menschen sind das Kapital der Dienstleistungsbranche. Genau das Tag für Tag vorzuleben, macht am Ende den Unterschied. Will ich, dass wir für unsere Gäste den besten Service haben, dann muss ich mich als Hotelchef mit derselben Hingabe um meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern.

Wir haben in der Hotellerie und Gastronomie ein Nachwuchsproblem. Wie kann man die Branche bzw. eine Karriere in der Branche wieder attraktiver gestalten?
Die Hotellerie und auch die Gastronomie zählen nach wie vor zu den spannendsten Berufen mit den besten Chancen, sich und seine Kreativität auszuleben. Aber es stimmt, die Branche hat ein Nachwuchsproblem, das inzwischen auch die besten Häuser zu spüren bekommen. Wir müssen gemeinsam am Image unserer Branche arbeiten und die vielen positiven Seiten, die dieser Beruf mit sich bringt, stärker nach außen tragen.

Welche Rolle spielen Aus- und Weiterbildung bei der Misere des fehlenden Personals?
Noch immer zählt Österreich weltweit zu den Vorzeigeländern, was Aus- und Weiterbildung betrifft. Aber auch hier gilt: Wir müssen den jungen Menschen zeigen, welche einzigartigen Perspektiven dieser Beruf hat – und das weltweit. Denn bei allen Schwierigkeiten zählt unsere Branche noch immer zu den spannendsten und abwechslungsreichsten überhaupt.

ERSCHIENEN IN

Falstaff Profi Magazin 06/2018
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Vitus Winkler über Corona und Take-away

Aufbruch, Umbruch, Neustart – Vitus Winkler setzt auf einen umfassenden Umbau und die Umbenennung seines Betriebs.

News

Widakovich: Leidenschaft zum Steak

Aktuelle Trends und Entwicklungen spielten bei der Konzeptentwicklung zum Buch »Medium Rare« eine große Rolle.

News

Sommelierverein: Und dann waren wir online ...

Norbert Waldnig, Präsident des Tiroler Sommeliervereins und Ausbildungsleiter am WIFI Innsbruck, zeigte in der ­Krise, dass die Welt nicht stillstehen...

News

Say Cheese: Ludomirska über die Marken-Botschaft

Identität und Wert als Grundlage einer Marke: PROFI sprach mit Roland Ludomirska von The Crazy Cheese, der dem Schlagwort Inszenierung eine neue...

News

Senkrechtstarter: Erfolgskonzept Fever Tree

2003 gegründet. 2019 Marktführer in mehreren Ländern. Fever Tree ging sein Geschäft von Anfang an anders an als andere.

News

Prämisse von Joachim Kaiser: »Real Food«

Joachim »Jockl« Kaiser setzt auf die Eigenproduktion von Wurstwaren und Culatello, frei von Zusatzstoffen. Oberste Priorität ist die Produktqualität.

News

Bareiss: »Das ›Bareiss‹ gibt es nur im Miteinander.«

Der erfolgreiche Hotelier Hannes Bareiss spricht über Führungsstil, Tradition und Gästewünsche.

News

Profi-Portrait: Holger Bodendorfs Weg

Wo Bodendorf draufsteht, ist Bodendorf drin. Der Sterne­koch über antiquierte ­Einstellungen und sein Bestreben, Sylt mehr Inter­nationalität...

News

Adhiyanto Goen über Millenials als Zielgruppe

Die Resorkette »Avanti Hotels & Resorts« setzt mit Adhiyanto Goen auf eine PR-Profi, welchem Nachhaltigkeit und Digitalisierung am Herzen liegen.

News

Maria Groß und das Lebensgefühl

Gelassen, unkompliziert, kompromisslos und auf Augenhöhe. Schlagwörter, die auf Maria Groß und ihr Restaurant zutreffen. Ihr Ziel: Die Vermittlung...

News

Young Talents Cup Sieger Lukas Krabath

Der 18-Jährige kochte alle gegen die Wand. Bereits früh wusste Krabath, dass er Koch werden möchte, als er von ­seiner Großmutter die klassische...

News

Schlosshotel Hohenhaus: Der Aufbau einer Marke

Peter Niemann spricht über die Übernahme eines Juwels und die damit einhergehenden täglichen Herausforderungen.

Advertorial
News

Young Talents Cup Siegerin Katharina Becker

Becker setzte sich durch. Die 18-Jährige überzeugte mit ihrem Know-how, ihrer Liebe zum Wein und dem Wunsch, jedem Gast ein Lächeln ins Gesicht zu...

News

Alexander Herrmann: »Verkauft euch doch besser«

Alexander Herrmann spricht kritisch, offen und mit verdammt viel Mut zur Wahrheit über den Stellenwert der Branche und den Nachwuchs, gerne auch mit...

News

Hubert Wallner: Über Stolpersteine und Visionen

Von Rechtsstreitigkeiten, über Flavour-Pairings bis hin zu einer Einladung an die Politikerspitze. Hubert Wallner weiß, was er will.

News

Hotelcareer: Über Mitarbeitersuche und Arbeitgeberpräsentation

Hotelcareer feiert 20-jähriges Jubiläum. PROFI sprach aus diesem Anlass mit Pierre-Emmanuel Derriks über Wege, Mitarbeiter zu finden und sich als...

News

Dietmar Silly über Luxus, Nachhaltigkeit und sein »Pures Leben«

Zehn exklusive Ferienhäuser zählen zum Luxusprojekt »Pures Leben«. Jedes Haus für sich ein Schmuckstück, das sich komplett von den anderen...

News

Dirk Dreyer: Vom DJ zum Hotelmanager

Früher war er DJ – heute leitet Dirk Dreyer das »25hours Hotel Bikini Berlin«. Der Unterschied zwischen Mischpult und Hotel ist für ihn allerdings...

News

Omnipräsent: Bobby Bräuer im Talk

Erfolg fliegt keinem zu. Auch einem Bobby Bräuer nicht. Mit PROFI spricht er über seinen Erfolg und was dieser mit Rammstein, Hotdogs und TV-Shows zu...

News

Durch und durch ein Gastgeber: Christian Hollweck

Mit Leidenschaft spricht der Direktor des »Brauereigasthof Hotel Aying« über Mitarbeiterführung, Konzerndenken und die eigene Stimmung.