Pays d’Oc IGP: Lebensfreude hoch acht

Pays d’Oc IGP: Reelle Alltagsbegleiter von 120.000 Hektar Rebfläche im sonnendurchfluteten Languedoc-Roussillon.

Foto beigestellt

Pays d’Oc IGP: Reelle Alltagsbegleiter von 120.000 Hektar Rebfläche im sonnendurchfluteten Languedoc-Roussillon.

Pays d’Oc IGP: Reelle Alltagsbegleiter von 120.000 Hektar Rebfläche im sonnendurchfluteten Languedoc-Roussillon.

Foto beigestellt

Frankreich ist reich an kulinarischer und weinbaulicher Tradition. Jede Region hat ihr Leibgericht, jede Region besitzt ihre eigene Rebsorte. Doch nirgends erreicht die Kennerschaft und Könnerschaft der französischen Winzer solche Prägnanz wie im Pays d’Oc, jenem Landstrich, der sich über die vier Départements Pyrénées-Orientales, Aude, Hérault und Gard entlang der französischen Mittelmeerküste erstreckt.

Die Winzer dieser Region haben in ihren Weinbergen die besten Rebsorten aus ganz Frankreich versammelt, und sie keltern aus ihnen typische Sortencharaktere, die mit ihrer unbekümmerten Art weder das Budget noch den Geist beschweren. Diese Eigenschaften machen die Pays d’Oc IGP Weine zu beliebten Kassenschlagern: Keine französische Herkunft exportiert mehr Wein in alle Welt als Pays d’Oc IGP, und auch im Land selbst, in den Regalen des französischen Weinhandels, sind diese Weine unangefochten die Nummer eins.

Foto beigestellt

Spot an: Die acht Stars des Pays d’Oc IGP

  1. Der Feine: Chardonnay
    Die Chardonnays der Herkunft Pays d’Oc IGP verhalten sich wie echte Gentlemen: Ihr Gang ist aufrecht, ihre Ansprache höflich-distanziert, aber niemals schroff. Im Glas zeigen sich diskrete Aromen, die Gaumenstruktur ist von einer lebendigen, appetitanregenden Säure geprägt, aber auch von ausreichend Geschmeidigkeit, um einen runden Geschmackseindruck hervorzurufen. Chardonnay-Weine eignen sich ausgezeichnet als Aperitif, aber auch bei der Speisenbegleitung besitzen sie ein breites Einsatzspektrum: Sie harmonieren sehr gut mit Fisch, hellem Fleisch und Geflügel.
     
  2. Der Pfiffige: Sauvignon blanc
    Der Sauvignon Blanc ist der Filou unter den Pays d’Oc IGP Weinen: Fröhlich und ein klein wenig aufgedreht, verbreitet er gute Laune. Mit seinen pikanten Aromen nach Stachelbeere, frisch gemähtem Gras und Paprika ist er bereits im Duft unverwechselbar. Seine rassige Säure und seine Spritzigkeit machen den Sauvignon Blanc zum erfrischenden Aperitif, doch er läuft auch zur Höchstform auf, wenn er beispielsweise vegetarische Küche, gegrillten Fisch oder Gerichte mit Meeresfrüchten begleiten darf.
     
  3. Der Gemütliche: Viognier
    Die Viognier-Weine mit Pays d’Oc IGP Herkunft verfügen über die Eigenschaften eines gesetzten Genießers: Sie haben zwar stets ein paar Fettpölsterchen, aber dafür bringt sie auch nichts aus der Ruhe. Aus dem Glas strömt es mit Düften von Aprikose und exotischen Blüten, und ein ungemeiner Schmelz umschmeichelt den Gaumen. Der Viognier verlangt nach Speisen, die ebenso mollig und lukullisch sind wie er selbst: Er blüht auf bei Gerichten mit Sahnesaucen, aber er taugt auch wunderbar als Winterwein, wenn es draußen richtig kalt ist und man sich nach innerer Wärme sehnt.
     
  4. Die Hübschen: Roséweine
    Roséweine feiern derzeit im Pays d’Oc einen Siegeszug ohnegleichen: Die Zahl der jährlich produzierten Flaschen liegt schon bei 228 Millionen – und sie steigt weiter kontinuierlich an. Das hat seinen Grund, denn diese Weine betören nicht nur mit ihren zarten Pastellfarben, sie sind auch durch ihre feinen Beerenaromen und ihre leichtfüßige Harmonie der Inbegriff von Eleganz. Ob als Feierabendschluck oder zur Begleitung von Vorspeisen und Salaten: Es gibt kaum einen Moment, zu dem ein Pays d’Oc IGP Rosé nicht passen würde. Zwei Sorten werden oft für die Roséproduktion verwendet: die fruchtbetonte Grenache, und die wild-würzige Cinsault.
     
  5. Der Allrounder: Merlot
    Der Merlot aus dem Pays d’Oc ist ein echter Verwandlungskünstler. Mal kleidet er sich im Blaumann und krempelt die Ärmel hoch, mal wirft er sich in einen Smoking und zupft sich die Fliege zurecht. Im einen wie im anderen Fall ist Genuss garantiert, denn diese Weine verlieren bei aller Kraft niemals ihre Zugänglichkeit, und ihr reifer Gerbstoff überdeckt niemals die Frucht. Kein Wunder, dass die Gelegenheiten, einen Merlot aus dieser Gegend zu entkorken, ebenso vielfältig sind wie der Wein selbst. Ein südfranzösisches Cassoulet begleitet dieser Wein ebenso gut wie einen deutschen Sonntagsbraten.
     
  6. Der Aristokrat: Cabernet Sauvignon
    Im ersten Moment mag er zuweilen etwas streng wirken, doch wenn man ihn erst einmal näher kennengelernt hat, schätzt man seinen feinsinnigen Humor: Der Cabernet Sauvignon aus dem Pays d’Oc geizt nicht mit seiner nuancenreichen Frucht von schwarzer Johannisbeere und Holunder. Manchmal steigert sich die Würze sogar bis zu Aromen, die an Menthol erinnern. Die Gaumenstruktur zeigt meist einen festen Kern: gute Säure und straffes Tannin. Gleichzeitig werden diese Weine niemals simpel, stets bewahren sie ihre Zwischentöne. Seine feine Festigkeit prädestiniert den Cabernet Sauvignon zum kongenialen Begleiter von Lammgerichten.
     
  7. Der Naturbursche: Syrah
    Er hat einen gesunden, dunklen Teint, und er versteht es, die Kräfte der Natur für sich zu nutzen: Mit seiner komplexen Würze nimmt der Pays d’Oc IGP Syrah eine Sonderstellung ein, Aromen von Rosine und Kräutern bezeugen die Reife, die diese Trauben unter der südlichen Sonne erlangen. Und auch die Öligkeit, die unter den Gerbstoffen liegt, gibt den Weinen ein durch und durch mediterranes Gepräge. Dazu passt alles, was lange und behutsam geschmort wurde, der Syrah aus dem Pays d’Oc nimmt es mühelos mit Knoblauch und Chili auf und mit Kräutern aller Art.
     
  8. Der Subtile: Pinot noir
    Er ist ein Feingeist, der Pinot Noir aus dem Pays d’Oc. Seine Kleidung ist betont leger, doch er spricht in sorgsam gewählten Worten, und seine Bewegungen sind voller Anmut. Schon im fruchtigen und zugleich würzigen Duft machen diese Weine deutlich, dass sich bei ihnen alles um Finesse dreht. Und um Balance: Mildes Tannin trifft auf geschmeidigen Hintergrund, ein feiner Säurenerv akzentuiert die Frucht, eine gewisse »Kühle« durchdringt die Fülle. Der Pinot Noir aus dem Pays d’Oc ist der richtige Begleiter für einen Abend unter Freunden, aber er hat auch ein großes kulinarisches Herz und veredelt Wurstwaren und Pasteten, Pilzgerichte und Geflügel.

TASTING

Die besten Pays d’Oc IGPs aus einem Tasting von über 100 Weinen

INFO

Weitere Informationen unter paysdocigp-weine-erleben.de

Mehr zum Thema

News

Top 10: Cocktails mit Champagner

Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

News

Zwei neue Luxus-Herbergen in Frankreich

Besonders exklusive Aufenthalte erlebt man in der Maison d’Estournel in Bordeaux und im Château d’Estoublon in der Provence.

News

Frankreich: Michelin wertet Koch-Legenden ab

Marc Haeberlin, Marc Veyrat und Pascal Barbot verlieren den dritten Stern. Dafür wird Sébastien Bras gegen seinen Willen wieder mit Sternen dekoriert.

News

20 Jahre Domaine de Baronarques

Philippe Sereys de Rothschild freut sich, mit dem Jubiläum seines Weingutes die neue Fasshalle einweihen zu können.

News

Riviera-Weine: Ein wohlgehütetes Geheimnis

Wer an die Côte d’Azur denkt, denkt an Pastis und Rosé aus der Provence. Doch unweit der Riviera wachsen auch ausgezeichnete Weißweine.

News

Weinreise entlang der Route Nationale 7

Die berühmte Nationalstraße 7, die von Burgund bis in die Provence führt, kreuzt einige der gesegneten Landstriche Frankreichs – reich an gutem Wein...

News

Pinault ist neuer Eigentümer von Clos de Tart

Der Kaufpreis für das 7,5 Hektar große Weingut im Burgund wurde auf Rekordverdächtige 200 Millionen Euro geschätzt.

News

Portrait: Karl-Friedrich Scheufele nimmt sich Zeit für Wein

Schon in jungen Jahren entdeckte Scheufele seine Leidenschaft für Wein. Mit dem Kauf des Château Monestier ­La Tour im Herzen von Bergerac erfüllte...

News

Kochgigant Paul Bocuse ist tot

Die ganze Welt trauert um den wohl bedeutendsten Koch aller Zeiten. »Monsieur Paul« ist im Alter von 91 Jahren verstorben.

News

Homestory: Wohnen auf französisch

Oder auch: L’art de vivre à la française. LIVING hat die französische Interior-Designerin und Autorin Sarah Lavoine zum Gespräch getroffen.

News

Le Roi, c’est ECKART

Das atemberaubende Schloss Versailles war der Ort, an dem heuer die ECKARTS verliehen wurden. Und Schloss und Gärten wurden zur großen Bühne für...

News

Spektakuläre Eigentümerwechsel

Zum Jahreswechsel überschlagen sich die Meldungen über den Verkauf namhafter Weingüter: Bonneau du Martray und Biondi-Santi haben neue Anteilseigner,...

News

Pic Saint Loup erringt AOC-Status

Frankreichs Aufsichtsbehörde für kontrollierte Ursprungsbezeichnungen INAO hat einer neuen AOC den Ritterschlag erteilt: Die Weine aus der Umgebung...

News

Spekulationen um Brangelinas Weingut

Die Hollywood-Stars Angelina Jolie und Brad Pitt gaben ihre Trennung bekannt. Die Zukunft des gemeinsamen Weinguts »Château Miraval« in der Provence...

News

Taittinger gibt Präsidentschafts-Pläne wieder auf

Nach nur zwei Tagen tritt der Präsident des berühmten Champagner Hauses von seiner Kandidatur zurück.

News

Taittinger will den Elysée-Palast erobern

Der Präsident des berühmten Champagner Hauses will jetzt als unabhängiger Kandidat für Frankreich antreten.

News

Allan Sichel ist neuer Präsident des CIVB

Sichel folgt Bernard Farges nach und wird dem Conseil Interprofessionnel du Vin de Bordeaux drei Jahre lang vorstehen.

News

Französischer Armagnac: Still alive!

Armagnac? War das nicht immer das bevorzugte Geschenk für Jubiläen und Geburtstage, weil es mit Jahrgängen versehene Flaschen gibt? Ist es nur das,...

News

Demonstranten leeren spanische Wein-Tankwagen

Aufgebrachte Französische Winzer protestieren gegen billigen Wein aus Spanien.

News

Die Weltspitze im Weinbiz

Höchste Qualität, Charakter, Originalität, Erfolge bei Auktionen, in Spitzenrestaurants und bei der globalen Weinkritik. Die Falstaff-Liste der besten...