Patio Design

Ein alter Baum markiert den Mittelpunkt des Patios im Centennial Tree House von Wallflower Architecture + Design an der Ostküste Singapurs. wallflower.com.sg

© Albert Lim / Wallflower Architecture + Design

Ein alter Baum markiert den Mittelpunkt des Patios im Centennial Tree House von Wallflower Architecture + Design an der Ostküste Singapurs. wallflower.com.sg

© Albert Lim / Wallflower Architecture + Design

Gelungene Innenhofgestaltungen können die Wohnqualität deutlich erhöhen, denn sie ermöglichen den Bewohnern, den Komfort des häuslichen Schutzes an der frischen Luft zu genießen. »Unterschiedliche Proportionen erzeugen hier unterschiedliche Atmosphären und Lichtstimmungen«, weiß Experte Gernot Hertl von Hertl.Architekten in Steyr. Er erklärt: »Es ist wichtig, Höhe, Breite und Tiefe abzustimmen und zu definieren, wie sich der Ort anfühlen soll. Dabei gilt es, den Schatten während des Tagesverlaufs zu beachten, um die Sonne an den gewünschten Flecken auszukosten und mit Pflanzen in Einklang zu bringen.« 

Wie das konkret aussehen kann, zeigt der kleine, perfekt inszenierte Innenhof des 780 m2 großen Centennial Tree House, das Wallflower Architecture + Design an der Ostküste Singapurs realisierte. Ein hundert Jahre alter Frangipanibaum, umgeben von einer kleinen Grasinsel, markiert stark und beständig den Mittelpunkt der kleinen Oase. Seine Ruhe strahlt in die Umgebung ab und schafft mit den großen, mit Wasser gefüllten Becken und üppigen Polyalthiapflanzen eine natürliche Atmosphäre.

»Patios bringen Licht in tiefe Raumzonen, bieten Windschutz und ein ausgeglichenes Mikroklima, sie haben Sonne und Schatten gleichzeitig und ergänzen gebaute Räume mit Natur.« Gernot Hertl Gründer von Hertl.Architekten 

Von hier durchströmen Licht und Luft das gesamte Haus. Die zum Hof hin öffenbaren, dunklen Holzlamellen an der Fassade zaubern ein poetisches Spiel aus Licht und Schatten. Für die Bauherren spiegelt der Patio wider, was wichtig ist im Leben: der Fokus auf Reinheit und Einfachheit. »Der Kunde war fasziniert von den traditionellen chinesischen Wohn­höfen, den sogenannten Siheyuan«, erklärt ­Architekt Robin Tan. »Es war herausfordernd, diese Idee auf den Maßstab des Hauses zu übertragen und an unsere moderne tropische Metropole anzupassen. Denn bei den recht hohen Räumen war es wichtig, den Hof nicht in einen schmalen Lichtschacht zu verwandeln.«

Gerahmte Ausblicke

»Patios bergen als Bestandteil des Hauses eine Vielzahl an Qualitäten: Sie bringen Licht in tiefe Raumzonen, bieten Windschutz und ein ausgeglichenes Mikroklima, sie haben Sonne und Schatten gleichzeitig und ergänzen gebaute Räume mit Natur«, fasst Gernot Hertl die Vorteile von Patios zusammen. Spannend umgesetzt haben das auch die CC Arquitectos im mexikanischen Guanajuato, indem sie üppig bepflanzte Innenhöfe mit Wasserbassins für ein Bürogebäude entwarfen. Architekt
Manuel Cervantes Cespedes strukturierte und öffnete das 1.250 m2 große Gebäude mit verschachtelten Patios, um für die Mitarbeiter einen Ort mit häuslichem Maßstab zu schaffen, der eine visuelle Verbindung zwischen innen und außen schafft. Die Büroräume sind durch die bepflanzten Höfe miteinander verbunden, um »zufällige« Begegnungen zwischen Angestellten zu fördern.

»In stark urbanisierten Umgebungen ist Privatsphäre unerlässlich. Der Innenhof gibt Bewohnern ein blick-geschütztes Refugium zum Entspannen.« Robin Tan Architekt bei Wallflower 

Verbindung Schaffen

»Wir verbringen die meiste Zeit des Tages im Büro, aber die Menschen, die hier arbeiten, fühlen sich nicht wie in einem konventionellen Büro. Sie erleben eine häusliche Atmosphäre, die die Qualität ihrer Arbeitsumgebung jeden Tag bereichert«, erklärt Cespedes. 

Einen alternativen Ansatz verfolgte Bloot Architecture (Den Haag) mit der Renovierung der 270 m2 großen 50er-Jahre-Villa Patio House im niederländischen Velp. Hier wurden viele kleine Räume zu wenigen großen, harmonisch ineinanderfließenden zusammengefasst und um eine große Terrasse ergänzt. Ein Zusammenspiel aus Offenheit und intimer Atmosphäre war die Grundidee des Konzepts. Mit der gläsernen Terrasse fällt viel Tageslicht in die Räume, und die Bewohner können zwischen verschiedenen Innen- und Außenszenarien wählen. Als Erweiterung in den Garten dient der kleine Hof als flexibel nutzbarer Zwischenraum, der den leichten Höhenunterschied zwischen Villa und Garten kunstvoll überspielt. Dass sich der neu gewonnene Raum nicht auf einen Patio beschränken muss, zeigt ein Beispiel aus Süditalien. Zwei Innenhöfe bilden hier das Herzstück des Künstlerhauses, das der Architekt Giuseppe Gurrieri auf Sizilien errichtete. Die von hellen Mauern umgebenen Freiräume bringen Luft und Licht ins Innere des Hauses und erweitern dank geschickter Beschattung den Wohnraum nach außen. Stilvoll möbliert und beleuchtet, ergänzen sie das Anwesen um zwei Wohnzimmer unter freiem Himmel.

Mehr zum Thema

News

Homestory: La Vie En Rose

Innenarchitektin trifft auf Künstler. Kelly Wearstler hat das gemeinsame Haus von Malerin Lana Gomez und Comedian Sebastian Maniscalco gestaltet. Der...

News

Vitra gibt Sonderausstellung bekannt

Der Schweizer Möbelhersteller Vitra stellt eine ehemalige Sporthalle auf den Kopf und präsentiert Design-Hightlights der Vergangenheit und Zukunft.

News

Sarah Levoine designt Boutique-Hotel der Extraklasse

Das 2016 neu eröffnete 5 Sterne Boutique Hotel »Le Roch« in Paris hat seinen letzen Schliff bekommen.

News

IKEA präsentiert OMEDELBAR – langweilig war gestern!

Die dänische Modedesignerin Bea Åkerlund und das schwedische Möbelhaus überzeugen mit einer funky Capsule Kollektion. Unter dem Motto »'B. WHO YOU...

News

The Rug Company x Sebastian Herkner

Erstmals hat das englische Teppich-Design-Haus The Rug Company einen deutschen Designer mit ins Boot geholt.

News

Low Budget – High Class

Der Wiener Hotelmarkt hat sich verändert. Mit spannenden Konzepten zu fairen Preisen locken Designhotels hippe Gäste an.

News

Art Five: Brigitte Kowanz

Speziell in LIVING: Persönlichkeiten und Kenner der Kunstszene verraten ihre Must-haves fürs Zuhause. Brigitte ­Kowanz zeigt uns ihre Design- und...

News

Seletti feiert Premiere auf der Stockholm Furniture and Light Fair

Seletti – italienischer Design-Export Numero Uno ist das erste Mal auf der Stockholmer Möbelmesse vertreten.

News

Cappellini goes Barocco

Cappellini geht neue Wege mit einer Sonderausstellung in Paris.

News

Bäder zum Wohnen

Aus der Wanne direkt ins Bett. Wohnbäder erobern kontinuierlich den Mainstream. LIVING zeigt, wie man aus viel Raum großzügige Wellness-Oasen macht.

News

Kantinen-Party!

Immer mehr Unternehmen und Konzerne werten ihre ­Kantinen auf. Mit gutem Essen und hochwertigem Design, denn das Auge isst bekanntlich ja mit.

News

GUCCI für Daheim

Alessandro Michele hat das Luxus Label Gucci in nur zwei Jahren umgekrempelt und wieder hip gemacht. Jetzt designt der Kreativ-Weirdo auch noch...

News

Blumendeko: Eine Frage des Stiels

Von wenigen Key Pieces in der Lobby bis hin zum floralen Gesamtkonzept: Blumen in der Hotellerie waren, sind und bleiben Thema. KARRIERE hat...

News

5 Jahre Falstaff LIVING

LIVING hat Geburtstag – dass muss gebührend gefeiert werden.

News

Akris x Vitra

Kunst und Design sind ein ideales Team. Ein aktuelles Beispiel dafür ist die neueste Kollektion aus dem Schweizer Modehaus Akris.

News

Lifehack: Die perfekte Gallery Wall

Nichts macht ein Zuhause so gemütlich und inspirierend wie eine persönlich gestaltete Gallery Wall.

News

Grüne Hingucker für den Innen- und Außenbereich

Vorbei sind die Zeiten, in denen vereinsamte Topfpflanzen ihr Dasein fristeten, florale Konzepte sind heute wohldurchdacht und blühender Blickfang.

News

Leistbares Design: DIY ist das Gebot der Zeit

Stil kann man nicht kaufen, den zimmert man sich selbst. Tipps für alle, die mehr wollen als »ein paar Tische, Stühle und eine Theke«.

News

FOTOS: Designers' Candy Stores

Wände, die die Welt bedeuten. Flagshipstores sind heute nicht nur architektonische Kür, sondern auch unverzichtbares Marketing-Tool im Luxusbereich.

News

Neuer SieMatic Showroom in Köln

»SieMatic am Ring« präsentierte sich im Rahmen der IMM Cologne und lädt auch darüberhinaus zu Reisen durch innovative Stilwelten.