Online Fokus auf »Valpolicella Superiore«

Traumhafte Lagen in Valpolicella

Foto beigestellt

Traumhafte Lagen in Valpolicella

Foto beigestellt

Nach dem weltbekannten Amarone konzentriert man sich im Consorzio Tutela Vini Valpolicella nun voll auf den Valpolicella DOC Superiore. Dieser Wein, ursprünglicher Ausdruck dieses Gebietes, steht im Mittelpunkt einer neuen Initiative des Konsortiums. Die erste Ausgabe von »Valpolicella Superiore – A Territory Opportunity« wird am kommenden 24. Juni (von 14 bis 16 Uhr) ausgestrahlt. Dieses neue, vollständig digital Format bringt Erzeuger, Marktteilnehmer sowie die nationale und internationale Presse zusammen und widmet sich ganz der »jüngsten und frischesten« Denomination des Gebiets.

Foto beigestellt

Die gesamte Qualitätspyramide

»Das Projekt ist Teil eines neuen Förderprogramms, das von der derzeitigen Leitung des Konsortiums mit Überzeugung in Angriff genommen wurde«, erklärt Christian Marchesini, Präsident des Konsortiums zum Schutz der Valpolicella-Weine. Eines der Ziele dieser neuen Initiative ist es, dem Markt die gesamte Qualitätspyramide vor Augen zu führen, von Amarone, Valpolicella Ripasso und Recioto, den sogenannten »Methodenweinen« weil sie mit Hilfe von getrockneten Trauben erzeugt werden, bis hin zu den »Terroir-Weinen« des Gebietes, Valpolicella und Valpolicella Superiore. »Wir glauben, dass die Zeit gekommen ist«, fährt Marchesini fort, »den Käufern und Verbrauchern die ganze Bandbreite unserer Weine näher zu bringen. Nach dem Erfolg der »Valpolicella-Annual Conference« im Februar setzen wir unsere digitale Initiative nun mit dem Valpolicella Superiore fort, der auch ohne die Beigabe von getrockneten Trauben überzeugt und als frischer und zugleich komplexer Wein neue Konsumtrends auffangen kann«.

Foto beigestellt

Valpolicella Superiore – A Territory Opportunity

Es wird zwei Sitzungen zum Thema »Valpolicella Superiore – A Territory Opportunity« geben, die live auf Zoom und auf den wichtigsten sozialen Kanälen des Konsortiums (Facebook und Instagram) gestreamt werden.

1. Teil

In der ersten Sitzung stellt das Konsortium der Presse, dem Handel und den Betrieben den ersten »Valpolicella Annual Report« vor, das komplette Dossier der Produktions- und Klimatrends der letzten 50 Jahre, und gibt einen Überblick über die Marktlage. Zudem werden die Ergebnisse einer internen Umfrage zum Valpolicella DOC Superiore präsentiert, die mit dem Ziel durchgeführt wurde, sein stilistisches und organoleptisches Profil sowie seine Positionierung am Markt zu identifizieren und die Zukunftsaussichten für diesen Wein zu skizzieren.

Foto beigestellt

2. Teil

Der zweite Teil des Programms beinhaltet eine Verkostung von acht Valpolicella DOC Superiore (anonymisiert, ausgewählt von einer technischen Kommission) unter der Leitung von Gabriele Gorelli, dem ersten italienischen Master of Wine; Filippo Bartolotta, Weinpädagoge, auch bekannt als »Sommelier der Stars«, und JC Viens, Journalist und Experte für italienischen Wein.


24. Juni von 14-16 Uhr

Wer dabei sein und alles über den Valpolicella DOC Superiore erfahren will, kann das am 24. Juni von 14-16 Uhr auf den sozialen Kanälen des Consorzio Tutela Vini Valpolicella mitverfolgen.


Info

Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie unter consorziovalpolicella.it

Mehr zum Thema

News

Niederösterreichs Top-Heurige 2021

Seit mehr als zehn Jahren werden in Niederösterreich ganz besondere Heurigen mit dem Prädikat »Top-Heuriger« ausgezeichnet. Hier erwarten die...

News

Kraftvoller Genuss: Die besten gereiften Weine

Der Herbst ist die beste Zeit für genussreife Weine mit Kraft und Gehalt. Denn gerade Produkte mit einem höheren Alkoholgehalt brauchen etwas mehr...

News

Top 6 Weine zu Rehwild

Das feinste und beliebteste Wildfleisch kombiniert man am besten mit ebenso feinen Weinen. Die Falstaff-Weinredaktion verrät mit welchen.

News

Mamoiada: Rotwein-Tradition auf Sardinien

Eine Jahrgangspräsentation im Zeichen von Covid-19 macht neugierig auf die kleine sardische Rotweinhochburg.

News

San Daniele: Dolce Vita con Prosciutto

Feinwürziger Duft, süßlich-zartschmelzender Geschmack – der berühmte Rohschinken aus dem Friaul. Falstaff verrät, wie Sie beste Qualität erkennen.

News

Virtual News: Ornellaia Wine & Talks

Gutsdirektor Axel Heinz präsentiert via Instagram- und WeChat jeden Dienstag im April die neuen Jahrgänge und Spannendes aus der Welt des...

News

Falstaff 02/2020: Das Friaul genussvoll entdecken

Wir haben in unserer neuen Ausgabe die besten Tipps und Empfehlungen gesammelt. Für die Zeit nach der Corona-Krise oder einfach, um die kulinarische...

Rezept

Rosa Hirschkeule

Dieses Rezept stammt von Alessandro Gavagna, Küchenchef des italienischen Restaurants »La Subida«.

News

Einzigartig: Vertikale Sassicaia 2016 bis 1985

Als ersten Wein aus Italien zeichnete Robert Parker den Sassicaia 1985 mit 100 Punkten aus. Der Sassicaia 2016 erhielt wieder 100 Parker Punkte. Eine...

News

Die Sieger der Valpolicella Trophy 2019

Valpolicella ist ein heiterer Wein: fruchtbetont, ausgestattet mit weichem Tannin und feinem Trinkfluss. Wir haben ihn in den Varianten Valpolicella,...

News

Traum-Ristorante für Design-Liebhaber

FOTOS: Ein ganzes Jahr arbeitete Benedikt Bolza an der Fertigstellung seines »Ristorante Alle Scuderie« in Umbrien. Das Ergebnis kann sich sehen...

News

La Grande Grigliata: BBQ auf Italienisch

Branzino, Gamberi, Bistecca alla Fiorentina & Co: Mediterrane Rezepttipps für die einfache Feuerküche.

Rezept

Peperoni imbottiti alla Beneventana

Mit Sardellen und Weißbrot gefüllt werden die Spitzpaprika in Öl gebraten, bis sie fast aufplatzen – so macht es Benevento.

Rezept

Gekochter Timballo (Auflauf) mit Trüffel und Pilzen

Das Rezept von Maria Elisa Piroli wird mit Parmigiano Reggiano verfeinert.

Rezept

Sgroppino

Drink oder Dessert? Sgroppino ist das schnellste Dessert Italiens und sorgt für Urlaubsstimmung. Bellissimo!