Nie wieder Vitello Heilbutto im Hamburger »Trific«

Drei Jahre war das »Trific« eine Empfehlung in Hamburg.

© Trific

Drei Jahre war das »Trific« eine Empfehlung in Hamburg.

© Trific

Oliver Trific wirkt gefasst, als Falstaff ihn am Telefon erreicht. Am 15. Mai hat er offiziell verkündet, dass sein Restaurant, das viele Fans in Hamburg hat, zum Ende des Monats schließen wird. »Leider hat es nicht gereicht, um das ›Trific‹ an seinem neuen Standort in ruhige finanzielle Wasser zu bringen«, schrieb er in einem Facebook-Posting. Etliche bedauernde Kommentare darunter zeugen von der Beliebtheit, die sowohl Koch als auch Restaurant genießen.

Zu Einzelheiten wollte sich Trific am Telefon nicht äußern, nur so viel steht fest: Mit einer eigenen Gastronomie habe er abgeschlossen. Er sei 54, eine weitere Restauranteröffnung plane er nicht. »Wenn das vorbei ist, werde ich erstmal ein paar Wochen Urlaub machen.«, so Trific.

Mit der Schließung verliert Hamburg einen weltläufigen Treffpunkt unweit der historischen Speicherstadt. Allein für ein paar Drinks in der unteren Etage mit Blick aufs Nikolaifleet lohnte sich ein Besuch. Während Tanja Trific sich um das stilvolle Interieur kümmerte, gab ihr Mann am Herd die Richtung vor. Seine unkomplizierte und dennoch anspruchsvolle Küche war nicht auf Effekt aus, sondern bestach durch hochwertige Zutaten. Auf einen Stil ließ er sich nie festlegen: Auf der Karte stehen sowohl verfeinerte Klassiker, etwa Spargel mit Sauerampfer und pochiertem Ei, aber auch ausgefallenere Kompositionen wie Seehecht mit Ananas-Salsa und gegrilltem Chicoree.

Vitello Heilbutto

Dafür bewertete ihn Falstaff mit 84 Punkten (1 Gabel), der Guide Michelin prämierte ihn mit einem »BibGourmand«. Eines von Trifics bekanntesten Gerichten ist der »Vitello Heilbutto«: Anstelle von Thunfisch, der diesen italienische Klassiker sonst auszeichnet, wählt Trific fetteren Heilbutt für die Sauce. Dessen Räucheraromen harmonieren wunderbar mit den gebackenen Kapern und rosa gegarten Scheiben vom Kalb.
 
Im Frühjahr 2015 eröffnete Trific sein Restaurant an diesem Standort. Zuvor hatte er sein Publikum jahrelang am Eppendorfer Weg begeistert, bevor er wegen hoher Mieten wechseln musste. Er selbst blickt bisher auf eine spannende Laufbahn: Bevor er sein eigenes Restaurant eröffnete, hat Trific unter anderem für Tim Mälzer gearbeitet, als Foodstylist Rezepte entwickelt und in diversen Restaurants gekocht.
 
Was nach der Schließung mit dem Standort an der Holzbrücke passiert, ist noch ungewiss. Trific selbst weiß nicht, wie es dort weitergeht.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

No-Show-Debatte: Ohne Anstand

Im Hamburger »Bistro Carmagnole« blieben am Valentinstag etliche Plätze leer, obwohl es ausgebucht war. Der Inhaber reagiert ungewöhnlich.

News

Johann Lafer schließt »Val d'Or«

Der Spitzenkoch verzichtet künftig auf seinen Stern und setzt auf ein neues Konzept in der Stromburg – unkompliziert und dennoch raffiniert.

News

Sterneküche: Einmal Sterne und zurück

Gutes Essen boomt, noch nie gab es bei uns so viele Spitzenrestaurants. Doch profitieren die Köche davon? Ein Report darüber, ob sich Haute Cuisine...

News

Kitzbühel: »Goldene Gams« im neuen Design

FOTOS: Seit 200 Jahren ist das zum Hotel »Tiefenbrunner« gehörende Restaurant »Goldene Gams« im Familienbesitz – nun erstrahlt es in neuem Look.

News

Maria Groß am Hygiene-Pranger

Die Köchin fühlt sich von Erfurter Behörde ungerecht behandelt. »Bachstelze« bleibt aber geöffnet.

News

Stiegl-Gut Wildshut: Kraftplatz gefällig?

Wer auf der Suche nach Entschleunigung und Genuss ist, für den gibt es einen Ort im Innviertel, wo man genau das findet: das Stiegl-Gut Wildshut –...

Advertorial
News

Juan Amador: »Du denkst, es kann dir nichts passieren«

Juan Amador erhielt 2008 in Deutschland zum ersten Mal drei Sterne. Jahre später folgte die Insolvenz. Heute hat er ein Restaurant in Wien – und will...

News

Mimi Sheraton: »Ich bin ein Restaurant-Junkie!«

Sie war die erste Restaurantkritikerin der »New York Times«: Mimi Sheraton im Interview über gute Noten, schlechte Verlierer und die Frage, ob ein...

News

Massimo Bottura will Restaurant in Los Angeles eröffnen

Der Spitzenkoch und aktuelle Nr. 1 der San-Pellegrino-Liste plant, seine Kooperation mit dem Luxus-Modeunternehmen Gucci auszuweiten.

News

Bei Oma schmeckt’s am besten

Von »Pasta Grannies«, die gegen das Vergessen des Nudel-Handwerks kämpfen über ein US-Restaurant, in dem ausschließlich ältere Semester aufkochen, zu...

News

Aus für Thomas Bühner

Ein Tiefschlag in der Ferienzeit: Das Drei-Sterne-Restaurant »La Vie« in Osnabrück hat ohne Vorwarnung am 15. Juli seinen Betrieb eingestellt.

News

Gewinnspiel: Relais & Châteaux Gourmet-Festival am Tegernsee

Wir verlosen eine Teilnahme für zwei Personen beim Relais & Châteaux Gourmet-Festival mit Nils Henkel und Thomas Kellermann am 14. Juli!

Advertorial
News

Jean-Claude Bourgueil tritt kürzer

Der Sternekoch steht nach der Sommerpause nur noch eine begrenzte Zeit selbst am Herd in Düsseldorf und ändert sein Konzept im »Im Schiffchen by...

News

»Poké Makai«: Ein Trend kommt nach Köln

Spitzenkoch Mirko Gaul hat den hawaiianischen Klassiker im Namen des »Excelsior Hotel Ernst« in die Domstadt geholt.

News

Berliner »Sra Bua« ab 2019 ohne Tim Raue

Das Restaurant im Adlon Kempinski wird ab 2019 ohne den Berliner Spitzenkoch weitergeführt, Tim Raue plant Restaurant in Potsdam.

News

Berliner »reinstoff« schließt

Mit Jahresende geht in Berlin eine Ära zu Ende: Sabine Demel und Daniel Achilles schließen nach zehn Jahren ihre Pforten am gewohnten Schauplatz.

News

Ein Jahr »India Club« in Berlin

Küchenchef Manish Bahukhandi serviert seit einem Jahr indische Küche auf internationalem Niveau in der Hauptstadt.

News

»Mine/Wine«: Ein italienischer Russe in Berlin

Aram Mnatsakanov und Sohn Mikhail kredenzen in Charlottenburg hausgemachte Pasta und biodynamische Weine.

News

»Schwein« Berlin eröffnet in neuer Location

David Monnie und Christopher Kümper eröffnen in Charlottenburg ihre »Bistronomy« mit Fine-Dining-Bereich, Gin und Wein neu.

News

»Slate«: Ein Berliner Mix aus Weinbar und Restaurant

Nach einem Soft Opening hat das Wohlfühlrestaurant offiziell geöffnet und erwartet die Gäste mit raffinierten Gerichten zu exotischen Weinen.