Nico Espenschied: Jungwinzer mit Leidenschaft

Der Espenhof in Flonheim. 

© Richard Bord

Der Espenhof in Flonheim. 

© Richard Bord

Flonheim hat an diesem Abend auch den letzten Vorhang aufgezogen und präsentiert sich als gigantisches Panorama mit einer auffallend vielgestaltigen Oberfläche, mit Inseln in unterschiedlichen Größen, Gestalten und Farben. Wo sich vor 30 Millionen Jahren eine subtropische Meereslandschaft ausbreitete, bestaunt man heute eine spektakuläre Naturlandschaft. Selbst mit größter Ignoranz geschlagen, lässt sich dieses bunte Vermächtnis nicht übersehen. 1971 trug man dieses Eldorado für Terroir-Winzer vorerst zu Grabe und verscharrte es auf einer Fläche von 240 Hektar mit dem Vermerk »Binger Berg«. Wie es ein Beamter tatsächlich schaffte, die Lage »La Roche« von der Regelung auszunehmen, bleibt rätselhaft und macht die Sache nicht weniger skurril. Mit seinen deutlich rot schimmernden Terra-Rossa-Böden sticht der »La Roche« deutlich aus der Landschaft hervor.

Nico Espenschied sitzt bei strahlendem Sonnenschein auf einer Bank neben dem berühmten Flonheimer  Trullo, und fast hat es den Anschein, als fühle sich der 29-Jährige ein bisschen alleingelassen. »Das Nahetal lässt sich gerade noch durch die diesige Luft erkennen«, sagt er, »an klaren Tagen kann man hinüber bis in den Rheingau zur Germania schauen.«

Die Nahe, der Rheingau sind Regionen, die über ihre Lage im Großen und Ganzen nicht klagen können. Rheinhessen schon, trotz der Dynamik. An vielen ist die auch schlicht vorbeigegangen. Espenschied weist immer wieder mit einer Mischung aus Sarkasmus und Wonne mit dem Finger auf »Kollegen« und erklärt, wie unnütz und überflüssig ihre Maßnahme zu diesem Zeitpunkt sei. Dass er sich über andere immer wieder echauffieren kann, hat nichts Herablassendes an sich, sondern zeigt, wie wichtig ihm seine Heimat ist, die von anderen schlicht ignoriert wird.

Zerzauste Träubchen, beste Weine

© Lukas Hofstätter

»Rotliegend« gehört in manch anderer Gegend zum begehrtesten Terroir überhaupt. Dazu dieser Name: »La Roche«. Kann eine Vorlage steiler sein? Rund sieben der nur 26 Hektar großen Lage, kann Espenschied heute sein Eigen nennen, wovon der größte Teil mit Riesling bepflanzt ist. Espenschied hat einen Spleen für ertragsarme Klone auf schwachwüchsigen Unterlagen entwickelt. Besonders knickrig zeigt sich einer aus der Saar-Lage, »Schlangengraben« in Wiltingen. Von einem Behang kann man nicht wirklich sprechen, und die wenigen sichtbaren Träubchen sehen arg zerzaust aus. »Das sollen sie auch«, sagt Espenschied, »Trauben, die bei der Lese so aussehen, ergeben meine besten Weine.« Denen man unbedingt anmerkt, dass bei Espenschied Terroir auch am Gaumen Vorfahrt hat. Espenschied jedenfalls zeigt sich bestens gerüstet, falls sich Rheinhessen bald dazu entschließen sollte, noch mal einen Zahn zuzulegen.

www.espenhof.de/lesen/

Tasting Best of Falstaff Talente


Aus Falstaff Deutschland 7/2016

MEHR ENTDECKEN

  • Weingut
    Weingut Espenhof
    55237 Flonheim-Uffhofen, Rheinland-Pfalz, Deutschland
    3 Sterne
  • 27.10.2016
    Gebrüder Fußer: Jungwinzer von der Mittelhaardt
    Portrait: Martin und Georg Fußer geben ihren Weinen in dem biologisch-dynamischen Betrieb in der Pfalz die Zeit, die sie benötigen.

Mehr zum Thema

News

Magic Mountain: Rüdesheimer Berg

Der Rüdesheimer Berg Schlossberg ist in mehrfacher Hinsicht die exponierteste Lage des Rheingaus: Er ist der steilste, der gesteinsreichste und der...

News

Wörthersee-Insider: Drei spannende Sommer-Weine

Andreas Katona, der Sommelier des »See Restaurant Saag«, hat sommerliche Tipps: Vom Cider bis zu erfrischenden Naturweinen.

News

Die Sieger der Prosecco Trophy 2020

Prosecco im Höhenflug: Der Schaumwein ist zum Inbegriff italienischen Lebensstils geworden. Falstaff hat verkostet und gratuliert den Weingütern...

News

Große Namen der Weinwelt im Erlebniskaufhaus Müller

Müller-Kunden sind schon seit eh und je ein umfangreiches Sortiment gewöhnt, dazu besonderen Service und dauerhaft günstige Preise. Nun greift Müller...

Advertorial
News

Penfolds: Grange 1951 um 103.000 Dollar verkauft

1951 Penfolds Bin 1 Grange Flasche bricht den Rekord: 103.000 australische Dollar wurden für die Wein-Rarität bezahlt.

News

Internationale Sauvignon Blanc Trophy 2020

Die Premiere der großen Vergleichsprobe von Spitzenvertretern der Rebsorte Sauvignon Blanc aus aller Welt stand ganz im Zeichen des tollen Jahrgangs...

News

Diese Weine empfiehlt Christian Zach für den Sommer

Der Falstaff-Sommelier des Jahres 2017 setzt für sommerliche Erfrischungen voll auf frisch knackige Weine aus der Steiermark.

News

Bio-Hochburg Languedoc: Nachhaltig gut

Das Languedoc ist Frankreichs größtes Weinbaugebiet. Damit die Natur der Region so wild und ungezähmt bleiben kann wie heute, engagieren sich bereits...

Advertorial
News

Die Sieger der Rosé Trophy Italien 2020

Rosé-Weine, in Italien meist Rosato genannt, erobern den Markt. Wir gratulieren den Weingütern Masciarelli, Rivera und Guerrieri Rizzardi – die...

News

Top 6 Rotweine 2018 aus Italien unter 10 Euro

2018 war in Italien ein sehr guter Jahrgang mit guter Menge und hervorragender Qualität.

News

Silvio Denz im Falstaff-Interview

Der Schweizer Unternehmer und Bordeaux-Tausendassa Silvio Denz sprach mit Falstaff über den Jahrgang 2019.

News

Diese Weine empfiehlt Markus Gould für den Sommer

Der Falstaff-Sommelier des Jahres setzt bei sommerlichen Erfrischungen auf Pet Nat, Gelben Muskateller, Riesling und Pomeranzenwein.

News

Neue Weinflaschen aus Papier

Die nachhaltigen Flaschen sind zu 94 Prozent aus Pappe und fünf Mal so leicht wie eine Glasflasche. Die »Frugal-Bottles« können vollflächig bedruckt...

News

Falstaff Weinguide: 100 Punkte für das Weingut Prager!

Höchstwertung für den Grünen Veltliner Smaragd Ried Zwerithaler Kammergut 2019. PLUS: Top 10 Grüne Veltliner aus dem Weinguide.

News

Top 6: Die besten Crémants ab dem Jahrgang 2015

Es ist nicht nur eine kostengünstige, sondern auch eine genussvolle Alternative zu Champagner.

News

Stefan Rinklin: Burgunder ohne Effekthascherei

Portrait: Der Winzer sorgt gemeinsam mit seiner Frau am Kaiserstuhl für exzellente Weine.

News

Johannes Jülg: finessenreicher Jungstar mit Gespür

Portrait: Der Winzer aus Rheinland-Pfalz hat ein Faible für Pinot Noir und mischt den Familienbetrieb mit seiner Expertise auf.

News

Aldinger: Winzertalente mit prickelndem Gespür

Portrait: Die Brüder Hansjörg und Matthias Aldinger haben bereits sechs Jahrgänge versektet und sprühen vor neuen Ideen.