Neues Kempinski Hotel im Sultanat Oman

Das von Designer Woods Bagot entworfene Gebäude ist eine moderne Interpretation von Maskat.

Foto beigestellt

Das von Designer Woods Bagot entworfene Gebäude ist eine moderne Interpretation von Maskat.

Foto beigestellt

Traditionelle omanische Gastfreundschaft kombiniert mit der zeitlosen europäischen Eleganz von Kempinski: Das neue Hotel Muscat, ein auffallendes Gebäude in Form eines Diamanten, in der Al Mouj Community nahe der Hauptstadt Maskat, präsentiert sich als modernes Luxushotel mit omanischen Einflüssen. Das Luxushotel bietet neben seinen 310 Zimmern und Suiten, modernen Tagungsräumen und eleganten Spa, eine große kulinarische Bandbreite in seinen zehn Restaurants. 

Im »The Kitchen« haben die Gäste die Gelegenheit, die Kochkünste der Küchenchefs live zu erleben. Im »Bukhara« wird nordindische Küche angeboten und bei einem Besuch im »Soi Soi« fühlt man sich in die geschäftige Straßenküchenszene von Bangkok versetzt: Die angebotenen Gerichte werden von thailändischen Streetfood inspiriert. Im Café One, dem Deli des Hauses gibt es sowie in der Amwah Lounge verschiedene Desserts und Kuchen. Während im Boulevard Tea House authentische indische Teesorten genossen werden können, gibt es in der opulenten 1897 Cigar Lounge & Bar eine große Sammlung kubanischer Zigarren und eine breite Auswahl von Single-Malt-Whiskys. Das Strandhaus des Hotels setzt auf saisonale und regionale Zubereitung und bietet eine global inspirierte Küche.

Impressionen des neuen Kempinski Hotel Muscat

www.kempinski.com

MEHR ENTDECKEN