Neueröffnung »1980«: Der »Bánh mì«-Kult schwappt nach Köln

Gemütlich: Das »1980«.

Foto beigestellt

Gemütlich: Das »1980«.

Foto beigestellt

Es gibt, so scheint es, nur wenige Food-Konzepte, die aktuell noch überraschen und überzeugen können. Bánh mì ist so ein seltenes Phänomen – vielleicht, weil der Ruf des vietnamesischen Baguettes zwar seit Jahren aus Übersee zu uns rüberschwappt, man gute Anlaufstellen in Deutschland aber immer noch mit der Lupe suchen muss. In Köln hat ein Café eröffnet, das die Sehnsucht der Domstädter nach der franko-vietnamesischen Sandwich-Liaison nachhaltig erfüllen könnte; bisher musste man dafür nach Berlin, Hamburg oder Düsseldorf fahren. Nun aber endlich auch Köln: Hoa Hiep Lam und seine Frau Cam Nguyen servieren in der Bobstraße exzellenten Kaffee und knusprig gebackene Bánh mì in verschiedenen Variationen. Eine Bereicherung für die hiesige Gastroszene und für das Veedel selbst. Denn das Mauritiusviertel, eigentlich sehr zentral zwischen bzw. hinter Rudolfplatz und Neumarkt gelegen, ist bislang eher noch kulinarisches Niemandsland.

Ein bisschen Frankreich, eine gute Portion Vietnam

Das Besondere an der vietnamesischen Streetfood-Delikatesse ist die Kombination der Zutaten und die Fusion aus exotischen Asia-Aromen und klassisch französischem Baguette. So klassisch ist dieses bei genauerem Hinsehen und Hineinbeißen dann allerdings doch wieder nicht. Im Teig steckt ein kleiner, aber nicht unwichtiger Anteil Reismehl, der die Brötchen schön leicht und fluffig werden lässt. Außen besticht das perfekte Bánh mì mit einer dünnen, knusprig und goldbraun gebackenen Kruste. Hiep ist selbst »Foodie« mit Leib und Seele und hat lange mit einem Bäcker aus Braunsfeld an der Rezeptur für seine Brötchen gefeilt. Es dauerte, bis sie so wurden, wie er sich das vorstellt, und genau so wie in Vietnam, erklärt der gelernte Koch, könne das auch nicht werden, »da macht uns unser Klima einen Strich durch die Rechnung.« Seine belegten Brötchen kommen dem Original jedoch schon gefährlich nah.

Ausgewogenes Zusammenspiel der Aromen

Noch gefährlicher ist der Inhalt: Wer Bánh mì kennt, weiß dass hier ein hohes Suchtpotenzial besteht. Vor allem der Klassiker mit mariniertem Schwein, vietnamesischer Schweinewurst und (natürlich selbst gemachter) Leberpaté schmeckt so gut, dass man ohne mit der Wimper zu zucken gleich noch eine zweite Portion ordert. Eingelegtes Gemüse, sämige vietnamesische Mayonnaise und frische Komponenten wie Gurke und Koriander kitzeln die Geschmacksnerven wach und suggerieren »bitte mehr«. Kein Problem: Hiep serviert vier weitere Variationen, davon ein absolut hitverdächtiges veganes Bánh mì mit Seitan, Tofu, Glasnudeln, geröstetem Reis, eingelegten Möhren- und Rettichstreifen und Kräutern. Auch die Pulled Beef-Variante, für die Hiep Ochsenbacken in Kokosnusssaft schmort, muss sich nicht verstecken. Der Clou steckt hier immer im Detail, so zum Beispiel auch in der Yuzu-Creme, die dem Gamba-Bánh mì den letzten Schliff verleiht. Zusätzlich zu den Sandwiches gibt es einen Salat von grüner Wassermelone mit Hühnchen und Garnelen und zweierlei Pommes Frites. Und Kaffee natürlich. Denn das 1980 ist zu gleichen Teilen Sandwich-Lokal und Barista-Café.

Vietnamesische Kaffespezialitäten im »1980«.
Vietnamesische Kaffespezialitäten im »1980«.

Foto beigestellt

Vietnamesische Kaffeekultur und französische Pâtisserie

Zwei Blends hat Cam Nguyen mit ihrem Lehrmeister, dem Düsseldorfer Barista Graziano Chessa, entwickelt. Die hochwertigen Bohnen verwandelt sie in klassischen Espresso und Cappuccino, aber auch in vietnamesische Kaffeespezialitäten, darunter jenen heißgeliebten Evergreen mit Kondensmilch und Crushed Ice. Süß, keine Frage, aber so lecker. Nur die passend auf das 1980-Feeling abgestimmten Teilchen von Törtchen sind noch süßer. Zu einem Mango-Passionsfrucht-Tartelette als Nachtisch sagt man schwerlich nein.

1980
Bobstraße 28
50676 Köln

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 9 bis 18; So: 9 bis 16 Uhr (Sa Ruhetag)

www.cafe-1980.de
www.facebook.com/Cafe1980Koeln/?fref=ts

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Kulinarische Einlassungen von Peter Handke

Der Literatur-Nobelpreisträger 2019 und passionierte Pilzsammler über Kindheitserinnerungen und Orte, die Werk und Leben bestimmen...

News

China – die Verkostung der Welt

Es gibt wenige Orte, wo die Welt so umfassend verkocht und köstlich gemacht wird wie in China. Acht große Küchen zählt das Land offiziell – und das...

News

Thailand – Thai-Society

Die Vielfalt seiner Küche ist umwerfend – ohne den Einflüssen anderer Länder wäre das kulinarische Thailand jedoch nicht annähernd dort, wo es jetzt...

News

Quiz: Sind Sie ein Kaffee-Experte?

Es geht um die Bohne: Testen Sie Ihr Wissen rund um Espresso, Cappuccino & Co.

News

Restaurant der Woche: Le Canard Nouveau

Nach einem Brand wurde es still um das Hamburger Restaurant. Nun erstrahlt es in neuem Glanz – und mit dem neuen Küchenchef Norman Etzold, der...

News

Vietnam – die Kunst der Suppe

Mit chinesischem Ingwer und französischem Baguette ist Vietnams Küche ein globales Potpourri. Die frische Pho hingegen erzählt die Geschichte des...

News

Top-Asiaten in Deutschland

Asiatische Küche hat hierzulande eine lange Tradition. Wir präsentieren eine Übersicht: von sternedekorierter Thai-Küche bis zu Highend-Japanern.

News

Top 10: Rezepte mit Kürbis

Ob Hokkaido oder Butternuss: Kürbis eignet sich für viel mehr als bloß zur Herbst-Deko. Wofür? Das verraten wir hier mit einem Best of unserer...

News

Japan – den Osten kosten

Es gibt wenige Orte auf der Welt, wo man so großartig essen kann wie in Japan – von günstiger Straßenküche bis hin zu Restaurants, wo man nur auf...

News

Restaurant der Woche: Esplanade

Klassisch-französische Küche trifft auf moderne Kreationen: Das in einem denkmalgeschützten Haus liegende »Esplanade« in Saarbrücken begeistert sowohl...

News

Wenn Champagner und Chili Tango tanzen

Ein Abenteuer zum Herzen der Paprika brachte 13 Spitzenköche zusammen, die mit der Schote einzigartige Rezepte zu KRUGS Champagner kreierten.

News

Glutamat: Was ist dran am schlechten Ruf?

Glutamat wird als Geschmacksverstärker nachgesagt, dass es dick macht, die Nerven beleidigt und generell die Gesundheit gefährdet. Was ist dran am...

News

Kulinarische Reise durch Asien

Mehr als All-you-can-eat-Buffets, Running Sushi und knuspriger Ente: Asien ist voller kulinarischer Schätze und ausgeklügelter Zubereitungsmethoden,...

News

Die KRUG Ambassador Chefs: Köche aus Leidenschaft

13 Köche aus vier Kontinenten reisten nach Oaxaca und kreierten Rezepte zu KRUGS Champagner. Das sind die Gourmet-Experten im Porträt.

News

Buchtipp: Von der Lust am Kochen

Autor Stevan Paul legt mit seinem neuen Buch »kochen.« ein modernes Standardwerk vor, das zum Probieren und Kombinieren einlädt. Drei Rezepte daraus...

News

Jubiläum: KRUGS Geschmacksspiele mit Champagner

Seit fünf Jahren wählt KRUG jährlich ein Lebensmittel, mit dem Spitzenköche auf abenteuerliche Weise einzigartige Kombinationen zu Champagner kreieren...

News

»Villa Kellermann«: Neues Schmuckstück für Potsdam

FOTOS: Am 25. September eröffnet Tim Raues neues Restaurant »Villa Kellermann« in Potsdam. Falstaff hat sich schon einmal umgesehen – wer nur Raues...

News

Miso in der Spitzengastronomie

Bis vor wenigen Jahren war Miso nur aus dubiosen Fertigsuppen beim Pan-Asiaten bekannt. Nun aber erobert die japanische Würzpaste die...

News

»Bonvivant«: Neue Bistronomie in Berlin

Jules Winnfield und Te An Nguyen kombinieren vegetarischen Genuss mit klaren Cocktail-Kompositionen.

Rezept

Vietnam: Bouillabaise Indochine

Spitzenkoch Pascal Jörg serviert zu der herzhaften vietnamesischen Suppe mit Meeresfrüchten einen Kräuterteller als Beilage.