Neuanfang Nonstop: »Next« in Chicago

Sich ständig neu erfinden: Der Fokus des »Next« in Chicago.

© Christan Seel

»Next« Chicago

Sich ständig neu erfinden: Der Fokus des »Next« in Chicago.

© Christan Seel

Gegen die Langeweile

Die Entenpresse. Die Enten­pres­se veranschaulicht, was das »Next«, das einzigartige Res­taurant von Drei-Sterne-Koch Grant Achatz, ausmacht. Das »Next« erfindet sich drei Mal pro Jahr neu. Neues Thema. Neues Land. Neue Zeit. Permanenter Wechsel als Markenzeichen. Achatz, der Zungenkrebs überlebt hat, begründet das im Falstaff-Interview mit seiner Persönlichkeit: »Ich langweile mich schnell. Ich will nicht an ein einziges Konzept gekettet sein.«

Bastelarbeit

Die Entenpresse kaufte Achatz für das Menü »Paris 1906« – fran­zösische Küche zu Zeiten von Auguste Escoffier. Er musste lange suchen. Schließlich fand er die Presse in Maine. Die bisherigen Themen im »Next«: Modernes China, Chicago Steakhouse, Bocuse d’Or (der Kochwettbewerb in Frankreich), Vegan, Die Jagd, Kaiseki (das Essen zur japanischen Teezeremonie), Sizilien, El Bulli, Kindheit und Geschmäcker Thailands. Derzeit ist das Motto »Terroir«. Das Prinzip? »Wir nehmen das Thema, dekons­truieren es, bauen es anders zusammen und präsentieren es in unserer neuen Interpretation.«

Küche im »Next«
Küche im »Next«: nie Routine, immer lernen. Jedes Thema wird zu einer Herausforderung für das Team.

Foto beigestellt

Aller guten Dinge sind drei

Im »Next« ist die Küche offen, alles ist eine große Einheit. »An jedem Tisch gibt es einen Platz, von dem aus man beste Sicht in die Küche hat«, sagt Küchenchef Dave Beran. Für das »Terroir«-Konzept haben Achatz und Beran zuerst die Weine ausgesucht und im Anschluss daran die Gerichte um sie herum entwickelt. Es gibt beispielsweise drei Chenin Blancs gleichzeitig: einen aus Frankreich, einen aus Südafrika, einen aus Kalifornien. Dazu macht Beran Stör mit Frühlingszwiebeln und Erdnussvariationen. »Chenin Blanc riecht wie ein Peanutbutter-and-jelly-Sandwich. ­Er wird zu weißfleischigem Fisch serviert und hat eine gute Säure. Also haben wir geräucherten Stör genommen, der gut mit den Brotaromen harmoniert. Erdnussaromen ­finden sich auch in dunkel gerösteten Frühlingszwiebeln. Die drei verschiedenen Terroir-Aromen des Weins vervollständigen alles zu drei leicht unterschiedlichen Geschmacksbildern.«

Champagner und Chips

Ähnlich gut funktioniert das beim Gang »Krug Grande Cuvée«. Drei Mal derselbe Champagner, aber aus verschiedenen Gläsern, die ihn jedes Mal anders schmecken lassen. Drei kleine Gerichte, die die Aromen des Cham­pagners aufnehmen, verstärken, ergänzen. In diesem Fall Dill-Creme, Kartoffel-Chips und Popcorn. Dann ein Haselnuss-Biskuit mit Kaviar. Und schließlich Popcornsuppe.

Die Schnecken aus Kalifornien später im Menü sind auf Piniennadeln und Basilikum angerichtet – ihrem Terroir sozusagen. Dazu ein Cabernet Sauvignon aus Kalifornien, der eben diese Kräuter- und Piniennoten hat.

Gericht im »Next«
Auch optisch geben die Kreationen im »Next« viel her.

© Christian Seel

Tägliche Herausforderung

Der »Next«-Ansatz ist eine finanzielle Herausforderung. Immer wieder müssen Besteck, Teller, Dekoration, Küchengeräte neu gekauft werden. »Vieles lassen wir anfertigen, wie die Metall-Tischdekoration für China. Ich weiß nicht, was wir jetzt damit oder mit der Entenpresse machen sollen«, lacht Achatz.

Noch größer ist die Herausforderung für das Personal. Nie Routine, immer lernen! In den Wochen vor dem Wechsel beschäftigen sich alle eine Stunde am Tag mit dem neuen Konzept, das im kleinen Kreis ausgearbeitet wurde. Am Dienstag nach dem letzten Abend mit dem alten Menü proben alle Köche die einzelnen Gänge. Am Mittwoch kochen sie das gesamte Menü unter Echtzeitbedingungen. Im Gastraum testen die Kellner derweil Abläufe und Erklärungen. Donnerstag und Freitag  ist »mock service«: Freunde und Kollegen ersetzen die echten Gäste. Am Samstag geht es los. »Diese andauernde Erneuerung hält alles frisch«, sagt Achatz.

Mehr über das »Next« und wie Achatz das Thema »Alpen« umsetzen will, finden Sie im Falstaff-Magazin 15/09

Text von Christoph Teuner

Aus Falstaff-Magazin 15/09

Mehr zum Thema

  • Gibsons
    08.01.2016
    Tipps und Adressen: Chicago
    Hier finden Sie die besten Restaurant-Tipps für die drittgrößte Stadt der USA.
  • Gibsons
    08.01.2016
    Tipps und Adressen: Chicago
    Hier finden Sie die besten Restaurant-Tipps für die drittgrößte Stadt der USA.
  • Cloud Gate Chicago
    13.01.2016
    Chicago: Foodie City statt »windy city«
    Chicago erlebt einen Boom. Es schickt sich an, New York als kulinarische Hauptstadt der USA herauszufordern.
  • Cloud Gate Chicago
    13.01.2016
    Chicago: Foodie City statt «windy city»
    Chicago erlebt einen Boom. Es schickt sich an, New York als kulinarische Hauptstadt der USA herauszufordern.
  • Manuel Berganza
    03.01.2016
    Manuel Berganza – Trendsetter in New York
    Der spanische Zwei-Sternekoch erzählt uns von den Trends, die er für 2016 im Kommen sieht.
  • Mehr zum Thema

    News

    Maria Groß am Hygiene-Pranger

    Die Köchin fühlt sich von Erfurter Behörde ungerecht behandelt. »Bachstelze« bleibt aber geöffnet.

    News

    Stiegl-Gut Wildshut: Kraftplatz gefällig?

    Wer auf der Suche nach Entschleunigung und Genuss ist, für den gibt es einen Ort im Innviertel, wo man genau das findet: das Stiegl-Gut Wildshut –...

    Advertorial
    News

    Juan Amador: »Du denkst, es kann dir nichts passieren«

    Juan Amador erhielt 2008 in Deutschland zum ersten Mal drei Sterne. Jahre später folgte die Insolvenz. Heute hat er ein Restaurant in Wien – und will...

    News

    Mimi Sheraton: »Ich bin ein Restaurant-Junkie!«

    Sie war die erste Restaurantkritikerin der »New York Times«: Mimi Sheraton im Interview über gute Noten, schlechte Verlierer und die Frage, ob ein...

    News

    Massimo Bottura will Restaurant in Los Angeles eröffnen

    Der Spitzenkoch und aktuelle Nr. 1 der San-Pellegrino-Liste plant, seine Kooperation mit dem Luxus-Modeunternehmen Gucci auszuweiten.

    News

    Bei Oma schmeckt’s am besten

    Von »Pasta Grannies«, die gegen das Vergessen des Nudel-Handwerks kämpfen über ein US-Restaurant, in dem ausschließlich ältere Semester aufkochen, zu...

    News

    Aus für Thomas Bühner

    Ein Tiefschlag in der Ferienzeit: Das Drei-Sterne-Restaurant »La Vie« in Osnabrück hat ohne Vorwarnung am 15. Juli seinen Betrieb eingestellt.

    News

    Gewinnspiel: Relais & Châteaux Gourmet-Festival am Tegernsee

    Wir verlosen eine Teilnahme für zwei Personen beim Relais & Châteaux Gourmet-Festival mit Nils Henkel und Thomas Kellermann am 14. Juli!

    Advertorial
    News

    Jean-Claude Bourgueil tritt kürzer

    Der Sternekoch steht nach der Sommerpause nur noch eine begrenzte Zeit selbst am Herd in Düsseldorf und ändert sein Konzept im »Im Schiffchen by...

    News

    »Poké Makai«: Ein Trend kommt nach Köln

    Spitzenkoch Mirko Gaul hat den hawaiianischen Klassiker im Namen des »Excelsior Hotel Ernst« in die Domstadt geholt.

    News

    Berliner »Sra Bua« ab 2019 ohne Tim Raue

    Das Restaurant im Adlon Kempinski wird ab 2019 ohne den Berliner Spitzenkoch weitergeführt, Tim Raue plant Restaurant in Potsdam.

    News

    Berliner »reinstoff« schließt

    Mit Jahresende geht in Berlin eine Ära zu Ende: Sabine Demel und Daniel Achilles schließen nach zehn Jahren ihre Pforten am gewohnten Schauplatz.

    News

    Ein Jahr »India Club« in Berlin

    Küchenchef Manish Bahukhandi serviert seit einem Jahr indische Küche auf internationalem Niveau in der Hauptstadt.

    News

    Nie wieder Vitello Heilbutto im Hamburger »Trific«

    Das beliebte Restaurant von Oliver und Tanja Trific schließt Ende Mai und reißt ein Loch in die kulinarische Landschaft der Hansestadt.

    News

    »Mine/Wine«: Ein italienischer Russe in Berlin

    Aram Mnatsakanov und Sohn Mikhail kredenzen in Charlottenburg hausgemachte Pasta und biodynamische Weine.

    News

    »Schwein« Berlin eröffnet in neuer Location

    David Monnie und Christopher Kümper eröffnen in Charlottenburg ihre »Bistronomy« mit Fine-Dining-Bereich, Gin und Wein neu.

    News

    »Slate«: Ein Berliner Mix aus Weinbar und Restaurant

    Nach einem Soft Opening hat das Wohlfühlrestaurant offiziell geöffnet und erwartet die Gäste mit raffinierten Gerichten zu exotischen Weinen.

    News

    Burg Schwarzenstein: Umbau abgeschlossen

    Das »Restaurant Schwarzenstein« und die »Grill & Wine Bar« wurden binnen drei Wochen einem Facelift unterzogen und erstrahlen nun in neuer Eleganz.

    News

    »Bricole«: Das Berliner Vorspeisen-Restaurant

    Das pfiffige Konzept im Prenzlauer Berg lässt sich von der französischen Küche inspirieren und fordert die Abschaffung des Hauptgangs.

    News

    Klimakiller Gastro? Karriere gibt die wichtigsten Tipps.

    Ein Drittel der in Europa ausgestoßenen Treibhausgase wird durch Ernährung verursacht, neun Prozent allein durch Restaurants. Zeit zum Umdenken.