Neu: Veuve Clicquot La Grand Dame 2006

Wenn die Lese einer Saison besonders gut ist entscheidet sich Veuve Clicquot Kellermeister Dominique Demarville für einen Jahrgangswein der La Grande Dame. Ausschlaggebendes Kriterium dabei sind die hohen Ansprüche von Madame Clicquot, die dem Champagner zu Weltruhm verholfen hatte – es werden nur die besten Trauben verarbeitet, jede Cru-Parzelle wird separat gepresst und vinifiziert. Die anschließende Reifezeit beträgt mindestens acht Jahre.

2006 zog sich der Winter ungewöhnlich weit bis in die erste Jahreshälfte, es folgte ein wechselhaftes Frühjahr und ein heißer, launischer Sommer. Dennoch fand die Lese zwischen dem 14. und 29. September zu Idealbedingungen statt – und ein neuer Jahrgangswein fand seinen Weg in die Kreidekeller des Hauses in Reims. Jetzt kommt die »La Grand Dame 2006« und »La Grand Dame 2006 Rosé« in Deutschland in den Handel.

Beide Weine stellen eine exklusive Cuvée aus den acht klassischen Grands Crus der berühmten Champagnermarke dar:

La Grand Dame 2006 Brut / Foto beigestellt

Foto beigestellt

»La Grande Dame 2006« besteht zu 53 Prozent aus Pinot Noir und 47 Prozent aus Chardonnay und besticht mit seiner intensiven Farbe mit goldenen Reflexen und einer feinen Perlage. Anfangs leicht salzig und mineralisch im Duft steigen dem Genießer nach blumigen Akazien- und Pfingstrosentönen sowie frischen Fruchtnoten wie Weinbergpfirsich und Birne anschließend Haselnuss und Mandelaromen in die Nase. Am Gaumen ist die »La Grande Dame 2006« drall und substanzreich mit einer frischen und seidigen Textur. Die Mineralität der Kalkböden zeigt sich in der fleischigen Struktur und der Länge des Abgangs.

La Grand Dame 2006 Brut Rosé / Foto beigestellt

Foto beigestellt

»La Grande Dame 2006 Rosé« besteht aus 60 Prozent Pinot Noir, wobei hier in alter Tradition ein 15-prozentiger Anteil aus der Clos Colin mitmischt, der dem Wein den letzten Schliff gibt. In der Farbe ist der Rosé sehr intensiv, die Perlage dagegen ist sehr fein. In der Nase folgt dem ersten salzigen und mineralischen Eindruck der Duft nach Schattenmorellen, Walderdbeeren, roten Johannisbeeren sowie gerösteten Haselnüssen, Kakaobohnen und süßen Gewürzen.


La Grand Dame 2006 zum Preis von 125 Euro (UVP) und La Grand Dame 2006 Rosé zum Preis von 350 Euro (UVP) sind ab jetzt über www.clicquotshop.de erhältlich. Die Flaschen sind handgeblasen, das Bleisiegel auf dem Korken garantiert die edle Herkunft.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Die zweite Chance des Orleans

Bevor der Riesling seinen Siegeszug antrat, wuchs in Deutschlands Weinbergen eine eigenwillige Sorte namens Gelber Orleans. Jetzt beginnen...

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Weinstube Eselsburg

Anette Berberich empfängt Weinfreunde seit 2008 in rustikalem und gemütlichem Ambiente. Topgewächse ergänzen die Gerichte der traditionellen Pfälzer...

Advertorial
News

Lieblingswein 2020: Bestellen Sie Ihr Weinpaket!

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy verleihen wir auch 2020 wieder einen Publikumspreis – bestellen Sie jetzt Ihr Weinpaket!

News

Veuve Clicquot feiert 200 Jahre Rosé-Champagner

1818 hat Madame Clicquot erstmals einen Rosé-Champagner ohne die Zugabe von Holunderbeeren hergestellt, zum Geburtstag gibt es eine besondere Torte.

News

Die teuersten Champagner der Welt

Ob mit einem Diamanten versetzt, oder ein fast schon historisches Relikt - Champagner-Preisen sind heutzutage kaum noch Grenzen gesetzt. Falstaff hat...

News

Moët & Chandon mit neuer Capsule Collection

Als Hommage an Madame de Pompadour, das »It-Girl« des 18. Jahrhunderts umhüllt das Champagnerhaus seine Rosé Imperial mit glamourösen Figuren.

Cocktail-Rezept

Liaison

Barkeeper Lukas Hochmuth & Michael Reinhart kreierten diesen festlichen Champagner-Cocktail.

News

Top 10: Brut Non-Vintage Best-Seller

Welcher Champagner verkauft sich am besten? Wir haben uns auf die Suche gemacht und präsentieren Ihnen die zehn meistverkauften Marken.

News

Duval-Leroy: »Femme« goes Non-Vintage

Seit 1990 produziert das Haus Duval-Leroy seine Prestige-Cuvée »Femme« als Jahrgangs-Champagner. Seit Neustem gibt es zusätzlich eine Version ohne...

Cocktail-Rezept

Old Cuban

Der Champagner-Cocktail aus dem »Pegu Club« in New York.

News

Luxus-Perlen: Champagner im Glas

Jährlich werden rund 350 Millionen Flaschen Champagner in Weiß und Rosé getrunken. Falstaff über die erfolgreichsten Marken und welche Häuser am...

News

Premiere für den Duval-Leroy Extra Brut Prestige

Der Extra Brut Prestige Premier Cru aus dem Traditionshaus Duval-Leroy ist ab September 2017 erstmals auf dem deutschen Markt erhältlich.

News

Dom Pérignon: Vintage 2009

Geprägt von der Natur und Kreativität des Kellermeisters, ist der Dom Pérignon Vintage 2009 ein weiterer Schritt hin zum »Pérignon-Ideal«.

Cocktail-Rezept

Minze im Pool

Die erfrischende Minze aus dem Garten, kombiniert mit allerlei Köstlichkeiten von der Traube, rundet das reiche Aroma von Veuve Clicquot Rich ideal...

News

Perrier-Jouët Blanc de Blancs: Hommage an die Leichtigkeit

Zartgolden, feinperlig und voller Aromen: Die erfrischend florale Leichtigkeit der neuen Cuvée spiegelt den unverwechselbaren Charakter aller...

Advertorial
News

Veuve Clicquot mit Magnetic Arrow

Das Must-have für reisefreudige Champagner-Liebhaber wird um ein herausnehmbares Magnetschild erweitert.

News

Gewinnspiel: Limitierte Sonderdition der Champagne Bollinger

Der Rosé 2006 des Champagnerhauses kommt ab Oktober in den Handel, wir verlosen drei Flaschen!

Advertorial
News

Perrier-Jouët lanciert neue Cuvée

Erstmals nach fast 20 Jahren erweitert das Champagnerhaus aus Épernay wieder sein Portfolio – mit einem Non Vintage Blanc de Blancs.

News

Taittinger: Erster Spatenstich in Kent

Das Champagnerhaus investiert in englischen Schaumwein und pflanzt seine Reben jetzt auch in der Domaine Evremond.