»Momo Ramen«: Mehr Ramen für Hamburg

Valentin Broer und Janosch Vena Steinkönig.

© Pascale Kerouche

Valentin Broer und Janosch Vena Steinkönig.

Valentin Broer und Janosch Vena Steinkönig.

© Pascale Kerouche

Nach einer kurzen Soft Opening Phase feierte Hamburgs neue Ramen Bar jetzt ganz offiziell Eröffnung und das junge Team von »Momo Ramen« glänzte im voll besetzten Restaurant mit ausgezeichneten Ramen-Nudel-Bowls, wie sie sein sollen. Ramen-Nudeln von perfektem Biss und Konsistenz, in einer dichten und komplexen Brühe. Sieben Ramen-Varianten finde sich auf der Karte, auch mit vegetarischen Optionen. Ein Genuss die klassische Shoyu-Ramen mit kräftiger Brühe auf Sojasaucen-Basis (Tare) und feinen Scheiben vom Schweinbauch (Chasuh). Ebenso gut und beinahe schon cremig die kräftig-würzige Tantanmen, eine chinesische Ramen-Variante mit Curry und Hühnerhackfleisch.

© Pascale Kerouche

Über drei Ebenen und verschiedene Räume zieht sich das Restaurant, unten befindet sich eine Bar, in der die Gäste neben klassischen Cocktails und Longdrinks auch Sake und japanischen Whiskey genießen können, fachkundig serviert von Barkeeper Pät Barten (ehemals »Kleines Phi«). Dem Hauptraum folgen weitere Räume im Obergeschoss, alles ist luftig miteinander verbunden. Die Räume sind liebevoll gestaltet mit kunstvoll-großen Graffiti-Wandmalereien, in den Waschräumen finden sich »Tapeten« aus japanischen Zeitungen und Manga-Comics. Das authentische Geschirr haben die Geschäftsführer Vena Steinkönig und Chefkoch Valentin Broer  aus Tokio mitgebracht.

Hausgemachte Gyoza

Auch die hausgemachten Gyoza Teigtaschen und die Edamame vorweg waren von guter Qualität, das Kimchi (eigentlich aus der koreanischen Küche), ist vollmundig, scharf und der fermentierte Kohl hat Biss und Frische. Gefallen haben uns auch die Auswahl an offenen Sake, zwischen 5 und 9 Euro kostet das Glas, serviert im traditionellen Trinkgefäß, einem Sake-Holzkästchen, Masu genannt. Frisch und  klar der »Haussake« Hakutsuru Junmai, etwas ganz besonderes ist der Kawatsuru Sankui Cloudy Nigori, ein nur grob gefilterter, cremig-süßer Sake mit wenig Alkohol. Insgesamt vier Sake stehen auf der Karte, die Glasweise probiert, oder zum Teilen in Flaschen bestellt werden können. Alle Sake werden kalt serviert, wie das auch in Japan am ehesten üblich ist. Wirklich heißer Sake ist die Ausnahme, meist handelt es sich dabei um Futsushu, einen minderwertigen Sake aus Reiskleie und mit allerlei Zusätzen. Hochhochwertiger Sake wird leicht gekühlt (10-15 Grad) oder bei Zimmertemperatur serviert.

Neben der »Ramen Bar Zipang« hat Hamburg jetzt mit »Mono Ramen« eine weitere Top-Adresse für die heißen Nudel-Bowls, die glücklich machen. Die werden in Japan übrigens so heiß wie möglich und zügig gegessen, nur wenn man ordentlich schwitzt, schmeckts! Das dürfte im Momo Ramen jetzt öfter zu beobachten sein.

Info

Momo Ramen Bar
Margaretenstraße 58
20357 Hamburg

www.momo-ramen.de

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Fifty Cocktails für Berlin

Die neue Bar am Berliner Cocktailhimmel fokussiert sich ganz auf seine Gäste und außergewöhnliche Drinks.

News

Protokoll: Russische Bier-Bar bereichert Berlin

Die Zagovor-Brauerei aus Moskau mischt beim Neuzugang in der Bier-Barszene aktiv mit, russische Biere stehen ganz klar im Mittelpunkt

News

»Nice Nice«: Crossover in München

Der neue Imbiss im Univiertel geht mit asiatisch-mittelamerikanischer Streetküche an den Start.

News

»Mural«: Fine Dining trifft Münchner Street Art

Moritz Meyn präsentiert im »MUCA« anspruchsvolle Küche in lässigem Ambiente, offizielle Eröffnung am 14. September.

News

Motel One mit Dachterrasse und Roboter in München

Oben ohne, mit Lederhosen-Roboter und Laptop ausgerüstet eröffnet die Budget Design Hotelgruppe in Schwabing ihr achtes Haus in der Isarmetropole.

News

Gut Leben am Morstein eröffnet

Das Hotel bietet ausschließlich pflanzenbasierte Küche und regionale Weine in urig-elegantem Ambiente in Rheinhessen an.

News

»Maison Mitchell« eröffnet mit neuer Edel-Pâtisserie »The Ladies«

Gabriel Mitchell lädt in exklusiver Lage zu Hamburgs neuer süßen Seite ohne auf herzhafte Aromen zu verzichten.

News

Karlheinz Hauser eröffnet »Poké You«

Auch der Sternekoch und Küchenchef des Hotel Süllberg tendiert zu rohem Fisch und bringt das hawaiianische Trend-Food an die Alster.

News

Roomers Bar eröffnet in München

Mit dem dritten Roomers Hotel von Micky Rosen und Alex Urseanu eröffnet im September auch eine Bar mit exklusiven Drinks.

News

Münchner Residenz bekommt Fränkische Weinlounge

Der Frankenwein bekommt mit der »Frank Weinbar« eine fixe Stätte in der Isarmetropole, Eröffnung Ende September geplant.

News

Dieter Meier eröffnet »Torbar« in Berlin

Der Schweizer Musiker plant Ende August ein zweites Restaurant in der Hauptstadt mit Fokus auf Fleisch und Wein aus Argentinien zu eröffnen.

News

»La Lucha«: Authentisches Mexiko in Berlin

Das neue Restaurant von Max Paarlberg bringt Mexiko jenseits von Tex-Mex, dafür mit einer umfassenden Agaven-Destillatsammlung an die Spree.

News

»Salt & Silver – Zentrale«: Südamerika surft nach Hamburg

Johannes Riffelmacher und Thomas Kosikowski eröffnen am 14. Juli einen kulinarischen Heimathafen in Hamburg und wollen schon wieder weiter: Einmal um...

News

Dinieren mit Ausblick an der Algarve

Das Boutique-Resort »Vila Joya« in Albufeira eröffnet das Strandrestaurant »Vila Joya Sea« in traumhafter Kulisse.

News

Team »Ben Green«: Jansen und Henssler eröffnen Restaurant

Marcell Jansen tauscht den grünen Rasen gegen grünes Essen und serviert gemeinsam mit Steffen Henssler gesunde Gerichte auch zum Mitnehmen.

News

»Cölln's Austernstube« erstrahlt in neuem Glanz

Die Mutterland-Gastronomie belebt das Traditions-Restaurant in der Hamburger Altstadt neu und serviert ausgesuchte Delikatessen.

News

ÜberQuell: Neue Brauwerkstätten für Hamburg

Axel Ohm und Patrick Rüther haben in den Riverkasematten eine Mischung aus BierPub, Micro-Brauerei und Pizzeria eröffnet.

News

»Kropkå«: Café mit Abendbrot in Hamburg

Die Neueröffnung am Eppendorfer Weg überzeugt aus dem Stand mit einem außergewöhnlichen Konzept.

News

Barefoot Hotel eröffnet am Timmendorfer Strand

Til Schweiger hat gemeinsam mit Mirko Stemmler ein Hotel mit regionaler Wohlfühlküche an der Ostseeküste eröffnet.

News

Juan Amador eröffnet ein Hotel in Lissabon

Falstaff exklusiv: Der Spitzenkoch will in einem historischen Palast eine Luxusherberge mit zwei Restaurants und einer Rooftop-Bar etablieren.