»Mine/Wine«: Ein italienischer Russe in Berlin

© MINE

© MINE

Die Anschrift Meinekestraße 10 schrieb Berliner Gastronomie-Geschichte. Genau an diesem Ort residierte das legendäre Restaurant »Maître« von Henry Levy, das Mitte der 1970er Jahre vom Guide Michelin zum ersten Zwei-Sterne-Restaurant der Stadt ausgezeichnet wurde. Feinste französische Küche mit moderner Kreativität kam aber für das kulinarisch rückständige Westberlin der damaligen Zeit etwas zu früh und so schloss der Gourmettempel 1982 seine Pforten. Heute tritt eine italienisch inspirierte Küche in die großen Fußstapfen des Franzosen. Das »Mine Restaurant« und die Wine Bar kommen genau zur rechten Zeit und werden atmosphärisch und kulinarisch die Hauptstädter zu begeistern wissen.

Die Berliner lieben ihre italienischen Restaurants. Es gibt sie reichlich und mit unterschiedlichsten Konzepten. Heimatverbundene Regionen-Restaurants von Südtirol bis Sizilien, gemütliche Nachbarschaftslokale mit karierten Tischdecken und Grappa aufs Haus, noble Edel-Italiener zwischen Trüffel und Tignanello bis hin zu jenen Fake-Italienern mit Schwerpunkt auf Touristen-Abzocke.

Inmitten dieser Vielfalt aufzufallen und doch für neue Impulse zu sorgen, ist eine Herausforderung. Diese Herausforderung nimmt Aram Mnatsakanov gemeinsam mit seinem Sohn Mikhail nicht nur an, er meistert sie auf beeindruckende und vor allem köstliche Weise. Der erfahrene Gastronom betreibt bereits in Moskau und Sankt Petersburg einige prominente und gehobene Restaurants und tritt dort in bekannten kulinarischen TV-Formaten a la »Hells Kitchen« oder »Kitchen Nightmares« auf. Sein Engagement brachte ihm den Beinamen als »Jamie Oliver Russlands« ein.

Mine

Die Küche glänzt mit hausgemachter Pasta, wie die Tagliatelle mit 12 Stunden gegartem Kaninchenragout oder einem der erfolgreichsten Gerichte des Hauses: Glasierte sizilianische Auberginen mit Burrata, Kräutern und Tomatenmarmelade mit süß-säuerlichen Noten. Der Oktopus war auf den Punkt gebraten und auch die Lammkoteletts mit Maispüree und Maiskörnern waren ideal gegart und abgeschmeckt. Die Vorspeisen kosten um die 14 Euro und auch die Hauptgerichte sind mit 19 bis 29 Euro sehr angemessen bepreist. Details wie frisches Sauerteigbrot, hausgemachtes Tiramisu und Dry-Aged Steaks runden das Speisenangebot ab.

Wine

Weinfreunde werden den Besuch ganz besonders genießen. 120 Positionen umfasst die Weinkarte mit Schwerpunkt auf biodynamischen Weinen aus Deutschland, Italien und Frankreich. Das Coravin-System sorgt dafür, dass beinahe jede Flasche für den glasweisen Genuss geöffnet wird. Der Service berät freundlich und engagiert mit der perfekten Mischung aus professionell und locker.

Das Raumgefühl trägt ebenfalls dazu bei, einen wunderbaren Abend zu verbringen. Ein detailreiches Vintage Design wird stimmungsvoll beleuchtet. Eine faszinierende Deckentapete im nostalgischen Kachel-Look über nackten Backsteinwänden und Holztafeln und grünen Marmortischen. Einen Eingang weiter wartet noch die charmante Weinbar »Wine«, die für ein geselliges Gläschen inmitten der Weinklimaschränke und auch für Gesellschaften genutzt werden kann. Einmal im Monat findet unter dem illuminierten Renaissance Deckenbild ein spezielles Chef's Dinner für sechs Personen statt.

Fazit: Maître war gestern. Heute ist Mine! Gemütlich, köstlich und zeitgemäß.

Info

Mine Restaurant
Meinekestraße 10
10719 Berlin


Öffnungszeiten:
Täglich: 17.30 bis 0 Uhr; Wine Bar: Fr-Sa 19 bis 0 Uhr

www.minerestaurant.de

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Düsseldorfer »Victorian« geschlossen

Das einstige Sternerestaurant bleibt vorerst auf Grund von Instandsetzungsarbeiten geschlossen, wie es weitergeht ist noch unklar.

News

Unschlagbares Team: Marie-Anne und Tim Raue

Trotz privater Trennung funktioniert die Zusammenarbeit mit Ex-Mann Tim im Berliner Restaurant »Tim Raue« einwandfrei. Marie-Anne Raue verrät warum.

News

Die Italo-Welle: italienische Gastronomieketten unter der Lupe

Ein Streifzug durch die erfolgreichsten ­italienischen Gastronomieketten, allen voran: Jamie ­Olivers »Jamie’s Italian«.

News

Düsseldorfer »Chrystall«: Pächter abgesprungen

Michael Kuchenbecker ist kurz vor der geplanten Übernahme der Gastronomien von Simone Chrystall von seinem Vertrag zurückgetreten, das Restaurant...

News

High Noon und Haute Cuisine: Culinary Battle in der Skybar

Bei dem Duell über den Dächern Berlins trafen sich Sternekoch Alexander Koppe und Bartechef Fabian Buhtz zu einer Revanche.

News

»Wir sind ein Team, egal ob geschäftlich oder privat«

Anstatt still im Hintergrund zu agieren, ziehen Frauen berühmter Köche in puncto Ruhm und Ehre immer häufiger mit ihren Ehemännern gleich. So auch...

News

Design Awards: Die schönsten Restaurants der Welt

FOTOS: Aus fast 1.000 Bewerbern hat eine britische Jury die optisch besten Restaurans in mehreren Kategorien gewählt.

News

Frauenpower: Ilona Scholl über ihr »tulus lotrek«

Lange Zeit galt der Spruch: »Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine starke Frau.« Das ist in der Gastronomie heute nur noch bedingt richtig.

News

Brenners Park-Restaurant in Baden-Baden schließt

Mit Abgang des Küchenchefs wird auch das prämierte Hotelrestaurant per 30. September geschlossen.

News

Kinder sind die Gourmets von morgen

Kinder in Sternerestaurants sind ein heikles Thema. Doch auch wenn Köche und Kellner von teils unglaublichen Geschichten erzählen, sind es am Ende...

News

»Amuse Portable« zum Abendessen

Mit nichts sind Kinder beim Essen leichter zufriedenzustellen als mit einem Handy. Doch Experten warnen: Die Ruhe hat etwas Trügerisches.

News

Der Mann mit Bart und Schreibmaschine

Erinnerungen an eine Kindheit mit Wolfram Siebeck.

News

Tim Raue richtet »The K« in St. Moritz neu aus

Der Sternekoch geht als kulinarischer Berater in die Schweiz und gibt dem Hotel-Gourmetrestaurant seinen typischen Raue-Touch.

News

»Tarterie St. Pauli« eröffnet nach Neukonzeption als »haebel«

Fabio Haebel dreht sein Restaurant-Konzept weiter und konzentriert sich auf eine Nordic-French-Cuisine mit vielschichtiger Weinauswahl.

News

Let me entertain you: Konzepte der anderen Art

Konzepte, die fernab von klassischen À-la-carte-Restaurants existieren, boomen. KARRIERE hat erfolgreiche Businessmodelle unter die Lupe genommen.

News

Top 5 Restaurants in Palm Beach

Die Palmen-Enklave hat kulinarisch so einiges an Facettenreich­tum zu bieten – auch was das Interior der Hotspots betrifft.

News

Alles Wild bei »Edelsatt« – jetzt auch im Karoviertel

Sebastian Kaempfert und Johann Jenquel wagen mit ihrem Wildfleisch-Burger-Konzept den Sprung über die Hamburger Alster.

News

The Food Travel Biz: Verpflegung an Verkehrsknotenpunkten

Das Milliardengeschäft mit Foodkonzepten an Verkehrsknotenpunkten: Wie funktioniert der Markt? Wer sind die Big Player? Und wie steigt man am besten...

News

»Blüchers« lanciert Saisonkarten mit Johann Lafer

Das Restaurant im Schloss Hotel Fleesensee setzt fortan vierteljährlich auf ein neues, vom Sternekoch kreiertes, Menü.

News

»Vila Joya«: Koschina und Langmann arbeiten im Paradies

300 Sonnentage, den Strand und das Meer direkt vor der Tür. Koschina und Langmann über den Erfolg eines der besten Restaurants der Welt.