Restaurant »Schanz«: modernes Interieur und Spitzenkulinarik. / Foto: Susanne Schug
Restaurant »Schanz«: modernes Interieur und Spitzenkulinarik. / Foto: Susanne Schug

Auf ihrem 545 Kilometer langen Lauf tritt die Mosel bei Schengen in Luxemburg über die Grenze nach Deutschland. Auf der deutschen Seite liegt Perl, in dessen Ortsteil Nennig Schloss Berg thront, wo Christian Bau eines der besten Restaurants der Republik betreibt. Ausgezeichnet mit drei Michelin-Sternen und 19 Punkten im Gault Millau, wird dort europäisch-asiatische Fusionsküche serviert, die japanische Produktqualität mit französischer Haute Cuisine kombiniert und so immer wieder für Überraschungsmomente und Knalleffekte auf dem Teller sorgt. Da gibt es dann Japanische Pickles zum Wildlachs oder Dashi Beurre blanc zum St. Pierre. Daniel Kiowski, der im letzten Gault Millau zum Sommelier des Jahres gekürt wurde, meistert die herausfordernde Aufgabe und serviert dazu eine bestens abgestimmte, ­passende Weinbegleitung.

Folgt man dem Flusslauf weiter, gibt es in Trier die nächsten guten Adressen. Wolfgang Becker hat in der angeblich ältesten Stadt Deutschlands (zumindest behaupten das die Trierer) ein kleines kulinarisches Imperium geschaffen. Mit dem »XO« betreibt der gebürtige Trierer in der Innenstadt im ehemaligen Hauptpostamt ein Restaurant mit einer Bar und einem Delikatessengeschäft. »XO« steht für Cross-over, doch neben Kombinationen wie Pulpo-Carpaccio mit Senf-Kapern-Vinaigrette gibt es hier auch hervorragende Steaks von einem renommierten Fleischlieferanten. Das Interieur ist stylish, wie es eben zu Wolfgang Becker passt. Ganz anders geht es dagegen in seinem Weinhaus zu, wo er in rustikalem Ambiente gehobene Regionalküche serviert. In der Weinbar gibt es rund 60 offene und etwa 250 Flaschenweine mit raffinierten Kleinigkeiten, und in seinem Gourmetrestaurant dreht Becker dann so richtig auf.

Ein Stückchen weiter findet sich in Naurath »Rüssel’s Landhaus«, ebenfalls eine der besten Adressen des Landes. Küchenchef und Patron Harald Rüssel gehört schon lange ­zur Elite der deutschen Köche, und er hatte bereits zu einer Zeit die Fahne des Regionalen hochgehalten, als diese noch nicht so inflationär eingesetzt wurde. Deshalb legt er nach wie vor großen Wert darauf, dass das Gros seiner Produkte aus der Region stammt, doch niemand muss deswegen bei ihm auf wirklich große Küche verzichten. Auch Rüssel fährt zweigleisig und betreibt das »Hasenpfeffer«, wo er fein gemachte Landhausküche serviert, neben seinem Gourmetrestaurant, in dem man Spitzenkulinarik mit regionalen Wurzeln genießen kann.

Hervorragend essen kann man auch in Trittenheim bei Alexander und Daniela Oos. Während der Patron klassisch inspirierte Gerichte mit prägnanten Aromen und klarer Linie kocht, serviert seine Frau mit ihrem österreichischen Charme die passenden Weine dazu, die bevorzugt von der Mosel stammen, aber durchaus auch aus ihrer Heimat.

Quasi nebenan liegt Piesport, das früher für seine pappsüße Plörre einen eher zweifelhaften Ruf genoss, von wo aber mittlerweile hervorragende Moselrieslinge kommen.

Der Ort bietet auch ein empfehlenswertes Restaurant: Thomas Schanz hat sich hier nach Jahren in der »Traube Tonbach«, bei Klaus Erfort und zuletzt auch als Souschef bei Helmuth Thieltges selbstständig gemacht. Wie sein Lebenslauf vermuten lässt, serviert er eine Küche auf der Basis französischer Klassik, die er aber durchaus auch modern interpretiert.

Mit Spannung erwartet wurde der Einstand Renato Manzis im aufwendig renovierten »Hotel Bellevue« in Traben-Trarbach. Manzi hatte zuvor im »BollAnts im Park« ­in Bad Sobernheim an der Nahe von sich reden gemacht, doch das Intermezzo in Traben-Trarbach war denkbar kurz. Jetzt wird dort der neue Küchenchef Matthias Meurer, der unter anderem schon bei Harald Wohlfahrt, Klaus Erfort, Helmuth Thieltges und Heinz Hanner am Herd stand, zeigen müssen, wohin die Reise geht.

Die Mosel endet schließlich bei Koblenz, wo sie am Deutschen Eck in den Rhein mündet. Eine empfehlenswerte Adresse hier ist »Schiller’s Restaurant« im Hotel Stein, wo Mike Schiller im lichtdurchfluteten Wintergarten eine leichte, modern inspirierte Küche serviert, die sicherlich in Koblenz die Spitzenposition einnimmt.

Illustration: Artur Bodenstein

1. Christian Bau im Schloss Berg, www.victors-gourmet.de
2. Schloss Monaise, www.schloss-monaise.de
3. Becker’s, www.beckers-trier.de
4. Rüssel’s Landhaus, www.landhaus-st-urban.de
5. Wein- und Tafelhaus, wein-tafelhaus.de
6. Schanz, www.schanz-restaurant.de
7. Restaurant Jungborn (BollAnts im Park), www.bollants.de
8. Schiller­’s Restaurant, www.hotel-stein.de


Text von Johannes Weiss

Aus Falstaff Magazin Deutschland Nr. 05/2015

Mehr zum Thema

  • Am Ufer der berühmten Moselschleife bei Trittenheim wachsen die Trauben für exzellenten Kabinett – beispielsweise am Weingut Ernst Clüsserath. / © Shutterstock
    08.06.2015
    Leichte Muse: Best of Mosel
    Federleicht ist er, der Mosel-Kabinett. Dass er süß ist, hat ihn in Verruf gebracht. Doch kaum ein anderer Wein hat so viel Spiel und...
  • Mehr zum Thema

    News

    5 Fakten über PiWi

    Was Sie über PiWi-Weine wissen müssen – die wichtigsten Infos.

    News

    »Projekt PiWi«: Die perfekte Rebe

    Weinbau ohne Spritzmittel? Was wie ein Wunschtraum klingt, könnte nun Realität werden. Dank neuer, gegen Pilze immuner Rebsorten, die trotzdem gute...

    News

    Die unbekannten Hügel des Veneto

    Wie mächtige Ozeandampfer heben sie sich aus der weiten Ebene empor: Die Colli Euganei bei Padova und die Colli Berici und Breganze bei Vicenza....

    Advertorial
    News

    Exklusiver Genuss bei der Virtuellen WeinTour

    Erleben Sie die 13 deutschen Weinregionen vom 6. bis 15. November online bei der Virtuellen WeinTour des Deutschen Weininstituts!

    Advertorial
    News

    Die Sieger der Sizilien Trophy 2020

    Sizilien ist die größte Anbauregion Italiens. Eine neue Winzer-Generation erzeugt hier hochqualitative Weine. Bei der Falstaff Trophy trugen...

    News

    A-Nobis: Norbert Szigeti eröffnet neue Sektkellerei

    FOTOS: Der burgenländische Sekt- und Champagner-Produzent hat eine eindrucksvolle Kellerei ganz nach seinen Wünschen gebaut.

    News

    Herbstgenüsse aus dem Weinregal bei Müller

    Die Herbstzeit ist so schön, wie man sie sich macht: Nun dürstet einen nicht mehr nach leichten Sommerweinen, jetzt braucht man deutlich mehr Tiefe...

    Advertorial
    News

    Einzigartige Machart für Cottinis Paradewein

    Calinverno ist der wertigste Wein der Monte-Zovo-Produktion: mit vier weiteren Crus bildet er die Speerspitze des Weinguts aus dem Veneto.

    Advertorial
    News

    Weinherbst Niederösterreich: Die Kellergassen entdecken

    FOTOS: Nirgendwo sonst ist das Lebensgefühl Weinherbst so spürbar wie in den Kellergassen der niederösterreichischen Weinbauregionen.

    Advertorial
    News

    Liv-ex: Der »Rest der Welt« gewinnt an Bedeutung

    Bordeaux verliert weiter Marktanteile – nur die Weine einer einzigen Appellation ziehen an.

    News

    Top 5 Weinempfehlungen zu Spaghetti Bolognese

    Spaghetti Bolognese zählt zu den absoluten Klassikern der italienischen Küche. Wir haben Spitzen-Sommeliers nach dem perfekten Wine-Pairing gefragt.

    News

    Kalifornien: Großbrände bedrohen den Weinbau

    Waldbrände ziehen eine Schneise der Verwüstung durch den US-Bundesstaat Kalifornien. Kalifornische Winzer sprechen von der »größtmöglichen...

    News

    Eva Lanzerath ist 72. Deutsche Weinkönigin

    Die begehrten Kronen der Weinhoheiten 2020/21 wurden in Neustadt an der Weinstraße verliehen, fortan regiert eine Königin von der Ahr mit ihren...

    News

    Günther Jauch feiert zehnjähriges Winzer-Jubiläum

    Der Moderator, Weinguts-Besitzer und Gastronom zieht im Exklusiv-Gespräch mit Falstaff Bilanz über seine erste Dekade im Weingut von Othegraven an der...

    News

    Der Traumjahrgang 2019 findet international Anklang

    Schon früh wurde in Österreich der Jahrgang 2019 als echtes »Neuner-Jahr« gefeiert. Nun wird er auch international in den höchsten Tönen gelobt.

    News

    Weinlese: Große Zuversicht in Italien

    Die Weinernte in Italien ist bereits zur Hälfte abgeschlossen und die ersten Ergebnisse deuten trotz herausfordernder Witterung auf einen sehr guten...

    News

    Franken: Lese zeigt ganzes Ausmaß der Frostschäden

    Die Eisheiligen haben 2020 einen nachhaltigen Schaden in Frankens Weinbergen angerichtet. Der teils große Ausfall ist für die Winzer der zweite...

    News

    Top 10 internationale Rebsorten

    Welche Varietäten seit dem Jahr 2000 international an Rebfläche zulegten und welche immer weniger angebaut werden, erfahren Sie hier.