Mehrwegpflicht: So liefen die ersten drei Wochen

Seit diesem Jahr müssen Restaurants ihren Gästen Mehrwegverpackungen anbieten.

©

Seit diesem Jahr müssen Restaurants ihren Gästen Mehrwegverpackungen anbieten.

Seit diesem Jahr müssen Restaurants ihren Gästen Mehrwegverpackungen anbieten.

©

http://www.falstaff.de/nd/mehrwegpflicht-so-liefen-die-ersten-drei-wochen/ Mehrwegpflicht: So liefen die ersten drei Wochen Der Umwelt zuliebe müssen die meisten Restaurants zum Mitnehmen der Speisen seit Anfang des Jahres Mehrwegverpackungen anbieten – und das läuft bisher noch nicht so gut wie erhofft. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/c/9/csm_shutterstock_2152470619-c-shutterstock-2640_4547e7bbb1.jpg

Allein in Deutschland entstehen durch die Takeaway-Einwegverpackungen von Lieferdiensten, Restaurants oder Cafés jährlich rund 280.000 Tonnen Müll. Um diese Menge zu reduzieren, müssen die meisten Gastronomiebetriebe jetzt auch für Speisen, die zum Liefern oder Mitnehmen bestimmt sind, Mehrwegverpackungen anbieten. Die Idee klingt zunächst gut, doch in der Umsetzung gibt es noch Probleme.

Diese Probleme gibt es

Da die sogenannte Mehrwegangebotspflicht nur für Speisen gilt, die beim Außerhausverkauf sonst in Plastik verpackt werden, nutzen nun viele Restaurants beschichtete Papierverpackungen, was das Müllproblem lediglich verschiebt. Zudem sieht beispielsweise der »Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Sachsen-Anhalt« (DEHOGA) noch große Herausforderungen bei der Akzeptanz: »Wir müssen ab sofort den gleichen Preis für Ein- und Mehrweg verlangen«, was dazu führe, dass viele Kunden sich weiterhin für die Einwegverpackung entscheiden, um zusätzlichem Aufwand aus dem Weg zu gehen. Zudem sind die Kunden es offenbar beispielsweise von leeren Getränkekisten gewohnt, diese nicht unmittelbar zurückzubringen, was für die Restaurants zur logistischen Herausforderung wird, wenn sich die Rückgabe der Mehrwegverpackungen verzögert.

Viele gastronomische Betriebe setzen die Pflicht, neben Ein- auch Mehrwegverpackungen anzubieten, einer Greenpeace-Recherche zufolge außerdem noch gar nicht um. So testete die Umweltorganisation zwischen dem 1. und 15. Januar deutschlandweit in 687 Fast-Food-Ketten, Imbissen, Lieferdiensten und Frischetheken, ob die Gastronomen die Mehrwegangebotspflicht umsetzen. Das Ergebnis: 52 Prozent der getesteten Betriebe hielten für umweltbewusste Kunden keine Mehrwegverpackung vor.


Mehr zum Thema

News

Living Soils Forum in Arles (Tag 2)

Moët Hennessy veranstaltet einen großen Kongress zum Thema Bodenleben, Nachhaltigkeit und Klimaschutz (Teil 2).

News

Living Soil Forum in Arles

Moët Hennessy veranstaltet einen großen Kongress zum Thema Bodenleben, Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

News

Mit plastikfreien Hotelslippern in eine nachhaltige Zukunft gehen

Coraldo produziert hochwertige Hotel-Accessoires, die zu 100 Prozent aus natürlichen und abbaubaren Materialen bestehen.

News

CO2-Emissionen mit nachhaltigen Reinigungsmitteln neutralisieren

Ecolution, das nachhaltige Produktsystem von Dr. Schnell, ermöglicht Personen aus der Gastronomie und Hotellerie eine umweltbewusstere...

News

Take-away mit glasklaren Vorteilen und ohne Müll

Nachhaltige Lösungen für gastronomische Herausforderungen bietet Arcoroc. Die Alternativen zu Einweggeschirr sind dabei vielfältig.

News

Nachhaltigkeit: Mehr als ein Wort in der Gastronomie?

Nachhaltig sind heute viele Unternehmen, Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Warum »Sustainability« aber kein Werbeschmäh sein darf und wie man richtig...

News

Recycling & Nachhaltigkeit: Die Meta-Trends in Sachen Interior

Auch im neuen Jahr werden in Sachen Architektur und Möbeldesign wieder umweltfreundliche Trends die Branche dominieren. LIVING hat das Trend-Update...

News

Überraschend elegant: 2022 richten wir uns mit Kartonmöbeln ein

Interior muss längst nicht mehr nur hinsichtlich Funktion und Design überzeugen, sondern genauso in Hinblick auf Nachhaltigkeit. Kartonmöbel zeigen,...

News

Wie ein Mineralwasser die grüne Zukunft gestaltet

Süßlich, salzig oder leicht bitter: Wie ein Mineralwasser schmeckt, ist eine Frage der Mineralisierung. Und die geschieht direkt in der Natur. Darum...

Advertorial
News

Unter Strom: Vom E-Bike bis zum E-Auto

Elektromobilität liegt in der internationalen Hotellerie und Gastronomie weiterhin auf der Überholspur. Und die Prognose lautet: Wer hier in Zukunft...

News

»Turtleneck Straw«: Der erste biegsame Trinkhalm aus Edelstahl

Nachhaltigkeit bedeutet Flexibilität: Die HalmBrüder haben den ersten plastikfreien Trinkhalm zum Biegen entwickelt, der sich perfekt für die...

Advertorial
News

Versandkühlung: Isolierverpackung aus recyceltem Altpapier

Umweltfreundlich und effizient: Das Münchner Unternehmen easy2cool bietet ökologische Kühlboxen und Isolierverpackungen aus Papier an – auch Steffen...

News

Mehr als 20 Jahre Vorreiter im »grünen Tourismus«

Bei den »Bio Hotels« begann alles mit einer Hand voll Hoteliers, die dieselbe Vision vor Augen hatten: den Tourismus neu und ganzheitlich zu denken.

News

Den Lebensmittelkreislauf mit Organic Garden neu denken

Von der Farm bis auf den Teller alles aus einer Hand – so könnte man das nachhaltige Konzept von Organic Garden kurz und bündig beschreiben.

News

Top 3 Food & Beverage Packaging

Geht nicht, gibt's nicht: In Zeiten von Corona müssen sich Gastronomen, die Zustellung oder Take-Away anbieten, auf hochwertiges Packaging verlassen...

News

Nachhaltigkeit: Was wir uns wert sind

Billigfleisch oder teures Biobrot? Wegwerfen oder weiterverwenden? Nicht erst seit Corona steht unser Umgang mit Lebensmitteln auf dem Prüfstand. Wie...

News

Zero Waste: Leere Bio-Tonnen sind die Zukunft

Gutes Tun und damit auch noch Geld sparen: PROFI zeigt, dass leere Bio-Tonnen nicht nur ethisch vorbildlich, sondern auch Budget-freundlich sind.

News

Neue Weinflaschen aus Papier

Die nachhaltigen Flaschen sind zu 94 Prozent aus Pappe und fünf Mal so leicht wie eine Glasflasche. Die »Frugal-Bottles« können vollflächig bedruckt...

News

Weinguide 2020/2021: Nachhaltigkeits-Award für Weingut Müller

In der neuen Ausgabe des Standardwerks für Wein in Österreich und Südtirol vergibt Falstaff in Kooperation mit Vöslauer erstmals eine Auszeichnung für...

News

Better tomorrow: Weg vom Plastikstrohhalm

20 Minuten Vergnügen, 200 Jahre Zersetzungszeit. Die Rede ist vom Plastikstrohhalm. PROFI zeigt Alternativen auf.