Markus Molitors Pinot Noir Brauneburg Klostergarten
Markus Molitors Pinot Noir Brauneburg Klostergarten/Foto: Scheuermann

Falstaff ist Partner der Austragung des deutschen Spätburgunderpreises (Spätburgunder = Pinot Noir) und berichtet wöchentlich von den Regionalwertungen, diesmal mit den Ergebnissen von der Mosel. Die Mosel ist neben dem Rheingau und der pfälzischen Mittelhaardt die Hochburg des klassischen deutschen Rieslings. Das war nicht immer so: Im 19. Jahrhundert wurde entlang des Flusses ein kunterbunter Mischsatz mit einigen roten Sorten angebaut. Riesling war die absolute Ausnahme, galt nur in den allerbesten Lagen als Erfolg versprechend. Mancherorts genossen die roten Mosel-Weine auch einen höheren Rang als die weißen. Möglicherweise wird es auch in Zukunft irgendwann mal wieder so sein, wenn sich nämlich die klimatischen Bedingungen weiter derart ändern, wie in den zurückliegenden drei Jahrzehnten. Heute mag kaum ein Winzer an der Mosel mehr auf Rotwein verzichten.

Seit den 1980er Jahren kann man eine stete Rückkehr der roten Sorten beobachten. 1990 waren gerade mal 0,5 Prozent der Rebfläche mit roten Sorten bestockt. Inzwischen sind es 828 Hektar, etwa neun Prozent der Anbaufläche. Angesichts der hohen Nachfrage nach Rotwein in den vergangenen Jahren haben viele Güter ihr Sortiment entsprechend ergänzt. Es gibt bereits weit über hundert Betriebe, die Spätburgunder erzeugen. Mit 359 Hektar ist der Spätburgunder hinter Kerner (377 ha) und Elbling (567 ha) bereits die Nummer fünf. An der Spitze liegen unangefochten Riesling und Müller-Thurgau.

Einer der Pioniere des modernen Rotweinanbaus an der Mosel ist Markus Molitor in Bernkastel Wehlen, der bereits vor über 20 Jahren begann, Spätburgunder in besten Lagen in  Graach, Brauneberg und Traben-Trarbach anzupflanzen. Heute hat er etwa drei Hektar im Ertrag und will diese Fläche mittelfristig auf rund fünf Hektar erweitern. Neben seinen streng limitierten Spitzengewächsen »Himmelreich« und »Klostergarten«, mit denen er beim diesjährigen Regionalentscheid für den Deutschen Spätburgunderpreis Platz eins und Platz zwei belegte, produziert er inzwischen auch einen »Basis Pinot Noir« mit über 12.000 Flaschen aus eigenem Lesegut und Trauben, die er von Vertragswinzern zukauft.

Im Keller ist Molitor ein Traditionalist: Die Weintrauben werden entrappt, der Most wird mit sechs wöchiger Maischestandzeit spontan vergoren und der Maischehut nur mit der Hand vorsichtig untergetaucht. Abgepresst wird der junge Wein unter dem sanften Druck einer Korbpresse. Nach 17-monatigem Ausbau in neuen französischen Eichen-Barriques wird er ohne Schönung unfiltriert gefüllt.

Der Siegerwein
Brauneberg Klostergarten Spätburgunder *** 2007
Weingut Markus Molitor, Bernkastel-Wehlen, Mosel
Preis: 65 Euro, nur limitierte Abgabe
Erscheinungstermin: September 2010
Degustationsnotiz von Mario Scheuermann: Sehr dunkles, tiefes rubinviolett. In der Nase zunächst sehr verhalten, öffnete sich nur zögernd, zeigte dann das Aroma von dunklen Beeren mit schwarzen Cassisnoten sowie eine feine, rauchige Würze, Am Gaumen saftig, aber gebändigt durch eine makellose Tanninstruktur. Vornehme Eleganz mit einer kühlen Aromatik. Ein Wein mit viel Zukunft!
www.markusmolitor.com

Franco Bianca vom Hamburger Restaurant »San Michele« kreiert für jeden Regionalsieger ein eigenes Gericht. Für den Mosel-Sieger ist es ein St. Pierre auf Caponatina und dazu ein leicht süßsäuerliches Schmorgemüse. Die Wahl fiel auf dieses Fischgericht, weil der Klostergarten *** 2007 von Markus Molitor zum einen ein Wein von kühler Eleganz ist und zum anderen die geschmackliche Provokation durch die Caponatina braucht, um seine Süße zu entfalten. Die Caponatina ist die sizilianische Variante der südfranzösichen Ratatouille. Dafür werden  Staudensellerie, Paprika, Auberginen,  Karotten und Zucchini grob gewürfelt, zusammen mit Zwiebel, Knoblauch, Oliven und Kapern in Olivenöl geschmort und mit Pfeffer, Salz, Essig und etwas Zucker abgeschmeckt. Man kann sie – wie es die Sizilianer tun – kalt als Vorspeise essen oder als warme Beilage etwa zu einem Fisch servieren – in diesem Fall zu einem Filet vom St. Pierre, das leicht mehliert in Olivenöl gebraten und dann in etwas Zitronenvinaigrette geschwenkt wurde.

St. Petersfisch / Foto: Scheuermann
St. Petersfisch / Foto: Scheuermann
 


Die weiteren Bestplatzierten der Regionalentscheidung Mosel/Saar

Platz 2:
2007 Graach Himmelreich Spätburgunder ***
Weingut Markus Molitor

Platz 3:
2007 Spätburgunder No. 1
Weingut Lehnert Veit, Piesport
www.weingut-lv.net

Platz 4:
2007 Graach Himmelreich Spätburgunder Auslese trocken
Weingut Günther Steinmetz, Brauneberg
www.weingut-guenther-steinmetz.de

Platz 5:
2007 Spätburgunder No. 1
Weingut Später-Veit, Piesport.
www.spaeter-veit.com

2007 Spätburgunder Reserve
Weingut Lehnert Veit, Piesport

Mehr zum Thema

News

10 Tipps: So gelingen Glühwein und Punsch

Wir haben genug von zu süßen und überwürzten Heißgetränken.

News

Ein Paradies am Fuß des Tafelbergs

Das Weingut De Grendel erzeugt Spitzenweine – aus dem Geist einer alten Familientradition und mit dem Know-how eines passionierten Weinmachers.

Advertorial
News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Die zweite Chance des Orleans

Bevor der Riesling seinen Siegeszug antrat, wuchs in Deutschlands Weinbergen eine eigenwillige Sorte namens Gelber Orleans. Jetzt beginnen...

News

Monteverro – Topweine dank lebendiger Böden

Sorgfältiger Umgang mit dem Boden, große Aufmerksamkeit für das Sichtbare – den Pflanzen und Organismen über der Erde – aber auch gegenüber dem...

Advertorial
News

Die Sieger der Lagrein-Trophy 2019

Lagrein ist eine autochthone Südtiroler Rotweinsorte, die heute zu den erfolgreichsten Rotweinsorten des Landes zählt. Die Klosterkellerei Muri-Gries,...

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Weinstube Eselsburg

Anette Berberich empfängt Weinfreunde seit 2008 in rustikalem und gemütlichem Ambiente. Topgewächse ergänzen die Gerichte der traditionellen Pfälzer...

Advertorial
News

Lieblingswein 2020: Bestellen Sie Ihr Weinpaket!

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy verleihen wir auch 2020 wieder einen Publikumspreis – bestellen Sie jetzt Ihr Weinpaket!

News

Die besten Chardonnays aus aller Welt

Chardonnay ist die beliebteste weiße Qualitätsrebsorte der Welt und wird rund um den Globus kultiviert. Dieses delikate Dutzend sollte man einmal im...

News

Falstaff Lieblingswein 2020 – die Nominierten

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy 2020 kürt Falstaff in Kooperation mit Gerolsteiner auch in diesem Jahr eine Publikumstrophy!

News

Markgräflerland: Weine aus dem Dreiländereck

Der Landstrich im Dreiländereck zwischen der Schweiz, dem Elsass und Deutschland entwickelt sich zu Badens Avantgarde. Die Winzer nützen den...

News

So kommen die Perlen in den Wein

Ausgeklügelte, traditionell gewachsene Techniken bringen die Bläschen in den Wein. Heute kommen vor allem zwei zur Anwendung, und eine dritte erlebt...

News

Méthode Traditionnelle: Die Champagnermethode

Früher galt das durch Flaschengärung entstandene CO2 im Champagnerwein eher als Makel. Der Mönch Dom Pérignon machte die Méthode Traditionnelle zu...

News

Wein aus den Alpen

Die Alpen sind die Heimat einiger der interessantesten Weinregionen Europas. Ob Nebbiolo, Merlot, Chardonnay oder Pinot Noir – die großen Weinsorten...

News

Duero: Iberiens Lebensader

Ein Fluss, zwei Länder: Der Duero fließt auf fast 900 Kilometern von Altkastilien bis nach Portugal. An seinen Ufern liegen einige der bekanntesten...

News

100 Punkte für Dom Pérignon P2 2002

Late Releases des legendären Champagnerhauses bringen zwei Mal 100 Falstaff-Punkte. Enormes Potenzial für weitere Jahrzehnte.

News

Tasca d’Almerita ist »European Winery 2019«

Das sizilianische Weingut überzeugte die Redaktion des renommierten US-Fachmagazins Wine Enthusiast mit herausragender Qualität und nachhaltigem...

News

Ferrari ist Schaumweinproduzent des Jahres

Bei der Champagner- und Sekt-Weltmeisterschaft in London wurde Ferrari Trento mit insgesamt 15 Goldmedaillen ausgezeichnet.

News

Hans Kilger: Die kulinarische Welt eines Bessermachers

Ein rätselhafter Münchner Investor kauft im steirischen Weinland alles, was nicht niet- und nagelfest ist. Dahinter steht Hans Kilger, der...

News

Barguide 2020: Die Top-Weinbars in Deutschland

Zum ersten Mal mit dabei: Die besten Weinbars in Deutschland wurden im neuen Barguide 2020 gekürt.