Maria Groß am Hygiene-Pranger

© Guido Werner

© Guido Werner

»Nehmt euch Ruhe in diesen stürmischen Zeiten!« empfiehlt Maria Groß von der Erfurter »Bachstelze« via Anrufbeantworter den Gästen, die einen Tisch reservieren wollen. Die stürmischen Zeiten erleben sie und ihr Partner Matthias Steube, der das Restaurant auch als Sprecher vertritt, allerdings gerade selbst, und zwar dank eines Eintrags auf dem offiziellen Stadtportal der Stadt Erfurt. Dort wurde am 12. Dezember die »Bachstelze« – als eins von zwei Restaurants – in der Rubrik »Hygieneverstöße und Täuschungstatbestände beim Umgang mit Lebensmitteln« gelistet.

Die als »Service« deklarierten, behördlichen Gründe dafür lauten etwas nebulös »Mängel in der Kennzeichnung« und »lebensmittelrechtliche Hygienemängel« und waren sogar aus Behördensicht eigentlich spätestens am 4. Dezember aus der Welt geschaffen, denn da gab es eine Nachprüfung, in der der Küche »keinerlei Mängel« attestiert wurden.

Über die Art der Mängel lässt sich die Stadt auf ihrer Seite, die der Boulevard promt als »Ekel-Liste« ausgemacht hat – nicht aus. Matthias Steube lacht am Telefon darob erst einmal nur gequält: Einmal ging's um ein Etikett, das auf einer vakuumierten (beim Metzger so gekauften und nach einem Event übrig gebliebenen) Bratwurst im Froster fehlte, und dann war da auch noch ein Handwaschbecken, bei dem, so Steube, »ein Austausch der Armaturen wünschenswert« sei. Den habe es längst gegeben, sagt Steube und kann dann schon wieder richtig lachen: »Ja, das Waschbecken-Infrarot läuft noch!«

Die »Bachstelze« schließt – nicht

Ein hausgemachtes Missverständnis hat sich nun allerdings die Köchin mit einem Satz ihrer Presseerklärung zubereitet: »Ich habe mich entschlossen das traditionelle Ausflugsgeschäft, heißt Laufkundschaft und Biergarten, endgültig einzustellen.« schrieb sie – und meinte damit im Klartext die Sommerwirtschaft. Daraus machten – so ist das in unserer schnelllebigen Zeit – auch seriöse Medien wie der MDR Falschmeldungen: »Maria Groß schließt Restaurant ›Bachstelze‹ für Laufkundschaft« titelte der Sender. Nein, das stand da nicht – und Matthias Steube macht klar: »In der ›Bachstelze‹ läuft alles wie gehabt. Wir bieten nur ein Menü an, und bei den wenigen Plätzen ist es eh nötig zu reservieren. Das ist so und das bleibt so!«

Die »Bachstelze«, in der Maria Groß alleine kocht, sei ihre Existenzgrundlage. Für das Bachstelzenmenü der Köchin, die 2013 im »Clara« (Kaisersaal Erfurt) als damals jüngste Köchin einen Michelin-Stern erkochte, bleibt das Restaurant also geöffnet wie bisher – was auch heißt: Langfristige Vorbestellung speziell an Wochenend-Terminen ist nötig. Vor allem nach dem Hygiene-Pranger: In einer Nacht liefen 150 Reservierungswünsche in der Bachstelze auf.

Info

Bachstelze
Hamburger Berg 5
99094 Erfurt

www.mariaostzone.de/speisewirtschaft/

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Das »Frühsammers« in Berlin wird erpresst

Sternegastronom Peter Frühsammer hat eine Erpresser-Mail öffentlich gemacht – und stellt damit die Glaubwürdigkeit von Online-Bewertungsportalen in...

News

No-Show-Debatte: Ohne Anstand

Im Hamburger »Bistro Carmagnole« blieben am Valentinstag etliche Plätze leer, obwohl es ausgebucht war. Der Inhaber reagiert ungewöhnlich.

News

Johann Lafer schließt »Val d'Or«

Der Spitzenkoch verzichtet künftig auf seinen Stern und setzt auf ein neues Konzept in der Stromburg – unkompliziert und dennoch raffiniert.

News

Sterneküche: Einmal Sterne und zurück

Gutes Essen boomt, noch nie gab es bei uns so viele Spitzenrestaurants. Doch profitieren die Köche davon? Ein Report darüber, ob sich Haute Cuisine...

News

Kitzbühel: »Goldene Gams« im neuen Design

FOTOS: Seit 200 Jahren ist das zum Hotel »Tiefenbrunner« gehörende Restaurant »Goldene Gams« im Familienbesitz – nun erstrahlt es in neuem Look.

News

Stiegl-Gut Wildshut: Kraftplatz gefällig?

Wer auf der Suche nach Entschleunigung und Genuss ist, für den gibt es einen Ort im Innviertel, wo man genau das findet: das Stiegl-Gut Wildshut –...

Advertorial
News

Juan Amador: »Du denkst, es kann dir nichts passieren«

Juan Amador erhielt 2008 in Deutschland zum ersten Mal drei Sterne. Jahre später folgte die Insolvenz. Heute hat er ein Restaurant in Wien – und will...

News

Mimi Sheraton: »Ich bin ein Restaurant-Junkie!«

Sie war die erste Restaurantkritikerin der »New York Times«: Mimi Sheraton im Interview über gute Noten, schlechte Verlierer und die Frage, ob ein...

News

Massimo Bottura will Restaurant in Los Angeles eröffnen

Der Spitzenkoch und aktuelle Nr. 1 der San-Pellegrino-Liste plant, seine Kooperation mit dem Luxus-Modeunternehmen Gucci auszuweiten.

News

Bei Oma schmeckt’s am besten

Von »Pasta Grannies«, die gegen das Vergessen des Nudel-Handwerks kämpfen über ein US-Restaurant, in dem ausschließlich ältere Semester aufkochen, zu...

News

Aus für Thomas Bühner

Ein Tiefschlag in der Ferienzeit: Das Drei-Sterne-Restaurant »La Vie« in Osnabrück hat ohne Vorwarnung am 15. Juli seinen Betrieb eingestellt.

News

Gewinnspiel: Relais & Châteaux Gourmet-Festival am Tegernsee

Wir verlosen eine Teilnahme für zwei Personen beim Relais & Châteaux Gourmet-Festival mit Nils Henkel und Thomas Kellermann am 14. Juli!

Advertorial
News

Jean-Claude Bourgueil tritt kürzer

Der Sternekoch steht nach der Sommerpause nur noch eine begrenzte Zeit selbst am Herd in Düsseldorf und ändert sein Konzept im »Im Schiffchen by...

News

»Poké Makai«: Ein Trend kommt nach Köln

Spitzenkoch Mirko Gaul hat den hawaiianischen Klassiker im Namen des »Excelsior Hotel Ernst« in die Domstadt geholt.

News

Berliner »Sra Bua« ab 2019 ohne Tim Raue

Das Restaurant im Adlon Kempinski wird ab 2019 ohne den Berliner Spitzenkoch weitergeführt, Tim Raue plant Restaurant in Potsdam.

News

Berliner »reinstoff« schließt

Mit Jahresende geht in Berlin eine Ära zu Ende: Sabine Demel und Daniel Achilles schließen nach zehn Jahren ihre Pforten am gewohnten Schauplatz.

News

Ein Jahr »India Club« in Berlin

Küchenchef Manish Bahukhandi serviert seit einem Jahr indische Küche auf internationalem Niveau in der Hauptstadt.

News

Nie wieder Vitello Heilbutto im Hamburger »Trific«

Das beliebte Restaurant von Oliver und Tanja Trific schließt Ende Mai und reißt ein Loch in die kulinarische Landschaft der Hansestadt.

News

»Mine/Wine«: Ein italienischer Russe in Berlin

Aram Mnatsakanov und Sohn Mikhail kredenzen in Charlottenburg hausgemachte Pasta und biodynamische Weine.

News

»Schwein« Berlin eröffnet in neuer Location

David Monnie und Christopher Kümper eröffnen in Charlottenburg ihre »Bistronomy« mit Fine-Dining-Bereich, Gin und Wein neu.