Marcel Görke kocht im »Heimatjuwel« nordisch-regional

Das »Heimatjuwel« in Hamburg.

© Foto beigestellt

Das »Heimatjuwel« in Hamburg.

Das »Heimatjuwel« in Hamburg.

© Foto beigestellt

Die (hoffentlich) vorrübergehende Schließung des »Lokal1« riss eine Lücke in die ohnehin übersichtlich kurze Reihe von Hamburger Restaurants, die im »casual fine dining«-Bereich auf hohem Niveau mit einer wirklich regional-saisonalen und modernen, norddeutschen Küche zu überraschen wissen. Jetzt tritt Marcel Görke mit dem »Heimatjuwel« an, diese Lücke nicht nur zu schließen, sondern mit neuen Ideen zu füllen.

Der Name verrät es bereits: Im »Heimatjuwel« liegt der Schwerpunkt auf hochwertigen Produkten aus der Heimat und Marcel Görke ist der richtige Mann, um diese Schätze zum Wohle des Gastes noch zu veredeln. Seit zwanzig Jahren kocht Görke, lernte den Beruf von der Pieke auf, angefangen im Bankettbereich, über Catering und verschiedene à la carte Restaurants bis hin zur Sterne-Gastronomie. So war er unter anderem Küchenchef im Restaurant »Seven Seas« und dabei Teil jenes Teams, das am Hamburger Süllberg zwei Michelin-Sterne erkocht.

Ein Traum wird wahr

Mit der Eröffnung des »Heimatjuwel« erfüllt sich Görke seit Ende Mai den Traum von der Selbständigkeit. Das Restaurant ist mit knapp 30 Plätzen von einladender Wohlfühlatmosphäre, bereits Mittags ist geöffnet, an fünf Tagen in der Woche, Sonntag und Montag sind Ruhetage. Alle verwendeten Produkte kommen ausschließlich aus Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, aus der Nord- und Ostsee. In Görkes Küche werden daraus Kreationen wie Gebeizte Fjordforelle mit Zwiebelgewächs-Schinkensud, Carpaccio vom Kalb mit Spargel und geräuchertem Hüttenkäse, Kabeljau mit Erbsenpüree und Soljanka-Sud oder gebratenes und geschmortes Landhuhn mit Karotte und Bärlauch.

Sellerietexturen mit Radischen, Ziegenjoghurt und Giersch.

Foto beigestellt

Auf der Karte nennt Görke vorbildlich auch jeweils den Lieferanten des Hauptproduktes eines Ganges, z.B. Müritz Fleisch und Spargelhof Bolhuis, bei den Sellerietexturen mit Radischen, Ziegenjoghurt und Giersch (siehe Foto) liefern die »Essbare Landschaften Holstein«. Görkes kreative und produktorientierte Regional-Küche kann à la carte (7 bis 26 Euro) gewählt werden und als Menü von drei bis sechs Gängen (37 bis 67 Euro). Die Weinkarte bietet versprochen wechselnde Bouteillen aus den deutschen Weinanbaugebieten, das gute Bier kommt aus Hamburg, auch hier freundlich kalkuliert im Preis. Das »Heimatjuwel« steht Hamburg jetzt schon ausgesprochen gut.

Info

»Heimatjuwel«
Stellinger Weg 47
22055 Hamburg

www.heimatjuwel.de

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

»El Pescador im Rathaus« in Graz hat eröffnet

Als maritimes Pendant zum »el Gaucho im Landhaus« eröffnete die Gastrofamilie Grossauer ein Fischlokal, das das weltoffene Lebensgefühl eines...

News

»Ki-Nova«: Frisch, gesund und Trend

Inmitten des trubeligen Potsdamer Platzes hat ein kulinarischer Ruhepol mit fröhlicher Küche und farbenfrohen Smoothies eröffnet.

News

Wine & Dine vom Kap: »Hunter's Bar & Grill« in Eppendorf eröffnet

Im neuen Lokal am Isebeckkanal kann man fortan Südafrika entdecken ohne weit reisen zu müssen.

News

»Boathouse«: Macyszyn serviert kreative Fischküche

Der Koch eröffnet eine neue Adresse für Fisch und Seafood in Hamburg, wir haben erste Eindrücke vom Pre-Opening!

News

»Speisekai« eröffnet am Hamburger Isekanal

Ein Polizei-Vereinshaus am Isekanal wird zum Kleinod mit Aussicht und guter Küche.

News

Tim Raue eröffnet »Brasserie Colette« in Konstanz

Nach der offiziellen Eröffnung am 23. September nimmt die »Brasserie« ab 1. Oktober den regulären Betrieb auf.

News

»Spajz« – Hamburg Barmbeks neue Speisekammer

In der neuen Genuss-Adresse im aufstrebenden Hamburger Kiez fühlt man sich so wohl wie in einer gut gefüllten Speisekammer.

News

Sir Walter Bar eröffnet in Düsseldorf

Am 23. September eröffnet die dritte Bar von Walid El Sheikh gegenüber der Deutschen Oper mit einer 30 Meter langen Bar.

News

Gerstensaft und Gemüse im »Brlo Brwhouse«

Die Berliner Brauerei wird am Gleisdreieck sesshaft und serviert zu dem breiten Bierangebot feine Gemüsegerichte!

News

Sylt: Miles Bar im Landhaus Stricker eröffnet

Sternekoch Holger Bodendorf eröffnet im fünf-Sterne Hotel eine Bar, in der auch Kulinarik und Kunst nicht zu kurz kommen.

News

»Coda«: Erste Dessert-Bar in Berlin

Ab 10. August verführen René Frank und Oliver Bischoff mit raffinierten Dessertkreationen und eigens darauf abgestimmten Drinks.

News

Vitus & Urban – wo Wein auf Kunst trifft

Das österreichische Kufstein ist um ein Szenelokal reicher geworden. Die Weinbar ist der neue Treffpunkt in der Festungsstadt.

News

»Panama«: Ein Stück Mittelamerika in Berlin

Fernwehexperte Ludwig Cramer-Klett hat unweit der Potsdamer Straße eine kulinarische Wohlfühl-Oase geschaffen.

News

Mexiko am Falkenried: »La Quesadilla«

Mexikanisch-karibische Küche liegt im Trend. Hier fällt sie authentisch, würzig, exotisch, dabei erfreulicher Weise nicht zu scharf gewürzt aus.

News

»MUN Restaurant« eröffnet am 17. Juni

München bekommt einen neuen Hotspot für »Modern Asian Cuisine« auf höchstem Niveau.

News

»Cafe Elb Wein«: Entspannter Hamburger Neuzugang

Tom Sochaczewsky eröffnet sein zweites Weincafé, ein angeschlossener hauseigener Weinladen ist in Planung.

News

Neues 5 Sterne Hotel Slovenija ab Juni 2016

Als jüngster Betrieb der renommierten LifeClass Hotels & Spa empfängt das 5 Sterne Hotel Slovenija nach umfangreicher Renovierung ab Juni 2016 seine...

News

»Nenio«: Fine-Dining-Bar in Düsseldorf

Bastian und Lena Falkenroth eröffnen ein Schwesterlokal des »U.« und garantieren hautnahes Kocherlebnis.

News

Berlin hat eine neue (Sch)Weinbar

In gemütlicher Atmosphäre gibt es neben einer überschaubaren Weinkarte hausgemachtes Tonic.

News

25hours Hotel: Mit »Neni« nach Hamburg

Das Alte Hafenamt ist der dritte Ableger an der Alster, Haya Molcho serviert Hafen- und Fischgerichte.