Marc Almert ist Sommelier-Weltmeister 2019

Marc Almert im Final-Einsatz.

© ASI/Jean Bernard

Marc Almert im Final-Einsatz.

© ASI/Jean Bernard

Als er das Ergebnis hört, blitzt für eine Sekunde ungläubiges Staunen in Marc Almerts Gesicht auf. Er dreht sich zur Seite, fasst sich an die Nase und steht fast ein wenig verloren auf der Bühne. Dann brandet Applaus auf, Jubelschreie aus dem Publikum sind zu hören, und Almert fängt sich wieder. Der größte Erfolg seiner Karriere ist perfekt: Almert, 27 Jahre alt und gebürtig aus Köln, ist neuer Weltmeister der Sommeliers. 

Knapp 40 Minuten dauerte sein Auftritt im Finale, das wie der gesamte Wettbewerb im Königin-Elisabeth-Saal in Antwerpen stattfand. Sieben Aufgaben musste Almert an diesem Freitag lösen. Um 16.03 Uhr betrat er als letzter der drei Finalisten die Bühne, perfekt gekleidet in Anzug, Fliege und mit Sommeliersschürze. In zahlreichen Blindproben erkannte er die richtigen Weine, empfahl die dazu passenden Speisen und ordnete berühmten Weinnamen die richtige Rebsorte zu. Auch wie man ein belgisches Bier perfekt zapft, zeigte er Juroren, die auf der Bühne wie eine Schar Gäste agierten. Hochkonzentriert, ruhig und sehr souverän wirkte das.

Almerts Ziel war das Halbfinale

Tatsächlich war das Finale für Almert nur noch Zugabe in einem traumhaft gut verlaufenen Wettbewerb. »Mein Ziel war, im Halbfinale zu landen«, sagte er im Gespräch mit dem Moderator auf der Bühne. Vor seinem Auftritt hatte er zuvor zwei Stunden in einem Keller warten müssen, während seine Rivalen schon an der Reihe waren. »Wie eine kurze Kaffeepause« sei das gewesen, sagte Almert, verglichen mit den Runden zuvor. Bis zu fünf Stunden hatte er in Viertel- und Halbfinale zum Teil auf seinen Auftritt gewartet – um dann binnen Minuten sein Wissen perfekt abzurufen und sich zu präsentieren.

Starke Nerven hatte Almert also schon während des Wettbewerbs bewiesen, im Finale trat er relativ gelöst an und schlug sich besser als die Dänin Nina Hojgaard Jensen sowie der Lette Raimonds Tomsons. Auch in der finalen Disziplin, bei der er im direkten Vergleich mit seinen Kontrahenten eine Magnum-Flasche perfekt auf 16 Gläser verteilen musste, zeigte Almert keine Schwächen. Er setzte sich insgesamt gegen 64 Mitbewerber durch, und ist nun für die nächsten drei Jahre der amtierende Weltmeister der »Association de la Sommellerie Internationale« (ASI), die den Wettbewerb ausgerichtet hatte.

Am vergangenem Samstag war Almert in Antwerpen angereist, mit der Urkunde im Gepäck fährt er jetzt zurück nach Zürich, wo er im Gourmetrestaurant »Pavillon« des Hotels »Baur au Lac« arbeitet. Was dann ansteht, ist klar: »Ich werde eine Menge Champagner nächste Woche trinken.«

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Next Chef Award Sieger 2018 gekürt

Unter den Augen der hochkarätigen Jury rund um die Sterne-Köche Karlheinz Hauser und Christoph Rüffe hat sich Marianus von Hörsten erfolgreich zum...

News

Die »Made in GSA Competition« geht in die nächste Runde

Die Bewerbungsphase der »Made in GSA Competition« 2018 hat begonnen. In der Jury: Branchengrößen wie Charles Schumann, Gerhard Kozbach-Tsai und...

News

Yana Rodriguez ist Gastrokönigin 2018

Die Veranstaltungskoordinatorin konnte das Rennen um die Krone der Gastrokönigin für sich entscheiden. Juror Nelson Müller zeigte sich begeistert.

News

Simon Trinkler: Das Young Talent 2017 im Talk

Der Sieger des Falstaff Young Talents Cups im Bereich Service im ­Interview. Simon Trinkler über seine Motivation, den Wettbewerb und seine Zukunft.

News

Matthias Birnbach: Das Young Talent 2017 im Talk

Der Sieger des Falstaff Young Talents Cups im Bereich Küche im ­Interview. Matthias Birnbach über seine Motivation, den Wettbewerb und seine Zukunft.

News

»Falstaff Young Talent« bei internationalem Nachwuchs-Bewerb

Matthias Birnbach vertritt Österreich beim »Les Chefs en Or« von Transgourmet Frankreich. Das Unternehmen unterstützt zusätzlich Programme zur...

News

Die Falstaff Young Talents 2017 sind gekürt

Falstaff Karriere kürte zum dritten Mal die Young Talents: Matthias Birnbach gewinnt in der Küche, Simon Trinkler im Service. Zudem wurde Eckart...

News

André Zauner serviert den perfekten Nikka Whisky Drink

Der Bartender aus der Provocateur Bar in Berlin konnte den Wettbewerb »Nikka Perfect Serve« für sich entscheiden.

News

Die ersten Finalisten des Falstaff Young Talents Cups 2017 stehen fest

Der Titel »Falstaff Young Talent 2017« wird bereits zum dritten Mal an den motivierten Branchennachwuchs verliehen.

News

Mike Kainz ist »Patissier des Jahres 2017«

Der Sieger steht seit gestern fest: Mike Kainz darf sich »Patissier des Jahres« nennen. Das Finale ging in Köln auf der Anuga über die Bühne.

News

Thomas Bissegger ist SCC Kitchen-Party-Gewinner 2017

Am 28. September 2017 fand der Swiss Culinary Cup, einer der renommiertesten Kochwettbewerbe der Schweiz, statt.

News

DBU kürt Cocktail Meister 2017

25 Teilnehmer kämpften um den Titel »Deutscher Cocktail Meister 2017«, den Wettbewerb entschied schließlich Paul Thompson für sich.

News

Biersommelier WM: Deutschland ist Weltmeister

Der Bonner Stephan Hilbrandt holte sich Gold bei der Weltmeisterschaft der Bier-Sommeliers, Vize-Weltmeister wird der Österreicher Felix Schiffner.

News

Sebastian Frank ist Berliner Meisterkoch 2017

Neben dem Spitzenkoch aus dem Restaurant »Horvath« wurde unter anderem Christopher Kümper als Aufsteiger des Jahres ausgezeichnet. Meisterkoch der...

News

Copa Jerez 2017: Deutsches Team holt 3. Platz

Martina Schierer und Brigitte Berghammer-Hunger konnten sich beim internationalen Foodpairing-Wettbewerb einen Platz auf dem Siegertreppchen sichern.

News

»Koch des Jahres«: Del Fabro und Kettner im Finale

Beim letzten Vorfinale setzten sich Silio Del Fabro und Jürgen Kettner in Hamburg gegen die Konkurrenz durch.

News

#hafenedition: Weitere Finalisten beim »Patissier des Jahres«

Die Jury des »Patissier des Jahres« kürte weitere Finalisten: Nico Kuckenburg und Yoshiko Sato schafften beim gestrigen Live-Wettbewerb den Sprung ins...

News

Belgier gewinnt Bacardí Legacy Finale 2017

Ran van Ingevalle konnte sich mit seinem Cocktail »Clarita« gegen die starke internationale Konkurrenz bei der Global Cocktail Competition...

News

Chloé Merz gewinnt den Mixology-Wettbewerb »Made in GSA«

Die Schweizerin gewann das Finale einer der anerkanntesten Cocktail-Competitions im deutschsprachigen Raum.

News

Gewinnspiel: Mit Karriere zur #hafenedition

Das Vorfinale des Patissier und Koch des Jahres 2017 geht in die letzte Runde. Wir verlosen 5x2 VIP-Kombi-Tickets für den Wettbewerb am 11. und 12....