Weingut Castell Miquel in den Tramuntana-Bergen / Foto: beigestellt
Weingut Castell Miquel in den Tramuntana-Bergen / Foto: beigestellt

Mallorca ist ein Rätsel, ein Wunder, eine Zumutung. Von Juni bis September landen täglich an die hundert Flugzeuge auf schmalen, von Gummiabrieb gezeichneten Asphaltbahnen und spülen Tausende Menschen an Land. Doch diese schier unfassbare Menge an Touristen tritt sich entweder in der Hauptstadt Palma die Zehen platt oder verliert sich schnell im zerklüfteten Hinterland. So ist es möglich, dass man im Landesinneren auch zu belebten Zeiten noch nahezu ­einsame Orte findet.

>>> Best of Mallorca: Neun Spitzenweine der Ferieninsel

Erfolgreiche Schatzsuche
Haben die Mallorquiner anfangs der schrittweisen Eroberung ihrer Insel noch mehr oder minder teilnahmslos zugesehen, so besinnen sie sich seit einigen Jahren auf die Qualitäten ihres Eilands, erkennen den eigentlichen Schatz der vielfältigen Landschaft, versuchen die sangriasaufenden Massen nach Benidorm oder Ibiza abzuschieben und legen zunehmend Wert auf gehobene Lebenskultur, die im Autochthonen verankert sein will. So kann sich die Küche der Insel längst hochqualitativer und charakteristischer Restaurants auf Sterneniveau rühmen. Mit der neuen Spitzengastronomie feierte aber auch der mallorquinische Weinbau einen ungeahnten und vor allem gänzlich ungeplanten Aufschwung. Nun kaufen nicht mehr nur jene Touristen, die nach Massenweinen gieren, sondern auch Weinenthusiasten, die sich über die wachsende Zahl exzellenter Winzer freuen – ein paar davon zählen zu den besten Weinmachern Spaniens. 

Pilar Oliver von der »Bodega Miquel Oliver« / Foto: beigestellt
Pilar Oliver von der »Bodega Miquel Oliver« / Foto: beigestellt

An dieser Entwicklung sind Deutsche nicht ganz unschuldig, es wäre allerdings vermessen, sie Entwicklungshelfer zu nennen. Dennoch haben sie auf Mallorca jenen Anstoß gegeben, der die Jahre davor fehlte. Es waren Deutsche wie Bernd Philippi, einstmals experimenteller Önologe bei Köhler-Ruprecht in der Pfalz, der »auf Malle« eine Beraterfunktion übernahm und für den Hamburger Industrieentwickler Hendrik Waal das Weingut »Finca Ses Talaioles« errichtete. Kellermeis-ter ist Philippis ehemaliger Mitarbeiter Sebastian Keller, der wahrscheinlich immer noch jüngste Winzer der Insel.

Man kann nun trefflich darüber streiten, ob die beiden hier gekelterten Weine »Sestalino« und »Sesto« die beiden besten Rotweine der Insel sind; sicher jedoch ist, dass sie es mehre­re Jahre lang waren und auch eine Avantgarde manifestierten, die andere Winzer in ihren Bann zog. Die »Finca Ses Talaioles« öff­ne­te ­Türen – vor allem für Abenteuer im Kopf, die später in Flaschen gefüllt wurden.


Unkonventionell: Sergio Caballero, »Bodega 4Kilos« / Foto: beigestellt

Ein solches Abenteuer ist das »Bodega 4Kilos«, gegründet 2006 von Francesc Grimalt und Sergio Caballero, das binnen kürzester Zeit das meistdiskutierte und avant­gardis­ti­sche Weingut Mallorcas wurde. Ein Garagenprojekt, das vom wichtigsten spanischen Weinführer, dem Guide »José Penin«, gleich eine für einen Einstiegsbetrieb unüblich hohe Bewertung bekam.

Francesc Grimalt war davor Önologe bei »Anima Negra«, dem ersten modernen mallorquinischen Weingut, das weit über die ­Insel hinaus bekannt wurde. Sein eigenes Projekt ist nun noch radikaler auf das Her­ausarbeiten der Gegensätze ausgerichtet und verbindet Tradiertes grandios mit Popkultur. »4Kilos« hat der Jugend den Zugang zum Wein ermöglicht; nach »4Kilos« ist mallor­quinischer Top-Wein nicht mehr nur Spleen reicher Deutscher und Spanier.


Keller des Weinguts »Anima Negra« in Proensa / Foto: beigestellt

Dabei ist Grimalt gar kein Papst des Au­tochthonen, er mischt viel Cabernet Sauvignon und Syrah in seine Cuvées und bevorzugt neues und gebrauchtes französisches Holz, von dem sich die neue südeuropäische Winzer­elite in Priorat und Calce abwendet. »4Kilos« will naturnahe Weine erzeugen, die unter ethisch einwandfreien Bedingungen her­gestellt werden.

Region als Religion? Das ist den beiden Weltbürgern Grimalt und ­Caballero fremd. Grimalt selbst findet die mallorquinischen Sorten nicht ausreichend genug, für wirklich große Weine verantwortlich zeichnen zu können. Diese Aussage brachte ihm zwar einige Kritik ein, doch die beiden berühmtesten Rotweintrauben Mallorcas, Callet und Manto Negro, lassen ausreichend Finesse und Eleganz tatsächlich vermissen. Richtig eingesetzt aber können sie eine Cuvée bestimmen und auch als Wein der Insel erkennbar machen.

>>> Mallorca: Tipps und Adressen

Früh ausverkauft
Die Vielfalt mallorquinischer Weine kann man bei ausgedehnten Kellerbesuchen erfahren. Die meisten Winzer machen Führungen und verkaufen ihre Flaschen vom Hof weg zu deutlich günstigeren Preisen. Das ist vor allem für jene interessant, die gleich einige Wochen auf »Malle« bleiben oder dort ein ­eigenes Anwesen besitzen.

Doch man muss schnell sein, denn die Spitzenwinzer sind früh im Jahr ausverkauft. Damit stehen sie alleine im spanischen Weinbau, der sich auch im vierten Jahr der Krise nur langsam zu erholen beginnt. Auf Mallorca ­jedoch scheint die Krise nie angekommen zu sein.

Denn vollständigen Text von Manfred Klimek lesen Sie im Falstaff 05/14 bzw. Falstaff Deutschland 06/14

Mehr zum Thema

News

Die besten Rotweine aller Zeiten

Rotweine, die man getrunken haben muss! Entdecken sie die Besten aus Europa und der Welt.

News

Spaniens Weinwelt im Umbruch

Die neue Winzergeneration setzt auf fast vergessene Rebsorten, Terroirausdruck und Zurückhaltung in Keller und Weinberg.

News

Die Sieger der Valpolicella Trophy 2019

Valpolicella ist ein heiterer Wein: fruchtbetont, ausgestattet mit weichem Tannin und feinem Trinkfluss. Wir haben ihn in den Varianten Valpolicella,...

News

Lafite enthüllt ersten China-Wein

FOTOS: Die Domaines Barons de Rothschild bringen ihren ersten chinesischen Wein auf den Markt. Seit 19. September ist das Weingut nun auch für...

News

Junge Produzenten aus dem Allgäu

Im Allgäu und am Bodensee bringen junge Produzenten mit unkonventionellen Methoden Bewegung in die Genusskultur. Wir stellen zwei von ihnen vor.

News

Domaines Barons de Rothschild, Armin Leitgeb und Sie!

Erleben Sie am 21. November 2019 ein exklusives Abendmenü mit Domaines Barons de Rothschild und verkosten Sie edle Weine.

Advertorial
News

Toskana: Die besten Weine der Küste

Der Küstenstreifen der Toskana bringt einige der prachtvollsten Tropfen Italiens hervor. Wir helfen bei der Suche nach den persönlichen Favoriten.

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

»Eden by Perrier-Jouët« in der Hansestadt Hamburg

Das originelle Konzept des Champagnerhauses machte mit interaktiven Installationen, eindrucksvollen Kunstwerken und exklusiven Tastings Halt im...

Advertorial
News

Architektur im Weinberg – genießen, probieren, staunen

Bei vielen Winzern in Baden-Württemberg wird die Weinprobe zum Kultur-Highlight. Mit modernen Neubauten, coolem Flaschendesign und bunten Events macht...

Advertorial
News

Einmal um die Welt mit ALDI SÜD

Weine aus Übersee bringen uns den Geschmack ferner Länder auf den heimischen Tisch. ALDI SÜD hat einige Kostbarkeiten im Sortiment.

Advertorial
News

Champagner-Lese startet mit 120.000 Helfern

Die schwierigen Klimabedingungen des Jahres sind überstanden und die Trauben sind reif für die Ernte. Der Jahrgang 2019 zeichnet sich durch...

News

Villa le Corti: Nach vorne in die Vergangenheit blicken

Als Duccio Corsini 1992 nach San Casciano übersiedelte, hatte er einen Traum: die Villa und das dazugehörige Weingut neu zu beleben.

Advertorial
News

Thomas Curtius ist neuer Master of Wine

Als einziger Deutscher besteht er im Jahrgang 2019 die härteste Weinprüfung der Welt. Sieben Jahre bereitete der Baden-Württemberger sich darauf vor.

News

Ornellaia versteigert Art-Edition für guten Zweck

Im Rahmen einer Online-Auktion werden bis 13. September elf Sonderflaschen, die von der Künstlerin Shirin Neshat gestaltet wurden, zur Versteigerung...

News

Van Volxem: Kellerneubau mit Ausblick

Es ist genau 20 Jahre her, seit Roman Niewodniczanski das historische Weingut Van Volxem erwarb. Jetzt folgt ein Kellerneubau, der der Saga die Krone...

News

Sizilien – Insel der Vielfalt

Weine aus unmittelbarer Meeresnähe, vom hügeligen Landesinnern und von hohen Berglagen am Ätna: Sizilianische Weine schweben auf der deutschen...

Advertorial
News

Wasserweg nach Süden: Die Rhône und der Wein

»Sur le pont d’Avignon on y danse, on y danse …« So lautet das bekannte Volkslied aus dem 15. Jahrhundert. La douce France belebt unsere Fantasie kaum...

News

Fritz Keller als DFB-Präsident nominiert

Der Winzer und Gastronom hat gute Chancen, am 27. September zum Nachfolger von Reinhard Grindel gewählt zu werden.

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Kleines Jacob

Gemütliches Weinlokal in Hamburg, das seinem großen Bruder in nichts nachsteht.

Advertorial