Lungarottis Icon-Wine feiert seinen 60igsten Jahrgang

Chiara Lungarotti und ihre Schwester Teresa Severini genießen ihren Rubesco.

© Lungarotti

Chiara Lungarotti und ihre Schwester Teresa Severini genießen ihren Rubesco.

Chiara Lungarotti und ihre Schwester Teresa Severini genießen ihren Rubesco.

© Lungarotti

http://www.falstaff.de/nd/lungarottis-icon-wine-feiert-seinen-60igsten-jahrgang/ Lungarottis Icon-Wine feiert seinen 60igsten Jahrgang Eine limitierte Sammleredition von 3.300 Magnumflaschen krönt das Jubiläum des umbrischen Kult-Weins Rubesco. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/4/6/csm_Chiara-Lungarotti-e-Teresa-Severini-e-Rubesco-c-Foto-beigestellt-2640_688e90f313.jpg

Als der Rubesco 1962 das erste Mal das Licht des Marktes erblickte, gab es Umbriens erste DOC noch gar nicht. Die sollte erst sechs Jahre später als DOC Rosso di Torgiano ins Leben gerufen werden. Dass der Rubesco den Grundstein hierfür maßgeblich legte, steht heute außer Frage. 3.300 limiterte Magnumflaschen gibt es nun zum runden Geburtstag dieses Referenz-Umbrers, der im Blend aus Sangiovese und Colorino abgefüllt wird. In Total-Black mit goldenen Details ziert die elegante Sonderetikette der Jubiläumsedition die 1,5 Liter-Flasche - passend für so ein wichtiges Jubiläum.

Rubesco 

Rubesco

© Lungarotti

From Umbria to the world

Torgiano ist eine kleine ländliche Ortschaft nur wenige Kilometer weit von Perugia und Assisi im Herzen Italiens. Hier gründete Giorgio Lungarotti in der Nachkriegszeit das gleichnamige Weingut, welches heute von seinen Töchtern Chiara und Teresa mit Unterstützung von Mutter Maria Grazia sehr erfolgreich geführt wird. Zu den 230 Hektar Weinreben in Torgiano gehören noch weitere 20 biologisch bewirtschaftete Hektar weiter südlich in Montafalco zu Lungarotti. Als der Rubesco das erste Mal produziert wurde schlug Giorgio eine neue Richtung der Weinbereitung ein, weg vom landwirtschaftlichen Masse-Denken und hin zu überlegtem Qualitätsweinbau. Mit dem Rubesco legte er den Grundstein für Lungarottis Erfolgsgeschichte. Heute ist der Rubesco der wahrscheinlich bekannteste umbrische Rotwein der Welt: 450.000 Flaschen dieses Etiketts werden in über 50 Länder exportiert und bilden so das Rückgrat von Lungarotti. »1962 war der erste Jahrgang den mein Vater auf den Markt brachte, Versuche einen herausragenden Wein zu keltern gab es bereits im Vorfeld. Der Erfolg des Rubesco ist einem Geistesblitz meines Vaters zu verdanken: In jenen Jahren gab es nur vino rosso oder vino bianco, ohne zusätzliche Namen. Unserem Wein einen Markennamen beizufügen, hat schlussendlich unseren Erfolg ausgemacht. Rubesco stammt übrigens vom latenischen Wort rubescere und bedeutet so viel wie  ‘erröten vor Freude ‘. Genau das, was passiert, wenn man in wohliger Gesellschaft ein gutes Glas Rotwein genießt!«, so Chiara Lungarotti.

Den Rubesco gibt es zudem als Selektion, als Rubesco Riserva Vigna Monticchio. »Mein Vater fand seit jeher den französischen Cru-Gedanken faszierend. So füllte er den Wein aus unserem besten Rebberg eigens ab. Zu Beginn noch mit Colorino verschnitten, ist der Rubesco Riserva Vigna Monticchio heute ein reinsortiger Sangiovese, der sich vor allem durch seine Eleganz definiert. Wenn man den Rubesco trinkt und die Augen schließt, dann hat man die sanften Wellen der Hügel Umbriens vor sich, das Grün und das Blau, die Umrisse unserer Heimat,« schließt Chiara Lungarotti träumend ab.

From Umbria to the world

Torgiano ist eine kleine ländliche Ortschaft nur wenige Kilometer weit von Perugia und Assisi im Herzen Italiens. Hier gründete Giorgio Lungarotti in der Nachkriegszeit das gleichnamige Weingut, welches heute von seinen Töchtern Chiara und Teresa mit Unterstützung von Mutter Maria Grazia sehr erfolgreich geführt wird. Zu den 230 Hektar Weinreben in Torgiano gehören noch weitere 20 biologisch bewirtschaftete Hektar weiter südlich in Montafalco zu Lungarotti. Als der Rubesco das erste Mal produziert wurde schlug Giorgio eine neue Richtung der Weinbereitung ein, weg vom landwirtschaftlichen Masse-Denken und hin zu überlegtem Qualitätsweinbau. Mit dem Rubesco legte er den Grundstein für Lungarottis Erfolgsgeschichte. Heute ist der Rubesco der wahrscheinlich bekannteste umbrische Rotwein der Welt: 450.000 Flaschen dieses Etiketts werden in über 50 Länder exportiert und bilden so das Rückgrat von Lungarotti. »1962 war der erste Jahrgang den mein Vater auf den Markt brachte, Versuche einen herausragenden Wein zu keltern gab es bereits im Vorfeld. Der Erfolg des Rubesco ist einem Geistesblitz meines Vaters zu verdanken: In jenen Jahren gab es nur vino rosso oder vino bianco, ohne zusätzliche Namen. Unserem Wein einen Markennamen beizufügen, hat schlussendlich unseren Erfolg ausgemacht. Rubesco stammt übrigens vom latenischen Wort rubescere und bedeutet so viel wie  ‘erröten vor Freude ‘. Genau das, was passiert, wenn man in wohliger Gesellschaft ein gutes Glas Rotwein genießt!«, so Chiara Lungarotti.

Den Rubesco gibt es zudem als Selektion, als Rubesco Riserva Vigna Monticchio. »Mein Vater fand seit jeher den französischen Cru-Gedanken faszierend. So füllte er den Wein aus unserem besten Rebberg eigens ab. Zu Beginn noch mit Colorino verschnitten, ist der Rubesco Riserva Vigna Monticchio heute ein reinsortiger Sangiovese, der sich vor allem durch seine Eleganz definiert. Wenn man den Rubesco trinkt und die Augen schließt, dann hat man die sanften Wellen der Hügel Umbriens vor sich, das Grün und das Blau, die Umrisse unserer Heimat,« schließt Chiara Lungarotti träumend ab.

Mehr zum Thema

News

Carol Duval-Leroy im Falstaff-Talk

Carol Duval-Leroy übernahm 1991 im Alter von 35 Jahren die Leitung des Champagnerhauses ihrer Familie, als ihr Mann jung verstarb. In den 30 Jahren...

News

Essay: Champagnerbläschen steigen auf

Was kann der Schaumwein, was stille Weine nicht vermögen? Er ist ein Getränk aus dem Reich der Bilder und Zeichen. Seine Sinnesreize schaffen ein...

News

Magische Perlen: Die besten Champagner

Die vom lateinischen »Campania« abgeleitete Bezeichnung »Champagner«, ein Synonym offener Landschaft mit weiten Feldern, ist in der ländlich geprägten...

News

Die besten Schaumweine der Schweiz

Die Schweiz ist ein Schaumweinland. Das Angebot an Spitzenprodukten – insbesondere aus dem nahen Frankreich – ist gross. Seit einigen Jahren wächst...

News

Das große Schaumwein-ABC

Was versteht man unter Transvasierverfahren? Und was ist der Unterschied zwischen Extra Dry und Extra Brut? Das Falstaff Schaumwein-ABC kennt die...

News

Ruggeri: Prosecco mit Spitzenqualität

Die Prosecco-Manufaktur Ruggeri ist bekannt für seine international vielfach ausgezeichnete, anhaltende Spitzenqualität.

Advertorial
News

Weinikonen: Die besten Luxus-Champagner

Champagner ist der luxuriöseste aller Schaumweine. In der Kategorie sind wahre Weinikonen zu finden, denen nichts anderes als die Höchstnote zusteht.

News

Die besten Schaumweine aus aller Welt

Schaumweine entstehen in praktisch allen Weinregionen der Welt. Während einige Prickler neuartiger Herkunft noch heute als Exoten gelten, sind andere...

News

Wissenschaft: Prickelndes am Gaumen

Wer gerne scharf isst, hat meistens auch Freude an Sparkling. Denn der Trigeminusnerv nimmt nicht nur Temperatur und Textur von Speisen und Getränken...

News

Albaniens Welt-Weinerbe

Albanien ist eines der ältesten Weinbauländer in Europa. Einst war das Land Teil des antiken Königreichs Illyrien. Frühen schriftlichen Zeugnissen...

News

Top 5 Weinbars in Stuttgart

Nach Feierabend noch schnell ein Glas Wein trinken? Das geht in Stuttgart, einer der wenigen Großstädte Deutschlands mit eigenem Weingut, natürlich...

News

Wo in Italien gratis Wein aus dem Brunnen fließt

Klingt wie ein Traum, ist aber Realität: In einem kleinen Dörfchen in Italien fließt eine Weinquelle, die seinen Besuchern rund um die Uhr Rotwein...

News

Top 11 Orte: Italien am Meer

Sonne, Strand und Dolce Vita: Wir verraten Ihnen elf malerische Küstenorte und welche kulinarischen Highlights es dort zu entdecken gibt.

Advertorial
News

Parma: Kulturhauptstadt und Kulinarikhochburg

Parma, Piacenza und Reggio Emilia bilden ein kulinarisches Dreieck, das italophile Genießer ebenso glücklich macht wie Kultur-Touristen.

Advertorial
News

Cortina zieht Wintersport-Großereignisse an

FOTOS: Cortina d'Ampezzo wurde als Gastgeber für das Finale des FIS Ski Weltcup 2020, die Alpine Ski-WM 2021 und die Olympischen Winterspiele 2026...

Advertorial
News

Italien: Thermen und Wellness für die Sinne

Thermalquellen, kulinarische Köstlichkeiten, beeindruckende Kulturschätze und faszinierende Naturlandschaften – ein Wellness-Urlaub in Italien...

Advertorial
News

Top 10: Die schönsten Seen Oberitaliens

FOTOS: Im Herbst sind Ausflüge an den Gardasee, den Iseosee, den Comer See, den Lago Maggiore, etc. besonders attraktiv.

Advertorial
News

Wein- und Genussstraßen in Italien

Wein, Olivenöl und Äpfel: Wir zeigen Ihnen die empfehlenswertesten Wein- und Genussstraßen in Italien.

Advertorial
News

Italien: Weinjahr 2017 letztlich positiv

Nach einer wettertechnisch extremen Wachstumsphase, können Italiens Winzer jetzt doch noch eine weitgehend positive Bilanz ziehen – was die Qualität...

News

Viva Italia: »Cucina alla Mamma«

Nirgendwo sonst in der Welt hat die Mamma in der Küche einen höheren Stellenwert als in Italien. Falstaff besuchte einige Köchinnen, um ihnen die...