Lugana und Valpolicella

Atemberaubendes Panorama über den Reben

Foto beigestellt

Atemberaubendes Panorama über den Reben

Foto beigestellt

Wir befinden uns in der Region Venetien, nur wenige Kilometer von Verona entfernt; jener Stadt, die für die klassische Oper und für Romeo und Julia bekannt ist.

An den Ufern des Gardasees, genauer in Peschiera del Garda, erstrecken sich die Weinberge des Trebbiano di Lugana des Weinguts Zenato.

Interview mit Alberto Zenato

Alberto Zenato

Foto beigestellt

Alberto Zenato: Bis Anfang der 1960er Jahre wurden aus den Trauben des Trebbiano di Lugana Weine für den Alltagsgebrauch der Bauern hergestellt. Mein Vater Sergio erkannte das Potenzial und beschloss in diese autochthone Rebsorte zu investieren, um aus Lugana einen großen Weißwein zu machen.

Falstaff: Wie macht man einen guten Lugana, einen der beliebtesten Weine in Ihrem Land?

AZ: Das Geheimnis liegt in den einzigartigen Böden: Sie sind moränischem Ursprungs, überwiegend lehmig und sehr mineralhaltig; zudem der Einfluss des Gardasees und eine sehr anpassungsfähige Rebe. Die Kombination dieser Elemente ermöglicht es die Trauben zu unterschiedlichen Zeitpunkten zu lesen und somit verschiedene Weintypen zu erzeugen: vom Spumante Metodo Classico (Lugana Metodo Classico Brut und Lugana Pas Dosé) über Stillweine (Lugana S. Benedetto und Lugana S. Cristina) bis hin zu großen Weißweinen, die sich zur Lagerung und Reifung eignen, wie der Lugana Riserva Sergio Zenato.

Foto beigestellt

Nun geht es weiter in die Valpolicella Classica, zum Weingut Tenuta Costalunga di Zenato.

AZ: Wir befinden uns hier auf 350 m über dem Meeresspiegel, mit einem kalkhaltigen Boden, der reich an Mineralien ist und von sehr alten Gesteinen stammt. Das Klima ist dank des Einflusses des Sees und der Winde aus den nahen Bergen besonders günstig. Hier bauen wir autochthone Rebsorten wie Corvina, Corvinone, Oseleta und Rondinella an.

Unsere Herausforderung? In einem »unwegsamen« Gebiet zu produzieren, das Ökosystem zu respektieren und das ökologische Profil der Hügel zu bewahren, indem zum Beispiel die »marogne«, die trockenen Steinterrassen, erhalten werden.

Foto beigestellt

Falstaff: Ein altes Sprichwort besagt, dass der Weinberg sein höchstes Qualitätspotenzial zum Ausdruck bringt, wenn der Boden weniger großzügig ist.

AZ: Genau hier entstehen unser Valpolicella Superiore, der Ripassa Valpolicella Ripasso Superiore, der Cresasso – ein reiner Corvina –, der Amarone Classico und der Amarone Riserva Sergio Zenato, welcher nur in den besten Jahren produziert wird und fünf Jahre in großen Fässern aus slawonischer Eiche ruht, und schließlich der Süßwein Recioto.


Info

Mehr Informationen zu Zenato finden Sie unter zenato.it

Mehr zum Thema

News

Fünf Fragen an Maximilian Riedel

Die Dekanter von Riedel zählen nicht nur zu den Design-Ikonen, sie sind ebenso funktional. Maximilian Riedel stellt die Kollektion vor.

News

30 Jahre Franciacorta: Silvano ­Brescianini im Interview

Biodiversität ist Antrieb für die Zukunft: Silvano ­Brescianini, Präsident des Konsortiums Franciacorta und Leiter des Weinguts Barone Pizzini, im...

News

Die acht Gebote für gutes Wildbret

Spitzenkoch Martin Herrmann aus dem »Hotel Dollenberg« im Schwarzwald verrät seine Dos & Don’ts, wie Fleisch vom Reh, Wildschwein und Hirsch erst zum...

News

Catherine Cruchon im Falstaff-Interview

Winzerin Catherine Cruchon gründete kürzlich eine Interessensgruppe für Waadtländer Biowinzer. Das Interesse ist groß. Kein Wunder: Der Waadtländer...

News

Hans Haas im Interview: 18 Stunden Vollgas, 30 Jahre lang

Die Kochlegende vom Münchner »Tantris« hört zum Jahresende auf. Falstaff sprach mit ihm über den nahenden Abschied, wo er dann kocht und ob ihm der...

News

Günther Jauch feiert zehnjähriges Winzer-Jubiläum

Der Moderator, Weinguts-Besitzer und Gastronom zieht im Exklusiv-Gespräch mit Falstaff Bilanz über seine erste Dekade im Weingut von Othegraven an der...

News

Joachim Wissler im Falstaff-Interview

VIDEO: Der hochdekorierte deutsche Spitzenkoch über seinen Bezug zu Wien und über sein 20-jähriges Jubiläum im »Vendôme«.

News

VDP-Präsident Christmann: Lassen wir uns nicht einschüchtern!

Die Neufassung des deutschen Weinrechts geht in die Phase der entscheidenden Feinabstimmung – umstritten ist vor allem der künftige Umgang mit den so...

News

»Late Releases«: Gereifte Rieslinge von Gut Hermannsberg

Erst mit Reife zeigt sich die Größe der Lagen: Im Interview erklärt Karsten Peter, warum sich das Weingut im Nahetal für die späte Vermarktung dreier...

News

Silvio Denz im Falstaff-Interview

Der Schweizer Unternehmer und Bordeaux-Tausendassa Silvio Denz sprach mit Falstaff über den Jahrgang 2019.

News

Simon Schwarz: »Social Media ist eine hohle Welt«

Der Schauspieler spricht im Falstaff Talk über Facebook, Instagram, veganes Catering und den eigenen Hof.

News

Frédéric Panaiotis im Falstaff-Interview

Der Chef-des-Caves von Ruinart über Roséchampagner und das richtige Champagnerglas.

News

Pastorale auf dem Bildschirm, Beethovenwein im Glas

Tom Drieseberg im Gespräch mit Falstaff über den besonderen Bezug der Weingüter Wegeler zu Ludwig van Beethoven.

News

Antonio Rallo: Kommt alle nach Sizilien!

Interview mit dem Leiter des sizilianischen Leitbetriebs Donnafugata: Über die Zukunft des Weinbaus in Sizilien.

News

Tischgespräch mit Matthias Horx

Falstaff sprach mit dem Trend- und Zukunftsforscher über Genuss während der Corona-Krise und Zeitreisen.

News

Chris Yorke: Der neue ÖWM-Chef im Interview

Seit Beginn dieses Jahres leitet der gebürtige Brite Chris Yorke, 55, die österreichische Weinvermarktungsgesellschaft ÖWM. Falstaff bat Chris Yorke...

News

Interview: Typisch britisch?

Mode, Lifestyle, Haltung: Großbritannien hat auf vielen Gebieten eine weltweite Vorbildfunktion. Aber woher rührt diese Begeisterung für die...

News

Hans Peter Doskozil im Interview

Trotz seiner kurzen Amtszeit hat Landeshauptmann Hans Peter Doskozil schon riesige Meilensteine für sein Land gesetzt. Geht es nach ihm, sollen noch...

News

Georg Riedel: »Das Glas muss funktional sein«

Der wohl bedeutendste Glasmacher nennt im Falstaff-Interview eine einfache Formel fürs Auffinden der richtigen Glasgröße – und verrät, welche Weine er...