Low Caf, Cannabis & Co.: So trinkt man jetzt Kaffee

Wer seinen Kaffee immer nur schwarz trinkt, dem entgehen solch wunderschöne Farbspiele im Kaffeeglas.

© shutterstock

Wer seinen Kaffee immer nur schwarz trinkt, dem entgehen solch wunderschöne Farbspiele im Kaffeeglas.

© shutterstock

Dass selbst ein so altes Kulturgetränk wie Kaffee regelmäßig neu erfunden werden kann, haben die zahlreichen Trends der vergangenen Jahre immer wieder aufs Neue bewiesen. Kalt aufgegossener Kaffee ist unter dem Namen Cold Brew längst im Kaffee-Mainstream angekommen, einen Flat White bekommt man ebenfalls an fast jeder Ecke, und sogenannte Mikro-Röster mit immens hohem Qualitätsanspruch (und meist genauso hohen Preisen) haben sich einen festen Platz ­in den Hipster-Vierteln der Städte erobert. Kaffee ist längst ein Lifestyle-Produkt geworden.

Man könnte also meinen, der Markt sei bereits gesättigt, der Hype verglüht. Doch dann kam der Lockdown – und mit ihm der aus Südkorea stammende Trend des Dalgona-Kaffees: sehr ästhetisch, perfekt geeignet fürs visuelle Digitalzeitalter mit Instagram, TikTok und Co. Binnen weniger Wochen fand diese Spezialität Millionen Fans rund um den Globus.

Ähnlich schön anzusehen ist der Turmeric Latte, auch Golden Milk genannt: Kurkuma färbt hier die Milch golden und wirkt zugleich gesundheitsfördernd – angeblich geht das zurück auf die ayurvedische Medizin. Deutlich zeitgeistiger ist hingegen der mit dem Cannabis-Extrakt Cannabidiol versetzte Kaffee, dessen Siegeszug in New York und London begann. Und auch sonst hat die moderne Kaffeewelt für experimentierfreudige Genießer derzeit einiges zu bieten. Lassen Sie sich inspirieren, wir zeigen Ihnen, was es alles gibt!

© shutterstock

HARD COFFEE

Man Nehme: kalt aufgegossenen Kaffee und einen Schuss Alkohol sowie Soda

Cold-Brew-Kaffee hat seinen Siegeszug um die Welt schon vor einiger Zeit angetreten – gerade im Sommer ist die kalte und hocharomatische Kaffeespezialität eine willkommene Erfrischung. Neu ist die Kombination mit einem Schuss Alkohol und Sprudelwasser. Unter dem Namen Hard Coffee findet man diese meist noch mit Milch versetzte Kaffeeinnovation bislang noch fast ausschließlich in den USA, wo sie auf der Welle der Hard Seltzer – kohlensäurehaltige, leichte alkoholische Getränke auf Wasserbasis – mitschwimmt. Mit maximal fünf Volumenprozent Alkohol schmecken die Drinks angenehm leicht, was auch für den Hard-Coffee gilt – solange einem nicht die Schnapsflasche entgleitet…

© shutterstock

Low Caf statt DeCaf

Kaffee mit wenig Koffein gibt es jetzt auch in gut

Lange Zeit war koffeinfreier Kaffee gleich-bedeutend mit richtig miesem Geschmack.
Warum? Weil das Koffein den Bohnen nachträglich entzogen wurde. Kleine Qualitätsröster wie The Barn aus Berlin haben jetzt eine andere Annäherung ans Thema entdeckt. Sie suchen gezielt Kaffeesorten, die von Natur aus wenig Koffein enthalten. Das schafft den gleichen Effekt wie künstlich entkoffeinierter Kaffee, schmeckt aber unvergleichlich besser

© shutterstock

Milch? ja – Aber nicht von der Kuh!

Warum pflanzliche Milch-Alternativen so boomen

Noch vor wenigen Jahren wurde man schief angeschaut, wenn man einen Latte Macchiato ohne Kuhmilch bestellte. Heute fragt der Barista höchstens noch: Welche Alternative darf es denn sein? Vegetarische und vegane Lebensweisen sind im Mainstream angekommen, und das zeigt sich auch beim Kaffee. Fast jedes bessere Café hält heutzutage Milchersatz aus Soja, Hafer oder Mandeln parat. 

Genuss-Tipp:
Für feincremigen Milchschaum ist Vollmilch in Bioqualität noch immer am besten geeignet – dank Fettanteil und Eiweiß. Pflanzliche Alternativen schäumen meistens nicht so gut, allerdings schaffen spezielle Barista-Editionen Abhilfe. Schaum aus Hafermilch schmeckt süßer. 

© shutterstock

Cannabis-Infusion

Entspannender Kaffee mit legalem CBD-Extrakt

Cannabidiol oder CBD, der nicht psychoaktive Wirkstoff von Cannabis, hat einen beispiellosen Siegeszug in vielen Ländern der Welt angetreten. Er steht im Ruf, Ängste zu mildern, Muskeln zu entspannen und entzündungshemmend zu wirken. Als Infusion im Kaffee hat er überdies den Effekt, durch Koffein verursachte Nervosität abzuschwächen

Weitere Rezepte für selbstgemachte Kaffees

 Der »umgekehrte Cappuccino«: Dalgona-Kaffee

Der klassische Latte Macchiato mit Kurkuma und Honig: Golden Milk

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 07/2020
Zum Magazin

Mehr zum Thema

Cocktail-Rezept

Rosemary Orange Tonic

Statt mit Gin werden Tonic Water und Cointreau mit einem Espresso kombiniert und in dekorativer Schichtung serviert.

Cocktail-Rezept

Long Black over Ice

Cool down: Mit diesem Kafee-Drink feat. Nespresso.

Rezept

Espresso-Chia-Fresca

Kaffee macht nicht nur munter, in Kombination mit Chia-Samen kreiert Constantin Fischer ein Power-Frühstück zum Trinken.

Cocktail-Rezept

Jägermeister-Cold Brew

Ob als Shottail, Longdrink oder Shot – in Kombinaiton mit Jägermeister wird Kaffee jetzt auch »Abendtauglich«.

Cocktail-Rezept

Winterlicher Kardamom-Zimt-Latte

Das perfekte Getränk, um es sich in der kalten Jahreszeit auf der Couch gemütlich zu machen, hat J. Hornig mit Melina von About That Food kreiert.

Cocktail-Rezept

Espresso Tonic

Diesen Kaffee-Drink kann man auch mit einem Cold Brew zubereiten.

Cocktail-Rezept

Mövenpick-Limonade

Brewing Bartender Timon Kaufmann verrät eines seiner erfrischenden Kaffee-Cocktail Rezepte.

Cocktail-Rezept

Weihnachtscappuccino

Die herrlich würzig-süßen Aromen von Zimt und Lebkuchen gehören zur Adventzeit einfach dazu und werden in diesem Rezept mit Kaffee kombiniert.

Cocktail-Rezept

Cosmic Latte

Für Nescafé Dolce Gusto hat der »Gastgeber des Jahres« Roberto Pavlovic-Hariwijadi unter anderem den kosmische Kaffee-Drink »Cosmic Latte« gezaubert.

Cocktail-Rezept

Chestnut Latte

Kaffee-Kreation meets Maroni: So schmeckt der Herbst im Glas.

Cocktail-Rezept

Frangelico Hazelnut Iced Coffee

Eiskaffee mit einem Hauch Alkohol und feinem Haselnuss-Aroma.

Cocktail-Rezept

Freshpresso

Erfrischender Kaffee-Drink von JURA.