Liv-Ex: 2020 war kein schlechtes Jahr

Die Wein-Börse reagierte auf die Corona-Krise mit einem steilen Anstieg der Verkaufsangebote.

© Shutterstock

Die Wein-Börse reagierte auf die Corona-Krise mit einem steilen Anstieg der Verkaufsangebote.

Die Wein-Börse reagierte auf die Corona-Krise mit einem steilen Anstieg der Verkaufsangebote.

© Shutterstock

Die Londoner Wein-Börse Liv-Ex hat ihren jährlichen Research Report veröffentlicht. Wie stets, gibt der Bericht ein facettenreiches Bild vom Zustand des Fine Wine Markts – also jenes Teils der Weinbranche, der sich auf dem internationalen Parkett den gesuchtesten, sammelwürdigsten, und oft auch teuersten Weinen widmet.

Stabiler Markt

Dabei zeigt der Liv-Ex Report, dass Covid 19 in der Weinbranche für wesentlich geringe Volatilität gesorgt hat als an den Aktienmärkten. Während Dow, Dax & Co. im Frühjahr um 30 Prozent nachgaben, blieb das Minus im Liv-Ex 100, der die Handelspreise der 100 bedeutendsten Weine abbildet, im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Am 31. Dezember schlägt der Liv-Ex 100 mit einem Plus von rund 5 Prozent gegenüber seinem Jänner-Stand Dax, FTSE 100 und Hang Seng, einzig der S&P 500 brachte ein geringfügig höheres Jahres-Plus.

Tatsächlich reagierte auch die Wein-Börse auf die Corona-Krise – mit einem steilen Anstieg der Verkaufsangebote und einem Rückgang der Kaufgebote während des ersten Halbjahrs 2020. Während der letzten Monate 2020 stieg jedoch auch der Kaufappetit der Anleger wieder, inzwischen hat er Vorkrisen-Niveau erreicht, bei weiterhin erhöhtem Verkaufsangebot. In der »Total Exposure«, also der Summe aller Bids (Kaufgebote) und Offers (Verkaufsangebote) brach das Jahr 2020 bei Liv-Ex alle Rekorde: Mit einer wöchentlichen Exposure von bis zu 80 Millionen Pfund Sterling lag die Total Exposure doppelt so hoch wie 2018 und achtmal so hoch wie 2011.

Liv-Ex 100

Foto beigestellt

Bedeutende Verschiebungen

Ein weiteres interessantes Faktum ist, dass die Trumpschen Strafzölle, zumindest was den Handel auf Liv-Ex betrifft, differenzierte Auswirkungen auf das Verhalten amerikanischer Käufer haben: Während die Käufe aus den USA von Bordeaux und Burgundern seit Oktober 2020 rückläufig sind, steigen die Käufe von Champagner und italienischen Weinen kräftig an.

Italien ist auf Liv-Ex auch weltweit der große Gewinner. Der Anteil italienischer Weine am weltweiten Handelsvolumen von Liv-Ex überschritt im Jahr 2020 die 15-Prozent-Marke. Damit stellen italienische Weine die zweitgrößte Gruppe nach den Burgundern. Bordeaux setzt den Absturz der vergangenen Jahre fort und unterschritt im Jahr 2020 die fünf-Prozent-Marke.

Diese Verschiebungen wirken sich auch aus die »Power 100« auf, die von Liv-Ex erstellte Liste der mächtigsten Weingüter. In diese Liste gehen verschiedene Parameter ein, vor allem gehandeltes Volumen, gehandelter Wert, der durchschnittliche Handelspreis und die Preisentwicklung. Auf Platz eins der 2020er Liste steht die Burgunder-Domaine Leroy der streitbaren, inzwischen 88 Jahre alten Lalou Bize-Leroy. Auch auf Platz zwei steht ein Burgunder-Weingut: die Domaine Leflaive. Mit Gaja auf Platz 3, Sassicaia auf Platz 4, Ornellaia auf Platz 6 und Masseto auf Platz 9 folgen gleich vier italienische Betriebe in den Top Ten. Einziges Bordeaux-Gut auf den Spitzenplätzen ist Château Haut-Brion auf Platz 8. Aus dem deutschen Sprachraum schaffte es einzig Klaus Peter Keller in die Liste der Power 100. Mit Platz 66 (nach Platz 149 im Vorjahr) gelang dem Kultwinzer aus Flörsheim-Dalsheim ein Achtungserfolg, der viel Phantasie eröffnet für das Potenzial erstklassiger Rieslinge auf dem internationalen Weinbörsen-Parkett.

Die Top-Ten der »Power 100«

Die Top-Ten der »Power 100«

Foto beigestellt

Automatisierter Handel

Ein Fazit des Liv-Ex Teams ist, dass das Corona-Jahr 2020 Trends beschleunigt habe, die bereits zuvor im Entstehen waren. Auf der Handelplattform betrifft dies zum Beispiel den automatisierten Handel. Käufer und Verkäufer treten dabei nicht mehr in persona auf, sondern Computerprogramme lesen Lagerbestände und Kaufgesuche automatisiert auf die Plattform ein und lösen sieben Tage die Woche rund um die Uhr Handelsaktivitäten aus. Wer denkt, dass solch nüchterne Computertrades in der betulichen Weinwelt nicht funktionieren könnten, wurde 2020 eines besseren belehrt: Im November 2020 erreichte der Anteil automatisierter Trades auf Liv-Ex die 40-Prozent-Marke.

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

40 Jahre Falstaff: Winzer die Geschichte schrieben

Jede Weinbau-Nation, aber auch jede Winzer-Generation hat ihre Ausnahmekönner, deren Geschick in der Kunst des Weinmachens Außergewöhnliches...

News

Teil 2 Bordeaux 2018: Die Besten aus Sauternes und Barsac

Hohe Bewertungen gab es für Château d’Yquem und Château Suduirau bei der Arrivage-Verkostung des Jahrgangs 2018 im Sauternes und Barsac.

News

Wein aus Sizilien: Tanz auf dem Vulkan Ätna

Der Ätna spuckt nicht nur aktuell wieder Feuer, er gilt auch als Hotspot der Weinbaugebiete Italiens. Die Weinregion Etna bietet die Grundlage für...

News

Exklusives aus der einzigartigen Weinwelt von ALDI SÜD

Nichts passt so perfekt zu einem gemütlichen Abend wie ein gutes Glas Wein. ALDI SÜD hat genau die richtigen Tropfen im Sortiment.

Advertorial
News

Der deutsche Premiumsekt von fürstlicher Herkunft

Fürst von Metternich: Ein Sekt ist immer so gut wie sein Wein und vereint dessen Finesse zu einem außergewöhnlichen Ensemble des Genusses.

Advertorial
News

Top 8 Weinempfehlungen zu Hering

Zum Start in die Fastenzeit steht bei vielen der beliebte Heringsschmaus auf dem Programm: Wir haben acht Spitzen-Sommeliers nach dem perfekten...

News

Valpolicella mit erster digitaler Veranstaltung

Valpolicella geht online mit der ersten vollständig digitalen Veranstaltung eines Konsortiums und setzt somit innovative Schritte.

Advertorial
News

Buchtipp: Fassenacht-Krimi von Andreas Wagner

Der Winzer, Historiker und Autor nimmt den Leser mit auf eine Reise in einen tödlichen Karnevals-Trubel in Rheinhessen: »Winzerschuld«.

News

Die Sieger der Vulkanland-Trophy 2021

Die Weine der südöstlichen Steiermark steuern klar auf Erfolgskurs: Das bestätigt die Falstaff »Vulkanland Steiermark DAC Trophy 2021«, bei der...

News

Teil 1 Bordeaux 2018: Zwei Mal 100 Punkte im Médoc

Die Arrivage-Verkostung der gefüllten Weine des Jahrgangs 2018 brachten im Médoc Fabelbewertungen, u.a. für Cos d'Estournel, Palmer, Mouton...

News

Ornellaia & Sassicaia – Bolgheri 2018 im Test

Von den beiden bekanntesten Weinen aus Bolgheri an der toskanischen Küste wurden in diesen Tagen der aktuelle Jahrgang – 2018 – präsentiert. Wie sind...

News

Online-Entdeckungstour durchs Weinbaugebiet Ahr

Jeden 1. Donnerstag im Monat eine der 13 Weinbauregionen ganz gemütlich von zuhause aus entdecken und deren außergewöhnliche Weine verkosten – die...

Advertorial
News

DIE GROSSE OSTER-WEINAUKTION 2021

Wegen des Riesen-Erfolgs der Weihnachtsauktion kommen auch zu Ostern kostbare Weine und Spirituosen bei dem Auktions-Experten Dorotheum unter den...

News

Top 8 Weinempfehlungen zu Wiener Schnitzel

Es zählt zu den bekanntesten Spezialitäten der Wiener Küche: Wir haben acht Spitzen-Sommeliers nach dem perfekten Wine-Pairing zum Wiener Schnitzel...

News

China: »Changyu« errichtet Wein-Themenpark

Chinas größtes Weingut »Changyu« will im Sommer 2021 in Shanghai einen Wein-Themenpark mit Erlebnis-Bereich und Food-Pairing-Schwerpunkt eröffnen.

News

Ornellaia macht Wein im Napa Valley

Gemeinsam mit Dalla Valle Vineyards wurde das neue Projekt »DVO« lanciert. Der erste Wein soll im Oktober 2021 präsentiert werden.

News

World Champions: Gantenbein

Mit der Fokussierung auf Burgunder-Klone sorgten Martha und Daniel Gantenbein bereits vor langer Zeit für einen Quantensprung im Schweizer Weinbau....

News

Top 6: Diese Weine passen zu Hase

Kaninchen und Hase kommen seltener auf den Tisch, da hängt die Weinbegleitung stark von der Würze des Gerichts ab. Die Falstaff-Weinredaktion verrät...