»Lemon & Lime« Gelebte Gastro-Leidenschaft

Stephanie und Katharina Sieber verbindet die Leidenschaft für Gastronomie.

© Bernd Sieber

Stephanie und Katharina Sieber verbindet die Leidenschaft für Gastronomie.

© Bernd Sieber

Cocktail Power: Katharina und Stephanie Sieber widmen sich dem Gastronomie Consulting, dem Vertrieb von Trockenfrüchten und Bar Caterings. Zusammen verbindet sie die Leidenschaft für die Branche.

Profi: Wie kam es zum Schritt der Zusammenarbeit?
Stephanie Sieber:
Die Gastronomie war schon seit jeher unse beider Leidenschaft. Es war uns schon früh klar, dass wir zusammen sehr gut fungieren würden.
Katharina Sieber:
Gerade in der heutigen Zeit ist es extrem schwer für die Jugend, sich ein Berufsbild vorzustellen, mit dem man sein Leben lang glücklich sein kann. Für uns war das damals nicht leichter. Wir beide haben mit verschiedenen Studien unterschiedliche Richtungen eingeschlagen. Sie ging nach Kärnten und betrieb ein Internationales Bar Catering Unternehmen und ich habe mich auf den Aufbau meines Unternehmen konzentriert.

Betriebsblindheit sei das größte Problem der Branche, heißt es seitens der beiden Schwestern.

© Bernd Sieber

Wo sehen Sie die größten Knackpunkte in der Gastronomie?
K. Sieber:
Betriebsblindheit ist eines der häufigsten Probleme.
S. Sieber:
Gerade im Catering Bereich müssen wir oft feststellen, dass eines der Hauptprobleme immer noch die Kommunikation innerhalb des Betriebes ist, bei der es maßgeblich zu Konflikten kommt. Das ist keine Qualität. Wir haben uns darauf spezialisiert jene Kommunikationsprobleme zu übersetzen und Teamwork in den Vordergrund zu stellen. Sobald es intern funktioniert spiegelt sich das auch in den Umsätzen wieder. Wir widmen uns darüber hinaus der Entwicklung von Geschäftsstrategien, Personalplanung, Wareneinsatzoptimierung, Finanzkonzeption, alles Begriffe die selbstverständlich eine wichtige Rolle spielen, rollen wir auf. Doch schlussendlich geht es um Qualitätssicherung.

Was sagen Sie zur Entwicklung des Quality Managements in der Gastronomie?
K. Sieber:
Definitiv nötig, aber viel zu selten umgesetzt. Gerade in der heutigen Zeit leiden viele Betriebe unter dem Fachkräftemangel. Zu wenig Interessenten für die Sparte Gastronomie auf der einen Seite und die immer schlechter werdenden Bedingungen für diejenigen, die den Schritt wagen, kennt man ja.

Welche Rolle spielen Aus- und Weiterbildung in Ihrer Arbeit?
S. Sieber:
Da es für den Barkeeper keinen wirklichen Ausbildungsplan gibt, habe ich selbst immer wieder Prüfungen absolviert, indem ich bei Meisterschaften angetreten bin. Nach mehreren Wettbewerbserfolgen und dem erreichten Weltmeistertitel im Barkeeping war für mich klar, dass ich jungen Talenten mein Wissen weitergeben möchte und habe Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten kreiert die jedermann auf Anfrage in Anspruch nehmen kann.
K. Sieber:
Durch mein Psychologie-Studium habe ich mit meiner Schwester gemeinsam Seminare und Coachings entwickelt, welche sehr große Wirkung bei unseren Kunden gezeigt haben. Die Psychologie der Gastronomie gepaart mit Praxis und Erfahrung. Leistung ist unsere Leidenschaft, Qualität unser oberstes Gebot und Innovation unser Motor.

www.lemandlime.com

MEHR ENTDECKEN