Lebkuchen: Das weihnachtliche Superfood

Die Heilkräfte des Lebkuchens sind seit dem Mittelalter bekannt.

© Shutterstock

Die Heilkräfte des Lebkuchens sind seit dem Mittelalter bekannt.

Die Heilkräfte des Lebkuchens sind seit dem Mittelalter bekannt.

© Shutterstock

http://www.falstaff.de/nd/lebkuchen-das-weihnachtliche-superfood/ Lebkuchen: Das weihnachtliche Superfood Schlemmen mit gutem Gewissen: Neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge entpuppt sich Lebkuchen als besonders gesund. http://www.falstaff.de/fileadmin/_processed_/e/a/csm_Lebkuchen-c-shutterstock-2640_63496195e5.jpg

Wenn es im Advent im ganzen Haus nach frischen Keksen duftet und die würzigen Aromen von Zimt, Nelken und gebrannten Mandeln in der Luft liegen, steigt bei vielen nicht nur die Vorfreude auf die Festtage, sondern auch das schlechte Gewissen. Denn die süßen Schmankerl bieten meist leider nicht gerade die ideale Basis, um mit schlanker Linie ins neue Jahr zu rutschen. Doch neueste Erkenntnisse der Med-Uni Graz geben den Naschkatzen günes Licht. Denn einige der verführerischen Leckerein sind sogar sehr gesund. Gerade die traditionsreichsten Weihnachtsgebäcke, der Lebkuchen und das Kletzenbrot enthalten den Experten zufolge viele wichtige Nährstoffe, die in kalten Wintertagen besonders wohltuend wirken.

Der weihnachtliche Mix aus Nüssen, Dörrobst, Honig und Gewürzen ergibt laut Sandra Holasek vom Lehrstuhl für Immunologie und Pathophysiologie der Med-Uni Graz ein interessantes Nährstoffprofil: »Da die Süßkraft von Honig und Fruchtzucker höher ist als jene von Haushaltszucker wird auch erklärbar, warum der Kaloriengehalt dieser Rezepturen sinkt, obwohl das Geschmackserlebnis groß ist«, so die Ernährungswissenschaftlerin über unseren Adventbegleiter schlechthin.

Traditionelles Superfood

Lebkuchen, auch Pfefferkuchen, Zelten oder Gingerbread genannt, sind seit dem 13. Jahrhundert beliebt, doch schon 350 v. Chr. wurden die gewürzten Honigkuchen erstmals erwähnt. Wegen ihrer langen Haltbarkeit verteilten sie die mittelalterlichen Mönche in kargen Zeiten an Notleidende. Sie galten damals nicht als Süßigkeit, sondern als Arzneimittel, denn ihre heilenden Inhaltsstoffe wirken verdauungsfördernd und appetitanregend. Daher wurden sie traditionell in der Fastenzeit genossen.

Auch wenn es schier unendlich viele Variationen des Traditionsgebäcks gibt, besteht das  Grundrezept eines Lebkuchens aus Roggenmehl – das für unser Mikrobiom besonders wichtige Ballaststoffe enthält – aus Eiern, Honig und Natron – traditionell verwendet man Hirschhornsalz und Pottasche. Die Nüsse im Lebkuchen enthalten leicht verwertbare Proteine, ungesättigte Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe. Das macht Lebkuchen nährstoffreich und kalorienarm und – richtig dosiert – zu einem echten »Superfood«.

Heilender Gewürz-Cocktail

Doch was dem Lebkuchen erst seinen charakteristischen Geschmack verleiht, ist ein spezieller Gewürz-Cocktail, der als »Neunerlei Gewürz« bekannt ist: Zimt, Ingwer, Anis, Muskat, Nelke, Piment, Koriander, Kardamom und Fenchel. Jedes einzelne dieser Gewürze hat eine lange Tradition als Heilpflanze, deren gesundheitsfördernen Wirkstoffe sich Menschen über die Kulturen hinweg seit Jahrtausenden zu Nutze machen. So stärkt Ingwer unser Immunsystem, hemmt Entzündungen und schützt uns vor Infekten. Zimt wirkt wohltuend auf unseren Magen-Darm-Trakt, denn die süßlich-herbe Baumrinde kurbelt unsere Fettverbrennung an und senkt so Blutdruck und Blutzuckerspiegel. Den neuesten Forschungsergebnissen zufolge wirkt der spezielle Lebkuchengewürz-Cocktail entzündungshemmend und sorgt für eine verlangsamte Aufnahme von Zucker und Fett.

Darüber hinaus wirken die weihnachtlichen Gewürze auch auf neuropsychologischer Ebene, denn ihr Duft reaktiviert in unserem ältesten Gehirn­areal, dem limbischen System gespeicherte Erinnerungen und die damit verbunden Emotionen. So versetzen uns die festlichen Aromen automatisch zurück in die als Kind erlebten Gefühle von Geborgenheit und Behaglichkeit in der Weihnachtszeit.

Doch natürlich ist auch der Lebkuchen kein Freibrief zur maßlosen Völlerei. Zuckerglasur und Schokoladenüberzug schmälern seine gesundheitlichen Vorzüge. Aber wer im Alltag auf eine ausgewogene Ernährung mit vielen frischen Produkten achtet, darf sich den Ernährungsexperten zufolge in der Adventzeit ruhig der ein oder anderen süßen Verlockung hingeben und besonders bei den Lebkuchen genussvoll zugreifen.


Die fünf besten Lebkuchenrezepte

Mehr zum Thema

News

Top 10: Die besten Trüffel-Rezepte

Die Edelknolle hat wieder Saison und verzückt Feinschmecker. Das sind die beliebtesten Rezepte aus der Falstaff-Datenbank.

News

»Eine Frage des Geschmacks«: Pia Strehn

Folge 18 des Falstaff Gourmet-Podcasts. Zu Gast die Winzerin Pia Strehn.

News

Quiz: Sind Sie ein Kaffee-Experte?

Es geht um die Bohne: Testen Sie Ihr Wissen rund um Espresso, Cappuccino & Co.

News

Top 10 Rezepte mit Trauben

Herbst ist Trauben-Zeit! Unsere zehn köstlichsten Trauben-Rezepte zeigen, wie vielseitig die knackige Beere in der Küche einsetzbar ist.

News

»Eine Frage des Geschmacks«: Lilian Klebow

Folge 17 des Falstaff Gourmet-Podcasts. Zu Gast die Schauspielerin Lilian Klebow.

News

Buchtipp: »Wiener Küche mit Herz«

In ihrem neuen Kochbuch präsentiert die Wiener Wirtshaus-Ikone Stefanie Herkner – alias die »Herknerin« – Klassiker der österreichischen Kulinarik....

News

Grenzüberschreitender Genuss in Görlitz

In der Grenzstadt an der Neiße und ihrem Pendant Zgorzelec kann von Ende Oktober an einen Monat lang ein Genussgutschein eingelöst werden – in sechs...

Rezept

Hausfreunde

Hausfreunde sind ein einfacher und schneller Keksklassiker mit Nüssen und Trockenfrüchten. Nach einem Rezept von Julian Kutos' »Urli-Oma«.

Rezept

Himbeerkekse

Diese fruchtige Keks-Kreation von Julian Kutos schmeckt am besten zum Nachmittagskaffee.

Rezept

Zitronen-Minz-Kraut-Kokosbusserl

DIe Keks-Klassiker bekommen durch das fermentierte Kraut eine besondere Note.

Rezept

Schoko-Cookies vom Grill

Die amerikanischen Kekse sind ganzjährig ein Knusperspaß – und gelingen auch auf dem Grill.

Rezept

»Golden Moon«-Kekse mit Kokos und Vanille

Diese knusprige Kreation von Constantin Fischer sorgt für Glamour am weihnachtlichen Keksteller.

Rezept

Matcha Linzer Augen

So grün wie der Christbaum leuchtet diese Interpretation der klassischen Weihnachtsbäckerei.

Rezept

Pinke Flamingo Macarons

Eine fruchtige Kombination, die auch den Valentinstag versüßt.

Rezept

Gefüllte Marzipan Biscotti

Die perfekten Kekse für Marzipan-Liebhaber, gefüllt mir Marillenmarmelade, Nougat und gehackten Pistazien.

Rezept

Lebkuchen Petits Fours

Für diese süße Köstlichkeiten aus Lebkuchen benötigt ihr nur sieben Zutaten.

Rezept

Klosterkipferl

Weihnachtskekse nach einem Rezept von Matthias Salomon vom ­»Gut Oberstockstall« in Niederösterreich.

Rezept

Schoko Crinkle Kekse

Mit diesem Rezept werden nicht nur Schokoladen-Freunde in der Vorweihnachtszeit ihre Freude haben.

Rezept

Vanillekipferl von Toni Mörwald

Des Österreichers liebstes Weihnachtsgebäck: Ein Vanillekipferl-Rezept von Toni Mörwald.

Rezept

Mandel-Lebkuchen

Lebkuchenrezept mit herzhaften Mandeln zur Weihnachtszeit oder zum zwischendurch genießen.