Lebensmittel: Eine wertvolle Ressource

© Congress Messe Innsbruck

© Congress Messe Innsbruck

Das Beratungsprogramm Küchenprofi[t] fördert eine Maßnahme gegen Lebensmittelabfälle. Durch einheitliche Definition der Portionsgrößen und Verbesserung der Kommunikation zwischen Küche, Service und Gast werden Umweltauswirkungen und Kosten reduziert. Unabhängige Küchenprofis begleiten im Rahmen des Programms Betriebe und analysieren die anfallenden Lebensmittelabfälle und unterstützen bei der Erarbeitung von Einsparmaßnahmen. »Wir sind als Köche selbst viele Jahre in der Küche gestanden und kennen die Herausforderungen der Branche. Durch unseren externen Blick auf betriebliche Arbeitsabläufe können wir leichter Einsparquellen identifizieren. Meistens kann man schon durch das Drehen an wenigen Stellschrauben wesentliche Mengen an Lebensmittelabfall einsparen.« sagt Benedikt Zangerle.

Sparmaßnahmen durch optimale Portionsgrößen und Kommunikation

Die Area 47 in Ötztal-Bahnhof ist einer der Betriebe, die das Angebot schon in Anspruch genommen hat. Küchenchef Martin Randolf bot Küchenprofi[t] eine gute Gelegenheit, um die Effizienz im Umgang mit Nahrungsmittel genauer unter die Lupe zu nehmen: »Die Analyse hat uns gezeigt, dass wir schon gut arbeiten, aber es an einigen Stellen noch Verbesserungspotenzial gibt. Aufgrund unserer hohen Menge an täglich verarbeiteten Lebensmitteln fallen auch Kleinigkeiten schnell ins Gewicht, rechnet man es auf das gesamte Jahr hoch.«

Kleinere Einheiten am Buffet und Restrukturierungsmaßnahmen

Auch das Traditionshaus Hotel Bergland**** in Seefeld mit hat sich dem Thema angenommen. Nach einem Neubau der Küche wollte der Inhaber Markus Daschil wissen, ob die betriebliche Restrukturierung auch Verbesserungen beim Lebensmittelabfall bringt. »Küchenprofi[t] hat es uns ermöglicht, unseren Verlustgrad beim Lebensmittelabfall zu bestimmen und mit Branchenwerten zu vergleichen. Jetzt haben wir es schwarz auf weiß – unsere getroffenen Maßnahmen waren erfolgreich, wir liegen beim Abfall deutlich unter dem Durchschnitt!«, erklärt Daschil.

United Against Waste: Lebensmittelabfälle vermeiden

Die United Against Waste ist eine Initiative zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen in der Gemeinschaftsverpflegung, Hotellerie und Gastronomie. Eine Studie von UAW zeigte, dass in österreichischen Gastrobetrieben rund 175.000 Tonnen Lebensmittel entsorgt werden. Zur Förderung der Einsparmaßnahmen hat UAW neben der Entwicklung von Küchenprofi[t] auch die Konsumenten unter die Lupe genommen. Die Mehrheit befürwortet die Maßnahme gegen Lebensmittelabfälle. Durch Regionalität, Saisonalität und Verantwortung gegenüber Lebensmittel soll diese Menge an Abfall vermieden werden. Auch AGM, Mitgründer der UAW, unterstützt die Betiebe auf diesem Programm aufzubauen.

Informationen

www.united-against-waste.at

Details zum Beratungsangebot Küchenprofi[t]:
www.united-against-waste.at/kuechenprofit

Mehr zum Thema

News

Weincenter Lörrach mit größerem Web-Sortiment

Im Weincenter Lörrach sind nur ausgewählte Weine, die durch ihre Qualität und das unschlagbare Preis-Genuss-Verhältnis überzeugen, erhältlich. Offline...

Advertorial
News

Aus Stall & Hof: Rezepte von Benjamin Maerz

Die Identifikation mit der eigenen Heimat, mit der eigenen Region ist in aller Munde. Benjamin Maerz stellt in seinem Werk seine Heimat, seine Region...

News

Duftraum: Der erste Eindruck zählt

Unter Atmosphäre versteht man landläufig den gesamtheitlichen Eindruck von Räumlichkeit. Das Wort schlägt die Brücke zur Nase somit schon im...

Advertorial
News

Mehr Spaß im Glas: Komet Vakuumverpacken

Das Bewusstsein und auch die Nachfrage nach frischen, gut zubereiteten Gerichten, ohne Zusatzstoffe zur Haltbarkeit steigen – auch bei...

Advertorial
News

Der Weg nach vorne: »Relentless Recovery«

Ecolab hat ein spezielles Programm zur Wiedereröffnung zusammengestellt, das den Weg nach vorne aufzeigt und wertvolle Tools, Ressourcen und...

Advertorial
News

Story On a Plate: Delikat Anrichten

Eine Erregung der Sinne – sowohl für die Augen als auch für die Geschmacksknospen. Martha Ortiz lässt am Teller die feministische Flagge wehen.

News

Blühende Aussichten: Essbare Blüten

Viele Blüten sind essbar und landen immer häufiger auf unseren Tellern und in unseren Gläsern. Ob gezuckert, getrocknet, pulverisiert, als Essenz...

News

Tiefgefroren und schockgefrostet: Haltbarkeit durch Kälte

Es ist eine Technik, die längst alltäglich ist. Einfrieren oder schockfrosten dient nicht nur der Haltbarkeit von Lebensmitteln, sondern steigert auch...

News

Exotisches Salz im Falstaff-Check

Geräuchertes Fleur de Sel aus Wales, Hawaii-Salz in diversen Farben: Exotische Salzarten nehmen mittlerweile überhand. Ein Ausflug in die Welt der...

News

Must-Haves: Zitrus-Couture

Sauer macht lustig: Diese praktischen Gehilfen holen das Beste aus den fruchtigen Vitamin-C-Lieferanten.

News

Zitrusfrüchte: Sonniges Gemüt

Zitrusfrüchte werden gerade in den Wintermonaten zu Hauptdarstellerinnen in der Küche. Kein Wunder, denn sie sind viel mehr als nur sauer.

News

Süße Versuchung: Stadthonig

Imker galten lange als angestaubt und uncool. Eine junge Generation aus den Großstädten erfindet Honig gerade neu – und rettet vielleicht nebenbei die...

News

Top 10 kurios-kulinarische Aberglauben

In Portugal wird fleißig Wein verschüttet, die Griechen fürchten Petersilie und in Südamerika lässt man sich von Trauben die Zukunft prophezeien.

News

Butter: Gnadenlos gut

Ein leidenschaftliches und hemmungslos zeitgeistwidriges Plädoyer für Butter, eines der am meisten und zu Unrecht verteufelten Lebensmittel. Denn:...

News

Die teuersten Lebensmittel der Welt

Kaviar vom weißen Stör, ein bisschen Safran, weißer Trüffel, Matsutake-Pilze... ein Falstaff-Wegweiser durch das exquisite Universum der kostspieligen...

News

Wie man Eier unbedenklich genießen kann

Nach dem Gift-Eier-Skandal in den Niederlanden wurden auch in deutschen Lege-Betrieben kontaminierte Eier gefunden. Ein Blick auf die Codierung am Ei...

News

Herkunft von Eiern oft ungewiss – nicht nur zu Ostern

Unter gefärbten und gekochten Eiern befinden sich immer noch zahlreiche Produkte aus Käfighaltung. Auch in der Gastronomie wird zu wenig auf die...

News

United Against Waste: So sparen Sie Geld!

Die »Zero Waste«-Philosophie lässt grüßen! Jeder Gastronom könnte pro Jahr 8.000 Euro Lebensmittel-Kosten sparen. KARRIERE ­serviert die besten Tipps...

News

Massimo Bottura macht Olympia nachhaltiger

Food for Soul: Zwölf Tonnen weggeworfene Lebensmittel sollen wiederverwertet werden.

News

Keulen der Lust – Die besten Schinken der Welt

Vom spanischen Jamón de Bellota über den italienischen ­Culatello bis hin zum Vulcano aus Österreich – Falstaff bringt eine Übersicht.