Kunststück Chablis: Wein wird audiovisuell

Der Weinberg von Courgis.

© BIVB/Aurelien Ibanez

Der Weinberg von Courgis.

© BIVB/Aurelien Ibanez

Wein ist Kunst. Kaum eine andere Weinregion könnte dies besser beweisen als das Chablis. Hier, im Norden der Bourgogne, vereinen sich vielfältige Elemente zu einem vinophilen Meisterwerk: Ein Mosaik aus 150 Millionen Jahre alten Terroirs, die weltweit beliebte Rebsorte Chardonnay, ein gemäßigt kontinentales Klima und die Kunstfertigkeit der Winzer, die von Generation zu Generation weitervererbt wird. Seinen künstlerischen Ausdruck findet dieses Regionenporträt in der Reinheit und Mineralität der Chablis-Weine.

Faszination Chardonnay

© BIVB/Aurelien Ibanez

Der Chardonnay, der seinen Ursprung in der Bourgogne hat, ist heute in der ganzen Welt zuhause. Doch nur im Anbaugebiet Chablis spiegelt er so rein und kristallin das Terroir wider, in das er seine Wurzeln schlägt. Denn die frühreife Sorte liebt magere und kalkhaltige Böden. Und auf den Unterböden des Chablis fühlt sie sich besonders wohl. Diese Böden, aber auch das spezielle Klima im Norden der Bourgogne, verleihen den Chablis-Weinen neben jodhaltigen Aromen auch Reinheit und Eleganz – und machen sie äußerst facettenreich: Am Gaumen präsentieren sich die Weine mal gehaltvoll und salzig, mal weich, energisch und geradlinig. Das gemäßigt kontinentale Klima schafft zudem ideale Reifebedingungen und verhilft der Chardonnay-Traube zu einem perfekten Gleichgewicht ohne Überreife.

Ein Wein, eine Vielzahl von Charakteren

Vier Appellationen beheimatet das Anbaugebiet: Petit Chablis, Chablis, Chablis Premier Cru und Chablis Grand Cru. In ihnen drücken sich die verschiedenen Charaktere des Chablis aus. So präsentieren sich Weine der Appellation Petit Chablis leicht und lebendig, die der Appellation Chablis frisch und rein. Die 40 Climats der Appellation Chablis Premier Cru sind unglaublich vielseitig: Manche zeigen sich knackig mit einer Mineralität, die in Richtung Feuerstein geht, andere hingegen weicher und fruchtig. Die Weine der Appellation Chablis Grand Crus überzeugen mit einer perfekten Balance zwischen Kraft und Frische. So nuancenreich die Weine der verschiedenen Appellationen auch sind: Eleganz und Mineralität ist ihnen allen gemein.

Blick auf die Gemeinde Chablis.
Blick auf die Gemeinde Chablis.

© BIVB/Aurelien Ibanez

Die »Climats« der Bourgogne – ein Weltkulturerbe

Eine Besonderheit der Bourgogne sind die »Climats«. Sie sind so prägend, dass Sie 2015 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurden.

Der Begriff »Climat« bezeichnet geografisch genau umgrenzte Parzellen, die besondere geologische und klimatische Bedingungen aufweisen. Diese haben im Zusammenspiel mit der Arbeit der Winzer und den beiden großen Burgunder-Rebsorten – Pinot Noir für die Rotweine und Chardonnay für die Weißweine – ein außergewöhnliches Mosaik von international renommierten »Crus« hervorgebracht.

Schon im frühen siebten Jahrhundert wurden einzelne Climats erstmals erwähnt – so zum Beispiel Clos de Bèze bei Gevrey. Unter dem Einfluss der Zisterziensermönche und später der Herzöge der Bourgogne erlangten einige Weine, deren Name sich von ihrem Climat ableitete, Berühmtheit weit über die Grenzen Frankreichs hinaus. Dazu zählen Clos de Vougeot und Montrachet.

1935 bestätigte das französische Nationale Institut für Herkunft und Qualität INAO (Institut national de l’origine et de la qualité) offiziell den Begriff für die Bourgogne. Am 4. Juli 2015 wurden die Climats der Weinregion Bourgogne von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.

Das Chablis hat insgesamt 47 Climats. 40 davon liegen in der Appellation Chablis Pemier Cru, links und rechts des Flusses Serein. So zum Beispiel Vaillons und Montmains auf der linken und Montée de Tonnerre, Fourchaume et Mont de Milieu auf der rechten Flussseite. In der Appellation Chablis Grand Cru gibt es 7 Climats, die allesamt auf der rechten Flussseite liegen: Bougros, Preuses, Vaudésir, Grenouilles, Valmur, Les Clos und Blanchot.

Chablis trifft audiovisuelle Kunst

Manchmal ist es gar nicht so einfach, die Reinheit oder Mineralität der Chablis-Weine mit Worten zu beschreiben. Deshalb setzen die Winzer seit einigen Jahren auf künstlerische Kreationen, um die Besonderheit ihrer Weine auf andere Weise darzustellen. In diesen Wochen lassen sich 14 Design-Studierende der Köln International School of Design (KISD) im Rahmen der 2017er Ausgabe des Wettbewerbs »When Pure Chablis meets Art« von den Chablis-Weinen zu eigenen Werken inspirieren. Ihre Aufgabe: das Geheimnis der einzigartigen Mineralität und Reinheit der Chablis-Weine in audiovisuellen Interpretationen ergründen und übersetzen. Die Werke der jungen Klang- und Videokünstler werden am 3. Juli bei einer Vernissage mit Weinverkostung in Köln vorgestellt. Die Sieger des Wettbewerbs, die es am besten geschafft haben, die Reinheit und Mineralität der Chablis-Weine darzustellen, werden wir Ihnen im Falstaff vorstellen.

Mehr Infos über Chablis: www.chablis-weine.de
Twitter: @purechablis
Instagram: @VinsdeChablis

Bourgogne Logo / Foto beigestellt

Foto beigestellt

Mehr zum Thema

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Bordeaux – Vintage 2017: Ein Durchwachsenes Jahr

Selten lagen in Bordeaux Genie und Wahnsinn so nahe nebeneinander wie beim Jahrgang 2017. Für Falstaff verkostete Wein-Chefredakteur Peter Moser. Hier...

News

Verdicchio: Der beste Fischwein der Welt

Aus der Verdicchio-Traube werden in den Marken in Mittelitalien feinste Weine gekeltert: duftig, rassig, mineralisch und langlebig. Der ideale Wein zu...

News

»Boxbeutel«: die Pop-Up Weinbar im Münchner Werksviertel

Über 50 offene Weine vom Main, natürlich aus dem Bocksbeutel – dazu fränkische Brotzeit mit geräucherter Bratwurst, Rotwurst, magerer Sülze,...

News

Österreich: Philipp Grassl ist Winzer des Jahres

Dem Spitzenwinzer aus Carnuntum wurde bei der VieVinum in der Hofburg die höchste Auszeichnung der österreichischen Weinwelt zuteil.

News

Das Burgunder-Wunder in Deutschland

Der deutsche Spätburgunder hat 20 bewegte Jahre hinter sich. Doch die Qualitätsrevolution ist noch lange nicht am Ende. Im Gegenteil: Die Party geht...

News

Prosecco-Trophy: Ein Meer von Perlen

Prosecco ist zu einem Renner geworden und steht weltweit für italienischen Lifestyle. Falstaff hat die besten in den Kategorien Conegliano...

News

Carine Patricio gewinnt deutsche Ruinart Sommelier Challenge

Am 28. Mai setzte sich die Sommelière Carine Patricio in Hamburg gegen die anderen elf Teilnehmer durch und gewann eine Reise in die Champagne.

News

Alle Infos zur VieVinum 2018

Im Vorfeld zum Wein-Jahreshighlight werden in ausgewählten Restaurants spezielle VieVinum-Menüs angeboten. PLUS: Alle Infos zur VieVinum 2018, von 9....

News

Ornellaia Auktion im Victoria & Albert Museum

In London erzielte die Benefizauktion der von William Kentridge interpretierten Ornellaia 2015 »Il Carisma« einen Erlös von 140.000 Euro.

News

Essay: Sommelier an Leib & Socken

Ein vergnüglicher Spaziergang durch Vergangenheit und mögliche Zukunft eines Berufs, der derzeit sehr populär ist.

News

Weinreise entlang der Route Nationale 7

Die berühmte Nationalstraße 7, die von Burgund bis in die Provence führt, kreuzt einige der gesegneten Landstriche Frankreichs – reich an gutem Wein...

News

World Champions: J. J. Prüm

Das emblematische Weingut aus Wehlen an der Mittelmosel ist berühmt für die Delikatesse seiner Rieslinge – für Weine von subtiler Würze und...

News

Die nächste Generation von Hall & Walt

Jennifer Brown und Alison Frichtl Holister stellen eine neue Weinlinie vor: BACA Zinfandel aus vier unterschiedlichen Regionen Kaliforniens.

News

Generationenwechsel bei Romanée-Conti

Der Kellermeister der weltberühmten Domaine, Bernard Noblet, geht in den Ruhestand. Nachfolger wird sein langjähriger Assistent Alexandre Bernier.

News

Weissen-Rat: Top 10 Weine aus dem Burgund

Drei Falstaff-Experten haben eine Liste mit den besten Chardonnays aus der Burgund zusammengestellt.