Kochsternstunden 2019 – Fünf Fragen an Clemens Lutz

Hefte: Foto beigestellt / Clemens Lutz © Ulrich van Stipriaan / Montage © Falstaff

Hefte: Foto beigestellt / Clemens Lutz © Ulrich van Stipriaan / Montage © Falstaff

Der Menüwettbewerb »Kochsternstunden« geht 2019 in Dresden in die elfte Runde, Leipzig ist erstmals mit einem eigenen Heft dabei – und Chemnitz kommt. Wir sprachen mit Clemens Lutz, dem Erfinder und Promoter des Wettbewerbs.

Falstaff: Herr Lutz, was sind die Kochsternstunden für ein Wettbewerb?
Clemens Lutz: Bei den Kochsternstunden bewerben sich die Restaurants mit einem speziellen Menü um die Gunst ihrer Gäste. Die können das Kochsternstunden-Menü 2019 in der Zeit vom 8. Februar bis 17. März genießen und abschließend Küche und Service bewerten. Man muss natürlich nicht bewerten, aber wer mitmacht, hat die Chance, einen von 174 Preisen zu gewinnen (darunter eine zehntägige Reise nach Kenia). Im vergangenen Jahr gingen 4.114 Menü-Bewertungen online bei uns ein!

Die Kochsternstunden gibt es in Dresden seit 2009. Was hat sich seitdem geändert?
Ich glaube, dass die Kochsternstunden dazu beigetragen haben, in Dresden eine Gourmetlandschaft zu etablieren. Dazu gelernt haben die Gastronomen, die mittlerweile fast alle sehr harmonische Menüs und fast immer eine passende Getränkebegleitung anbieten – nicht nur Wein, sondern auch Säfte oder Cocktails. Und die Gäste haben gelernt, dieses Angebot zu genießen. Die klassische win-win-Situation!

Im vergangenen Jahr fand in Leipzig ein Mini-Wettbewerb mit fünf teilnehmenden Restaurants statt – in diesem Jahr machen in der sächsischen Handelsmetropole 13 Restaurants mit…
Ja, der Testballon ist aufgestiegen und hat sich gut entwickelt, in diesem Jahr (2019) ist es in Leipzig ein richtiger Wettbewerb! Wir haben 2009 in Dresden auch mit weniger Restaurants angefangen. In Leipzig kümmert sich mit der ehemaligen sächsischen Weinkönigin Daniela Heimann eine sehr kompetente Kollegin um die Kochsternstunden. Spannend finde ich, dass in Leipzig relativ viele Hotel-Restaurants mitmachen...

Clemens Lutz präsentiert das Programm für die Kochsternstunden 2019.
Clemens Lutz präsentiert das Programm für die Kochsternstunden 2019.

© Ulrich van Stipriaan

Die Kochsternstunden finden im Februar und März statt. Warum ausgerechnet in diesem Zeitraum?
Für die Restaurants ist es die ruhigste Zeit des Jahres, nach all dem Weihnachtsstress und Silvestertrubel. Einerseits haben die Restaurants also Zeit, sich auf ihre beste Qualität zu konzentrieren. Die Gastronomen haben mehr Zeit für ihre Gäste und können auch mit aufwändigen Menüs aufwarten. Andererseits tut gerade im Februar/März ein Umsatzschub ganz gut. 2018 haben die 35 teilnehmenden Restaurants 6.873 Menüs verkauft – das sind pro Restaurant im Schnitt etwa 197 Menüs. Und das bei reellen Preisen, denn wir fördern ja Qualität und nicht eine Geiz-ist-geil-Mentalität. Wir stellen übrigens von Jahr zu Jahr eine deutliche Steigerung bei den verkauften Menüs fest!

In diesem Jahr nehmen auch fünf Restaurants aus Chemnitz und Umgebung teil – ein neuerlicher Versuchsballon?
Chemnitz hat auch eine beachtliche Restaurantstruktur – aber eben leider nicht soviel, dass es für einen eigenen Wettbewerb reicht. Deswegen sind die Chemnitzer in beiden Heften mit abgebildet!

Info

Kochsternstunden 2019
Donnerstag, 8. Februar bis Sonntag, 17. März 2019

www.kochsternstunden.de

Mehr zum Thema

News

Starkoch Heiko Nieder: »Am Ende muss es schmecken«

Zum Auftakt der Nespresso Gourmet Weeks zauberte der Wahl-Schweizer ein großartiges Menü und sprach mit Falstaff über seine Küche und die Vorzüge der...

News

Struck: Hoteliers als ­Co-Working-Anbieter

Temporärer Arbeitsplatz inklusive: Michael Patrick Struck spricht im Interview über ­Co-working als neue Chance für die Hotellerie.

News

Über den Wolken: Anton Gschwendtner im Talk

Das rundum verglaste Restaurant »Das Loft« scheint im Himmel zu schweben. Anton Gschwendtner zieht nach einem knappen Jahr als Küchenchef Bilanz.

News

Patron & Perfektionist: Eckart Witzigmann im Talk

Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann wurde im Zuge des Falstaff Young Talents Cups für sein Lebenswerk geehrt. Der »Koch des Jahrhunderts« im...

News

Gastrokritik: »Tripadvisor geht gar nicht. Punkt.«

Der Profi-Kritiker als karrierevernichtender Polemiker existiert nicht mehr. Die Kommunikation mit den Köchen findet heute auf Augenhöhe statt.

News

Neue Führungskulturen: Carsten K. Rath im Gespräch

Führung nach dem Befehlsprinzip hat ausgedient, 
das weiß der perfekte Boss von heute. Carsten K. Rath zeigt, 
was hinter einem erfolgreichen...

News

»Meissl & Schadn«: Die Wiedergeburt der Wiener Küche

»Meissl & Schadn« – der Name steht für die große Wiener Küche. Jürgen Gschwendtner lässt die Wiener Traditionsgerichte 
samt deren Geschichte wieder...

News

Vom Wein zur Marke: KARRIERE im Interview mit drei Winzern

Viele nationale wie internationale Weine sind am heimischen Markt vertreten. Abheben von Mitbewerbern heißt hier das Motto - am besten mit einer...

News

Sting: Pop-Star & Winzer

»Message in a bottle« lautet nicht nur einer der bekanntesten Songtitel von Sting, sondern auch seine aufstrebende Weinmarke. Im Interview sprechen er...

News

Lisl Wagner-Bacher: Karriere und Familie sind vereinbar

Lisl Wagner-Bacher ist seit langem erfolgreich in der Branche, die Familie blieb jedoch immer an erster Stelle für die Köchin. Ihr Geheimnis verrät...

News

Anna Sgroi im Gespräch: »Es gibt nur einen Kapitän.«

Langfristiger Erfolg: Die Wahl-Hamburgerin Anna Sgroi ist erfolgreiche Restaurantbetreiberin und Köchin. Im Talk spircht sie über ihr Geheimnis.

News

Holger Stromberg: Können Caterer kochen?

Holger Stromberg räumt mit dem Vorurteil auf, dass Köche, die auch catern, nichts können und zieht interessante Polo- und Rugby-Vergleiche.

News

New Russian Cuisine: Vladimir Mukhin im Gespräch

Vladimir Mukhin vertritt die New Russian Cuisine. Im Gespräch mit KARRIERE verrät er, wieso er neue Wege geht.

News

Eye Tracking: Mario Jooss im Interview

Ein Studienprojekt der FH Salzburg: Die Blickbewegungen der Gäste wurden getestet. Mario Jooss im Gespräch über die Erkenntnisse.

News

Sterndeutung: Julia Komp und René Kalobius im Talk

Beide haben ihren ersten Stern erhalten: Komp als jüngste, Kalobius als ältester Sternekoch. KARRIERE hat nachgefragt, was sich verändert hat.

News

Corinne Messmer gewinnt den »Creative Tartelettes Wettbewerb«

Jubel bei der »Station 1« in Grenchen: Corinne Messmer siegt beim Contest des Biscuit-Herstellers »Hug«. Karriere hat sie zum Interview gebeten.

News

Mittermeier: Die Zukunft der süßen Kunst

Ausbildung als Basis für den Beruf: Matthias Mittermeier leitet das Seminarprogramm am Pfersich Trend-Forum in Neu-Ulm. In der Pâtisserieschule lehrt...

News

Christina Kraus über ihren Job in Oman

Arbeit in einer anderen Kultur: Christina Kraus arbeitet im »Kempinski Muscat« in Al Mouj. Im Interview verrät die gebürtige Deutsche, wie man...

News

Beweggründe sozialer Projekte: Oehlers Philosophie

Frank Oehler, Inhaber der »Speisemeisterei«, ist nicht nur für seine Küche bekannt. Auch soziale Projekte liegen dem Sternekoch am Herzen. Im...

News

In der Küche mit: Marcus G. Lindner

Falstaff-Blogger Constantin Fischer besuchte den Schweizer Spitzenkoch und Gastgeber an seiner neuen Wirkungsstätte, dem »Sonnenberg Restaurant«, und...