foto anuga koch des jahres
foto anuga koch des jahres

Am 18. Februar 2013 findet der internationale Wettbewerb Koch des Jahres erstmals in Österreich statt. Anhand einer Blindverkostung bestimmen weltbekannte Sterneköche in Salzburg zwei Finalisten. Den Gewinnern des Finales auf der Anuga 2013 in Köln winken neben 26.000 Euro Preisgeld Ruhm und Anerkennung: Koch des Jahres 2011 Sebastian Frank erhielt beispielsweise nur einen Monat nach seinem Sieg den ersten Michelin-Stern für das Restaurant Horváth in Berlin.

Erstmals folgen die besten Köche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz der Einladung des Spitzenkochs Dieter Müller, um im Februar 2013 in Salzburg die beiden Gewinner des zweiten Vorfinales von Koch des Jahres zu bestimmen. Insgesamt zehn Sterneköche finden sich dazu in der Tourismusschule Salzburg Klessheim ein, unter Ihnen Größen wie Jordi Cruz aus dem ABaC in Barcelona, Thomas Dorfer, Sebastian Frank, Axel Kammerl, Dieter Müller, Christian Nickel, Silvio Nickol, Marcus Lindner, Lisl Wagner-Bacher und Heinz Reitbauer.

Bewertet wird dabei das präsentierte Drei-Gänge-Menü jedes Teilnehmers, das in der Blindverkostung mit einer Nummer versehen wird. Somit wird gewährleistet, dass die Identität des Bewerbers unbekannt bleibt und nicht in die Beurteilung einfließt.

Bewerber für das Salzburger Vorfinale haben noch bis zum 11. Januar 2013 Zeit, ihre vollständigen Unterlagen einzureichen. Weitere Vorentscheidungen finden in Köln und Hamburg statt. Den Finalisten auf der Fachmesse Anuga 2013 winken neben dem Titel Koch des Jahres Preisgelder in Höhe von 26.000 Euro und die Chance, sich unter den besten Köchen einen Namen zu machen.

Weitere Informationen unter kochdesjahres.de