Drei Gänge müssen die Kandidaten den Juroren servieren
Drei Gänge müssen die Kandidaten den Juroren servieren / Foto: www.kochdesjahres.de




Seit 31. Jänner dieses Jahres suchen der deutsche Spitzenkoch Dieter Müller und sein Juroren-Team im Rahmen des Wettbewerbs zum »Koch des Jahres« den besten Profi-Koch Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. In vier Vorfinalrunden mussten die Kandidaten ihr kulinarisches Talent unter Beweis stellen. Die Herausforderung lag darin, ein Drei-Gang-Menü für sechs Personen in nur fünf Stunden zu kochen. Dabei darf der Wareneinsatz pro Person nicht über 16 Euro liegen. Es sind also nicht nur Kreativität und handwerkliches Können, sondern auch Kalkulation und ein »sparsamer« Umgang mit den Produkten gefragt. Letztlich qualifizierten sich acht Teilnehmer für das große Finale, das am 10. Oktober 2011 im Rahmen der Aanuga, der Ernährungsmesse für Handel und Gastronomie, in Köln stattfindet. Unter den selben Bedingungen gilt es dort ein neues Menü zu präsentieren und den Juroren vorzustellen. Dem Sieger winkt neben dem Titel »Koch des Jahres« ein Preisgeld in der Höhe von 12.000 Euro.



Präsident des Wettbewerbs Dieter Müller mit Vizepräsidentin Martina Kömpel / Foto: www.kochdesjahres.de
Präsident des Wettbewerbs Dieter Müller mit Vizepräsidentin Martina Kömpel / Foto: www.kochdesjahres.de



Diese acht Kochtalente (hier mit ihren Menüs aus der Vorentscheidung) werden sich mit neuen Kreationen im Finale der Bewertung durch die Jury stellen:


Oliver Pudimat, Gezeiten Haus Klinik (Bonn)

In der Vorentscheidung präsentierte er karamellisierten Schweinebauch und gebeizte Jakobsmuschel mit Speckeis und Bananen-Chutney als Vorspeise bevor er ein Lamm auf Weltreise schickt. In Europa wird es in Olivenbiskuit gegart und auf Paprikagelee gebettet, in Asien als Curry-Wurst mit Kartoffelstroh gesichtet und landet zuletzt in Afrika in Kreuzkümmel geschmort und mit Cous-Cous als Törtchen serviert auf dem Teller. Nachspeise: Schokoladencanelloni gefüllt mit Mascarponemousse, Orangenkompott und Rahmeis von Kaffee und grünem Kardamom.


Jan Steinhauer, Gourmetrestaurants Dirk Maus (Essenheim)

Seine lockere und humorvolle Art wird auch in seinem Menü widergespiegelt: So kombiniert er Entenstopfleber mit Griesbrioche, Dörrobst und Lakritze und serviert als Hauptspeise eine optische Geschmacksexplosion aus Schweinebauch, Calamaretti, einem mit Erbsencreme gefüllten Nudelbonbon und Kokoscurryschaum. Als Nachtisch verwöhnten Whiskey, Popcorn, Nougat, Ananas und Maracuja den Gaumen.

Tristan Brandt, Victor's Gourmet-Restaurant Schloss Berg (Perl-Nennig)

Er überzeugte die Jury mit seinem erfrischendem Menü von Taschenkrebs mit Wassermelone, Shisopesto und Kimizu gefolgt von Lamm Carrée Sattel und Bries mit schwarzem Knoblauch und Misocrème. Gekrönt wurde dieses Menü von frühlingshaftem Rharbarberkompott mit Mascarpone und Ingwereis.


Dominic Decke, Restaurant 3'60° (Berchtesgaden)

Sein Menü mit dem Titel »Passion for Taste and Health« bestand aus in Süßholz-Milch pochiertem Kabeljau mit grünen Mandeln, Jakobsmuschel an Mango-Chutney, Sot-ly-laisse und Rosinen-Cous Cous als Vorspeise gefolgt von in Vadouvan geschmorter Kalbsbacke mit Grapefruit-Gremolata mit Flusskrebs, Bamberger Hörnchen. Das farbenfrohe Menü wurde durch Masala Joghurt mit Fizzy Schokolade, Buddha's Hand Zitronen Sorbet, Mokka-Cake und grünem Kardamom vollendet.


Daniel Schöfisch, Restaurant Vox (Berlin)


Beim Vorfinale in Berlin überzeugte er mit einem vielseitigen Menü: So sind in der Vorspeise von Steinbutt und Eismeerlachsforelle mit Ponzuzwiebeln, Taschenkrebs, Wassermelone und Koriander Elemente der asiatischen Küche spürbar. Harmonisch kombiniert er daraufhin Deichlammhüfte mit Fin de Claire-Austern, Gin, Gurke und Spargel. Der Wald ist Inspiration für das Dessert, bei dem es »erdig« schmecken soll: Fichtennadel, Morchel, Kranichbeere an Pumpernickel mit Zitrone und Manjari.


Sebastian Frank, Restaurant Horvath (Berlin)

Für den Wettbewerb präsentierte der gebürtige Österreicher erst Filet vom Saibling mit Kompott von gepökeltem Kalbskopf und Räucheraal, kalt geschlagenem Gurkenschaum und Eigelb-Schnittlauchvinaigrette, gefolgt von Filet und Rippe vom Kalb mit Rhabarber, Erbsen, Kamille und knusprigem Zitronen-Topfenknödel. Ergänzt wurde das Menü durch Olivenölpudding mit Nougatpraline, Safran-Passionsfrucht-Marshmallow und geeistem Kubebenpfeffer als Dessert.

»Süßer Waldboden«, das Dessert von Alexander Krob / Foto: www.kochdesjahres.de
»Süßer Waldboden«, das Dessert von Alexander Krob / Foto: www.kochdesjahres.de


»Süßer Waldboden«, das Dessert von Alexander Krob.


David Papin, Hotel & Restaurant Lago (Ulm)


Beim Hamburger Vorfinale zeigte er sein Talent mit seinem raffinierten Menü: Gänseleber in Himberessig an Avocado mit Pfifferlingen als Vorspeise, gefolgt von Rinderfilet mit Ochsenschwanz-Toast, Blattspinatcreme, Meerettichbutterröllchen und Eigelb. Das Dessert erfrischte mit Sorbet vom grünen Apfel mit Aprikosenkompott perfekt abgestimmt mit einer Florentiner-Hippe mit Vanillecreme.


Alexander Krob, Schlosshotel Freisitz Roith (Gmunden, Österreich)
Sein Menü fiel durch die klare Handschrift in der Präsentation auf. Der Österreicher punktete mit seinem malerischen Menü, das seinem Stil der »essbaren Landschaften« treu bleibt: Eine »Lichtung von Apfelkarfiol» führte zum »Lamm im Wald« fand im »Süßen Waldboden« seinen krönenden Abschluss.




www.kochdesjahres.de

 

(top)

Mehr zum Thema

News

Kulinarische Einlassungen von Peter Handke

Der Literatur-Nobelpreisträger 2019 und passionierte Pilzsammler über Kindheitserinnerungen und Orte, die Werk und Leben bestimmen...

News

China – die Verkostung der Welt

Es gibt wenige Orte, wo die Welt so umfassend verkocht und köstlich gemacht wird wie in China. Acht große Küchen zählt das Land offiziell – und das...

News

Thailand – Thai-Society

Die Vielfalt seiner Küche ist umwerfend – ohne den Einflüssen anderer Länder wäre das kulinarische Thailand jedoch nicht annähernd dort, wo es jetzt...

News

Quiz: Sind Sie ein Kaffee-Experte?

Es geht um die Bohne: Testen Sie Ihr Wissen rund um Espresso, Cappuccino & Co.

News

Restaurant der Woche: Le Canard Nouveau

Nach einem Brand wurde es still um das Hamburger Restaurant. Nun erstrahlt es in neuem Glanz – und mit dem neuen Küchenchef Norman Etzold, der...

News

Vietnam – die Kunst der Suppe

Mit chinesischem Ingwer und französischem Baguette ist Vietnams Küche ein globales Potpourri. Die frische Pho hingegen erzählt die Geschichte des...

News

Top-Asiaten in Deutschland

Asiatische Küche hat hierzulande eine lange Tradition. Wir präsentieren eine Übersicht: von sternedekorierter Thai-Küche bis zu Highend-Japanern.

News

Top 10: Rezepte mit Kürbis

Ob Hokkaido oder Butternuss: Kürbis eignet sich für viel mehr als bloß zur Herbst-Deko. Wofür? Das verraten wir hier mit einem Best of unserer...

News

Japan – den Osten kosten

Es gibt wenige Orte auf der Welt, wo man so großartig essen kann wie in Japan – von günstiger Straßenküche bis hin zu Restaurants, wo man nur auf...

News

Restaurant der Woche: Esplanade

Klassisch-französische Küche trifft auf moderne Kreationen: Das in einem denkmalgeschützten Haus liegende »Esplanade« in Saarbrücken begeistert sowohl...

News

Wenn Champagner und Chili Tango tanzen

Ein Abenteuer zum Herzen der Paprika brachte 13 Spitzenköche zusammen, die mit der Schote einzigartige Rezepte zu KRUGS Champagner kreierten.

News

Glutamat: Was ist dran am schlechten Ruf?

Glutamat wird als Geschmacksverstärker nachgesagt, dass es dick macht, die Nerven beleidigt und generell die Gesundheit gefährdet. Was ist dran am...

News

Kulinarische Reise durch Asien

Mehr als All-you-can-eat-Buffets, Running Sushi und knuspriger Ente: Asien ist voller kulinarischer Schätze und ausgeklügelter Zubereitungsmethoden,...

News

Die KRUG Ambassador Chefs: Köche aus Leidenschaft

13 Köche aus vier Kontinenten reisten nach Oaxaca und kreierten Rezepte zu KRUGS Champagner. Das sind die Gourmet-Experten im Porträt.

News

Buchtipp: Von der Lust am Kochen

Autor Stevan Paul legt mit seinem neuen Buch »kochen.« ein modernes Standardwerk vor, das zum Probieren und Kombinieren einlädt. Drei Rezepte daraus...

News

Jubiläum: KRUGS Geschmacksspiele mit Champagner

Seit fünf Jahren wählt KRUG jährlich ein Lebensmittel, mit dem Spitzenköche auf abenteuerliche Weise einzigartige Kombinationen zu Champagner kreieren...

News

»Villa Kellermann«: Neues Schmuckstück für Potsdam

FOTOS: Am 25. September eröffnet Tim Raues neues Restaurant »Villa Kellermann« in Potsdam. Falstaff hat sich schon einmal umgesehen – wer nur Raues...

News

Miso in der Spitzengastronomie

Bis vor wenigen Jahren war Miso nur aus dubiosen Fertigsuppen beim Pan-Asiaten bekannt. Nun aber erobert die japanische Würzpaste die...

News

»Bonvivant«: Neue Bistronomie in Berlin

Jules Winnfield und Te An Nguyen kombinieren vegetarischen Genuss mit klaren Cocktail-Kompositionen.

News

Auswärts Essen mit Mariusz Jan Demner

Wo trifft neuestes Design auf gemütliches Ambiente, Kunst auf kulinarisches Konzept? Werbelegende Mariusz Jan Demner verrät seine Lieblingslokale und...