Kellerei St. Michael Eppan: Hans Terzer präsentiert neuen Appius

Kellermeister Hans Terzer der Kellerei St. Michael in Eppan.

© Wineline

Hans Terzer

Kellermeister Hans Terzer der Kellerei St. Michael in Eppan.

© Wineline

25 Jahre setzte die Kellerei St. Michael Eppan mit der Sanct-Valentin-Linie Maßstäbe im Südtiroler Weißweinbereich. Ehrgeizig und qualitätsbesessen wie er ist, setzte Kellermeister Hans Terzer dann mit dem Jahrgang 2010 noch eins drauf und erzeugte erstmals seinen Appius. Dieses Meisterstück von Hans Terzer repräsentiert die Summe des Jahrgangs. Appius ist daher immer eine Cuvée, komponiert aus Chardonnay, Pinot Grigio, Weißburgunder und Sauvignon Blanc. Das Verhältnis der einzelnen Sorten ist von Jahr zu Jahr ein wenig verschieden, stets dominiert aber der Chardonnay.

Lagenportrait

Die Trauben stammen aus selektionierten Weinbergen aus den Lagen Eppan Berg und Girlan. In den hohen Lagen von Eppan Berg dominieren die Kalkböden, die Frische, Aromatik und Eleganz in den Wein einbringen. In Girlan sind es Moränenschotterböden mit Porphyr und etwas Lehmanteil; sie sorgen für Struktur und Substanz. Jeder Jahrgang von Appius erscheint in einer exklusiven Aufmachung von schwarzer Flasche und goldener Serigrafie mit wechselnden Mustern. In normalen Jahren wird stets im November der neue Jahrgang im tiefen Barriquekeller präsentiert. Dieses Jahr fiel das leider aus, es gab stattdessen eine Präsentation via Zoom.

Einer der besten Jahrgänge

»Der Jahrgang 2016 begann eigentlich recht mittelmäßig«, erklärt Hans Terzer, »mit einem kühlen, regnerischen Frühjahr. Sommer und Herbst aber waren dann wie aus dem Bilderbuch und wir konnten die Traube lange hängen lassen und bei voller Reife einbringen.« 2016 – das zeigten auch den vielen bereits erschienen Weinen – ist somit einer der besten Jahrgänge, insbesondere für Weißweine. Appius 2016 besteht zu 58% aus Chardonnay, 22% Pinot Grigio, 12% Weißburgunder und 8% Sauvignon Blanc, der die aromatische Würze gibt. Nach vier Jahren Fassreife kommt er auf die Flasche.

Verkostungsnotiz

Hier unser erster Eindruck: Sattes helles Goldgelb. Die reiche Nase zeigt intensive Noten nach Lindenblüten, Birne, Apfel, weißem Pfirsich, dazu feine exotische Noten mit Anklängen an Ananas und Papaya. Am Gaumen zeigt er gute Fülle, viel präsente, reife Frucht, ist vielschichtig, hat feine Mineralik und gute Spannung. Lediglich im Finale wirkt der Wein noch etwas versperrt, braucht noch Zeit sich zu entspannen. Aber das darf auch ruhig so sein, schließlich ist er angelegt für ein langes Leben. Appius zählte bereits mit den letzten Jahrgängen zu Südtirols besten Weißweinen; 2016 übertrifft die vorhergehenden noch um dieses kleine Bisschen Etwas, das große Weine ausmacht. Ein Meistertück!

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Kellerei Bozen: Die Kellerei der Familien

Das Wesen der Kellerei Bozen sind die vielen Mitgliedswinzer, die sich mit großer Leidenschaft und Hingabe tagtäglich engagieren. Dabei verfolgen sie...

Advertorial
News

Südtirol: Best of Pizzeria

Rund 350 Restaurants wurden für den Falstaff Restaurantguide Südtirol 2019 bewertet. Bei welchen dieser Betriebe es die beste Pizza gibt, erfahren Sie...

News

Südtirol: Best of Buschenschank

Hier werden ursprünglicher Genuss und beste Weine geboten – die besten Adressen aus dem Falstaff Restaurantguide Südtirol 2019.

News

Südtirol: Best of Gourmethütte

Top-Betriebe der Kategorie »Gourmethütte« aus dem Falstaff Restaurantguide Südtirol 2019 im Überblick.

News

Norbert Niederkofler: Der Koch der Berge

Mit drei Michelin-Sternen zählt Norbert Niederkofler zu den höchstdekorierten Küchenchefs der Alpen. Porträt eines kochenden Querdenkers, hoch oben in...

News

Südtirol: Best of Gasthaus

Für den Restaurantguide Südtirol 2019 wurden rund 350 Betriebe bewertet – die finden Sie hier die besten der Kategorie »Gasthaus«.

News

Südtirol: Best of Restaurants

Rund 350 Restaurants wurden für den Falstaff Restaurantguide Südtirol 2019 bewertet – die besten finden Sie hier.

News

Das war die Restaurantguide Südtirol 2019 Präsentation

FOTOS: Im »Vinum-Hotel Muchele« in Burgstall zeichnete Falstaff die besten Köche und Gastronomen Südtirols aus.

News

Internationaler Restaurantguide 2019: Best of Südtirol

Genussvoll durch Südtirol: In unserem Online-Restaurantguide präsentieren wir 350 besuchenswerte Adressen von Gourmethütten bis Pizzerien. PLUS: Die...

News

»Bad Schörgau«. Verborgenes Kleinod Südtirols

Mit allen Sinnen genießen und entspannen kann man im Hideaway im Sarntal. Wir verlosen ein Urlaubs-Package für zwei Personen inklusive »La...

Advertorial
News

San Leonardo: Verkannte Größe

San Leonardo, eine großartige Bordeaux-Cuvée aus dem südlichen Trentino. Insgesamt 28 Jahrgänge wurden beim Tasting für Falstaff verkostet und...

News

Lagrein: Herkunft ist die Zukunft

Lagrein hat in Südtirol eine lange Tradition. Zentrum ist die Landeshauptstadt Bozen. Drei Lagrein-Pioniere präsentieren je drei Weine aus drei...

News

Vinum Hotels Südtirol: Urlaub gewinnen!

Wöchentliche Weinerlebnisse und Verkostungen, persönliche Weinberatung und einzigartige Lage im Weinanbaugebiet: Nirgendwo sonst ist Wein so erlebbar,...

Advertorial
News

Präsentation Falstaff-Weinguide in Südtirol

Im Bozener Hotel Laurin wurden die Sortensieger aus Südtirol ausgezeichnet und erstmals wurden 100 Punkte vergeben – für den Terlaner Primo Grande...

News

»Hotel Castel«: *****Genuss in den Alpen

Ihr exklusiver Logenplatz auf der Sonnenseite der Alpen. Speisen auf 2-Sterne-Niveau.

Advertorial
News

Ein Genuss für alle Sinne im Hotel Mirabell*****

Urlaub auf der Sonnenseite des Lebens in Südtirol. Einzigartig, genussvoll, natürlich und erholsam.

Advertorial
News

Südtiroler Speck-Himmel

Vom Unterkranzerhof in Pens im Sarntal kommt Speck, wie er sein soll: fest, mit großzügigem, bissfestem Fettanteil und unglaublich g’schmackig.

News

Lageder: Ein Weingut – Drei Geschwister

Helena Lageder, die jüngste Tochter der Lageders, tritt wie bereits ihre zwei älteren Geschwister ins Familienweingut ein.

Rezept

Cambozola-Polenta-Gnocchi mit Radicchiomarmelade

Der Cambozola Classic inspierte die Südtiroler Köchin, Polentagnocchi mit dem Käse zu füllen.

Rezept

Cambozola-Flan mit Gemüsescherben und Blauburgunder-Essenz

Spitzenköchin Evelin Frank hat für Cambozola diese raffinierte Vorspeise kreiert.