»Kastenmeiers« Pop-Up im »Taschenbergpalais Kempinski«

Foto beigestellt

Foto beigestellt

1 + 1 = 1 lautet die Formel eines ungewöhnlichen Zusammenschlusses in Dresden: Gerd Kastenmeier hat sein Restaurant »Kastenmeiers im Kurländer Palais« geschlossen und zieht ins »Taschenbergpalais«. Dort hat das zum Kempinski-Hotel gehörende Fine Dining-Restaurant »Intermezzo« ebenfalls geschlossen – es wird grundlegend renoviert und bietet ab April dem neuen »Kastenmeiers« deutlich mehr Platz als zuvor.

Die Banner des »Kastenmeiers« schmücken schon die Außenfassade des Taschenbergpalais.
Die Banner des »Kastenmeiers« schmücken schon die Außenfassade des Taschenbergpalais.

Foto beigestellt

An den Säulen des zukünftigen Restauranteingangs steht schon in großen weißen Lettern auf rotem Grund »Kastenmeiers« – das wäre am 31. März 1995 zur Eröffnung des »Taschenbergpalais« als erstes 5-Sterne-Luxushotel in Sachsen aufgrund der strengen Denkmalschutz-Kriterien nicht denkbar gewesen. Bis zur tatsächlichen Eröffnung des Restaurants in den alten Intermezzo-Räumlichkeiten gelangt man durch den Eingang aber nur in den Innenhof des Palais, in dem ein dem Stil des Hauses angemessenes, großes beheiztes Zelt als Pop-Up-Restaurant morgens den Frühstücksgästen des Hotels zur Verfügung steht. Am Abend bietet das »Kastenmeiers« dort täglich von 16 bis 23 Uhr eine kleine Karte an. »Wir haben eine Live-Kochstation, wo die Gäste die Zubereitung der Speisen verfolgen können«, weiß Gerd Kastenmeier zu berichten. Auf der Karte: Die Klassiker des »Kastenmeiers«, »die Lieblingsgerichte unserer Stammgäste!«

Neueröffnung mit Austern- und Sushi-Bar

Wenn Mitte April die Umbauarbeiten abgeschlossen werden, erwartet die Gäste gleich links hinter dem Eingang eine Austern- und Sushi-Bar. Das Restaurant selbst hat dann 140 statt bislang 60 Plätze und wird täglich geöffnet haben: Die Zusammenlegung vom alten »Intermezzo« und dem »Kastenmeiers« hat die notorisch schwierige Personallage deutlich entspannt – die Teams wurden zusammengelegt.

Info

»Kastenmeiers«
Taschenberg 3
01067 Dresden

Das Pop-Up-Restaurant hat zum Dinner täglich von 16 bis 23 Uhr geöffnet. Reservierungen sind unter +49/(0)351/48 48 48 01 oder info@kastenmeiers.de möglich

www.kastenmeiers.de

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

Cortis Küchenzettel: Eislutscher

Wer nicht an Emulgatoren, künstlichen Aromastoffen und anderem Kunst-Zeugs schlecken will, der macht sich seine Eislutscher selber. Schmeckt auch viel...

News

Die spektakulärsten Restaurants der Welt

Dinieren im Unterwasser-Restaurant, ein 3-Gänge Menü im Ewigen Eis oder doch ein Drink hoch über Felsklippen. Diese Locations faszinieren ganz...

News

Alkoholfreie Speisenbegleiter im Vormarsch

Es muss nicht immer Wein sein: Mit Frucht- und Gemüsesäften, Tee, Fermentierten und Eigenkreationen von 
Sommeliers eröffnet sich ein buntes Feld.

News

Aperitivo: Das Essen vor dem Essen

Der Aperitivo ist eine der schönsten italienischen Kulinarik-Traditionen. Wir präsentieren sechs Rezepttipps, die dazu perfekt passen.

News

»Elbzentrale«: Pop-Up der »Weinzentrale«

Die Dresdner »Weinzentrale« von Jens Pietzonka bekommt eine Außenstelle: Von 14. bis 31. August wird es, wie Falstaff jetzt exklusiv erfuhr, an der...

News

»British Wine-Pub by Noel« in Radebeul

Noel Rees, Fernmeldeingenieur aus England, eröffnet ab 12. Juli ein dauerhaftes Wochenend-Pop-Up bei »Gräfes Wein & fein« in Radebeul.

News

»Weinzentrale«: Pop-Up Weinbar in Radebeul

Jens Pietzonka bespielt im Mai jeden Freitag und Samstag die Bahnhofstraße und hat Winzer aus Sachsen und Saale-Unstrut zu Gast.

News

»Eden by Perrier-Jouët« eröffnet

Das Champagnerhaus hat seinen leuchtenden Pop-Up Dschungel in München eröffnet und verbindet noch bis 29. Juli Kunst und Champagner.

News

Görlitz: Popup-Weinbar bei »Jakobs Söhnen«

Noch bis 26. Juli treffen in dem Görlitzer Restaurant Tom Hockauf und regionale Gastköche auf die Weinauswahl von Axel Krüger.

News

Pop-Up »Louis by Thomas Martin« an der Elphi

Der Sternekoch nutzt die Umbauphase seiner kulinarischen Heimat und eröffnet ein temporäres Restaurant an Hamburgs neuem Wahrzeichen.

News

Drei-Tage-Pop-Up München: Glenmorangie Kaleidoscope Bar

Pop-Up hinter dem Pop-Up: Von 14. bis 16. Dezember kommen Whisky-Fans voll auf ihre Kosten.

News

»BROgunderBAR« poppt in Dresden auf

Zwischen 2. Februar und 10. März 2018 macht Winzer Matthias Schuh mit Gastronom Sebastian Probst gemeinsame Sache.

News

Von Freude Pop-Up in Hamburger Wirtshaus

»Gegen Massenbierhaltung!« Die Hamburger Craftbeer-Pioniere gastieren bis 29. Oktober mit einem temporären Wirtshaus in der »COOK UP culinary...

News

»Perlwerk by Schlumberger«: Pop-Up im Glockenbach

Der österreichische Schaumweinhersteller eröffnet ein temporäres Tagescafé mit Fizz-Cocktailbar in der ehemaligen Münchner Registratur.

News

Pop into Berlin: Die Hauptstadt auf Genuss-Tour

Die Berliner Szeneküche geht on tour und besucht Köln, Frankfurt und Hamburg mit temporären Restaurants – ab 2018 will man die Grenzen überschreiten.

News

Mal hier, mal dort: Das Konzept der Pop-Ups

In der Inflation der Pop-Ups gilt es, die Echten herauszufinden: Jene, die tatsächlich nur kurz beiben. Und dennoch Eindruck hinterlassen.

News

Krug Kiosk mit Sterneköchen in Hamburg

Zur zweiten Auflage des Pop-up Restaurants gibt es kulinarische Highlights von Tim Raue, Karlheinz Hauser, Glynn Purnell und Konstantin Filippou.

News

Dom Pérignon Pop-Up in München

Im bekannten Kaufhaus Oberpollinger kann noch bis zum 15. Juli vor, während oder nach dem Shoppen Champagner degustiert werden.

News

»Jellyfish« startet Pop-Up-Konzept »Pure Sea«

Das Hamburger Restaurant rückt in einem temporären Ableger sechs Monate rohe Fischspezialitäten aus aller Welt in den Mittelpunkt.

News

»Jacobs Stüberl«: Ein Stück Wien an der Elbe

Das winterliche Pop Up des Hotel Louis C. Jacob bringt bis Februar 2017 Tafelspitz und Kaiserschmarrn nach Hamburg.