Rudolf Swonar ist bereits seit 24 Jahren bei Do & Co tätig. Woher er die Energie nimmt, und wie er sich immer wieder neuen Herausforderungen stellt, erzählt er Falstaff KARRIERE: »Der verführerische Duft von Süßem und Desserts wurde mir früh in die Nase gelegt«, so beschreibt Herr Swonar lachend den Start in seine Karriere. Als Sohn eines Bäckers lernte er bereits in jungen Jahren das Handwerk kennen und entwickelte von Beginn an seine große Leidenschaft. Seine Lehrjahre verbrachte er in renommierten Häusern und kam nach seinem Abschluss direkt zu DO & CO. Im Jahr 1991 startete er als Patissier im DO & CO Restaurant am Stephansplatz im Zentrum Wiens. Nach bereits einem Jahr erkannte die Geschäftsleitung sein Talent und übertrug ihm die Position des Chef Patissiers im Headquarter des Unternehmens.

Kreativität und Abwechslung
In seinen 24 Jahren bei DO & CO hat Rudolf Swonar schon viel Spannendes erlebt: verschiedene Städte, Länder & Kulturen, nationale & internationale Großveranstaltungen, interessante Gäste und Persönlichkeiten sowie hunderte Kreationen an Desserts. »Mein Arbeitsplatz garantiert mir: Kreativität, Internationalität und stetige Herausforderungen. Ich könnte mir keinen besseren Job als diesen für mich vorstellen«, bestätigt Rudolf Swonar seine langjährige Zugehörigkeit zu DO & CO. Seine Kreativität lebt er in der Küche aus, doch was ihm immer wieder große Freude bereitet, ist der direkte Kontakt zu den Gästen und die enge Zusammenarbeit mit dem internationalen Team bei Veranstaltungen.


Rudi Swonar zaubert täglich einzigartige Kreationen im Headquarter in Wien. / Foto beigestellt

Der Weg zum Chef Patissier
Auf die Frage des Generationswechsels in der Küche meint Rudi Swonar, dass er sich über junge und engagierte Mitarbeiter besonders freut, da dies ein Ansporn für das gesamte  Team ist und eine neue Dynamik fördert. Als Chef Patissier unterstützt er seine MitarbeiterInnen und gibt ihnen täglich die Chance im Unternehmen zu wachsen. Er sieht einen Einstieg bei DO & CO für junge Menschen als eine einzigartige Chance, sich national und international weiterzuentwickeln und so den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere in der Gastronomie zu legen. Auf die Frage, was er einem jungen 18-Jährigen raten würde, muss Rudolf Swonar kurz schmunzeln: »Eine Top-Ausbildung ist auf jeden Fall die Basis, um erfolgreich zu werden. Und ganz einfach – große Leidenschaft für die Materie. Ohne Leidenschaft ist es nicht möglich, das größte Potenzial aus sich herauszuholen.« Sein Ansporn, sowohl privat als auch beruflich, ist und bleibt höchste Qualität. Mit DO & CO wird dieser Anspruch täglich gelebt und an alle MitarbeiterInnen weitergegeben. »Nur durch eine Top-Qualität der Produkte und dem richtigen Umgang damit, können wir täglich weltweit unsere Gäste glücklich machen. Nach 24 Jahren kann ich zum Glück sagen, dass ich noch lange nicht alles gesehen und gelernt habe. Mit DO & CO kann man sich sicher sein, dass durch stetige Weiterentwicklungen und Expansionen im In- und Ausland immer wieder neue Herausforderungen und Chancen auf MitarbeiterInnen warten.«

www.doco.com

(von Alexandra Gorsche)

 

Aktuelle offene Stellen
Die sind jetzt neugierig geworden und möchten in dem einzigartigen Unternehmen Ihren nächsten Karriereschritt wagen? Dann schmökern Sie durch das Arbeitgeberprofil von Do & Co auf www.falstaffJOBS.com!

Mehr zum Thema

  • 12.05.2015
    Karrierechance als Concierge im Luxushotel Sofitel
    Christian Paral ist Chef Concierge im Sofitel Vienna Stephansdom und President des »Les Clefs d’Or Austria«.
  • 08.03.2015
    Karrierechance als Guest Relations Manager
    Heike Kaltenegger ist mit erst 26 Jahren Guest Relations Managerin bei Andreas Caminada auf Schloss Restaurant Hotel Schauenstein tätig.
  • 17.11.2014
    Karrierechance als Housekeeping Manager
    Mit erst 25 Jahren leitet Tanja Lange ein Team von 30 Personen im Palais Hansen Kempinski Wien.
  • 02.11.2014
    Karrierechance: Arbeiten in Doha
    Christina Kraus, aktuell stellvertretende Personalleiterin der Kempinski-Häuser in Doha, steht Falstaff Rede und Antwort.
  • 12.02.2015
    Karrierechance: Restaurantleiter in luftigen Höhen
    Auf knapp 3.000 Metern ist Michael Neuninger für das Wohlergehen der Gäste im Gourmetrestaurant »Schaufelspitz« verantwortlich.
  • Mehr zum Thema

    News

    Traditionsbetrieb Hutterer & Pacojet: Starterkit gewinnen!

    Sebastian und Dieter Cramer zunächst im Interview. Plus: Starterkit Kunststoff Pacossier-Becher im Wert von 496,– Euro bis zum 17. Dezember gewinnnen.

    Advertorial
    News

    Master of Detail: Rezepte von Heiko Nieder

    Heiko Nieder kocht mit Pinzette und strebt nach Perfektion, auch im kleinsten Detail. Er kombiniert geschickt und viel: 48 Komponenten in einem Menü...

    News

    Fabio Toffolon gewinnt »Koch des Jahres«

    Spitzenkoch Fabio Toffolon aus dem Restaurant »Zum Äusseren Stand« wurde beim diesjährigen »Koch des Jahres«-Wettbewerb im Rahmen der Anuga als Sieger...

    News

    Best-of-the-Best Awards 2021 sind vergeben

    Sascha Stemberg aus dem »Haus Stemberg« geht als großer Gewinner hervor. Er holt sich in den Kategorien »Hot Spot 2021«, »Nationalheld 2021« und »Best...

    News

    Dominik Altorfer siegt beim Swiss Culinary Cup 2021

    Beim Wettkochen des Schweizer Kochverbands belegten Nathalie Hänni-Stupf und David Richards die weiteren Podestplätze.

    News

    »Plantmade«: Gesunde vegane Gerichte einfach lecker zubereiten

    Mit diesen fünf Tricks von »Plantmade« – einem ganzheitlichen Konzept von Unilever Food Solutions und Eskimo, das Gastronomen fit für die Zukunft...

    Advertorial
    News

    Im digitalen Raum: Schaerer stellt virtuellen Showroom vor

    Der browserbasierte, dreidimensionale Ausstellungsraum erlaubt es, sämtliche Maschinen und Beistellgeräte des Schaerer-Portfolios online...

    Advertorial
    News

    Last Call: Für den »Dineus« 2022 bewerben

    Bis zum 15. Oktober bleibt noch Zeit, Innovationen online zum Wettbewerb – dem großen »Preis der Tischkultur« – anzumelden.

    News

    Neue Arbeitsmodelle – im Kampf gegen den Fachkräftemangel

    Die Situation ist fatal, Alexander Aisenbrey spricht auf dem Fair Job Partnertreffen im Hotel Europäischer Hof Heidelberg über Lösungsmodelle für den...

    News

    2022: Erstausgabe der Feinkostmesse Gourmet Discovery fixiert

    Am 4. und 5. April 2022 rollt man im Schuppen 52 am Hamburger Hafen den roten Teppich für die Profis der Feinkostbranche aus.

    News

    Young Talent will die vietnamesische Küche bekannt machen

    Der YTC-Sieger Minh Quang Nguyen spricht im Interview über sein großes Ziel, die vietnamesische Küche bekannt zu machen, und über seine Vorbilder.

    News

    Falstaff Young Talent ist »Bester Rookie Sommelier 2021«

    Sandra Mikic ergatterte 2020 beim YTC den dritten Rang in der Kategorie »Gastgeber« und holte sich nun den Titel »Bester Rookie Sommelier 2021«.

    News

    Marti: »Wir dürfen die Gäste mit neuen Technologien nicht überfordern«

    Ein Test, der schief ging: Im Sommer 2020 wollten die »25hours Hotels« in einem Pilotprojekt am Standort Hamburger Hafen City die Bezahlung mit...

    News

    Herbst & Cocktails: Vorhang auf für den Austrian Bartender Award

    Der vormalige Cocktail Summer Cup wird am 11. Oktober 2021 erstmals als Austrian Bartender Award im steirischen Fohnsdorf über die Bühne gehen.

    News

    2021: Falstaff Young Talent siegt mit nur 16 Jahren

    Der jüngste Finalist des YTC siegte: Simon Wieland aus dem Falkensteiner Schlosshotel Velden erlangte den 1. Platz in der Kategorie »Gastgeber«. In...

    News

    Aisenbrey erhält »Hotelier des Jahres«-Auszeichnung

    Der Geschäftsführer des Resorts Der Öschberghof in Donaueschingen und erster Vorstandsvorsitzender Fair Job Hotels e.V. nahm den Award der Allgemeinen...

    News

    Buntes für den Herbst: Gemüsegerichte der Young Talents

    Die drei Gewinner der Kategorie »Gemüseküche« 2020 des Falstaff Young Talents Cups verarbeiten verschiedene Gemüsesorten in ihren Gerichten. Der...

    News

    Digitalisierung: Kontaktlos und doch nah am Gast

    Automatisierter Check-in, digitalisierte Speisekarte und Serviceleistungen ohne direkten Gästekontakt: Die Pandemie hat in der Hotellerie und...

    News

    Serviceroboter – die Zukunft der Gastronomie?

    Durch die Digitalisierung zeichnen sich hinsichtlich des aktuellen Gastro-Fachkräftemangels Lösungsvorschläge ab – führt all das zu einer Revolution...

    News

    Geimpft oder genesen: Startschuss für 2-G-Regelung in Hamburg

    Betreiber von Restaurants und Hotels in Hamburg können entscheiden, ob sie nur noch Geimpfte und Genesene einlassen und das kontrollieren. Im Gegenzug...