Kampanien, Basilikata, Kalabrien: Die Trophy-Sieger 2021

Steile Lagen und tiefblaues Meer sind charakteristisch für Süditalien – spannende Gegensätze ergeben auch spannende Weine.

© Shutterstock

Steile Lagen und tiefblaues Meer sind charakteristisch für Süditalien – spannende Gegensätze ergeben auch spannende Weine.

Steile Lagen und tiefblaues Meer sind charakteristisch für Süditalien – spannende Gegensätze ergeben auch spannende Weine.

© Shutterstock

Kampanien, Basilikata und Kalabrien galten schon in der Antike als herausragende Weinbaugebiete. Die besten Lagen des römischen Imperiums – davon ging man damals aus – seien jene in Kampanien. Und die Region um Neapel ist auch heute noch das wichtigste der drei Anbaugebiete. Die rote Aglianico-Traube ist eine der hochwertigsten Sorten Italiens und wird wegen ihres hohen Tanningehalts oft auch »Nebbiolo des Südens« genannt.

In den Steillagen um Avellino findet sie als Taurasi ihren höchsten Ausdruck. Im weiter nördlich gelegenen Gebiet um Benevento erbringt der Aglianico del Taburno spannende Weine. Aus den Sorten Greco, Fiano und Falanghina werden in Kampanien zudem sehr interessante Weißweine erzeugt.

Aglianico spielt auch in der Nachbarregion Basilikata die Hauptrolle. An den Hängen des Vulkankegels des Vulture fallen die Weine im Vergleich zu Taurasi runder und weicher aus. In Kalabrien ist Weinbau auf die küstennahen Gebiete der Stiefelspitze konzentriert. Auch hier gibt es zahlreiche autochthone Sorten, etwa Gaglioppo und Magliocco.

(v.l.n.r.) Platz 1: Quintodecimo, Taurasi ­– Dicht und kernig, reifer Fruchtkern, spannungsvoll. Platz 2: Librandi, Gravello – Elegant und geschliffen, Waldfrüchte und ein Hauch Pfeffer. Platz 3: Galardi, Terra di Lavoro – Nach reifen Waldbeeren, edle Würze, salzig.

(v.l.n.r.)
Platz 1: Quintodecimo, Taurasi ­– Dicht und kernig, reifer Fruchtkern, spannungsvoll.
Platz 2: Librandi, Gravello – Elegant und geschliffen, Waldfrüchte und ein Hauch Pfeffer.
Platz 3: Galardi, Terra di Lavoro – Nach reifen Waldbeeren, edle Würze, salzig.

© Othmar Kiem

Die Sieger 2021

Der erste Platz unserer Trophy geht an einen Taurasi der Extraklasse, den Vigna Grande Cerzito Taurasi Riserva DOCG von Quintodecimo. Luigi Moio ist Professor für Önologie an der Universität Neapel und von vielen geschätzter Berater. 2001 gründete er nicht weit von Avellino mit seiner Frau seinen eigenen Betrieb Quintodecimo. Vigna Grande Cerzito entstammt einer gerade mal einen Hektar großen Einzellage mit vulkanischem Boden. Ein Musterbeispiel eines großartigen Taurasi, der neben Kraft auch Finesse zeigt.

Die Familie Librandi in Crotone zählt seit Jahrzehnten zu den herausragenden Qualitätsbotschaftern kalabrischer Weine. Sie sind die führenden Erzeuger von Cirò, dem bekanntesten Wein der Region. Ihr Gravello ist eine Cuvée aus Gaglioppo und Cabernet Sauvignon. Seit dem ersten Jahrgang 1988 ist der Gravello einer der ersten Topweine aus dem Süden. Der Jahrgang 2017 des Gravello eroberte den zweiten Platz.

Terra di Lavoro ist ein Landstrich im Norden Kampaniens. So heißt auch ein Wein von Galardi. Seit Beginn der 1990er-Jahre erzeugt die Familie bei Roccamonfina Weine auf vulkanischen Böden. Der Terra di Lavoro 2017, eine Cuvée aus Aglianico und Piedirosso, ist der Drittplatzierte unserer Trophy.

Zum Tasting

ERSCHIENEN IN

Falstaff Nr. 01/2021
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

  • Tasting
    Trophy Kampanien, Basilikata & Kalabrien
    14.02.2021
    Trotz der langen Weinbau-Geschichte führen Kampanien, Kalabrien und Basilikata in den deutschsprachigen Ländern ein Randdasein. Die alten Griechen bezeichneten diese Regionen als "Land des Weins", heute sind sie bekannt für ihre autochtonen Rebsorten. Notizen von Othmar Kiem, Simon Staffler
  • Weingut
    Azienda Agricola Quintodecimo
    83036 Mirabella Eclano (AV), Campania, Italien
  • Weingut
    Librandi
    88811 Cirò Marina (KR), Calabria, Italien
  • Weingut
    Galardi
    81030 S. Carlo si Sessa Aurunca (CE), Campania, Italien
    4 Sterne

Mehr zum Thema

News

Jessica Préalpato ist »World’s Best Pastry Chef«

Die Chef-Patissiere des »Alain Ducasse au Plaza Athénée« in Paris wird bei den World’s 50 Best Restaurants 2019 Awards geehrt.

News

»Lido 84« gewinnt »Miele One to Watch Award«

Das familiengeführte Restaurant am Gardasee in Italien wurde von The World’s 50 Best Restaurants als Aufsteiger in der globalen Gastronomieszene...

News

Daniela Soto-Innes wird zur besten Köchin gekürt

Die Mexikanerin Daniela Soto-Innes, Chefköchin im New Yorker »Cosme«, wird von »World's 50 Best« als beste Köchin ausgezeichnet.

News

Deutschlands bester Sherry-Cocktail

Mit dem Brexit rückt Deutschland als Sherry-Markt in den Fokus – die Cocktails mit dem andalusischen Aperitif sind schon da. Das zeigte das Finale der...

News

Champagne-Preis 2019 geht an Max Mutzke

Der deutsche Musiker und Sänger wurde in Hamburg mit dem Champagne-Preis für Lebensfreude ausgezeichnet.

News

»World’s 50 Best« ändern Reglement

Um Relevanz und Diversität zu erhalten werden Voting- und Vergabeprozess geändert. Jedes Restaurant kann künftig nur ein einziges Mal zum weltbesten...

News

Guest Review Award 2018: Deutschland auf Rang vier

Mit dem Award zeichnet Booking.com jedes Jahr die Länder mit den meisten positiven Bewertungen aus, Rust ist gastfreundlichste Stadt Deutschlands.

News

Torsten Spuhn ist Deutscher Cocktailmeister 2018

Der Barkeeper der »Modern Masters« Bar in Erfurt konnte die Jury mit seinem Drink »The Golden Pineapple« als 360-Grad-Bartender überzeugen.

News

World's 50 Best Restaurants: Bottura is back

Die »Osteria Francescana« landet erneut auf Platz 1, das beste deutsche Restaurant im Ranking der weltbesten wird von Tim Raue bespielt und belegt...

News

Heinz Winkler für »Werterhalt & Weitergabe« ausgezeichnet

Zum neunten Mal wurde der Initiativpreis »Werterhalt & Weitergabe« vergeben und geht in deisem Jahr an den Sternekoch und Verdienstkreuzträger Heinz...

News

Sebastian Frank ist »bester Koch Europas 2018«

Der Zwei-Sterne-Koch wurde auf dem internationalen Gastro-Kongress »madridfusión« als erster Koch Deutschlands ausgezeichnet.

News

Peter Moser erhält die höchste Auszeichnung der Champagne-Winzer

Der Falstaff Chefredakteur Wein wurde mit der Grande Médaille d’Argent Saint Vincent geehrt.

News

Ingo C. Peters erhält Brillat Savarin Plakette

Am 2. Februar wird der langjährige Direktor des Vier Jahreszeiten Hamburg in seinem Hotel mit der Plakette ausgezeichnet.

News

Jan Pettke zum Koch des Jahres gekürt

Neben dem Deutschen landet der Österreicher Christopher Sakoschek auf Platz zwei und der Schweizer Jürgen Kettner auf Platz drei.

News

Design Awards 2017: Die schönsten Bars der Welt

Zum bereits neunten Mal werden bei den Restaurant & Bar Design Awards die schönsten Räumlichkeiten für den Genuss von Speis und Trank ausgezeichnet.

News

Goldene Rebscheren für die besten Silvaner

Authentizität, Tradition und Zukunft: So sehen die Veranstalter den Silvaner und verleihen sechs Betrieben mit herausragenden Weinen aus der Rebsorte...

News

Champagne-Preis für Lebensfreude an Verena Bentele

Das sportliche Allround-Talent wurde in Hamburg für ihren beachtenswerten Lebensweg geehrt.

News

World's 50 Best Restaurants: Daniel Humm ist bester Koch der Welt

Der Schweizer verweist Vorjahressieger Massimo Bottura auf Rang zwei, Deutschland mit »Tim Raue« und »Vêndome« abgeschlagen auf den hinteren Plätzen.

News

Prämierung für steirisches Kürbiskernöl g.g.A.

Ein besonderer Jahrgang mit internationalem Fokus: Die Landesprämierung 2017 stellt den Kürbiskernöl-Produzenten das bisher beste Zeugnis aus. Auch...

News

»Great Place to work«-Award für das Aktivhotel Alpendorf

Das Aktivhotel Alpendorf wurde vom internationalen Institut »Great place to work« ins Palais Liechtenstein in Wien eingeladen. Im Rahmen dieser Gala...

Advertorial