Junge Produzenten aus dem Allgäu

Traditionell und modern – das Sudhaus der Privat-Brauerei Zötler in Rettenberg, die Niklas Zötler in 21. Generation leitet.

© wertvollfotografie

Traditionell und modern – das Sudhaus der Privat-Brauerei Zötler in Rettenberg, die Niklas Zötler in 21. Generation leitet.

© wertvollfotografie

Von ihrem Weinberg am Rand von Lindau kann Teresa Deufel, 35, den grünblauen Bodensee überblicken. Seit 2009 ist das ihr Arbeitsplatz. Beneidenswert, sollte man meinen. Doch für Deufel war es das nicht immer. »Winzer, ich fand das damals einfach unsexy«, gesteht sie. Die Erinnerung an die Arbeit auf dem Weingut, das ihr Vater und ihr Onkel 1975 gegründet hatten, war auch keine Motivationshilfe für den harten Winzerberuf. »Wenn andere Kinder zum Baden gingen, mussten wir mithelfen«, erinnert sie sich. 

Die Abiturientin Teresa Deufel hatte andere Pläne: Grafikdesign oder Eventmanagement, so wie ihre Freunde. Vor allem aber: weg aus Lindau. Doch dann starb der Vater. Und Deufel entschied sich für die Lehre zur Winzerin. Ludwig Knoll vom Weingut am Stein in Würzburg wurde nicht nur Ausbilder, sondern auch »ein väterlicher Freund«. Er war es, der der jungen Frau riet: »Was bringt es, wenn du Wein in Südafrika herstellen kannst? Lerne doch die Gegebenheiten zu Hause kennen!« So übernahm Deufel das elterliche Weingut. 

Und während mancher der Freunde überarbeitet und ausgebrannt an den Bodensee zurückkehrte, fand Teresa Deufel ihre Bestimmung in der Weiterentwicklung des Lindauer Seeweins. Sie setzt auf fruchtige Weine, auf Qualität und biologische Standards und ist damit Teil einer Generation, die Bewegung in die lange ein wenig verschlafene Genusskultur im Allgäu bringt. »Hier passiert etwas. Es gibt inzwischen viele junge Leute, die einfach mal machen.« 

Niklas Zötler ist Braumeister in 21. Generation.

© wertvollfotografie

Im rund 60 Kilometer entfernten Rettenberg im Oberallgäu kann Braumeister Niklas Zötler, 33, diesen Eindruck nur bestätigen. »Megaspannende Produzenten« finde man hier, vom Käse-Affineur mit dem besten Bergkäse bis zur Saiblingszucht. »Charakterstark, mit Ecken und Kanten, so wie die Menschen im Allgäu.« Zwar gebe es verglichen mit anderen großen Genuss-regionen noch Nachholbedarf im Allgäu, so der Chef der gleichnamigen FamilienBrauerei. »Aber man kann förmlich beobachten, wie wir uns entwickeln.« 

In 21. Generation führt Niklas Zötler eine 572 Jahre alte Brautradition fort – und ist zugleich »leidenschaftlicher Craft-Bier-Trinker«. Mit der »Braukunst«-Serie hat er vier neue Biere kreiert, die sich bewusst von den anderen, preisgekrönten Zötler-Erzeugnissen abheben. Berührungsängste gibt es für den Betriebswirt und Biersommelier nicht, im Gegenteil: »Die Craft-Bier-Thematik hat der ganzen Branche gutgetan.« 

Winzerin Teresa Deufel beim Rütteln der »Sprudeldicken Dirn«, ihrem Winzersekt.

© Bayern.by-Gert Kratbauer

Neben der Innovationsfreude teilen die beiden jungen Macher Deufel und Zötler auch einen nachhaltigen Ansatz, der sich in der täglichen Arbeit bemerkbar macht. »Der Gedanke, dass meine Generation eine der letzten auf diesem Planeten sein könnte, macht mir Angst«, sagt Niklas Zötler. Gemeinsam mit Vater Herbert, der seinem Sohn 2018 als einem der jüngsten Brauereichefs das Zepter übergab, hat der Familienunternehmer in moderne Technik zum Schutz des Klimas und der Allgäuer Natur investiert. Ein Blockheizkraftwerk liefert einen großen Teil des benötigten Stroms. Das ist aber noch nicht das Ende: Schon bald soll es Streuobstwiesen geben, »vielleicht auch eine eigene Tierhaltung«.

Auch Teresa Deufel hat ihren Weinbau früh an biologischen Vorgaben ausgerichtet. Sie verzichtet auf Herbizide und nutzt natürliche Hefen zur Vergärung. Wildblumen stärken das Ökosystem im Weinberg, was eine intensive Beschäftigung mit Pflanzen und Böden erfordert. Praktisch, dass sich die zweifache Mutter zu Hause mit ihrem Lebensgefährten, einem Bio-Apfelbauern, jederzeit austauschen kann.

Zehn Jahre liegt die Entscheidung für das väterliche Weingut nun zurück. Teresa Deufel hat sie nie bereut. Die Arbeitsbelastung sei zwar »tatsächlich noch schlimmer« als anfangs befürchtet, wie sie lachend zugibt. Doch die Herausforderung, in der malerischen Kulisse täglich Neues wagen zu können, sei das allemal wert.

www.teresadeufel.de
www.zoetler.de


ERSCHIENEN IN

Falstaff Spezial »Bayern«
Zum Magazin

MEHR ENTDECKEN

Mehr zum Thema

News

5 Fakten über PiWi

Was Sie über PiWi-Weine wissen müssen – die wichtigsten Infos.

News

»Projekt PiWi«: Die perfekte Rebe

Weinbau ohne Spritzmittel? Was wie ein Wunschtraum klingt, könnte nun Realität werden. Dank neuer, gegen Pilze immuner Rebsorten, die trotzdem gute...

News

Die unbekannten Hügel des Veneto

Wie mächtige Ozeandampfer heben sie sich aus der weiten Ebene empor: Die Colli Euganei bei Padova und die Colli Berici und Breganze bei Vicenza....

Advertorial
News

Exklusiver Genuss bei der Virtuellen WeinTour

Erleben Sie die 13 deutschen Weinregionen vom 6. bis 15. November online bei der Virtuellen WeinTour des Deutschen Weininstituts!

Advertorial
News

Genuss am Tegernsee vom Produkt bis zum Teller

Rund um den Tegernsee locken zahlreiche Produzenten, die mit regionalen Erzeugnissen die Voraussetzung für kulinarische Genüsse bieten.

Advertorial
News

Die Sieger der Sizilien Trophy 2020

Sizilien ist die größte Anbauregion Italiens. Eine neue Winzer-Generation erzeugt hier hochqualitative Weine. Bei der Falstaff Trophy trugen...

News

Die digitale Falstaff Big Bottle Party 2020 – Teil 1

Im ersten Teil unserer Online-Big Bottle Party lernen Sie die Weingüter aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und Spanien kennen. Von...

Advertorial
News

Lambrusco: Zusammenschluss der Produzenten

Früher als Billigwein abgestempelt hat sich der Lambrusco mittlerweile zu einem Qualitätsprodukt gemausert. Die zunächst getrennt arbeitenden...

News

A-Nobis: Norbert Szigeti eröffnet neue Sektkellerei

FOTOS: Der burgenländische Sekt- und Champagner-Produzent hat eine eindrucksvolle Kellerei ganz nach seinen Wünschen gebaut.

News

Herbstgenüsse aus dem Weinregal bei Müller

Die Herbstzeit ist so schön, wie man sie sich macht: Nun dürstet einen nicht mehr nach leichten Sommerweinen, jetzt braucht man deutlich mehr Tiefe...

Advertorial
News

Einzigartige Machart für Cottinis Paradewein

Calinverno ist der wertigste Wein der Monte-Zovo-Produktion: mit vier weiteren Crus bildet er die Speerspitze des Weinguts aus dem Veneto.

Advertorial
News

Gewinnspiel: Mit Andechser Natur bewusst genießen

Das Produktsortiment der Andechser Bio-Molkerei Scheitz wird aus verbandszertifizierter Bio-Milch sowie ohne Aromen und künstliche Zusatzstoffe...

Advertorial
News

Michael Laus’ Wohlfühlküche

Der besternte Koch macht vieles anders als seine Kollegen – und ist mit seinem Restaurant in Auerbach in der Oberpfalz wochenlang ausgebucht. Wie hat...

News

»Die Fette Sau«: American Barbecue in Niederbayern

In Ergolding bei Landshut glänzen Karl-Hans und Tina Smith, Dominik Plötz und Franzisca Jacobs-Plötz mit dem »Holy Trinity« des Barbecue, das sich bis...

News

Die schönsten Seen Oberbayerns

Ausspannen, abschalten 
und die Zeit vergessen: 
In Oberbayern finden sich einige der schönsten Seen Deutschlands – hier stellen wir Ihnen fünf davon...

News

Die 100 besten Genussorte Bayerns

Bei all den traditionellen Festen und Bräuchen in Bayern steht der leibliche Genuss stets an erster Stelle. Genuss, der sich auch in den 100 besten...

Advertorial
News

Genussreise um den Tegernsee

Traditionell, erlesen, bewusst und handg'macht: Lernen Sie den Tegernsee von seiner kulinarischen Seite kennen!

Advertorial
News

Aktivurlaub in traumhafter Natur

Das romantische Pegnitztal mit seinen bizarren Felsformationen ist ein Eldorado für Natururlauber.

Advertorial