Julia Komp kocht am Kölner Rheinufer

Julia Komp ist zurück in Köln.

© Melanie Bauer

Julia Komp ist zurück in Köln.

© Melanie Bauer

Julia Komp dockt wieder in der heimischen Gourmetszene an. Wie bereits im Januar angekündigt, entsteht mit dem »Sahila« momentan das erste eigene Restaurant der sympathischen Köchin. Da es bis zur Eröffnung aber wohl noch bis zum November dauern wird, Komp aber nicht die Finger von den Töpfen und Löffeln lassen will, zeichnet sie ab 27. März in »Lindgens Lokschuppen« an sechs Tagen der Woche für legere Bistroküche und abwechslungsreiche Mittagsmenüs verantwortlich. Auch bei Pop-Up-Gourmetevents in »Lindgens Lokschuppen« kocht die 30-Jährige künftig.

Eröffnungswochenende mit Küchenparty

Eröffnet wird Julia Komps Zwischenspiel am Rheinufer am Wochenende vom 20. bis zum 22. März. Am Freitagabend lädt Komp gemeinsam mit dem Lindgens-Team zu einem fünfgängigen Gourmetdinner. Am Samstag kann man dann ganz ungezwungen im kernsanierten »Lindgens Lokschuppen« vorbeikommen, in cooler Industrieumgebung Platz nehmen und den Blick auf Rhein und Dom genießen – bei gutem Wetter ist mit dem sogenannten »Hafengarten« auch die Terrasse geöffnet. Neben Kulinarik von der Bistrokarte wird auch ein Smoker aufgebaut. Den Abschluss des Opening-Wochenendes markiert der Sonntag mit einer Küchenparty mit Julia & Friends von 12 bis 17 Uhr. Dazu hat sich Komp befreundete Gastköche eingeladen, die sie zum Teil schon seit ihrer Ausbildungszeit kennt:

  • Grischa Herbig, »Société« (Köln)
  • Ronny Bell, »Weinhaus Uhle« (Schwerin)
  • Christian Sturm-Willms, »Yunico« im »Kameha Bonn«
  • Felix Kaspar
  • Celine Sae-Khow

Serviert werden allerhand Köstlichkeiten, darunter »Galizische Kuh«, Fleisch-Kreationen vom Schwein, Open Blue Cobia Fisch, thailändisch-chinesische Gerichte und natürlich Komps Signature-Dish Lamm-Tajine mit Fleisch von Welsh Lamb. Marc Witzsche, Pâtissier im »Steigenberger Parkhotel« in Düsseldorf sorgt mit Rhabarber mit Dilmah Earl Grey und Ivoire Schokolade für den süßen Abschluss.

Höchte Produktqualität – nicht nur aus der Region

Egal wo Julia Komp kocht – Qualität der Produkte steht für die Köchin an oberster Stelle. Herkunft und Herstellung der Produkte spielen eine übergeordnete Rolle: »Ich habe auf meinen Reisen so viel Wunderbares, aber auch Schreckliches gegenüber Mensch, Tier und Umwelt gesehen, das hat meinen Blick noch mehr geschärft. Ich achte sehr darauf, dass die Produkte nachhaltig und fair hergestellt werden, Tierwohl und Natur müssen im Einklang mit der Qualität stehen«, so Komp. Sie setzt aber nicht strikt auf Regionalität: Zwar kommen die Eier vom Bauernhof Becher aus ihrer Heimat Overath, und die Kölner Metzgerei Friedrichs stellt eine besondere Currywurst aus regionalem Fleisch her. Kartoffeln, Erdbeeren und Weihnachtsbäume bezieht sie vom Krahnshof, dem Bauernhof von Patissière Anne Kratz, einer engen Freundin Kamps.

Aber den Tee beispielsweise bezieht die erst kürzlich ausgebildete »Tea Master« Komp von Dilmah, einem nachhaltigen Familienunternehmen aus Sri Lanka. Und auch das Lammfleisch für ihre berühmte Tajine stammt aus Freilandhaltung auf walisischen Wiesen – weil genau diese Fleischqualität das Gericht zu einem Großteil ausmacht.

Eröffnungswochenende

Freitag, 20. März 2020: Gourmetdinner mit Julia Komp

Zeit: 18.30 Uhr Empfang mit Aperitif; 19 Uhr Start des Menüs
Kosten: 139,– Euro (5-Gang-Menü inkl. Aperitif)

Samstag, 21. März 2020: Open Door

Zeit: 12 Uhr
Eintritt frei, Bistrokarte, Smoker, Crêpes und Kinderprogramm

Sonntag, 22. März 2020: Kitchenparty Julia & Friends

Zeit: 12 bis 17 Uhr
Kosten: 150,– Euro pro Person inkl. Speisen und Getränken

MEHR ENTDECKEN

  • 16.01.2020
    Top 5 Neueröffnungen 2020
    Drei-Sterne-Koch Kevin Fehling verrät neue Details zu seiner Bar, ein Altmeister eröffnet im Frühjahr ein Bistro, und Julia Komp will zurück...
  • 02.10.2019
    Julia Komp kocht wieder in Köln
    Die reisende Köchin präsentiert ihre gesammelten kulinarischen Erfahrungen im November und Dezember bei einem Pop-Up in »Lindgens...
  • 13.06.2019
    Julia Komp kommt zurück nach Köln
    Deutschlands jüngste Sterneköchin ist noch nicht ganz fertig mit ihrer kulinarischen Tour, eine Rückkehr nach Köln steht aber schon fest.
  • 08.11.2018
    »Schloss Loersfeld« ab 2019 ohne Julia Komp
    Deutschlands jüngste Sterneköchin verlässt das Gourmetrestaurant und geht auf Reisen, Souschef Paul Spiesberger übernimmt.

Mehr zum Thema

News

Top 3: Neue Lokale in Wien

Klassische Küche, neu interpretiert. Ob französisch, chinesisch oder italienisch – die ganz großen Küchen dieser Welt sind modern und kreativ. LIVING...

News

Das »Frühsammers« in Berlin wird erpresst

Sternegastronom Peter Frühsammer hat eine Erpresser-Mail öffentlich gemacht – und stellt damit die Glaubwürdigkeit von Online-Bewertungsportalen in...

News

No-Show-Debatte: Ohne Anstand

Im Hamburger »Bistro Carmagnole« blieben am Valentinstag etliche Plätze leer, obwohl es ausgebucht war. Der Inhaber reagiert ungewöhnlich.

News

Johann Lafer schließt »Val d'Or«

Der Spitzenkoch verzichtet künftig auf seinen Stern und setzt auf ein neues Konzept in der Stromburg – unkompliziert und dennoch raffiniert.

News

Sterneküche: Einmal Sterne und zurück

Gutes Essen boomt, noch nie gab es bei uns so viele Spitzenrestaurants. Doch profitieren die Köche davon? Ein Report darüber, ob sich Haute Cuisine...

News

Kitzbühel: »Goldene Gams« im neuen Design

FOTOS: Seit 200 Jahren ist das zum Hotel »Tiefenbrunner« gehörende Restaurant »Goldene Gams« im Familienbesitz – nun erstrahlt es in neuem Look.

News

Maria Groß am Hygiene-Pranger

Die Köchin fühlt sich von Erfurter Behörde ungerecht behandelt. »Bachstelze« bleibt aber geöffnet.

News

Stiegl-Gut Wildshut: Kraftplatz gefällig?

Wer auf der Suche nach Entschleunigung und Genuss ist, für den gibt es einen Ort im Innviertel, wo man genau das findet: das Stiegl-Gut Wildshut –...

Advertorial
News

Juan Amador: »Du denkst, es kann dir nichts passieren«

Juan Amador erhielt 2008 in Deutschland zum ersten Mal drei Sterne. Jahre später folgte die Insolvenz. Heute hat er ein Restaurant in Wien – und will...

News

Mimi Sheraton: »Ich bin ein Restaurant-Junkie!«

Sie war die erste Restaurantkritikerin der »New York Times«: Mimi Sheraton im Interview über gute Noten, schlechte Verlierer und die Frage, ob ein...

News

Massimo Bottura will Restaurant in Los Angeles eröffnen

Der Spitzenkoch und aktuelle Nr. 1 der San-Pellegrino-Liste plant, seine Kooperation mit dem Luxus-Modeunternehmen Gucci auszuweiten.

News

Bei Oma schmeckt’s am besten

Von »Pasta Grannies«, die gegen das Vergessen des Nudel-Handwerks kämpfen über ein US-Restaurant, in dem ausschließlich ältere Semester aufkochen, zu...

News

Aus für Thomas Bühner

Ein Tiefschlag in der Ferienzeit: Das Drei-Sterne-Restaurant »La Vie« in Osnabrück hat ohne Vorwarnung am 15. Juli seinen Betrieb eingestellt.

News

Gewinnspiel: Relais & Châteaux Gourmet-Festival am Tegernsee

Wir verlosen eine Teilnahme für zwei Personen beim Relais & Châteaux Gourmet-Festival mit Nils Henkel und Thomas Kellermann am 14. Juli!

Advertorial
News

Jean-Claude Bourgueil tritt kürzer

Der Sternekoch steht nach der Sommerpause nur noch eine begrenzte Zeit selbst am Herd in Düsseldorf und ändert sein Konzept im »Im Schiffchen by...

News

»Poké Makai«: Ein Trend kommt nach Köln

Spitzenkoch Mirko Gaul hat den hawaiianischen Klassiker im Namen des »Excelsior Hotel Ernst« in die Domstadt geholt.

News

Berliner »Sra Bua« ab 2019 ohne Tim Raue

Das Restaurant im Adlon Kempinski wird ab 2019 ohne den Berliner Spitzenkoch weitergeführt, Tim Raue plant Restaurant in Potsdam.

News

Berliner »reinstoff« schließt

Mit Jahresende geht in Berlin eine Ära zu Ende: Sabine Demel und Daniel Achilles schließen nach zehn Jahren ihre Pforten am gewohnten Schauplatz.

News

Ein Jahr »India Club« in Berlin

Küchenchef Manish Bahukhandi serviert seit einem Jahr indische Küche auf internationalem Niveau in der Hauptstadt.

News

Nie wieder Vitello Heilbutto im Hamburger »Trific«

Das beliebte Restaurant von Oliver und Tanja Trific schließt Ende Mai und reißt ein Loch in die kulinarische Landschaft der Hansestadt.