JRE Patisserie Wettbewerb in Köln entschieden

Zehn Duos aus den Häusern der Jeunes Restaurateurs gingen im Schokoladenmuseum ins Rennen um das beste Dessert.

Foto beigestellt

Zehn Duos aus den Häusern der Jeunes Restaurateurs gingen im Schokoladenmuseum ins Rennen um das beste Dessert.

Foto beigestellt

Auch 2016 luden die Jeunes Restaurateurs d'Europe zum süßen Wettbewerb, der bereits zum zweiten Mal in Folge im Kölner Schokoladenmuseum stattfand. Eine Location, die sowohl JRE-Präsident Alexander Dressel als auch Annette Imhoff, Geschäftsführerin des Museum, als sehr passend empfindet – nicht zuletzt, da Schokolade im diesjährigen Wettbewerb ein bedeutender Bestandteil darstellte. Schirmherr in diesem Jahr war Bernd Siefert, der Weltkonditor des Jahres 2015, in der Experten-Jury saß unter anderem auch Falstaff Deutschland Herausgeberin Ursula Haslauer.

Mit dem »Triple« aufs Treppchen

»Alle Desserts bewegen sich auf sehr hohem Niveau, immerhin arbeiten sämtliche Teilnehmer in einigen der hochklassigsten Küchen Deutschlands. Da geht es für uns bei der Entscheidung um Nuancen. Die Sieger haben ein außergewöhnliches und hervorragend abgestimmtes Dessert serviert und wurden zurecht mit Bestnoten belohnt«, urteilte Siefert, der seine eindrucksvollen Kreationen im Café Siefert im Odenwald serviert und auch bei der Show- und Politprominenz beliebt ist. Aufs Siegertreppchen kamen Teamleader Andreas Schöning und Auszubildender Kim Wienströer vom »Hotel Restaurant Reuter« in Rheda-Wiedenbrück mit »Schönings Triple«, in dem das Team insgesamt neun verschiedene Komponenten zur Geltung brachte und damit die anspruchsvollen Jury überzeugen konnte. Platz zwei ging an Matthias Jakait und Christopher Rosenau aus der »Auberge de Temple«, Linus Klein und Yannik Spielmann vom »Gasthaus zum Raben« kamen auf Platz drei.

Andreas Schöning und Kim Wienströer vom »Hotel Restaurant Reuter« (Rheda-Wiedenbrück) sicherten sich mit »Schönings Triple« den Sieg.
Andreas Schöning und Kim Wienströer vom »Hotel Restaurant Reuter« (Rheda-Wiedenbrück) sicherten sich mit »Schönings Triple« den Sieg.

Foto beigestellt

Wie ihre neun Mitstreiter-Duos hatten auch Schöning und Wienströer 120 Minuten Zeit ihre moderne Süßspeise entstehen zu lassen, die geschmacklich sowohl mit dem Aroma des vom JRE-Partner Vranken Pommery zur Verfügung gestellten Portweins Porto Rozès Colors Reserve Rot als auch mit den Schokoladen aus dem Hause Lindt harmonieren sollten. Die Kostellation »Teamleader/Auszubildender« soll den Teamgeist fördern und zum Experimentieren und Fachsimpeln anregen. »Unsere Vereinigung steht für eine offene, kollegiale Atmosphäre. Nur unter diesen Bedingungen kann man erfolgreich kreativ arbeiten. Das möchten wir auch unseren Mitarbeitern und Auszubildenden vermitteln«, erklärt JRE-Präsident Alexander Dressel.

Belohnt wurden die Sieger mit einer gemeinsamen Reise nach Portugal inklusive eines Besuchs Weingut Rozès im berühmten Douro-Tal. Zusätzlich stellt die Automarke DS den Gewinnern ein Jahr lang einen DS 3 in JRE-Optik zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung.

Erstmals kamen in diesem Jahr auch die Hobby-Patissiers zum Zuge. Einen Tag bevor sich die Profis im »Patcup 2016« den prüfenden Gaumen der Jury stellten, konnten sich die Kölner Pia Baran und Julien de Bouteiller hier den ersten Platz sichern. Vor 5000 Museumsgästen hatten auch die beiden Hobby-Patissiers zwei Stunden Zeit um die Jury mit ihrer Komposition aus Portwein und Schokolade zu überzeugen.


www.jeunes-restaurateurs.de

MEHR ENTDECKEN

  • 18.05.2015
    Patisserie-Wettbewerb 2015 der Jeunes Restaurateurs d’Europe
    Christoph Vejdovsky und Lucas Baral aus Hermann's Romantik Posthotel konnten den Wettbewerb für sich entscheiden und setzten sich gegen...
  • 16.09.2013
    Sieg bei Patisserie-Wettbewerb der JRE geht nach Heidelberg
    Daniel Stelling und Nadine Seilz dürfen sich über die Auszeichnung der Jeunes Restaurateurs freuen.
  • 20.08.2014
    Boom bei Patisserien: Die Lust am Süßen
    In Frankreich eröffnen laufend Dessert-Boutiquen, in denen Spitzenköche wie Modeschöpfer ihre verwegenen Kreationen präsentieren.
  • 20.04.2014
    Gourmetguide Deutschland, Teil 4: Auberge de Temple
    Im Gourmetrestaurant in Johannesberg zeigt Ludger Helbig sein ganzes Können. Seinem Stil ist er treu geblieben.
  • Restaurant
    Restaurant Reuter
    33378 Rheda-Wiedenbrück, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
  • Restaurant
    Helbigs Gasthaus im Auberge de Temple
    63867 Johannesberg, Bayern, Deutschland
    Punkte
    89
    2 Gabeln
  • Restaurant
    Zum Raben
    79289 Horben, Baden-Württemberg, Deutschland
    Punkte
    90
    3 Gabeln

Mehr zum Thema

News

Restaurant der Woche: Friedrichs

Das charmante »Friedrichs« in Mannheim hat noch sichtbare Ecken und Kanten, bietet jedoch durchaus Gourmet-Potenzial – das zeigt vor allem die...

News

Top 10 Rezepte mit Schokolade

Ob süß, pikant oder im Drink – Schokolade bzw. Kakao hat viele Facetten. Unsere Lieblingsrezepte gibt’s hier.

News

Restaurant der Woche: Villa Kellermann

Sternekoch Tim Raue bespielt gemeinsam mit Christoph Wecker Günther Jauchs »Villa Kellermann« in Potsdam mit zeitgeistig deutscher Küche.

News

Die besten Metzger Deutschlands

Die Welt der Fleischer ist im Umbruch. Während einerseits viele Fleischereien schließen, erfinden andere Metzger ihr Geschäftsmodell neu. Wir stellen...

News

Restaurant der Woche: Five

Das »Five« in Bochum überzeugt mit Entschlossenheit: Hier gibt's alles in fünffacher Ausführung.

News

Martín Berasategui: Künstler der Königsklasse

Martín Berasategui gehört heute mit 17 Restaurants und zehn Michelin-Sternen zu den erfolgreichsten Köchen seiner Generation.

Rezept

Schaumrollen

Hochzeitsbräuche erleben im Moment ein Revival. So auch die klassischen Bäckereien aus dem Burgenland, wie diese Schaumrollen.

Rezept

Kokos-Crème-Caramel

Wer gerne etwas Exotik zu seinem Dessert dazu möchte, der sollte auf jeden Fall diese Kokos-Crème-Caramel Nachspeise probieren.

Rezept

French Toast mit Wasabi und Miso

Dass Wasabi nicht nur zu Sushi passt, zeigt Koch Simon Kotvojs mit seiner asiatischen Abwandlung von French Toast.

Rezept

Baba au Rhum nach Alain Ducasse

Es schadet gar nicht, mehr von den süßen Rum-Marillen-Küchlein als unbedingt nötig zu haben – gerade in der Weihnachtszeit.

Rezept

Flan Parisien

Das ist der Stoff, aus dem ­französische Kindheitserinnerungen sind! Flan parisien ist ein Traum aus Vanille – heiß geliebt wird er, weil er wunderbar...

Rezept

Kokos-Milchreis mit Heidelbeeren

Der cremige Milchreis mit Vanille und Kokoscreme macht sich als Frühstück genauso gut wie als Dessert.

Rezept

Weißwein-Gugelhupf

Der Weingugelhupf, auch »B'soffene Liesl« genannt, ist eine Spezialität des burgenländischen Spitzenkochs Christian Kaplan.

News

Haupt-Rolle: Making of Cannoli

FOTOS: Keine Süßigkeit verehren die Sizilianer so wie die berühmten Cannoli. Wir haben Ciccio Sultano um sein Rezept der frittierten Teigröllchen...

News

Kirschblüten: Knospen kosten

Die Zeit der Kirschblüte wird im Land der aufgehenden Sonne seit jeher gefeiert – auch mit verlockenden Rezepten.

News

Gruselige Desserts: Würden Sie das essen wollen?

Für den süßen Bissen danach serviert Küchenchef Ben Churchill aus England gerne ganz besondere Kreationen: Aschenbecher, wurmigen Apfel oder...

News

Desserts: Wie süß von dir!

Vier einfache Rezepte, die sich auch hervorragend für den Genuss zu Zweit eignen.

News

Restaurant »Storstad« gewinnt JRE-Patisserie-Wettbewerb

Birgit Stefanie Wieland und ihr Auszubildender Alexander Gasslbauer überzeugten die Jury mit weißer Schokolade, Champagner, Rhabarber und Sauerampfer.

News

Pâtisserie-Rezeptstrecke: Zuckersüß

Drei absolute Künstler auf dem Gebiet der Zuckerbäckerei haben Falstaff ihre besten Rezepte verraten: Manuela Radlherr, Pierre Lingelser und Rolf...

News

Pariser Pâtisserie: très chic

Die Franzosen entdecken ihre Leidenschaft für Backwaren wieder. Mit süßen Pâtisserie-Törtchen und liebevoll hergestelltem Brot erobern die Bäcker ihre...