Johannes Jülg: finessenreicher Jungstar mit Gespür

Anfang der Sechzigerjahre haben die Jülgs das Gebäude des ehemaligen bayerischen Forstamts in Schweigen-Rechtenbach bezogen. Neben dem Weingut befindet sich ihre urige Weinstube mit großem Garten.

© Woodworks

Anfang der Sechzigerjahre haben die Jülgs das Gebäude des ehemaligen bayerischen Forstamts in Schweigen-Rechtenbach bezogen. Neben dem Weingut befindet sich ihre urige Weinstube mit großem Garten.

© Woodworks

Wo auf der Speisekarte »Rippchen warm mit Kraut« zu lesen ist, liegen sich später Fleisch und Kraut als zwei gleichstarke Fronten gegenüber. Die Ankündigung darf also unbedingt wörtlich verstanden werden. Ein handgeschnitztes Tomatenröschen auf Salatblatt oder ein Stängel krauser Petersilie als grünes Bäumchen, und das Gericht wäre nicht mehr wortgenau wiedergegeben. In der Weinstube Jülg kommt nur das zur Sprache, was später in tadelloser Qualität schnörkellos serviert wird. Das wird auch in Zukunft so sein, denn mit ihrer 80-jährigen Lebenserfahrung hat Oma Jülg nicht nur etwas Bleibendes geschaffen, sondern kümmert sich nach wie vor mit der Unterstützung ihrer Schwiegertochter um die Küche, ist Teil einer Beständigkeit in Schweigen-Rechtenbach, ihrer Heimat.

Foto beigestellt

Ihr Sohn Werner, Johannes’ Vater, war erst 20, als er nach dem Tod seines Vaters die Verantwortung für den Betrieb in Schweigen übertragen bekam. Ackerbau und Viehzucht waren da, in den Achtzigerjahren, bereits abgeschafft, das Weingut ins ehemalige Bayerische Forstamt umgezogen. Den Boden, den sein Sohn Johannes heute erfolgreich bearbeitet, hat ihm sein Vater bereitet, der gerne zugibt, dass der Spätburgunder, wenngleich die Spezialität in Schweigen-Rechtenbach, nie zu seinen Stärken gehörte. Ob das je Ansporn für den 29-Jährigen war, sei dahingestellt. Fest steht: Die Pinots von Johannes Jülg zählen heute zu den feinsten in ganz Deutschland.

Der Vater erkennt die Expertise seines Sohnes nicht nur an, ­sondern hat dessen finessenreichen Stil ­assimiliert. Johannes und Werner Jülg wissen als Team ihre Kräfte zu bündeln. Das Fass mit dem Chardonnay, der heute »Opus O« heißt, betörte Vater und Sohn gleichermaßen, behielt seine extravagante Art auch nach der Füllung und hinterließ bei den Falstaff-Verkostungen nachhaltigen Eindruck. Ein weiterer Ausweis dieser charismatischen Familie, die man beim Wort nehmen darf. Ein feiner Charakterzug.

www.weingut-juelg.de

TASTING BEST OF FALSTAFF TALENTE

Aus Falstaff Deutschland 7/2016

Mehr zum Thema

News

Poliziano – Weine der Spitzenklasse

Die berühmte Region Vino Nobile di Montepulciano, rund um das wildromantische Städtchen Montepulciano gelegen, gehört zu den kleinsten, dafür aber...

Advertorial
News

Portugal: Spitzenweine aus kühlen Küstenregionen

Portugal gehört zu den bestgehüteten Geheimnissen der europäischen Weinwelt. Die kühlen Küstenregionen begeistern mit eleganten Spitzenweinen – sowohl...

News

Niederösterreichs Top-Heurige 2021

Seit mehr als zehn Jahren werden in Niederösterreich ganz besondere Heurigen mit dem Prädikat »Top-Heuriger« ausgezeichnet. Hier erwarten die...

News

OnlineSeminar zum Weinbaugebiet Rheingau

Jeden 1. Donnerstag im Monat eine der 13 Weinbauregionen ganz gemütlich von zu Hause aus entdecken und deren Weine verkosten – die »OnlineSeminare –...

Advertorial
News

Fürstlicher Premiumsekt mit Geschichte

Als im Jahre 1816 der damalige Diplomat Fürst von Metternich von Kaiser Franz I. den Johannisberg samt Schloss geschenkt bekam, begann die Geschichte...

Advertorial
News

Montefalco: das Land des Weines

In Umbrien, mitten im Herzen Italiens, liegt Montefalco – auch genannt das Land des Weines.

Advertorial
News

Bordeaux: Der exklusivste Marktplatz für Nobelweine

Wenn im September die Winzer in Bordeaux ihre Ernte einfahren, haben auch die führenden Weinhändler der Stadt sehr viel zu tun. Grund ihrer...

News

Angelina Jolie trennt sich von Château Miraval

Der Weltstar hat seinen Anteil des Provence-Châteaus mit Rosé-Expertise an die Stoli Gruppe verkauft. Über den Preis wurde Stillschweigen vereinbart.

News

Was steckt in der »Jubiläumsbox«?

Lebensfreude und purer Genuss dominieren die spanischen Gefilde – natürlich auch beim Wein! In der »Jubiläumsbox« von »Wein & Vinos« findet man all...

Advertorial
News

Ahr-Winzer: Fluthilfen laufen an

Anträge auf Schadensregulierung können ab sofort gestellt werden, ersetzt werden bei positiver Prüfung 80 Prozent der Schäden.

News

Kraftvoller Genuss: Die besten gereiften Weine

Der Herbst ist die beste Zeit für genussreife Weine mit Kraft und Gehalt. Denn gerade Produkte mit einem höheren Alkoholgehalt brauchen etwas mehr...

News

Top 6 Weine zu Rehwild

Das feinste und beliebteste Wildfleisch kombiniert man am besten mit ebenso feinen Weinen. Die Falstaff-Weinredaktion verrät mit welchen.

News

Steirische Fachjury kürt Trüffelweine

In den österreichischen Wäldern werden vermehrt Trüffel gefunden. Wir stellen uns die Frage nach der passenden Weinbegleitung.

News

Neu am Markt: The Caley Cabernet Shiraz 2016 von Yalumba

Falstaff verkostet eine Mini-Vertikale aller bisher erschienenen Caley-Jahrgänge (2012 - 2016) und vergibt zwei Mal 97 Punkte.

News

Die Sieger der Riesling-Sylvaner Trophy

Auch in diesem Jahr hat sich die Falstaff-Redaktion auf die Suche nach den besten Riesling-Sylvanern der Schweiz gemacht. Zu den Gewinnern zählen die...

News

Lugana und Valpolicella

Große Weine aus zwei außergewöhnlichen Gebieten in Norditalien. Falstaff sprach darüber mit Alberto Zenato.

Advertorial
News

Stefan Rinklin: Burgunder ohne Effekthascherei

Portrait: Der Winzer sorgt gemeinsam mit seiner Frau am Kaiserstuhl für exzellente Weine.

News

Aldinger: Winzertalente mit prickelndem Gespür

Portrait: Die Brüder Hansjörg und Matthias Aldinger haben bereits sechs Jahrgänge versektet und sprühen vor neuen Ideen.

News

Gebrüder Fußer: Jungwinzer von der Mittelhaardt

Portrait: Martin und Georg Fußer geben ihren Weinen in dem biologisch-dynamischen Betrieb in der Pfalz die Zeit, die sie benötigen.

News

Nico Espenschied: Jungwinzer mit Leidenschaft

Portrait: Dem 29-Jährigen liegt der Erfolg von Rheinhessen am Herzen – sein Engagement dafür ist beispielhaft.