Johannes Jülg: finessenreicher Jungstar mit Gespür

Anfang der Sechzigerjahre haben die Jülgs das Gebäude des ehemaligen bayerischen Forstamts in Schweigen-Rechtenbach bezogen. Neben dem Weingut befindet sich ihre urige Weinstube mit großem Garten.

© Woodworks

Anfang der Sechzigerjahre haben die Jülgs das Gebäude des ehemaligen bayerischen Forstamts in Schweigen-Rechtenbach bezogen. Neben dem Weingut befindet sich ihre urige Weinstube mit großem Garten.

© Woodworks

Wo auf der Speisekarte »Rippchen warm mit Kraut« zu lesen ist, liegen sich später Fleisch und Kraut als zwei gleichstarke Fronten gegenüber. Die Ankündigung darf also unbedingt wörtlich verstanden werden. Ein handgeschnitztes Tomatenröschen auf Salatblatt oder ein Stängel krauser Petersilie als grünes Bäumchen, und das Gericht wäre nicht mehr wortgenau wiedergegeben. In der Weinstube Jülg kommt nur das zur Sprache, was später in tadelloser Qualität schnörkellos serviert wird. Das wird auch in Zukunft so sein, denn mit ihrer 80-jährigen Lebenserfahrung hat Oma Jülg nicht nur etwas Bleibendes geschaffen, sondern kümmert sich nach wie vor mit der Unterstützung ihrer Schwiegertochter um die Küche, ist Teil einer Beständigkeit in Schweigen-Rechtenbach, ihrer Heimat.

Foto beigestellt

Ihr Sohn Werner, Johannes’ Vater, war erst 20, als er nach dem Tod seines Vaters die Verantwortung für den Betrieb in Schweigen übertragen bekam. Ackerbau und Viehzucht waren da, in den Achtzigerjahren, bereits abgeschafft, das Weingut ins ehemalige Bayerische Forstamt umgezogen. Den Boden, den sein Sohn Johannes heute erfolgreich bearbeitet, hat ihm sein Vater bereitet, der gerne zugibt, dass der Spätburgunder, wenngleich die Spezialität in Schweigen-Rechtenbach, nie zu seinen Stärken gehörte. Ob das je Ansporn für den 29-Jährigen war, sei dahingestellt. Fest steht: Die Pinots von Johannes Jülg zählen heute zu den feinsten in ganz Deutschland.

Der Vater erkennt die Expertise seines Sohnes nicht nur an, ­sondern hat dessen finessenreichen Stil ­assimiliert. Johannes und Werner Jülg wissen als Team ihre Kräfte zu bündeln. Das Fass mit dem Chardonnay, der heute »Opus O« heißt, betörte Vater und Sohn gleichermaßen, behielt seine extravagante Art auch nach der Füllung und hinterließ bei den Falstaff-Verkostungen nachhaltigen Eindruck. Ein weiterer Ausweis dieser charismatischen Familie, die man beim Wort nehmen darf. Ein feiner Charakterzug.

www.weingut-juelg.de

TASTING BEST OF FALSTAFF TALENTE

Aus Falstaff Deutschland 7/2016

Mehr zum Thema

News

Weinbau in Luxemburg

Selbst viele Weinkenner können es kaum glauben, dass das Großherzogtum am Oberlauf der Mosel ein Weinbauland ist. Der jüngste Spitzenjahrgang 2018...

News

Die jungen Wilden Winzer der Steiermark

Die einen setzen den Weg ihrer Eltern fort, die anderen wagen mit neuen Produkten den Sprung ins eiskalte Wasser: Steirische Jungunternehmer – nicht...

News

Magic Mountain: Rüdesheimer Berg

Der Rüdesheimer Berg Schlossberg ist in mehrfacher Hinsicht die exponierteste Lage des Rheingaus: Er ist der steilste, der gesteinsreichste und der...

News

Best of Bio: Weißweine aus Südtirol

Im aktuellen Falstaff Weinguide 2020/2021 wurden elf Bio-Weißweine und fünf weiße Bio-Cuvées mit 90 Falstaff-Punkten oder mehr bewertet.

News

Wörthersee-Insider: Drei spannende Sommer-Weine

Andreas Katona, der Sommelier des »See Restaurant Saag«, hat sommerliche Tipps: Vom Cider bis zu erfrischenden Naturweinen.

News

Die Sieger der Prosecco Trophy 2020

Prosecco im Höhenflug: Der Schaumwein ist zum Inbegriff italienischen Lebensstils geworden. Falstaff hat verkostet und gratuliert den Weingütern...

News

Die Meilensteine des steirischen Weinbaus

Das steirische Weinland gilt vielen als eine der schönsten Weinlandschaften Europas. In den hügeligen Rebbergen an und nahe der slowenischen Grenze...

News

Deutschland unter den World's Best Vineyards

Eine internationale Jury ermittelt jedes Jahr die Top 50 der Welt, darunter sind 2020 zwei deutsche Weingüter. Alle Platzierungen hier im Überblick.

News

Geldermann Juleps: Genuss zwischen Tradition und Moderne

Perlende Harmonie mit Minztwist: Genießen Sie den Julep Blanche von Geldermann auch zu Hause. Wir verlosen drei Julep Blanche-Sets!

Advertorial
News

Große Namen der Weinwelt im Erlebniskaufhaus Müller

Müller-Kunden sind schon seit eh und je ein umfangreiches Sortiment gewöhnt, dazu besonderen Service und dauerhaft günstige Preise. Nun greift Müller...

Advertorial
News

Mamoiada: Rotwein-Tradition auf Sardinien

Eine Jahrgangspräsentation im Zeichen von Covid-19 macht neugierig auf die kleine sardische Rotweinhochburg.

News

Penfolds: Grange 1951 um 103.000 Dollar verkauft

1951 Penfolds Bin 1 Grange Flasche bricht den Rekord: 103.000 australische Dollar wurden für die Wein-Rarität bezahlt.

News

Liv-Ex: Primeurkampagne 2019 ein unerwarteter Erfolg

In einem neuen Research-Bericht zieht die Londoner Fine Wine Börse ein weitgehend positives Fazit der diesjährigen Primeurkamapgne.

News

Diese Weine empfiehlt Christian Zach für den Sommer

Der Falstaff-Sommelier des Jahres 2017 setzt für sommerliche Erfrischungen voll auf frisch knackige Weine aus der Steiermark.

News

ALDI SÜD: Einladung zur Gartenparty

Draußen sein, Familie und Freunde treffen, im Freien genießen bei angenehmen Temperaturen – Grillen fühlt sich immer ein bisschen nach Urlaub an.

Advertorial
News

Stefan Rinklin: Burgunder ohne Effekthascherei

Portrait: Der Winzer sorgt gemeinsam mit seiner Frau am Kaiserstuhl für exzellente Weine.

News

Aldinger: Winzertalente mit prickelndem Gespür

Portrait: Die Brüder Hansjörg und Matthias Aldinger haben bereits sechs Jahrgänge versektet und sprühen vor neuen Ideen.

News

Gebrüder Fußer: Jungwinzer von der Mittelhaardt

Portrait: Martin und Georg Fußer geben ihren Weinen in dem biologisch-dynamischen Betrieb in der Pfalz die Zeit, die sie benötigen.

News

Nico Espenschied: Jungwinzer mit Leidenschaft

Portrait: Dem 29-Jährigen liegt der Erfolg von Rheinhessen am Herzen – sein Engagement dafür ist beispielhaft.