Zu seinem 80. Geburtstag begeisterte Dr. Manfred Prüm seine Gäste mit seinen weltweit begehrten Rieslingen / Foto: Paul Schirnhofer
Zu seinem 80. Geburtstag begeisterte Dr. Manfred Prüm seine Gäste mit seinen weltweit begehrten Rieslingen / Foto: Paul Schirnhofer

Dr. Manfred Prüm, Seniorchef des Weingutes Joh. Jos. Prüm aus Wehlen an der Mittelmosel feierte heuer im Mai seinen 80sten Geburtstag. Österreich-Importeur WeinArt Wolf nahm dies zum Anlass, zu seinen Ehren zu einem Gala-Diner nach Steinbach am Attersee einzuladen.

Geschenke für alle
Dr. Prüm, der mit Gattin Amei und seiner Tochter Dr. Katharina Prüm, die heute das Weingut führt, anreiste, war nicht mit leeren Händen nach Österreich gekommen. Im Gegenteil, er ist in seinen legendären Keller gestiegen und hat viele Flaschen seiner weltweit begehrten Rieslinge mitgebracht. So waren am Ende des Abends die Gäste die Beschenkten, die sich zu einem hervorragend komponierten Menü von Hausherrn und Prüm-Aficionado Carlo Wolf, an den Rieslingprädikaten bis 1949 zurück begeistern konnten.

>>> Zu den Verkostungsnotizen von Peter Moser

Die Riesling-Parade wurde nur bei einem einzigen Gang mit Rotweinen unterbrochen. Zum kleinen Hirschkalbs-Gulasch mit Eierschwammerl wurde ein Haut-Brion aus Dr. Prüms Geburtsjahrgang 1934 kredenzt, der an Vitalität und Schwung nur vom Jubilar selbst übertroffen wurde. Flankiert wurde dieser feine Bordeaux von drei Jahrgängen von Sassicaia, eine Reverenz an Donna Priscilla, der Tochter von Nicolò Marchese Incisa delle Rocchetta aus Bolgheri, die mit ihrem Gemahl Erbprinz Heinrich Sayn-Wittgenstein dem bemerkenswerten Riesling-Défilée beiwohnte.

Dreimal 100 Punkte
Die gesamte Bandbreite der Prüm’schen Rieslingkunst konnte anhand der Paradelage Wehlener Sonnenuhr verkostet werden, von Kabinett bis Trockenbeerenauslese reichte die Weinliste. Dass an diesem Abend gleich dreimal 100-Punkte an Weine ein und desselben Weingutes vergeben wurden, ist eine große Besonderheit, aber die Trockenbeerenauslesen aus 1971 und 1976 sowie der Eiswein aus 1983 – alle von der Wehlener Sonnenuhr - stehen eigentlich jenseits des Bewertungs-Schemas. Kein Wunder, dass sich selbst Altmeister Michael Broadbent, MW dazu hinreißen ließ, für die 76er TBA gleich sechs von fünf Sternen zu vergeben. Die Rarität dieser in Minimengen erzeugten edelsüßen Weine macht sich auch im Preis bemerkbar. Während eine Riesling Auslese von der Wehlener Sonnenuhr aus einem jungen Jahrgang wie 2007 bereits um wohlfeile 37 Euro zu erwerben ist, schlägt sich der Eiswein aus dieser Lage und dem Jahrgang 1998 mit 2250,- Euro schon markant zu Buche.

Die Firma WeinArt bietet aktuell 44 Weine aus dem Hause J.J. Prüm an, das Sortiment kann man unter www.weinart.at abrufen. Einen Überblick über die Prüm-Verkostungsnotizen von Chefredakteur Peter Moser finden sie HIER.

Text von Peter Moser

Mehr zum Thema

News

Schaumwein aus Italien

Italien surft auf der Sparkling-Welle. Schaumweine erfreuen sich im ganzen Land großer Beliebtheit. Es gibt viele spannende Sekte in klassischer...

News

MONTEVERRO: kompromisslos nachhaltig...

Dem Weingut in der südlichen Maremma ist die Umwelt seit jeher ein großes Anliegen. Jedes Detail, insbesondere im Weinkeller, ist dank seines...

Advertorial
News

Champagner im Trend

Die Champagne überrascht mit einer facettenreicheren Produktpalette und zahlreichen Neuentdeckungen.

News

Ein Paradies am Fuß des Tafelbergs

Das Weingut De Grendel erzeugt Spitzenweine – aus dem Geist einer alten Familientradition und mit dem Know-how eines passionierten Weinmachers.

Advertorial
News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Die zweite Chance des Orleans

Bevor der Riesling seinen Siegeszug antrat, wuchs in Deutschlands Weinbergen eine eigenwillige Sorte namens Gelber Orleans. Jetzt beginnen...

News

Monteverro – Topweine dank lebendiger Böden

Sorgfältiger Umgang mit dem Boden, große Aufmerksamkeit für das Sichtbare – den Pflanzen und Organismen über der Erde – aber auch gegenüber dem...

Advertorial
News

Die Sieger der Lagrein-Trophy 2019

Lagrein ist eine autochthone Südtiroler Rotweinsorte, die heute zu den erfolgreichsten Rotweinsorten des Landes zählt. Die Klosterkellerei Muri-Gries,...

News

Das schmale Land der besten Weine

Das Burgenland und seine Weinbaugebiete haben einen unglaublichen Aufschwung hinter sich. Jetzt stabilisiert die alte Avantgarde das Erreichte.

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Weinstube Eselsburg

Anette Berberich empfängt Weinfreunde seit 2008 in rustikalem und gemütlichem Ambiente. Topgewächse ergänzen die Gerichte der traditionellen Pfälzer...

Advertorial
News

Champagne Krug – Clos du Mesnil 2002 gewinnen

Klein und hochexklusiv, dadurch zeichnen sich die Champagner von Krug aus. Wir verlosen zwei Flaschen Clos du Mesnil aus dem Jahr 2002 im Wert von je...

Advertorial
News

Lieblingswein 2020: Bestellen Sie Ihr Weinpaket!

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy verleihen wir auch 2020 wieder einen Publikumspreis – bestellen Sie jetzt Ihr Weinpaket!

News

Die besten Chardonnays aus aller Welt

Chardonnay ist die beliebteste weiße Qualitätsrebsorte der Welt und wird rund um den Globus kultiviert. Dieses delikate Dutzend sollte man einmal im...

News

Falstaff Lieblingswein 2020 – die Nominierten

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy 2020 kürt Falstaff in Kooperation mit Gerolsteiner auch in diesem Jahr eine Publikumstrophy!

News

Markgräflerland: Weine aus dem Dreiländereck

Der Landstrich im Dreiländereck zwischen der Schweiz, dem Elsass und Deutschland entwickelt sich zu Badens Avantgarde. Die Winzer nützen den...

News

So kommen die Perlen in den Wein

Ausgeklügelte, traditionell gewachsene Techniken bringen die Bläschen in den Wein. Heute kommen vor allem zwei zur Anwendung, und eine dritte erlebt...

News

Gewürztraminer: Die ganze Pracht

In der Kellerei Tramin in Südtirol fand ein Workshop zum Gewürztraminer statt. Aus dem Elsass war die Domaine Albert Mann mit ihren Weinen mit dabei....

News

Masseto: Klima sorgte für »hochklassische« Ernte

Der atypische Wetterverlauf in der Toskana erwies sich nachträglich als ideal für die Weinqualität. Die Ernte auf Masseto erinnere an die großen...

News

Méthode Charmat: Die ökonomische Alternative

Statt in der Flasche, werden die Weine bei der Méthode Charmat ein zweites Mal in großen Drucktanks vergoren.

News

Méthode Traditionnelle: Die Champagnermethode

Früher galt das durch Flaschengärung entstandene CO2 im Champagnerwein eher als Makel. Der Mönch Dom Pérignon machte die Méthode Traditionnelle zu...