Jaja Naked Wine: Purer Weingenuss in Berlin

Im Jaja sind die Weine »nackt«.

Foto beigestellt

Im Jaja sind die Weine »nackt«.

Foto beigestellt

Keine Sorge, dies ist kein FKK-Lokal für Weintrinker. In der schnörkellosen und zugleich schnuckeligen Weinbar mit den rustikalen Tischen und Backsteinmauern sind es die Weine, die »nackt« sind. Für die Betreiber Julia Giese und Etienne Dodet bedeutet dies, dass die Weine auf natürliche Weise, biologisch einwandfrei und ohne Zusatzbehandlung hergestellt wurden. Orange Wines und Natural Wines liegen derzeit stark im Hauptstadttrend, aber selten werden die vielfältigen Tropfen so ungezwungen und sympathisch nahe gebracht, wie im Jaja. Also ohne moralisierende oder bevormunde Attitüde, wie es andernorts zuweilen gang und gäbe ist.

Das angesagte Neukölln scheint momentan ein gutes Pflaster für die Natural Wines und so befindet sich das Jaja in guter Gesellschaft mit weiteren anspruchsvollen Gastronomien, wie Wild Things oder »Industry Standard«.

Das deutsch-französischen Gastgeberpärchen kümmert sich engagiert um die Gäste und empfiehlt mit großer Hingabe die 150 Weine, von denen zahlreiche im offenen Ausschank sind. Da für manchen Gast das aktuelle Naturwein-Phänomen noch eine neue Erfahrung bedeutet, darf auch gerne ein Probeschluck genommen werden, bevor die Entscheidung für das ganze Glas fällt. Man spürt sofort, dass zahlreiche Stammgäste im Raum sind, die regelmäßig den Weg zu dem unauffälligen Altbau suchen.

Teilen liegt im Trend

Foto beigestellt

Das mag am sympathischen Service und den spannenden Weinen liegen, aber insbesondere das Essen ist ein lohnender Grund der Einkehr. Auch das Jaja kultiviert das derzeit sehr beliebte Sharing-Konzept, bei dem sich die muntere Tischrunde diverse Teller teilt. Wöchentlich wechselt das Menü und bleibt stets abwechslungsreich, saisonal, regional und vor allem: innovativ und köstlich. Was zunächst schlicht klingt, ist oft wundervoll abgestimmt und von hervorragender Produktqualität. So die Neuen Kartoffeln mit Crème fraîche und Fischrogen, ein klassisches Steak Tartare oder die Messermuscheln mit Petersilie und Lardo. Die meisten der Teller schlagen mit 8 bis 12 Euro zu Buche, was sich bei gutem Appetit durchaus summieren kann.

Weinladen inklusive

Herrlich die Schokoladen-Mousse-Torte und auch die Käseauswahl mundet vortrefflich. Großartig erneut die Beratung und Empfehlung für die jeweilige Weinbegleitung. Gleichzeitig lernt man die neue Weingeneration kennen, wie den kraftvollen Paraschos »Not« Pinot Grigio aus dem Friaul. Der Schwerpunkt der Weine liegt aber in Frankreich, als Preis für ein Glas rufen die Gastgeber meist um die 5 bis 6 Euro auf. Wem der Wein besonders mundet, der kann auch gleich eine Flasche erwerben, denn das Jaja ist zugleich auch ein Weinladen – das gilt auch für die kürzlich eröffnete Ladenfiliale in der Linienstraße 114 in Berlin-Mitte.

Foto beigestellt

Der bejahende Name ist übrigens nicht gedacht, um die Bestellungen abzunicken. Nein, Jaja ist in Frankreich eine gängige Bezeichnung für den schlichten Hauswein eines Lokals und den Alltagstropfen, den man gerne zu sich nimmt. Dennoch werden viele Berliner Nicken, wenn die Frage lautet: Gehen wir ins Jaja? Unbedingt!

Jaja
Weichselstraße 7
12043 Berlin

www.jajaberlin.com

Mehr zum Thema

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

Weinstadt Stuttgart: Nüchterne Weinselige

Bevor Daimler, Porsche & Co. den Großraum Stuttgart zum Mekka der Industrie machten, lebte Stuttgart vom Weinbau. Und noch immer zählt die Stadt...

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Vineyard

Ausgefallener WeinPlace von Elke Berner in Hamburg, der eine gelungene Kombination aus Wein-, Großhandel und Weinbar ist.

Advertorial
News

Loire – Ein Fluss und seine Weine

Der längste Fluss Frankreichs verbindet 43.000 Hektar AOC-Weinberge. Die vielfältigen Weine werden von versierten Meistern produziert.

Advertorial
News

Die Sieger der Falstaff Soave Trophy 2018

Der Tenuta di Corte Ciacobbe – Soave Superiore Vigneto Runcata der Familie Dal Cero belegt Platz eins und holt sich die Soave Throphy 2018.

News

World Champions: F.X. Pichler

Franz Xaver Pichler hat Österreich in der internationalen Weinszene bekannt gemacht. Sein Sohn Lucas tut das heute mit der gleichen familientypischen...

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Drexlers

Freiburgs Weininstitution mit saisonaler Küche und kompetentem WeinTeam.

Advertorial
News

Gewinnspiel: »Männerschnupfen« im »Weinhaus Henninger«

Das »Weinhaus Henninger« ist der ideale Ort zum Entspannen, in altem Gemäuer trifft Genuss auf Kultur. Wir verlosen die Teilnahme an einem...

Advertorial
News

La Vie en Bleu – eine Hommage an den Genuss

Champagner gibt es nur zu besonderen Anlässen? Nicht, wenn es nach Pommery geht! Das Champagnerhaus hält an, jeden Moment zu feiern. Mit Rezepttipp...

Advertorial
News

Mit Alexander Kohnen durch das GenussDuell

Der Sommelier, Ausbilder und Moderator führt durch den kulinarischen Wettbewerb am 5. November und gibt jetzt schon Tipps zur Weinauswahl.

Advertorial
News

Champagne: außergewöhnliche Weinlese 2018

Die heißen Temperaturen und sonnigen Tage des Sommers haben sich bezahlt gemacht: Die diesjährige Weinlese in der Champagne verspricht beste Qualität....

News

Die Top 10 im Piemont: Winzer & Weine

Die Hügel um die Stadt Alba sind im Herbst ein Hotspot für Genießer. Das verdankt das südliche Piemont auch den beiden Königsweinen, die hier...

News

VDP.GROSSE GEWÄCHSE präsentierte neuen Jahrgang in Berlin

115 VDP.Prädikatsweingüter stellten in der Hauptstadt einem interessierten Liebhaber- und Profi-Publikum ihre rund 450 Weine vor.

News

100 Parker-Punkte für Gewürztraminer »Epokale 2009«

Erstmals konnte ein Südtiroler Wein die Höchstwertung in Robert Parker’s Wine Advocate erzielen. Zuvor hatte schon Falstaff den Wein sehr hoch...

News

»Bistro Sommelier«: Das Beste aus zwei Welten

Die dänische Edelsteakhaus-Kette »MASH« hat in Hamburg umgebaut: Das Zweitrestaurant ergänzt nun mit französischen Klassikern die Steakauswahl des...

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Ladendorfs Weinhaus

Silvia und Roland Ladendorf haben in Mainz ihre erste Weinbar unter eigenem Namen eröffnet und servieren einfachen Schoppenwein ebenso wie...

Advertorial
News

Marcello Fabbri verstärkt die Weinbar Weimar

Ab 18. September wird Marcello Fabbri in der Weinbar neben den bisherigen italienischen Spuntinis auch wechselnde Menüs anbieten.

News

Neuzugang in Haidhausen – »225Liter« zieht um

Kathrin Kohl und Stefan Grote bringen ihr ausgesuchtes Sortiment von deutschen Weinen in das Münchner Szeneviertel.

News

Zwei Jahre Weinzentrale Dresden

Jens Pietzonka feiert das kleine Jubiläum seiner Weinbar mit einem fünf-Gang Menü von Starkoch Juan Amador.

News

Christoph Geyler verlässt das Rutz

Der Sommelier macht sich auf zu neuen Ufern, Alexander Seiser übernimmt ab 15. August.