In Ruhe gereift – Bank neu gedacht

Bei der Quirin Privatbank fühlt man sich willkommen.

© Sven Serkis

Bei der Quirin Privatbank fühlt man sich willkommen.

© Sven Serkis

Herr Schmidt, wie passen die Themen Finanzen und Genuss zusammen?
Das eine geht oft nicht ohne das andere. Denn Genuss kann sich nur bei Sorgenfreiheit vollends entfalten. Die Quirin Privatbank versucht, Menschen Freiräume für die wirklich wichtigen Dinge im Leben zu verschaffen: Familie, Freunde, das Leben genießen. Voraussetzung hierfür ist, dass sie den Kopf frei haben, um sich entspannen zu können und sich etwa nicht mit finanziellen Fragen herumschlagen müssen. Hier kommen wir ins Spiel.  

Was bedeutet Genuss für Sie persönlich?
Wenn ich einen herausfordernden Tag mit meiner Familie oder Freunden ausklingen lassen kann – bei guter Musik, einem tollen Essen und meinem Lieblingswein.

Einige Bank-Manager in Deutschland erleben zurzeit aber weniger entspannte Tage…
…weil sie Dingen nachlaufen müssen, die sie jahrzehntelang verabsäumt haben! Statt sich an den Bedürfnissen der Kunden auszurichten, konzentrieren viele Institute ihr Geschäftsmodell noch immer auf Provisionen aus dem Verkauf hauseigener Produkte. Neben den Verbraucherverbänden macht ihnen daher auch die EU-Aufsicht jetzt immer stärkeren Druck. In einigen Ländern wurde das Kassieren von Provisionen hinter dem Rücken der Kunden schon gesetzlich verboten.

Was macht Ihre Bank anders?

Wir garantieren jedem Kunden, dass wir nicht einen Cent an Provisionen annehmen für die von uns ausgewählten Geldanlagen. Nur durch diese komplette Unabhängigkeit von Produktanbietern können wir für unsere Kunden die besten Anlagemöglichkeiten an den weltweiten Kapitalmärkten herauspicken. Das ist wie im Weingeschäft oder in der Gastronomie.

Karl Matthäus Schmidt, Vorstand der unabhängigen Quirin Privatbank, sieht im Weingeschäft und in der Gastronomie Parallelen zum Bank-Management.

Karl Matthäus Schmidt, Vorstand der unabhängigen Quirin Privatbank, sieht im Weingeschäft und in der Gastronomie Parallelen zum Bank-Management.

© Sven Serkis

Wo sind die Parallelen?
Ein wirklich guter Gastronom orientiert sich – genau wie wir – an den Wünschen der Kunden. Er wird seinen Gästen also nicht die Speisen oder Getränke empfehlen, für deren Verkauf er die höchsten Provisionen von Lieferanten bekommt. Genau so läuft ­
es aber bei herkömmlichen Banken!

Was würden Sie Bankkunden heute empfehlen?
Jeder sollte sich zunächst ein umfassendes Bild von seinen finanziellen Zielen und Möglichkeiten machen. Hierzu muss alles auf den Prüfstand – bis hin zur Frage, was als Nachlass vielleicht später einmal ver­geben werden soll. Solche ganzheitlichen Analysen bieten wir auf Honorarbasis an. Wobei der Begriff Honorar oft missverstanden wird. Wir beraten nicht auf Stundenbasis, sondern die Kunden entrichten einen jährlichen Prozentsatz. Und Vorsicht: Wer seine Beratung »umsonst« anbietet, plant meist nur ein Verkaufs-, aber kein Beratungsgespräch. Deshalb immer einen unabhängigen Berater suchen, der losgelöst von Verkaufsprovisionen Empfehlungen einzig und allein im Interesse des Kunden geben kann.

Wie fährt Ihre Bank mit diesem Geschäftsmodell der unabhängigen Beratung?
Sehr gut. Wir wachsen stetig und freuen ­uns über immer neue Rekorde bei den uns anvertrauten Kundengeldern. Daher sind wir bundesweit auf der Suche nach neuen Beratern. Während andere abbauen, legen wir stetig zu. Auch unsere digitale Geldanlage, quirion, entwickelt sich hervorragend. Wir konnten zuletzt das stärkste Quartal aller Zeiten verbuchen. Zudem wurden wir Testsieger bei der Stiftung Warentest – eine tolle Auszeichnung der Qualität unserer Anlagestrategie.

Muss ich für eine Beratung bei Ihnen immer gleich Kunde werden?
Nein, wer vorfühlen möchte, wie wir arbeiten, und etwa 200.000 Euro an liquidem Vermögen besitzt, dem bieten wir unverbindlich einen kostenfreien Vermögens­check im Internet an – unter www.quirinprivatbank.de/vermoegens-check. Der Vermögens­check unterzieht Ihre Bargeld- und Wert­papierbestände einem wissenschaftlichen Effizienztest – so erfahren Sie, ob und wie Sie Ihr Vermögen noch besser aufstellen können. Um sich ganz entspannt zurücklehnen zu können und mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens zu haben.  

Herr Schmidt, vielen Dank für das Gespräch.


Event-Tipp: Genussvolle Entdeckungsreise ins Bordeaux

Falstaff und die Quirin Privatbank laden am 25. Oktober in den Mövenpick Weinkeller Düsseldorf zu einer Reise durch die Welt der Bordeaux-Weine.

TICKET KAUFEN

Mehr zum Thema

News

Über Stock und Stein – Wandern in Niederösterreich

Welterbesteig Wachau, Weitwanderweg Nibelungengau und »Via.Carnuntum.«: die schönsten Wanderwege Niederösterreichs.

News

Kultur mit Donaublick

Mit einer Länge von 2888 Kilometern ist die Donau der zweitlängste Fluss Europas. 150 davon liegen in Oberösterreich und gehören zu den landschaftlich...

News

Donaugärten: Blühende Welten

Die niederösterreichischen Gärten entlang der Donau erzählen Geschichten von altem Ruhm und ökologischer ­Vielfalt. Vor allem aber laden sie ein, im...

News

Tischgespräch mit Silvia Schneider

Falstaff spricht mit der TV-Moderatorin und Botschafterin der oberösterreichischen Donauregion über Donauperlen und attraktive Geniesser.

News

Waadtländer Naturparks: Into the Wild

Gleich zwei bedeutende Naturparks befinden sich auf Waadtländer Boden: Im »Parc Jura vaudois« und im »Parc naturel Gruyère Pays-d’Enhaut« lässt sich...

News

Wien: Am schönen grünen Donauufer

Alte Donau, Neue Donau, Donauinsel: Gemeinsam stellen sie den Naherholungs-Hotspot der Wiener dar und verbinden Badeparadies und vielseitiges...

News

Vom anderen Ufer: Montreux

Montreux ist bekannt für Jazz und lange Nächte. Die Leichter-Leben-Stadt am Ostufer des Genfersees ist das touristische Zentrum des...

News

Hoch hinaus: Die Waadtländer Berggipfel

Spektakuläre Erlebnisse auf Alpengipfeln sind im Waadtland nicht nur Bergsportlern vorbehalten – von der weltweit ersten Hänge­brücke zwischen zwei...

News

Alles im Fluss – Erlebnisoase Donau

Das Freizeitparadies von Oberösterreich bis Niederösterreich und Wien: Die Donau gilt den Menschen seit jeher als ­Erlebnisoase – zu Fuß, mit dem Rad...

News

Davidoff lanciert »Robusto Real Especiales 7«

Mit der Zigarre, die aus sieben Tabaksorten mit gleichmäßigem Zugverhalten besteht, gelang dem Zigarrenhersteller eine Weltneuheit.

News

Venus, Wein & Spitzenkulinarik

Weinterrassen, Marillenblüte, international gefeierte Top-Weine und ein Gourmetfestival als kulinarisches Highlight: eine Übersicht über das...

News

Römer an der Donau

Von römischer Bade- und Esskultur, ungewöhnlichen Mülleimern und dem Weltkulturerbe.

News

Tischgespräch mit Michael Dangl

Der Schauspieler und Autor spricht mit Falstaff über den Genuss in der Nacht.

News

Architektonischer Leuchtturm für die Kunst

Mit der neuen Landesgalerie­ Niederösterreich spielt das Bundesland in der obersten Liga der außergewöhnlichen Museumsbauten Europas mit.

News

Gourmet-Eldorado: Table-Decor

Mit vielen News, Musts und attraktiven Table-Decor-Freuden das neue Jahr zelebrieren – lassen Sie sich von unseren Tipps inspirieren!

News

Champagne-Preis 2019 geht an Max Mutzke

Der deutsche Musiker und Sänger wurde in Hamburg mit dem Champagne-Preis für Lebensfreude ausgezeichnet.

News

Kitchen Impossible startet mit Ali Güngörmüş

In der vierten Staffel trifft Tim Mälzer ab 3. Februar auf neue Herausforderer – darunter Ali Güngörmüş, die Österreicher Lukas Mraz und Max Stiegl...

News

Marc A. Hayek: »Je weniger Tamtam, desto besser.«

Er dirigiert die Luxusmarken der Swatch Group: Und wer wie Marc Alexander Hayek Herr über so viel Zeitmessinstrumente ist, hat die Zeit fest im Griff....

News

Bio-Händler »Whole Foods Market« von Amazon gekauft

Amazon kauft »Whole Foods Market« um über 13 Milliarden Dollar und löst damit Aktieneinbruch bei internationalen Lebensmittelketten aus.

News

Arbeitgeber und Mitarbeiter: Vertragt euch!

Eine geregelte Mitarbeiter­vereinbarung schafft ­Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Wie Sie eine klare und transparente Vereinbarung treffen und warum Sie...