Symbolfoto Weingarten Pfalz/St. Martin
Symbolfoto Weingarten Pfalz/St. Martin - Foto: deutscheweine.de

Der Strukturwandel hat in der deutschen Weinbranche hat in der ersten Dekade des neuen Jahrhunderts stark an Dynamik gewonnen. Von 1999 bis 2009 ist die Zahl der kleineren Weinbaubetriebe mit weniger als fünf Hektar Rebfläche um rund 20.000 Betriebe beziehungsweise 30 Prozent zurückgegangen. Dies geht aus den aktuellen Erhebungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hervor. Im vorausgegangenen 10-Jahres-Vergleichszeitraum war die Konzentration nur halb so stark. Insgesamt waren in Deutschland im vergangenen Jahr noch 48.009 Weinbaubetriebe aktiv. Zum vergleich: 1999 waren es noch 68.603 und 1989  gar 77.388. Trotz dieser Betriebsaufgaben hat sich aber die Gesamtrebfläche in Deutschland in dieser Zeit nicht verändert.
 
Zahl der Betriebe mit über fünf Hektar stieg rasant
»Wir haben in den zurückliegenden Jahren einen enormen Konzentrationsprozess in der Weinbrache erlebt“, so DWI-Geschäftsführerin Monika Reule, der durch den Generationswechsel noch forciert wurde.« Erfolgreiche Weinbaubetriebe mit jungen, hochqualifizierten Betriebsnachfolgern freuen sich über (fast) jede aufgegebene Fläche. Dementsprechend ist die Zahl der Betriebe mit über fünf Hektar Rebfläche in den vergangenen zehn Jahren um 1,5 Prozent auf rund 6.000 angewachsen. Vergleicht man diese Zahl mit der des Jahres 1989 (5.026 Betriebe) liegt der Zuwachs gar bei knapp 20 Prozent. “Diese Entwicklung spiegelt auch die zunehmende Professionalisierung der Branche wider“, so die DWI-Chefin.

Saale-Unstrut gegen den Trend
Die größten Konzentrationsprozesse mit Betriebsaufgaben in Höhe von rund 40 Prozent erfuhren die Anbaugebiete Mittelrhein, Rheingau, Mosel, Pfalz und Rheinhessen. An Saale-Unstrut entwickelte sich bezüglich der Betriebszahlen gegen den Trend. In dem ostdeutschen Anbaugebiet wuchs die Anzahl der Betriebe um 146 auf insgesamt 679, wobei anzumerken ist, dass parallel auch die Rebfläche seit 1999 um rund 90 Hektar angewachsen ist.
 
Anteil der echten Großbetriebe vergleichsweise gering
Falstaff-Autor Mario Scheuermann verweist auf die interessante Aufschlüsselung der Betriebe mit mehr als fünf Hektar Rebfläche: Demnach gibt es derzeit in Deutschland 3.310 Weinbaubetriebe mit fünf bis zehn Hektar, 2.047 Betriebe mit 11 bis 20 Hektar, 407 Betriebe mit 21 bis 30 Hektar und 210 Betriebe mit über 30 Hektar. Daraus ist ersichtlich, dass der Anteil der wirklichen Großbetriebe in der deutschen Weinwirtschaft mit weniger als 0,4 Prozent im weltweiten Vergleich sehr niedrig liegt. Allerdings kann man davon ausgehen, dass sich viele mittelgroße Familienbetrieb in den zurückliegenden beiden Dekaden ihre Fläche verdoppeln konnten. Bis in die 1990er Jahre bewirtschafteten sie weniger als zehn Hektar, jetzt zwischen zehn und 30 Hektar. Scheuermann recherchierte die aus aktuellem Anlass die größten deutschen Weinbaubetriebe wie folgt:

Weinbaubetriebe mit über 100 Hektar Anbaufläche
- Juliusspital, Würzburg (Franken) 170 ha
- Weingut Heinz Pfaffmann, Walsheim (Pfalz) 150 ha
- Hessische Staatsweingüter Eltville (Rheingau) 140 ha
- Markgraf von Baden Salem (Baden) 140 ha
- Bischöfliche Weingüter Trier (Mosel) 130 ha
- Staatlicher Hofkeller Würzburg (Franken) 120 ha
- Weingut Anselmann Edesheim (Pfalz) 115 ha
- Bürgerspital z.Hl. Geist Würzburg (Franken) 110 ha
- Weingut Lergenmüller Hainfeld (Pfalz) 110 ha
- Weingut Friedrich Kiefer Eichstetten am Kaiserstuhl (Baden) 110 ha

Die größten deutschen Winzergenossenschaften (über 500 ha)
- Badischer Winzerkeller (BWK), Breisach: 2.500 ha
- Württembergische Zentralgenossenschaft (WZG), Möglingen:  2.400 ha
- Winzergemeinschaft Franken eG (GWF), Kitzingen: 1.440 ha
- Moselland eG., Bernkastel-Kues 1.400 ha
- Bezirkskellerei Markgräflerland, Efringen-Kirchen  900 ha
- Winzerkeller Wiesloch: 750 ha
- Genossenschaftskellerei Heilbronn: 750 ha
- Bezirkswinzergenossenschaft Wonnegau, Monsheim: 690 ha
- Remstalkellerei,
Weinstadt-Beutelsbach: 632 ha
- Felsengartenkellerei, Hessigheim: 611 ha
- Heuchelberg Weingärtner, Schwaigern: 610 ha
- Deutsches Weintor, Schweigen: 600 ha
- Lauffener Weingärtner: 590 ha
- Vier Jahreszeiten Winzer, Bad Dürkheim: 500 ha

Quellen: DWI, Scheuermann-Eigenrecherche (siehe auch: http://drinktank.blogg.de )

www.deutscheweine.de

(bed)

Mehr zum Thema

News

Rooftop Reds: Weine vom Dach in Brooklyn

Auf dem Dach eines Industriegebäudes in Brooklyn bauen junge Winzer Rotwein an. New Yorker Sommeliers sind skeptisch. Aber ist nicht gerade der Big...

News

Essay: Montauk – Leuchtturm des Lebens

Draußen in den Hamptons gibt es einen Ort, der die Menschen anzieht, der inspiriert und einige vor alles entscheidende Fragen stellt. Montauk ist mehr...

News

Lieblingswein 2019: Bestellen Sie Ihr Weinpaket!

Im Rahmen der Falstaff WeinTrophy verleihen wir auch 2019 wieder einen Publikumspreis – das dazugehörige Weinpaket können Sie hier bestellen!

News

Lieblingswein 2019 – jetzt bewerten!

Bewerten Sie die drei Weine des Falstaff best-buy-Weinpakets von eins bis zehn und küren somit den Sieger der Falstaff Publikumstrophy 2019!

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Balthasar Ress

In der Weinbar des VDP-Winzers Christian Ress haben charmante »Wein-Ladies« das Sagen.

Advertorial
News

Die Rotweine aus dem Loire-Tal

Der »Breton« repräsentiert das Loire-Tal von seiner roten Seite, aber auch andere Rebsorten wie Gamay oder Côt sind in den Appellationen entlang des...

Advertorial
News

Inselweine aus New York

Was den wenigsten Besuchern New Yorks bewusst ist: Die Ostküstenmetropole ist eine echte Weinstadt. Falstaff besuchte das »kleine Bordeaux« der USA in...

News

Shortlist mit aktuellen Weintipps

Wein-Empfehlungen aus dem Handel, verkostet und bewertet von der Falstaff-Weinredaktion.

News

DER REISER präsentiert: Best of Franken 2018

FRANKENS WINZERELITE trifft sich an zwei Samstagen im November bei Bernhard Reiser in Würzburg.

Advertorial
News

Die neue WEINSELIG Weinmesse von Di Gennaro

Am überregionalen Treffpunkt für Liebhaber italienischer Weine wird dem Sommer am 28. und 29. Oktober mit einem Paukenschlag »Arrivederci« gesagt.

Advertorial
News

ALDI SÜD: Der Herbst kann kommen!

Ob Carpaccio, Boeuf Bourguignon oder Käse: Das herbstliche Wetter macht Lust auf deftige Genüsse – am besten zusammen mit einem kräftigen Rotwein von...

Advertorial
News

Tenuta Luce: Eröffnung des neuen Weinkellers

Der neue Weinkeller von Luce della Vite in Montalcino öffnet seine Tore für geführte Besichtigungen und Verkostungen.

News

Weinstadt Stuttgart: Nüchterne Weinselige

Bevor Daimler, Porsche & Co. den Großraum Stuttgart zum Mekka der Industrie machten, lebte Stuttgart vom Weinbau. Und noch immer zählt die Stadt...

News

Gerolsteiner WeinPlaces: Vineyard

Ausgefallener WeinPlace von Elke Berner in Hamburg, der eine gelungene Kombination aus Wein-, Großhandel und Weinbar ist.

Advertorial
News

Top 10: Cocktails mit Champagner

Champagner ist bereits pur ein exklusiver Genuss. Im Drink sorgt er für Eleganz und das besondere Etwas. Hier unsere Favoriten.

News

»wineBANK« mit Zigarrenlounge eröffnet in Köln

Nach einem Soft-Opening können die Kölner ab 11. Oktober offziell unter die »wineBANKer« gehen. 48.000 Flaschen können unterirdisch gelagert und...

News

Loire – Ein Fluss und seine Weine

Der längste Fluss Frankreichs verbindet 43.000 Hektar AOC-Weinberge. Die vielfältigen Weine werden von versierten Meistern produziert.

Advertorial
News

Carolin Klöckner ist Deutsche Weinkönigin 2018

Die 70. Weinhoheit ist gekürt. Nach über 30 Jahren geht der beliebte Titel wieder nach Württemberg, Klara Zehnder und Inga Storck sind...

News

Naturweine: Die Ruhe nach dem Sturm

Natur, Orange, Amphore: Alternativ produzierte Weine boomen. Auch in den deutschsprachigen Ländern setzen immer mehr gestandene Winzer auf die »neuen«...

News

Die Sieger der Falstaff Soave Trophy 2018

Der Tenuta di Corte Ciacobbe – Soave Superiore Vigneto Runcata der Familie Dal Cero belegt Platz eins und holt sich die Soave Throphy 2018.