Diese Weine sind Geheimwaffen! Die Weine, die beim Schweizer Spitzenkoch Andreas Caminada angeboten werden. Sie sind Geheimwaffen im Kampf gegen großmäulige Pseudo-Weinkenner. Setzen Sie einem solchen Menschen in Blindverkostung einen Sauvignon Blanc von Peter Wegelin Scadengut, einen Riesling von Christian Hermann oder einen Chardonnay von Francisca und Christian Obrecht vor.

Er wird dumm aus der Wäsche schauen und hoffentlich demütig schweigen. Es ist allerdings auch für Experten schwer, diese Weine zu (er-)kennen. Die Bündner Herrschaft, wo sie herkommen, besteht aus lediglich vier Dörfern. Nur 350 Hektar Rebfläche gibt es hier; Clos de Vougeot alleine hat 50 Hektar.

Alle Weißen und Roten, die ich probiert habe, waren interessant, ausgewogen und hatten einigen Tiefgang. Zwei stachen heraus: der Viognier vom Weingut Möhr-Niggli und der 2010 Sorso von Annatina Pelizzati, eine Art Tutto completto-Cuvée aus Merlot, Pinot Noir, Syrah, Cabernet Sauvignon und Zweigelt. Viele Rebsorten, ein toller Geschmack.

Das Restaurant ist im blütenprächtig strahlenden Schloss Schauenstein in Fürstenau, der "kleinsten Stadt der Welt". Der Saal ist ein Wunder an puristisch-gutem Geschmack. Warm leuchtendes Holz und moderne Lampen. Das Sechsgang-Menu, das erst nach fünf Amuses richtig beginnt, geht hervorragend mit den Weinen einher.

Caminada - weißes Lächeln, Dreitagebart, schwarze Kluft, Chucks mit Klettverschlüssen - konstruiert seine Gerichte so wie das heute gängig ist: Viele Gels, Cremes, Cracker, Schäume, Miniterrinen, Würfelchen und Scheibchen auf den Tellern. Alles sieht fantastisch aus. Die Geschmackkombinationen sind altbewährt. Leber und Apfel, Rind mit Kartoffeln und Pilzen, Saibling und Erbsen, Reh mit Birne und Sellerie. Gute Produktqualität.

Caminada kocht für Schlankheitsbewusste: Der Bauch wird nicht dicker - und die Geldbörse wird dünner, auch wegen der Weinpreise. Die liegen bei den glasweise gereichten Schweizer Weinen bei 500 Prozent des Einzelhandelspreises. Schönheit ist ein teures Gut, vor allem in der Schweiz.

CT

Restaurant Schloss Schauenstein, 7414 Fürstenau, Te.: +41 (0) 81 6321080  schauenstein.ch

Mehr zum Thema

News

Die jungen Wilden: Zürcher Gastro-Nachwuchs

Die Gastroszene in Zürich ist bekannt für ihre Innovationskraft. An kreativem Nachwuchs mangelt es der Foodmetropole nämlich nicht.

News

Restaurant der Woche: The Cord

Im neuen Restaurant »The Cord« von Thomas Kammeier wird trendbewusste Grillkunst ausgeübt.

News

Essay: Das Leben wieder fühlen

Aufbruch und Verfall, Farbenpracht und Nebelschwaden, Romantik und Schwermut. Der Herbst ist eine Jahreszeit starker Gefühle und großer Gegensätze –...

News

Niederösterreichs Top-Heurige 2021

Seit mehr als zehn Jahren werden in Niederösterreich ganz besondere Heurigen mit dem Prädikat »Top-Heuriger« ausgezeichnet. Hier erwarten die...

News

Gesucht: Eine nachhaltige Esskultur

Wie wir essen sagt viel darüber aus, als was wir uns sehen. Dabei zählen Status-Gedanken oft mehr als schlichte Vernunft. Das Künstler-Duo Honey &...

News

Cortis Küchenzettel: Maronen lassen die Pasta herbsteln

Natürlich ist der Kürbis ein wunderbar saisonales Gemüse, das den Tisch im Herbst mit Farbe erfüllt. Doch da gibt es noch so viel mehr!

News

Kernspaltung: Kürbiskernöl erobert die Spitzenküche

Öl aus Kürbiskernen ist eine lokale Delikatesse der Steiermark, die immer mehr überregionale Bedeutung gewinnt. Und auch unter Spitzenköchen wird...

News

Maronen: Das Brot der Bäume

Edelkastanien sind nicht nur ein beliebter Freiluft-Snack in der kälteren Jahreszeit. In manchen Ländern werden sogar eigene »Maronen-Festivals«...

News

Bottura eröffnet »Gucci Osteria« in Tokio

Der italienische Starkoch setzt seine internationalen Aktivitäten fort und eröffnet am 28. Oktober nach dem Restaurant in Los Angeles nun eines in der...

News

Restaurant der Woche: Markos

Die neue Heimat von Marco Akuzun sind das Bistro »Kostbar« und das Gourmetrestaurant »Markos« in Weingarten. Dort begeistert er die Gäste mit neuen...

News

Kürbis: Die Super-Beere

Man sieht es ihm kaum an, doch mit seiner fleischigen Frucht und den freiliegenden Samen ist der Kürbis botanisch gesehen eine Beere – und was für...

News

Berlin-Neukölln: Neuer Souschef und eine Auszeichnung im »eins44«

»Gastgeberin des Jahres« Katharina Bambach serviert hausgemachte alkoholfreie Begleitungen und Herbstgerichte von Daniel Achilles und dem neuen...

News

World's 50 Best Restaurants 2021: Dänische Doppelspitze

Zwei Kopenhagener Lokale führen die Weltrangliste der besten Restaurants an: »Noma« vor »Geranium«. Deutschland belegt Rang 31 & 45.

News

Hangar-7 im Oktober: Alexander Herrmann

Kulinarische Notizen über die Ikarus-Köche des Monats: Alexander Herrmann & Tobias Bätz aus Wirsberg in Deutschland.

News

Nico Rosberg unterstützt Paul McCartney's »Meat Free Monday«

Der Formel-1-Weltmeister und Entrepreneur setzt sich für einen bewussteren Fleischkonsum ein und animiert zur Teilnahme an der Kampagne des Musikers.

News

Brotkultur: Reine Ährensache

In den vergangenen Jahren hat sich Brot vom reinen Energielieferanten zur Delikatesse gewandelt. Ein Blick in die oberösterreichischen Backstuben...

News

Das Genuss-Manifest Oberösterreich

Das zehn Punkte umfassende Genuss-Manifest ist die neue Leitlinie für die Weiterentwicklung der oberösterreichischen Kulinarik.

News

Restaurant der Woche: Sigi Schelling

Meisterliche Kochkunst in München: Wir haben das erste eigene Restaurant der österreichischen Ausnahmeköchin für Sie getestet.